Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4 x PoE IP-Kamera System von HIKVision - System?
29-04-2018, 11:43
Beitrag: #1
4 x PoE IP-Kamera System von HIKVision - System?
Hallo liebe Forengemeinde!

Mein Vater und ich sind hier ein wenig am verzweifeln..Wir sind beide Laien auf dem Gebiet der Überwachungskameras und wollten uns ein System anschaffen, welches über 4 IP Kameras verfügt, die über PoE an einem Switch betrieben werden sollen. Gespeichert wird das alles auf einer 4TB großen Festplatte in einem NVR. Ich weiß, dass das nicht rechtens ist...aber sowas interessiert meinen Vater nicht Wink.

Besorgt haben wir schon alle Teile. Ich habe die Kameras zuvor alle "vor Ort" an meinem PC mit der ivMs 4200 Software gestestet (Also Kamera an Switch, Switch an PC) und sie funktionierten.

Nun wollten wir unseren Garten selbst verkabeln, was von der am weitest entfernten Kamera gute 50 Meter Kabelweg sein können. Daher haben wir uns ein CAT 7 Kabel als Rolle bestellt und wollten die RJ45 Stecker selbst anbringen.
Wir haben es bisher bei einer Kamera versucht. Kamera angebracht, Kabel verlegt, Stecker angebracht. Jedoch wird die Kamera nur in ivms angezeigt, ich kann sie nicht hinzufügen (adden). Dann bekomme ich eine Fehlermeldung ala: Network time out/failed to connect. Die IP-Adresse der Kamera in den Browser eingeben funktioniert auch nicht, um sie anzusteuern..Kurios: Angeschlossen habe ich sie wie zuvor auch, mit dem Unterschied, dass sie jetzt vor dem Haus hängt und wir das Kabel selbst gelegt und gemacht haben. Genutz haben wir folgenden Stecker: https://www.ebay.de/itm/2-x-Netzwerkstec...SwAO9ZTBQJ und ich habe im Anhang zwei Bilder hochgeladen, wie die angebrachten Stecker aussehen. Meinung?

Als Kameras nutzen wir 3x die HIKVISION DS-2CD2142FWD-IS (4MP) Domkamera und das Modell der anderen Kamera (ist wie die Domkameras, nur mit Zoom und Fokus..) ist mir im Moment leider nicht bekannt.

So...das ist unser Hauptproblem und wir haben als nächsten Schritt vor, das ganze Kabel mit einem RJ45-Stecker Prüfgerät durchzumessen..Amazon 10€...

Meine Frage wäre hauptsächlich: Lohnt sich dieses System für Laien, ist es zu oversized oder machbar? Welche Alternativen gäbe es denn, um unseren Garten mit 4 Kameras auszustatten, die hauptsächlich über Nacht oder wenn wir im Urlaub sind auch tagsüber, laufen und nur die Bewegungen speichern? Ton, Alarm etc. benötigen wir nicht. Geht's für das erste Kamerasystem auch einfacher als mit unserem Vorhaben?

Gruß und ich hoffe, dass mir geholfen werden kann. Anbei habe ich eine Skizze hochgeladen, die hoffentlich unser Vorhaben verdeutlicht. Cam 1 ist die angeschlossene, von der die Rede ist..Smile


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
           
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-04-2018, 12:23
Beitrag: #2
RE: 4 x PoE IP-Kamera System von HIKVision - System?
Schon das graue PoE Cat 5 geht problemlos bis 100 Meter. Von den bereitgestellten 15 Watt müssen 12 Watt beim jeweiligen Verbraucher ankommen.

Gehen wir doch mal logisch vor:

- Du hast alle vier Kameras am Switch zu Hause angeschlossen und am Computer getestet - funktioniert. Bedeutet: Die Netzwerkeinstellungen sind schonmal in Ordnung.

- dann hast Du Cat-Kabel in den Garten verlegt, Kameras an den Switch angeschlossen - kein Zugriff möglich. Also kann es hier nur zwei Möglichkeiten geben:

- Cat-Kabel: Adern verdreht / gebrochen / kein Kontakt mit/im Stecker / falsch oder gar nicht abisoliert usw.

und/oder:

- Dein POE-Switch liefert nicht die Leistung für das Anklemmen von vier PoE-Kameras, wenn sie alle eine große Leitungslänge bis zum Switch aufweisen (sollen).

Geht denn der Betrieb, wenn Du eine bereits im Garten verlegte Kamera mit dem langen PoE-Kabel direkt in den Router stöpselst? Taucht sie dann im Netzwerk auf? Wenn ja, kann es so nur an Deinem PoE-Switch liegen. Wenn nicht, an einem falsch vecrimpten Kabel.

Selbstverständlich ist Dein Vorhaben so machbar und sollte problemlos funktionieren. Für diese Gartenüberwachung ist sowieso nur PoE praktikabel. (und nicht etwa per Wlan etc.).

Schön ist Deine Stecker-Anbringung übrigens nicht. Du hast ja gar keine Zugentlastung, die Steckerhülse lappt gar nicht über die Kabel-Isolierung. Mir scheint der Durchmesser der Kabeleinführung des Steckers für das dickere Cat7-Kabel zu gering sein. Professionellerweise wird so etwas mit einer Crimper-Zange fest vercrimpt.

Hier gibt es weitere Infos: http://www.gepanet.com/kategorie_5_verkabelung.htm

Und: Das teure Cat7-Kabel hättest Du Dir sparen können, sondern auch günstigeres Cat5 nehmen können. Das ist hier tatsächlich oversized.
Viel Erfolg.

(was meinst Du damit, dass das nicht rechtens sei?)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-04-2018, 13:52
Beitrag: #3
RE: 4 x PoE IP-Kamera System von HIKVision - System?
Vielleicht hilft die Vorgehensweise, wie ich Sie bei meiner Inhausverkabelung verwendet habe, da ich nicht über das Material, die Kenntnisse und die Fertigkeit zur Herstellung der entsprechenden Steckeranschlüsse verfüge (und ohne zu nahe treten zu wollen, die erstellten Anschlüsse auf den Bildern sind optisch ja nicht gerade der Hit, mögen dennoch funktionieren Cool ) :

Ich bin einfach hingegangen und habe die jeweiligen Kabelenden in entsprechenden RJ-Aufputzdose enden lassen. Mit dem vorhandenen LSA-Werkzeug war der Anschluss (Auflegen der Adern) schnell, einfach und korrekt erledigt. Nur noch ein kurzes Patch-Kabel zwischen RJ-Aufputzdose und dem Switch, der Cam oder sonstwas und schon ist ein korrekter Anschluss gelungen. Zumindest würden so die Fehler beim Steckerpressen vermieden. Voraussetzung ist natürlich das korrekte Auflegen in der Dose, aber das ist selbst mir - mit Hilfe aus dem Netz - geglückt. Smile

LG Martina
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-04-2018, 14:11
Beitrag: #4
RE: 4 x PoE IP-Kamera System von HIKVision - System?
Sowie die Auflegung der RJ45-Stecker aussehen, wundert es mich nicht, dass keine Verbindung statt findet. Big Grin
Sehr gute Netzwerkstecker sind feldkonfektionierbare Stecker, insofern diese in die Anschlussdose passen, falls vorhanden. Die Stecker sind zwar teurer, aber wesentlich leichter aufzulegen (geringeres Fehlerpotenzial) und stabiler. Man braucht auch keine Crimpzange mehr. Der Schirm gehört im übrigen auch aufgelegt und nicht abgeschnitten. Mit dem CAT 7 Kabel hast du nichts falsch gemacht.
Die ausgewählten Dome-Kameras sind für eine zufriedenstellende Nachtsicht im Außenbereich eher ungeeignet. Gleichzeitig gibt es von dieser Serie bereits ein Nachfolger mit EXIR Hochleistungs-LED´s. Ob man 4 MP braucht, sei mal dahin gestellt. Für einen Fernzugriff über den Main-Stream muss natürlich auch ein entsprechender Upload vorhanden sein, abgesehen davon, dass das Netzwerk dafür ausgelegt sein muss. Bei lokalem Zugriff über Wlan im Main-Stream wird man je nach Einstellung auch kein flüssiges Bild mehr erhalten. Zum Vergleich, Full-HD hat 2 MP.
HikVision Videorekorder gibt es ebenfalls mit PoE Funktion, so dass kein PoE-Switch mehr erforderlich ist. Vorteil ist dabei auch, dass ein eigenes Netzwerk zwischen NVR und den Kameras aufgebaut wird (Plug&Play). Lediglich der Videorekorder muss dann noch ins Netzwerk eingebunden werden.
Steht der NVR bzw. die Kameras denn noch auf DHCP?

Facherrichter für Sicherheitstechnik in RLP.
Arrow Einbruchmeldeanlagen - Videoüberwachung - Perimeterschutz - Sicherheitsnebel - Türsprechsysteme
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-04-2018, 15:04
Beitrag: #5
RE: 4 x PoE IP-Kamera System von HIKVision - System?
Vielen Dank für die Antworten!

Ja, das mit den Steckern haben wir uns auch gedacht.. wir werden vermutlich auf die feldkonfektionierbaren Stecker umsteigen, danke. Smile Die Technik hat mein Vater ausgesucht (Kameras/NVR/Switch), da habe ich ihm vertraut..Naja, muss halt jetzt mit den Kameras laufen ^^. Die Kameras stehen auf DHCP, ja. Den NVR habe ich noch nicht in Benutzung, da ich erstmal so ein "Bild" haben wollte. Das Einbinden des NVR kommt dann zum Schluss.

"Geht denn der Betrieb, wenn Du eine bereits im Garten verlegte Kamera mit dem langen PoE-Kabel direkt in den Router stöpselst? Taucht sie dann im Netzwerk auf? Wenn ja, kann es so nur an Deinem PoE-Switch liegen. Wenn nicht, an einem falsch vecrimpten Kabel. "

Meinst du, dass ich die Kamera mal direkt ohne Switch und ohne PC an den Router einstecken soll? Also quasi "naggisch"?

Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-04-2018, 15:34
Beitrag: #6
RE: 4 x PoE IP-Kamera System von HIKVision - System?
Richtig, ganz genau. So kannst Du nach dem Ausschlussverfahren testweise sehen, ob die Störung am Switch liegt, oder am Kabel. Ich nehme ja an, dass die Kamera noch die Möglichkeit einer externen Stromversorgung bietet (Netzteil) - dann kannst du das Kabel mal direkt in des Routers Lan-Port stecken.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-04-2018, 17:09
Beitrag: #7
RE: 4 x PoE IP-Kamera System von HIKVision - System?
Was soll das mit dem Ausschlussverfahren denn bringen?
Er hat am Tisch getestet, da ging alles. Wenn er nun mit dieser Ausführungsqualität seine Kabel zusammengeschustert hat, wird ihm unterwegs je Kabel mindestens eine Unzulänglichkeit passiert sein. Also als erses Kabeltester, mach ich übrigens auch so, bevor ich die Kameras zusammenbaue. Mittlerweile nie mehr ohne Montagebox, gerade bei cat7 reicht der Radius definitiv nicht, es im Domegehäuse unterzubringen. Hier nutzen wir schon abgewinkelte 15 cm Patchkabel, seitdem no Probs. Alles andere ist Glücksgefiesel, da beim drücken der Kabel immer was passieren kann.
Mit dem sdap tool vergibt man den Kams und dem System feste Adressen, ansonsten kannste regelmässig die Neuinstallationsroutine durchlaufen lassen.
Grundsätzlich ist das System selbstinstallierend, wenn man das Rad nicht neuerfinden will. Zum System selbst: scheint via Preisvorteil mit möglichst viel mp über einen Onlineshop geordert worden zu sein. Altmaterial inklusive, viel Spass mit den Firmwareupdates, die du eventuell sein lassen solltest. Je nachdem wo das Material her ist, könntest du dir Elektroschrott produzieren. Es wurde schon viel drüber geschrieben, kannst ja mal die Suchfunktion nutzen Lightbulb

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01-05-2018, 11:22
Beitrag: #8
RE: 4 x PoE IP-Kamera System von HIKVision - System?
Wir werden es am Donnerstag mit dem Kabeltester prüfen. Falls das mit den von uns verwendeten Steckern keinen Wert hat, werden wir auf die feldk. Stecker umswitchen.
Aber was richtig komisch ist: Haben noch eine fünfte Kamera testweise da. Die habe ich vorhin an den Switch angeschlossen, um nochmal die installationsroutine durchzulaufen (vlt. habe ich ja einen Fehler gemacht bei den anderen Kameras) und dann wurde mir die Kamera kurz angezeigt und 5 Sekunden später verschwand sie wieder in SADP.. keine Ahnung, was mit dem Teil los ist. Entweder der Switch gibt nicht genug Saft, oder die Cam hat einen Schlag weg. Naja.. ich melde mich, sollten wir etwas neues haben. Bis dahin schon mal vielen Dank!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-05-2018, 17:43
Beitrag: #9
RE: 4 x PoE IP-Kamera System von HIKVision - System?
Hallo zusammen!

Mittlerweile haben wir Fortschritte gemacht und zwei Kameras laufen. Wir haben nun jedoch mit den anderen beiden übrigen Kameras Probleme. Eine Kamera wird in SADP und in ivms angezeigt und als "active" dargestellt, obwohl ich sie zuvor noch nicht aktiviert habe. Versuche ich einige Parameter daran zu ändern (bspw. das Passwort, um mich via der IP-Adresse einzuloggen (was auch komischerweise nur funktioniert, wenn ich in die Fritzbox gehe und die Kamera dort bei den angeschlossenen Geräten auswähle und somit auf die Weboberfläche komme. Gebe ich die IP-Adresse direkt in das Broserfenster ein, tut sich nichts)), so zeigt mir SADP "Device Rejected" an?!
Die andere Problemkamera lässt sich problemlos über die Weboberfläche ansteuern, jedoch wird sie einfach nicht in ivms und SADP angezeigt. Jemand Rat?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-05-2018, 08:13
Beitrag: #10
RE: 4 x PoE IP-Kamera System von HIKVision - System?
Habt ihr denn mittlerweile mal die Verkabelung mit einem Netzwerk-Kabeltester überprüft?

Wenn eine Kamera bereits als "Active" angezeigt wird, ist diese defintiv schon im Einsatz gewesen. Ab Werk stehen alle HikVision Kameras auf inactive, sprich man wird dazu aufgefordert, ein Passwort fest zulegen.

Passen denn die Netzwerkeinstellungen zu deiner Fritzbox?

IP Adressbereich: 192.168.178.XX
Default-Gateway: 192.168.178.1
Subnet-Mask: 255.255.255.0

Das Passwort kann über das HikVision Batch Tool zurück gesetzt werden. Ich würde jedoch direkt die Kamera auf Werkseinstellungen reseten, da es sogar sein kann, dass diese noch bei Hik-Connect registriert ist. Unter der Glaskuppel befindet sich der Reset Button. Für einen Reset Kamera stromlos schalten, den Reset Button drücken und gedrückt halten, Stromzufuhr wieder herstellen und warten, bis die Kamera neu startet.

Facherrichter für Sicherheitstechnik in RLP.
Arrow Einbruchmeldeanlagen - Videoüberwachung - Perimeterschutz - Sicherheitsnebel - Türsprechsysteme
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-05-2018, 13:56
Beitrag: #11
RE: 4 x PoE IP-Kamera System von HIKVision - System?
Hallo, die Verkabelung wurde geprüft und ist funktionstüchtig.
Die Netzwerkeinstellungen passen bei allen Kameras zu denen der Fritzbox. Außer der Kamera, die "Device rejected" anzeigt und schon aktiviert war. Die Kamera, die in SADP nicht angezeigt wurde, wurde nach ca 15 Minuten ohne unser dazutun angezeigt und funktioniert mittlerweile auch. Also 3/4 check. Wir werden die verbleibende Kamera mal auf ihre Werkseinstellungen zurücksetzen. Danke für deine Anleitung! Ich berichte...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-05-2018, 07:41
Beitrag: #12
RE: 4 x PoE IP-Kamera System von HIKVision - System?
Moinsen. Die Kameras laufen jetzt alle und wir bekommen ein Bild. Jedoch sind zwei der Kameras in der Nachtsicht etwas milchig..was könnte das sein? Einen Screenshot reiche ich nach..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-05-2018, 09:14
Beitrag: #13
RE: 4 x PoE IP-Kamera System von HIKVision - System?
Ein Profi stellt Kameras im Nachtmodus ein und zwar mit aktiviertem LED. Alles andere werden nur Kompromisse.
erichten wir ein professionelles Videosystem, wo es auf gute Nachtbilder ankommt, so richten wir das ganze System möglichst bei Dunkelheit ein. Ist es während der Sommermonate mit unverhältnismässig hohem Aufwand verbunden, wird im Herbst nachgeregelt, sollte es nicht passen.
Die Tagbilder tangiert das gnaze nicht, die sind eigentlich immer gut, da der Sperrfilter hier nicht zum tragen kommt.
Kommen die Kams herstellerseitig mit Festobjektiv, muss es eigentlich passen. Werden diese Kams dann milchig, reicht meist das Licht nicht aus.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-05-2018, 14:21
Beitrag: #14
RE: 4 x PoE IP-Kamera System von HIKVision - System?
Wie bereits in einem Beitrag vorher geschrieben, eignen sich die ausgewählten Dome-Kameras nur bedingt für eine zufriedenstellende Nachtsicht.
Aufgrund der Bauform entstehen Reflexionen durch die Glaskuppel, da die IR Led´s nicht außen sitzen, was zu einer Überbelichtung führen kann. Gleichzeitig benötigen die IR LED´s auch immer eine helle Fläche zum Reflektieren. Des Weiteren handelt es sich um ein Weitwinkelobjektiv... Der Effekt tritt vorallem verstärkt bei Regen auf, wenn Wassertropfen an der Glaskuppel abperlen oder auch wenn die Glaskuppel verschmutzt ist. Zusätzlich sollten keine Hindernisse im direkten Nahbereich der Kamera sein. Der Neigungswinkel zum Boden hin hat bei solch im Verhältnis schwachen IR LED´s ebenfalls Einfluss auf die Nachtsicht.
Die Herstellerangaben sind hier bis zu 30 Meter, welche du dann für reale Verhältnisse nochmal halbieren kannst.
Selbst mit korregierten Einstellungen wirst du hier kein zufriedenes Ergebnis erzielen.
Neben der Anpassung der Belichtungseinstellungen kannst du zusätzlich noch WDR aktivieren, was ein besseres Ergebnis erzielen sollte. (Standardmäßig deaktiviert.)
Abhilfe schafft ansonsten ein zusätzlicher Weißlicht- oder IR-Strahler.

Facherrichter für Sicherheitstechnik in RLP.
Arrow Einbruchmeldeanlagen - Videoüberwachung - Perimeterschutz - Sicherheitsnebel - Türsprechsysteme
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-05-2018, 22:26
Beitrag: #15
RE: 4 x PoE IP-Kamera System von HIKVision - System?
Danke für eure Beiträge, wo finde ich denn die WDR Einstellung?

Hier ist auch das Bild, zum Vergleich: Oben links, unten links und unten rechts sind jeweils dieselben KAmeramodelle. Nur oben rechts ist ein anderes. Wieso könnten diese beiden so schlecht sein (vor allen Dingen unten rechts, da selbes Modell)? Die Einstellungen helfen mir leider auch nicht weiter..

   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-05-2018, 09:00
Beitrag: #16
RE: 4 x PoE IP-Kamera System von HIKVision - System?
Was ist das denn oben rechts für ein Kameramodell? Hier sind definitiv die IR-LED´s zu schwach.
Die Infrarotauslechtung ist immer in Abhängigkeit des Reflexionsgrades der Umgebung, weshalb man hier nie ein gleichbleibendes Bild erhällt. Die Standardkonfiguration muss entsprechend angepasst werden.
Oben links den Schimmer der Leuchten bekommt man durch eine definierte Gegenlichtkompensation weg, auch BLC genannt.
Unten links sieht man die Problemtik, die ich beschrieben habe.
Unten rechts das Bild kann durch die Veränderung der Belichtungseinstellungen, Weißabgleich, ggf. noch mit intelligenten Zusatzlicht aufgehellt werden.
Die WDR Funktion muss für jede Kamera einzeln im Web-Interface eingestellt werden. Wenn die Kamera an einem Switch/Router angeschlossen ist, erreichst du diese über die IP-Adresse der Kamera. Wenn die Kamera direkt am NVR angeschlossen ist, kannst du im NVR unter Netzwerk, erweiterte Einstellungen den virtuellen Host aktivieren (Haken setzen.) Im Anschluss findest du in der Kameraliste einen Link zur Kamera. Die WDR Funktion selbst findest du dann unter Bild, Gegenlichteinstellungen.
Generell gibt es keine Standardkonfiguration für eine optimale Nachtsicht. Die Werte müssen immer individuell an die Umgebung und Eigenschaften angepasst werden. Da heißt es nur ausprobieren.
Ganz nebenbei stimmt die Uhrzeit sowie die Kamerabezeichnung nicht überein. Wink Kann unter OSD Einstellungen geändert werden.

Facherrichter für Sicherheitstechnik in RLP.
Arrow Einbruchmeldeanlagen - Videoüberwachung - Perimeterschutz - Sicherheitsnebel - Türsprechsysteme
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26-05-2018, 09:38
Beitrag: #17
RE: 4 x PoE IP-Kamera System von HIKVision - System?
Vielen Dank, wir haben jetzt das Bild überall verbessern können, sodass es ausreichende Qualität für uns hat. Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, neben dem AVR und einem daran angeschlossen Bildschirm, die Live-Stream anzuzeigen? Konkret: der AVF und Bildschirm steht im Wohnzimmer, wir möchten im Esszimmer gerne noch ein Bildschirm aufstellen, der uns die Livestreams anzeigt. Vom Switch ist das ca 15m entfernt. Welche Möglichkeiten gibt es da?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27-05-2018, 09:24
Beitrag: #18
RE: 4 x PoE IP-Kamera System von HIKVision - System?
Neben der HDMI/VGA Ausgabe vom NVR kannst du natürlich mit jedem netzwerkfähigen Gerät drauf zugreifen.
Wenn es ein größerer Monitor sein soll, wäre die Kombination mit einem Mini-PC, welcher direkt in den HDMI Anschluss gesteckt wird, denkbar. Der Zugriff dann über den Browser oder z. B. über die ivms Software. Oder ein Tablet mit Wandhalterung und der entsprechenden App.
Wenn über Wlan, würde ich hierzu ein gesondertes Wlan Netzwerk verwenden. Die aktuellen FritzBox Modelle unterstützen ja alle Dualband.
In Kombination mit Monitor und LAN Anschluss wäre ein Mini-Desktop-PC, wie z. B. die von Intel, denkbar. Falls gar kein LAN Kabel vom Switch zum Esszimmer verlegt werden soll, könnte die Strecke auch über Powerline Adapter überbrückt werden.

Facherrichter für Sicherheitstechnik in RLP.
Arrow Einbruchmeldeanlagen - Videoüberwachung - Perimeterschutz - Sicherheitsnebel - Türsprechsysteme
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Dahua CVI-Kamera an Hikvision-TVI-Rekorder Alter Sack 0 44 12-07-2018 22:36
Letzter Beitrag: Alter Sack
  Hikvision DVR und NICHT Hikvision Cam drmabuse 7 213 21-06-2018 21:06
Letzter Beitrag: drmabuse
  Hikvision ersatzobjektive für HIKVision DS-2CD2085FWD-I? flinty 4 156 05-06-2018 14:43
Letzter Beitrag: funkistnichtalles
  PoE Spliiter an bestehendes System anschließen svenmaia1 0 105 29-05-2018 18:35
Letzter Beitrag: svenmaia1
question Hilfe zu Kamera-System mit 6 Kameras tucdidge 1 157 21-05-2018 08:50
Letzter Beitrag: funkistnichtalles
  Mobotix Kamera und TrendNet/Hikvision zusammen benutzen ducati-flo 0 292 03-03-2018 08:48
Letzter Beitrag: ducati-flo
  Fragen zum Heitel System Privateruser 3 215 01-02-2018 20:51
Letzter Beitrag: funkistnichtalles
  Überwachungskamera System für kleines Ladengeschäft flystar 3 373 22-11-2017 01:49
Letzter Beitrag: tux.berlin
  HikVision auf NAS Chris G 1 1.176 02-11-2017 14:38
Letzter Beitrag: leixe
  Fernzugriff auf Hikvision Kamera bei IPV6 Anschluss obma 9 2.348 31-01-2017 08:11
Letzter Beitrag: Dabert

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste