Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Öffnungsweite bei Fensterkontakten
14-03-2016, 09:01
Beitrag: #21
RE: Öffnungsweite bei Fensterkontakten
Nicht mal den Bleistiftstrich hat der Errichter wegbekommen Big Grin

Schweers Anlagentechnik GmbH * Mönchengladbach * Einbruchmeldeanlagen * Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) * www.antec-ups.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31-03-2016, 12:18
Beitrag: #22
RE: Öffnungsweite bei Fensterkontakten
Hallo Leute und nachträglich Frohe Ostern,

es hat sich etwas getan. Nachdem der Anwalt meines Vertrauens meine Bedenken, bezüglich der Glasbruchmelder und der zu spät anschlagenden Fensterkontakte bei Öffnung, etwas Nachdruck verliehen hat, wurde der Erbauer aktiv. Er will sich darum kümmern.

Etwas später teilte er mit, dass er noch etwas Zeit benötigt, um die Mängel zu beseitigen.
Begründung: Die neuen Glasbruchmelder haben eine längere Lieferzeit.....

Oha ... Da musste ich erst mal schlucken. Das bedeutet er baut hier überall neue Glasbruchmelder ein. Was soll man davon halten. Vertrauenserweckend ist das nicht. Da bekommt man doch gleich ein gutes Gefühl, oder? Da frage ich mich, welche Anlage und Komponenten er hier verbaut hat, wenn er so bereitwillig alle Kontakte austauschen will, nur weil ich gefragt habe, wie man die Funktion testet. Da komme ich aus dem Kopfschütteln gar nicht mehr raus.

Was er bezüglich der Öffnungskontakte machen will, hat er nicht gesagt. Die wird er wohl versetzen, denke ich. Ich halte euch auf dem Laufenden, wenn der Erbauer hier war. Bin gespannt, was er hier alles werkeln wird.

LG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09-04-2016, 11:56
Beitrag: #23
RE: Öffnungsweite bei Fensterkontakten
Moin.

Neue GBM wird er wohl verbauen müssen, da von den angebauten die Kabel zu kurz sind, um die MK zu versetzen.

Gruß
alt_f4
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03-05-2016, 13:14
Beitrag: #24
RE: Öffnungsweite bei Fensterkontakten
Hallo Öffnungswinkel,

ich wärme das hier mal wieder auf... Big Grin

Lass' mich raten, dein Errichter ist eigentlich 'der Elektriker deines Vertrauens'?! Wo du den Burschen gefunden hast, würde mich auch interessieren. Schön, dass du "Erbauer" sagst und nicht "Facherrichter", denn dazwischen klafft bekanntlich gerne mal eine große Lücke.

Grundsätzlich: wenn er etwas Zeit zum Beschaffen benötigt, ist das prinzipiell schon in Ordnung, länger als zwei Wochen sollte er aber für die Beschaffung nicht brauchen - (vernünftige) passive Glasbruchsensoren gibt es wie Sand am Meer, die müssen nicht erst mit der Postkutsche aus Fernost hierher gebracht werden. Im Zweifelsfall schriftlich nochmals eine angemessene Frist setzen (z.B. o.g. zwei Wochen, dein Anwalt wird hierzu mehr wissen).

Wenn der Erbauer sowieso tätig wird (sein Glück Tongue), soll er bitte auch Einbau-Magnetkontakte setzen, die werden erstens beim Begehen der Türen nicht so schnell abgetreten und sehen zweitens auch deutlich besser (bzw. unauffälliger) aus. Ob er die Leitungen der MK bis zum jeweiligen Verteiler komplett neu verlegen muss (vermutlich die optisch schlechtere Lösung) oder ob er an die bisherigen Aufbau-Magnetkontakt-Leitungen 'anflickt' (wenn's gut gemacht wird technisch kein Problem), musst du wohl dem Erbauer überlassen.

Und ich gebe dir recht: dass er 'freiwillig' auch gleich die Glasbruchsensoren mit ersetzen möchte, obwohl du die Sensoren ja noch gar nicht offiziell bemängelt hattest, macht mich auch stutzig - da ist definitiv etwas im Busch.
Auch hier hilft Google: "Glasbruchsensoren testen" wäre ein schöner Suchbegriff - hier im Forum findest du aber auch diversen Vorlagen, wie man handelsübliche Glasbruchsensoren (auch ohne externe Geräte) testen kann.

Google mal vorab nach einem Abnahmeprotokoll oder lasse dir eines von einem der hier ansässigen Errichter zumailen (bitte per PN), das kannst du dann ja schon mal vorausfüllen, also alle gesicherten Fenster und Türen benennen. Das kannst du dir zwar auch mit Excel o.ä. relativ schnell selber basteln, z.B. je ein Ankreuzfeld vorsehen für "Kontakt löst aus" und "innerhalb eines regulären Abstands" (also alles unter 10 cm Abstand zwischen Flügel und Rahmen), aber ein 'richtiges' Abnahmeprotokoll beinhaltet noch viele andere Sachen, z.B. eine Messung der Stromaufnahme inkl. der daraus berechneten Überbrückungszeit der Notstromakkus usw. - insofern wäre es also viel schöner, ein 'richtiges' Abnahmeprotokoll zumindest schon einmal gesehen zu haben, damit du weißt, dass dich der Erbauer nicht schon wieder 'anschmiert'.

Halt uns bitte über das weitere Vorgehen auf dem Laufenden, danke.

Viele Grüße und viel Erfolg
Olli

Keine Haftung für Sach- oder Personenschäden. Die sach- und fachgerechte Umsetzung liegt beim Ausführenden. Alle gängigen Normen und Vorschriften sind zu beachten, sonst siehe Avatar...
Bitte keine technischen Anfragen per Email oder PN stellen, sondern offen im Forum posten, danke!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste