Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anlage für Fertighaus
02-12-2016, 13:05
Beitrag: #21
RE: Anlage für Fertighaus
Schau mal beim vds. Da gibt es Errichterlisten. Oder beim Adressnachweis der Polizei Bayern.

Nochetwas: Die innenliegenden Melder werden innen im Rahmen aufgeschraubt. Da siehst Du von Aussen nix auch wenn diese mal entfernt werden. Wenn man will kann man die Löcher dann noch mit Kunststoff verschliessen.

Wie gesagt: im Privathaushalt immer Öffnungsmelder an ALLE Fenster.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02-12-2016, 13:06
Beitrag: #22
RE: Anlage für Fertighaus
und die Fensterrahmen werden dadurch nicht undicht
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02-12-2016, 14:20
Beitrag: #23
RE: Anlage für Fertighaus
Rewo ist ein Distributor von vielen, natürlich kannst Du dort mal nach Errichtern für die JA-100 fragen, die werden Dich vermitteln, wenn die einen in Deinem Gebiet haben. Oder Du fragst mal bei SECTEO nach oder bei einem der anderen Distributoren.

http://www.jablotron.com/de/partner-1/?region=1301

Schweers Anlagentechnik GmbH * Mönchengladbach * Einbruchmeldeanlagen * Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) * www.antec-ups.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02-12-2016, 17:56
Beitrag: #24
RE: Anlage für Fertighaus
(02-12-2016 10:18)keinbruch schrieb:  Nut Daitem arbeitet auf zwei Bändern und wechselt hin und her. Gegen Altagsstörungen durch fehlerhafte Funk/Elektrogeräte hilft das. Wenn breitbandig gestört würde sind beide Frequenzen zu.

Kleine Korrektur: da wechselt nix - die Anlage nutzt ständig beide Frequenzen. Bei einem breitbandingen Jammingversuch geht die Aussensirene los und (sofern integriert) das Wählgerät überträgt.

Die Hauptunterschiede zwischen beiden Systemen findest Du weiter oben - für mich sind neben der Zweifrequenztechnik auch die Batterielebensdauer und die komplette Netzfreiheit die schlagenden Argumente. Ohne Stromanschluss kann auch ein Blitzeinschlag, ein Spannungsausfall oder ein Überspannungsschaden dem Alarmsystem nichts anhaben.

Das Bedienkonzept der Jablotron ist schon nicht schlecht - allerdings würde ich einer Sprachausgabe (die es ja inzwischen nicht nur bei Daitem gibt) immer den Vorzug geben.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03-12-2016, 17:22
Beitrag: #25
RE: Anlage für Fertighaus
Daitem oder Jablo 100
Ich werde beide einbestellen

Nur nochmal wegen Kabel
Kabel in Wand verlegen wird schwer
Daher wenn man kein Kabel in Wand geht,kann man dann trotzdem beide nehmen

Und sind 4000euro die daitem mehr wert?

Kabel für aussen,hier könnte man das jetzt leergehende Kabel verwenden

Und hat nur die daitem die zylindervariante?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04-12-2016, 14:39
Beitrag: #26
RE: Anlage für Fertighaus
(03-12-2016 17:22)pummelchen schrieb:  Und sind 4000euro die daitem mehr wert?

Schwer zu sagen ... die Preisdifferenz entsteht ja nicht nur durch durch die höherwertigere Technik - sondern auch durch den Vertrieb und die spätere Betreuung / Service.

Jablotron verkauft in Deutschland an eine handvoll Großhändler, die dann die Errichter bedienen ... als Errichter habe ich daher keinen direkten Kontakt zum Hersteller und bin bei vielen Sachen auf die Kulanz des Großhändlers angewiesen.

Bei Daitem beliefert man die Errichter direkt, hat eine eigene Technikhotline falls der Errichter mal ein Problem hat und sie leisten sich eine persönliche "vor Ort Betreuung" durch zahlreiche Aussendienstler. Probleme werden dadurch viel schneller erkannt und auch gelöst ...

Bei Daitem gibt es durch die lange Marktpräsenz auch echte Erfahrungen mit dem Service und Support abgekündigter Systeme - bei Jablotron weiss man noch nicht was passiert, wenn die mal ein System vom Markt nehmen.

Das alles kommt auf die "bessere" Technik oben drauf und muss dann natürlich auch bezahlt werden ... ob es Dir das wert ist, musst Du dann ganz allein entscheiden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-12-2016, 09:00
Beitrag: #27
RE: Anlage für Fertighaus
so wieder einen Schritt weiter, aber ich brauche eure Hilfe:

Daitem: uns wurde D22 und D24 vorgestellt, merkwürdig hier im Unterforum kaum Beiträge zu D24

Ich versuche es zusammenzufassen- alles reine Funklösungen

D22:
Vorteile: kleinere Kontaktsender, die auch oben zwischen Wand und Rahmen reinpassen

man braucht eine Zentrale und ein Aktivierungskästchen mit Transponderbetätigung

Nachteil: 2 Bandfrequenzen, aber nur 2 Kanäle, d.h. durch Jamming leichter ausschaltbar und Jammingalarm wird nur ausgelöst, wenn System gerade Kanäle abfrägt, was nur 1x am Tag wäre
aber deswegen hält Batterie 5 Jahre

D24:
Vorteil: 2 Frequenzen und 24 Kanäle,dies ständig abgefragt werden, daher auch Jammingalarm sofort möglich, Batterie hält 3 Jahre

man braucht auch Zentrale, aber statt Kästchen, Aktivierung druch Türschloß möglich


Bei beiden braucht man Außensirene mit Funk.
Frage: gibt diese Alarm bei Jamming? vermute aber auch nur 1x am Tag bei D22, oder?

wir haben festgelegt , wir brauchen:

3x Glasbruch Funk EG
2x tierimmuner BM Keller und OG (falls Westie einmal rumstreunt), aber nachts im OG nicht aktivierbar, wenn anwesend sind
8x Aufhebeln
1x Handsender
plus Verbindung zum Handy


-----------
Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit für Jamming, lt. Errichter hat er dies in 20 Jahren noch nicht erlebt

angeblich hätte Jablotron sogar nur eine Bandfrequenz, bei Jamming noch anfälliger


Bleibt aber immer noch die Restfrage, warum nimmt man eher eine VDS Anlage, als Loxone. Bei der Kollegin funktioniert diese ohne Fehlalarm und kostet ca. 3500
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-12-2016, 10:18
Beitrag: #28
RE: Anlage für Fertighaus
(08-12-2016 09:00)pummelchen schrieb:  Nachteil: 2 Bandfrequenzen, aber nur 2 Kanäle, d.h. durch Jamming leichter ausschaltbar und Jammingalarm wird nur ausgelöst, wenn System gerade Kanäle abfrägt, was nur 1x am Tag wäre
aber deswegen hält Batterie 5 Jahre

Hallo Pummelchen - das ist schlichtweg falsch, selten so einen Blödsinn gelesen.
Am besten meldest Du Deinen Errichter mal zur Schulung bei Daitem an Undecided

Die Erkennung auf Funk-Sabotage läuft permanent. Diese Erkennung machen die Alarmzentrale, die Sirene und das Telefonwählgerät mit dem Empfänger - da wird nix abgefragt. Der entsprechende Alarm wird ausgelöst sobald das Störsignal länger als 30 sec. ansteht.

Dein Errichter hat eventuell die Statusmeldungen / Anwesenheitskontrolle der Komponenten gemeint (die sind nämlich durch die "Belastung" des jeweiligen Senders massgeblich für den Batterieverbrauch zuständig). Bei der D22 erfolgen diese alle 60 Minuten und bei der D24 alle 90 Sekunden. Im Umkehrschluss bedeutet das: fällt eine Komponenten plötzlich aus oder wird (wie auch immer) aus der Sendereichweite entfernt, merkt die D24 das spätestens nach 1,5 Minuten ... die D22 spätestens nach 60 Minuten. Die Betonung liegt auf "spätestens" - denn wenn die letzte Meldung der entsprechenden Komponenten schon 55 Minuten her ist, dann merkt die Anlage es eben schon nach 5 Minuten.

Dein Errichter soll mal bei Daitem anrufen, sich das erklären lassen und ist dann sicher gern bereit, seine Falschaussage zu korrigieren und Dir das ausführlich zu erklären Big Grin ... oder Du suchst Dir einfach einen, der sich mit den Systemen auskennt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-12-2016, 10:59
Beitrag: #29
RE: Anlage für Fertighaus
danke
würdest du dann eher 22 oder 24 nehmen?

er rät auch eher vom BM ab, weil ein Hund da ist, auch wenn der BM tierimmun ist

und jetzt verstehe ich es immer noch nicht:
lt. Daitem Hotline, die der Errichter angefragt hat

D-22 – Abfrage erfolgt alle 30 Min. – Es erfolgt nach 2 Std eine Störungsmeldung aber kein Alarm.
Störung erfolgt auch bei Batterie schwach, diese Sammelströrung könnte man aber auch an sie per SMS übertragen

D-24 – Abfrage erfolgt alle 90 Sekunden – Es erfolgt nach 2 Std. eine Alarmmeldung ( Sabotage bzw. Melderausfall)

d.h. beides bringt dann doch nichts bei Jamming
und außerdem erkennt Profi auch welche Daitem verbaut ist, anhand der Außensirene


empfiehlt Vds auch Jablotron, da ja nur 1 Frequenz? oder braucht man bei Ja 100 auf alle Fälle deswegen auch Lan und Verkabelung?

brauche ich eine innensirene mit Draht?

Daitem 22:keine Schlosssteuerugn möglich, völlig ohne 230V
Daitem 24 braucht für Zentrale Strom
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-12-2016, 12:02
Beitrag: #30
RE: Anlage für Fertighaus
lt.Daitem:
d.h. egal, welche ich nehme

Bei der D22 :
Das Wählgerät, die Sirene und die Zentrale haben eine integrierte Fremdfeldüberwachung und lösen für sich jeweils
nach 5 Sekunden selbst einen Alarm aus, wenn gejammt wird.

Bei der D24:
Wie oben, jedoch war bei Tests ein vollständiger Funkausfall durch Jamming nicht möglich.

Würdet ihr die D22 oder D24 empfehlen und mit Innensirene?

warum gibt es kaum Themen im D24 Unterforum, nimmt die keiner?

bei D24:
+ Schloßaktivierung
+ mehrere Frequenzen

bei D22:
+ kleinere Kontakte
+hier gibt es lt.Prospekt aber auch die Schloßaktivierung, nur die scheint was anderes zu sein, als bei der D24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-12-2016, 12:38
Beitrag: #31
RE: Anlage für Fertighaus
Siehst Du - jetzt kommen wir der Sache schon näher ... Wink

Die Statusmeldungen haben nichts mit der Überwachung auf Störung der Übertragungsfrequenzen zu tun (zumindest nicht unmittelbar).

Bei den Bewegungsmeldern hat der Errichter recht - entweder man kann den Hund aus den mit IR-Meldern überwachten Bereichen aussperren, oder man sichert dort anders ... ein Tier-Immun Melder ist in der Regel ein (schlechter) Kompromiss.

Die D24 ist VdS B geprüft - das ist eher was für höhere Risiken oder den großen gewerblichen Bereich. Sie ist auch ein gutes Stück teurer als die D22.

Ich würde bei "normalem" Risiko definitiv zur D22 raten ... preislich attraktiver, kein Netzanschluss, geringerer Wartungsaufwand.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-12-2016, 13:07
Beitrag: #32
RE: Anlage für Fertighaus
ok, dann kommen wir noch einen Schritt weiter

je mehr Kanäle, desto geringer die Gefahr eines Funkausfalles und dadurch eines Fehlalarmes oder Strörungsmeldung.

Dann warte ich jetzt einfach das Angebot ab, die D22 erscheint mir etwas moderner, vermutlich auch billiger,weniger Wartung, aber mit dem Nachteil nur mit Transponder aktivierbar und etwas anfälliger für einen Fehlalarm,weil je mehr Kanäle, desto geringer die Gefahr eines Funkausfalles und dadurch eines Fehlalarmes oder Strörungsmeldung.

Aber was sagt die Realität aus, gibt es bei der D22 viele Fehlalarme?
wenn sie nur ab und zu bei mir eingehen und ich sie deaktivieren kann noch ok, aber wenn der Nachbar sie auch bekommt?

--------------
ok und dann hole ich Jablotron ins Haus
aber dann drohen mir Kabel oder?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-12-2016, 14:26
Beitrag: #33
RE: Anlage für Fertighaus
Hallo Pummelchen,

die D22 sollte auch mit PIN bedienbar sein, entsprechendes Bedienteil vorausgesetzt.

Weder die JA-100 noch die D22 haben dauernd Fehlalarme. Dafür lässt man ja professionell errichten, damit man von der Kiste nur was hört wenn wirklich was im Busch ist.

Kabel drohen Dir auch bei der Jablotron nicht. Netzanschluss ja und es sollte eine drahtgebundene (BUS-) Innensirene verbaut werden. Wenn die Zentrale z.B. in einen Abstellraum kommt und Du durch die Wand in den Flur bohrst, die Sirene drauf siehst Du nichts davon und stößt auch einen Einbrecher nicht direkt auf die Zentrale. Die Möglichkeit per IP/ Cloud (LAN) die Anlage nach draußen Meldung machen zu lassen bringt den Vorteil, das auch bei gestörtem GSM Netz es einen weiteren Kommunikationsweg gibt.

Auch die Jablotron mit nur einer Frequenz ist nicht dauernd gestört, sondern nur wenn entweder gejammed wird und da helfen auch nicht mehrere Frequenzen oder wenn z.B. irgendein funkendes Gerät defekt ist und genau diesen Bereich überlagert. Die Daitem ist bei nur einem gestörten Band halt weiter aktiv und meldet das da was nicht stimmt, die Jablotron meldet auch das was nicht stimmt und geht in den Jammingalarm.

Schweers Anlagentechnik GmbH * Mönchengladbach * Einbruchmeldeanlagen * Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) * www.antec-ups.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-12-2016, 14:36
Beitrag: #34
RE: Anlage für Fertighaus
verstehe ich dich richtig, die Innensirene am besten immer mit Draht machen, warum?

was spricht außer Preis für die Ja 100
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-12-2016, 14:45
Beitrag: #35
RE: Anlage für Fertighaus
Die JA-100 ist gut und deutlich preiswerter, die Daitem ist teurer aber auch etwas besser.

Der Sinn hinter der drahtgebundenen Innensirene ist einfach der, das wenn die Anlage gejammed wird, kann sie sich damit immer noch mitteilen. Bei Daitem hat zumindest die Außensirene eine Jammingerkennung und würde auch losgehen. Alle anderen Innensirenen, falls mehrere gewünscht sind, kannst Du ja auch als Funk machen. Das ist auch nicht zwingend, aber halt sehr sinnvoll.

Schweers Anlagentechnik GmbH * Mönchengladbach * Einbruchmeldeanlagen * Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) * www.antec-ups.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-12-2016, 14:48
Beitrag: #36
RE: Anlage für Fertighaus
ihr sagt immer daitem ist etwas besser, aber für jeden spürbar
was ist besser?

ok, also egal ob Ja oder 22 , ich sollte immer wegen jamming eine drahtinnensirene nehmen
d.h. irgendwo eine sirene und ein kabel dorthin in der wand

und daitem außensirene, würde immer bei jamming anspringen
die von jablotron nicht?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-12-2016, 14:53
Beitrag: #37
RE: Anlage für Fertighaus
Nur wenn es eine kabelgebundene Außensirene ist.

Ob es eine drahtgebundene Innensirene für die D22 gibt, weiß ich nicht.

Schweers Anlagentechnik GmbH * Mönchengladbach * Einbruchmeldeanlagen * Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) * www.antec-ups.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-12-2016, 14:54
Beitrag: #38
RE: Anlage für Fertighaus
was ist denn ein wichtiges argument für die daitem
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-12-2016, 14:56
Beitrag: #39
RE: Anlage für Fertighaus
Was die D22 besser macht als die JA-100 hast Du ja schon in den Beiträgen hier drüber stehen. Die JA-100 bietet dafür Smarthome-Möglichkeiten und auch den ein oder anderen Melder den es bei Daitem nicht im Programm gibt. Weiterhin kann die JA-100 auch kabelgebundene Komponenten nutzen, was bei der D22 soweit ich weiß nicht geht.

Schweers Anlagentechnik GmbH * Mönchengladbach * Einbruchmeldeanlagen * Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) * www.antec-ups.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-12-2016, 15:01
Beitrag: #40
RE: Anlage für Fertighaus
ich sehe da keine richtigen Vorteile für die Daitem, alles doch mehr Spielerei
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste