Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Alarmanlage von 1990 von Burchard, Dortmund
26-07-2018, 11:01
Beitrag: #21
RE: Alarmanlage von 1990 von Burchard, Dortmund
na effeff und DIY. Da treffen 2 Welten aufeinanderBig Grin

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26-07-2018, 11:35
Beitrag: #22
RE: Alarmanlage von 1990 von Burchard, Dortmund
Danke für eure schnellen Posts

als Amateur fühle ich mich nun doch etwas überfordert.

Habe jetzt sieben Hersteller notiert.
Könnt ihr mir einen zuverlässigen empfehlen, bei dem ich nicht mehr als EURO 200 ausgeben muss?
Zur Erinnerung: Ich will keinen Juwelierladen absichern, sondern meine Gartenhütte.
Eine Meldelinie und ein externes Schaltschloss analog.
Und von der Einsatzumgebung geht das von -10Grad im Winter bis über +40 Grad im Sommer.
Auch auf unterschiedliche Luftfeuchtigkeit will ich der Vollständigkeit halber hinweisen.
Aber das können vermutlich alle genannten Anlagen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26-07-2018, 12:09
Beitrag: #23
RE: Alarmanlage von 1990 von Burchard, Dortmund
(26-07-2018 11:01)funkistnichtalles schrieb:  na effeff und DIY. Da treffen 2 Welten aufeinanderBig Grin

Is zwar Sch****, geht aber besser als Telenot, weil man wie bei der Sintony alles übers BT machen kann.

Zum Preisgejammer: Aktuell steht bei ebay eine Sintony 110D mit Bedienteil für 120€ Sofort-Kaufen drin. Manchmal bekommt man eine 210D oder eine 300D für weniger Geld, aber aktuell sind die sehr rar. Die 110D sollte vollkommen ausreichen.

Für 200€ wirst du nichts neues bekommen, was die entsprechende Haltbarkeit und die Wunschfunktionen hat. Deine jetzige Anlage wird damals vermutlich neu auch mehr gekostet haben.

Die Mechanik hilft vor, die Einbruchmeldeanlage während und die Videotechnik nach einem Einbruch. Wer was anderes glaubt, soll eines besseren belehrt werden.

Fragen im Forum werden kostenlos beantwortet, Fragen per PN sind kostenpflichtig.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26-07-2018, 12:34
Beitrag: #24
RE: Alarmanlage von 1990 von Burchard, Dortmund
@5624

ich möchte die Angabe der 200€ nicht als Jammern gewertet wissen.
Natürlich habe ich 1992 für die Zentrale von Inovatronic 1.100,00 DM bezahlt.
Aber heute habe ich ne Scheidung mit Versorgungsausgleich hinter mir und habe nur noch 2/3 meiner Rente zur Verfügung.
Ich muss also sparen.

Also - ist es ein großes Risiko ne gebrauchte Anlage zu kaufen?
Würdest du auf jeden Fall zum Neukauf raten?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26-07-2018, 12:54
Beitrag: #25
RE: Alarmanlage von 1990 von Burchard, Dortmund
Eine sintony gleich welcher Art kann man ungesehen kaufen, wenn man weiss, wo der Haken hängt. Für die Anlage gibts keine IP Wählgeräte, hier muss man via Konverter (TAS oder Telesignal) arbeiten.
Für Standaloneanwendungen mit Sirene oder nur zur Visualiserung des Alarmes kann man die Anlage ohne weiteres noch viele Jahre nutzen.
Ich hatte bis jetzt erst eine defekte Platine in 20 Jahren und das war uralte 420 aus der ersten Generation.
Du musst dir im klaren sein, dass es dafür halt wenig Ersatzteile gibt. Mein Lager ist noch voll, wir rüsten nur um wegen dem Mist mit den nichtverfügbaren ip Wählgeräten. Ansonsten bliebe die Anlage drin bis zum St. Nimmerleinstag.
Für die 200 Euros sollte eine Sintony erreichbar sein Big Grin
Für das andere Material kann ich nicht sprechen.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26-07-2018, 13:03
Beitrag: #26
RE: Alarmanlage von 1990 von Burchard, Dortmund
@fina: Es gibt schon IP-fähige ÜE, halt nur nicht wirklich für Deutschland. Aber selbst bei unseren alten Anlagen hing immer ein Telenot oder ein TAS als gesondertes Gerät dahinter. Aber eine ÜE ist hier ja nicht gefordert.

Meine privaten Anlagen sind alle gebraucht gekauft und laufen problemlos. Also Neukauf muss nicht sein, halte ich selbst bei vielen anderen Sachen so. Ich kaufe lieber ein höherwertiges gebrauchtes Gerät als ein günstigeres Neugerät, wenn der Preis identisch ist. Mein privater Arbeitsplatz zuhause besteht komplett aus Gebrauchttechnik.

Die Mechanik hilft vor, die Einbruchmeldeanlage während und die Videotechnik nach einem Einbruch. Wer was anderes glaubt, soll eines besseren belehrt werden.

Fragen im Forum werden kostenlos beantwortet, Fragen per PN sind kostenpflichtig.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26-07-2018, 19:22
Beitrag: #27
RE: Alarmanlage von 1990 von Burchard, Dortmund
Nun denn - die 110 d bei ebay ist ohne Anleitung und sieht etwas mitgenommen aus.

Es gibt ein Angebot zu einer unbenutzten si 120 ch incl Anleitung, vermutlich Ausführung für die Schweiz.
Ist das ein Problem mit der Länderzuordnung?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26-07-2018, 20:40
Beitrag: #28
RE: Alarmanlage von 1990 von Burchard, Dortmund
länderzuordnung war immer wachdienstspezifisch.
Du hast Post.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste