Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anlage für Fertighaus
16-12-2016, 09:29
Beitrag: #81
RE: Anlage für Fertighaus
Hallo,

da die Jablotron An lagen keine Bedienelemente haben, kannst Du sie in einen Nebenraum oder verdeckt montieren.

"Versteckt" heißt nur, das die Anlage nicht sofort sichtbar neben der Eingangstür hängt.

Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-12-2016, 13:42
Beitrag: #82
RE: Anlage für Fertighaus
Hallo Pummelchen,

zu 1.) versteckt heißt in der Tat, das die Zentrale nicht direkt neben der Tür hängt, ich baue sie zudem auch gerne in Schränke ein oder hinter Abkastungen, etc., solange der liebe GSM/ Funk-Empfang das zulässt. Also ist sie im AZ ganz gut aufgehoben, es sollte aber je nachdem (das müsst Ihr testen) ein wenig Platz zwischen Router und Zentrale sein, da es auf Grund des WLAN eventuell zu Störungen kommen könnte.

zu 2.) sieht die Sirene so aus? [Bild: ja-1x1a-c-wh.jpg] Weil wie ein Lüftungsdeckel sieht eher die alte Sirene der Oasis aus.

zu 3.) EMA'Ss erfordern immer Disziplin und mit einer FB ist die Wahrscheinlichkeit deutlich höher mal was zu übersehen oder zu vergessen. Das würde ich mir überlegen, der bewusste Gang zum Bedienteil ist eigentlich die einzig wahre Bedienung. Und selbst wenn das Telefon klingelt, wenn es wichtig war ruft derjenige nochmal an Wink

zu 4.) Es gibt mehrere verschiedene Innensirenen, zwei die identisch aussehen [Bild: JA-110A_maxi.png] gibt es einmal als Funk-Sirene mit 230V Festanschluss und einmal als BUS-Variante (4 adrige Leitung die aus der Zentrale zur Sirene geht) und letztere ist bei der 100er eigentlich eine Pflichtsirene.

zu 5.) egal wie groß oder klein das Unternehmen ist, 24/7 ist wichtig. Natürlich rufst Du Deinen Errichter nicht Freitag nachts um 3:45 Uhr an weil die Batterie des Türmelders eine Schwachmeldung abgegeben hat, da reicht es auch noch Montags. Aber wenn bei Dir eingebrochen wurde oder Du beim Fensterputzen mit Hilfe des Ozeanischen Effektes gereinigt hast und ein Melder seitdem spinnt, dann wäre es ja schon schön wenn Dir schnell geholfen wird.

zu 6.) Ohne genau die Komponenten zu kennen, also die richtige Bezeichnung kann ich nur raten, aber der Preis sieht auf den ersten Blick ganz ok aus. Vielleicht ein wenig niedrig. Werden die Melder geklebt oder geschraubt? Letzteres ist das was richtig ist!

zu 7.) Du hast einige Argumente genannt bekommen, wenn Du den Mehrpreis nicht bereit bist zu zahlen wirst Du aber durchaus gut mit JA-100 leben können.

zu 8.) Ich habe noch kein Kunststofffenster gesehen wo der verdeckt liegende Melder nicht funktioniert hätte, außer er passt einfach nicht in den Rahmen Big Grin . Metall ist in jedem Fenster drin...

zu 9.) mit einer Tierlinse blendet die Linse, entsprechende Montagehöhe vorausgesetzt, ca. 40 cm vom Boden aus, aus.

Zusätzliche Dinge:

Frag was passiert wenn der Betrieb pleite geht oder jemand stirbt. Ist gesichert das Ihr im Falle eines Falles das Errichter-Passwort bekommt? Und wenn ja wie sieht die Lösung aus.

Die JA-150A ist die mit 230V Anschluss, die ist ok. Aber damit die Anlage auch bei Jamming Dich wecken kann ist die JA-110A halt eine Pflichtsirene. Die kannst Du ja noch zusätzlich nehmen.

Glaub mir, die schweren Jungs erkennen auch die Designsirene als Sirene Big Grin Es gibt diese Sirene als reine Funk mit Batterie, als Funk mit Batterie und Netzteilversorgung und als BUS-Sirene, außer man hat Dir die Übergangslösung von der Oasis 80 übernommenen Funk-Sirene angeboten, lass da bitte die Finger von.

Die Montage ist aufwendiger ja, aber es lohnt sich, wenn sie richtig montiert werden. Ansonsten ist der Wartungsaufwand kein Stück aufwendiger, wir reden hier von zwei Knopfzellen, die auch im Gegensatz zu den JA-150M Minimeldern, einfacher und schneller ausgetauscht sind.

Nein ich meinte den BWM mit zwei PIR Linsen, die eine strahlt nach oben, die andere nach unten und erst wenn beide durchbrochen werden gibt es Alarm. Der andere ist ein BWM mit PIR und Mikrowelle, der bringt nichts bei Hunden.

Natürlich kannst Du Dir jeden beliebigen Errichter wählen. Ich könnte auch ohne Probleme zu Dir fahren, allerdings ist das ja etwas arg weit.

Schau mal hier: http://www.jablotron.com/de/partner-1/?region=1301 das sind die Distributoren für Deutschland und die liefern und Supporten Deutschlandweit und nicht nur dort wo sie sitzen. SECTEO ist einer der größten und eine sehr gute Wahl. Dort kannst Du z.B. auch mal nach einem Errichter fragen.

Die Haftpflicht dient dazu Schäden zu regulieren die durch das Verschulden des Errichters entstanden sind. Sowas sollte in jedem Fall vorhanden sein.

Egal was für eine Codierung genutzt wird, wenn gejammed wird oder es eine Funkstörung gibt ist es totenstill und bleibt es auch, außer Du hast eine BUS-Sirene und oder BUS-Bedienteil.

Gruß Jens

Schweers Anlagentechnik GmbH * Mönchengladbach * Einbruchmeldeanlagen * Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) * www.antec-ups.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-12-2016, 13:49
Beitrag: #83
RE: Anlage für Fertighaus
(16-12-2016 13:42)Jens Knoche schrieb:  Egal was für eine Codierung genutzt wird, wenn gejammed wird oder es eine Funkstörung gibt ist es totenstill und bleibt es auch, außer Du hast eine BUS-Sirene und oder BUS-Bedienteil.

... oder eben eine Daitem Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-12-2016, 13:54
Beitrag: #84
RE: Anlage für Fertighaus
Habe nie was anderes behauptet Big Grin

Schweers Anlagentechnik GmbH * Mönchengladbach * Einbruchmeldeanlagen * Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) * www.antec-ups.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-12-2016, 14:14
Beitrag: #85
RE: Anlage für Fertighaus
Hallo,

müssige Diskussion.
Modern ausgerüstete Diebesbanden haben heute immer mindestens 3 Jammer dabei. 2 für unterschiedliche Funkfrequenzen und einen für das Mobilfunknetz. Angel

Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-12-2016, 14:23
Beitrag: #86
RE: Anlage für Fertighaus
(16-12-2016 13:54)Jens Knoche schrieb:  Habe nie was anderes behauptet Big Grin

Weiss ich doch.

Diese Diskussion über Jamming durch potentielle Einbrecher kommt ja auch immer nur auf, wenn jemand irgendwo etwas aufgeschnappt hat oder von einem "Kollegen", der gern was verkabeltes einbauen würde, verunsichert wurde.

In der Praxis habe ich in über 25 Jahren nur ein einziges Mal einen bestätigten Bericht über einen Jammingangriff mit dem Ziel einzubrechen, gelesen.

Was aber in der Praxis durchaus häufiger vorkommt, ist unbeabsichtigtes "Jamming", z. B. durch nicht zugelassene oder defekte Funkanwendungen im unmittelbaren Umfeld - anbei mal ein Foto von vor etwa einem Jahr. Zuerst haben wir die Jammingerkennung abschalten müssen (die Anlage hat über 300 mal p. Stunde den Wachdienst angerufen) und nachdem dann im Laufe der nächsten 3 - 4 Wochen immer mehr Melder nicht mehr durchkamen, wurde das System gegen ein Funkalarmsystem eines anderen Herstellers komplett ausgetauscht ... und das läuft Wink
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-12-2016, 14:43
Beitrag: #87
RE: Anlage für Fertighaus
zu 2.) sieht die Sirene so aus

Ja,die ist es,mir gefällt sie

zu 3.) EMA'Ss erfordern immer Disziplin und mit einer FB ist die Wahrscheinlichkeit deutlich höher mal

Warum mehr Disziplin,du meinst daran denken Ob Fenster auf



zu 5.) egal wie groß oder klein das Unternehmen ist, 24/7 ist wichtig.

Ok,scheinbar kann dies eine zehn mann firma nicht leisten,aber jetzt ihn deshalb ablehnen?
Könnte im Notfall kein Elektriker oder ein anderer Jablotron Errichter dies handeln
Natürlich für Aufpreis

zu 6.) Ohne genau die Komponenten zu kennen, also die richtige Bezeichnung kann ich nur raten, aber der Preis sieht auf den ersten Blick ganz ok aus. Vielleicht ein wenig niedrig. Werden die Melder geklebt oder geschraubt? Letzteres ist das was richtig ist!

Geschraubt angeboten

zu 7.) Du hast einige Argumente genannt bekommen, wenn Du den Mehrpreis nicht bereit bist zu zahlen wirst Du aber durchaus gut mit JA-100 leben können.

Ich sehe als Mehrwert nur die 24 Frequenzen und die Hotline sowie dt.Firma
Meine Frau sagt,sie sieht keinen Unterschied,nur die3500€ billiger
Und keine Hotline24/7

zu 8.) Ich habe noch kein Kunststofffenster gesehen wo der verdeckt liegende Melder nicht funktioniert hätte, außer er passt einfach nicht in den Rahmen Big Grin . Metall ist in jedem Fenster drin...

Viell.will er sich Arbeit sparen?

zu 9.) mit einer Tierlinse blendet die Linse, entsprechende Montagehöhe vorausgesetzt, ca. 40 cm vom Boden aus, aus.

Genau so hat er es mir erklärt,aber dann wäre dein bm mit oben und unten noch besser

10)

Frag was passiert wenn der Betrieb pleite geht oder jemand stirbt. Ist gesichert das Ihr im Falle eines Falles das Errichter-Passwort bekommt? Und wenn ja wie sieht die Lösung aus.

Was meinst du mit Lösung?


11)

Die Montage ist aufwendiger ja, aber es lohnt sich, wenn sie richtig montiert werden. Ansonsten ist der Wartungsaufwand kein Stück aufwendiger, wir reden hier von zwei Knopfzellen, die auch im Gegensatz zu den JA-150M Minimeldern, einfacher und schneller ausgetauscht sind.

Warum lohnt sich der verdeckte Einbau?


12)



Schau mal hier: http://www.jablotron.com/de/partner-1/?region=1301 das sind die Distributoren für Deutschland

Und dort steht bei uns Rewo und die schicken uns die Herren aus der 70km Entfernung
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-12-2016, 19:31
Beitrag: #88
RE: Anlage für Fertighaus
zu 3.) Warum mehr Disziplin? Ganz einfach, man kann nicht mehr jedes Fenster oder Tür zu jeder beliebigen Zeit aufreißen, hier ist der Zustand der Anlage zu beachten sonst wird es laut. Natürlich sollte man so oder so darauf achten das Fenster geschlossen sind wenn man das Haus verlässt, nun wird man mit EMA auch dran erinnert. Aber worauf ich hinaus will ist, das die FB Dir zwar als bi-direktionale FB wenigstens anzeigt was Du machst, aber ob das System wirklich in Ordnung ist siehst Du nur am Display. Dazu kommt das je nachdem wie die Anlage programmiert ist Du auch offene Meldelinien oder Systemstörungen ignorieren kannst und das fällt dann definitiv nicht immer auf. Überlegt es Euch, die FB's sind recht teuer und sicherer ist es am Display, eben weil man den Überblick hat und bewusst schaltet.

zu 5.) Wir sind auch nur ein kleiner Familienbetrieb, aber 24/7 erreichbar. Das geht alleine, mit zweien oder mit 100 Mitarbeitern. Das hat eigentlich nur etwas mit der persönlichen Einstellung zu tun.

zu 7.) Die Hotline sollte Dein Errichter stellen, das ist auch die 24/7 Geschichte. Nur sollte man natürlich das Ganze nicht überreizen in dem man halt Nachts um 4 anruft und fragt wie man einen neuen Benutzer anlernt oder so Big Grin

zu 8.) vermutlich, drei Schrauben sind schneller dran als 5 und man braucht bei den Aufschraubmeldern nicht vorbohren Wink (Metall) und man muss genau arbeiten sonst hat man Probleme mit den hinteren Sabotagekontakten, die werden dann oft deaktiviert. Wobei ich nicht verstehen warum, denn ordentlich montiert dauert meist nicht viel länger als hingerotzt.

zu 9.) jap, ist er, aber auch leider nicht so ansehnlich und er hängt halt in 1,20m an der Wand anstatt nahe der Decke.

zu 10.) zum Beispiel wie er dafür Sorge trägt das Du das Errichterpasswort erhältst. Denn je nach Programmierung kann die Zentrale nicht Resetet werden und muss dann entweder nach Jablotron geschickt werden oder ausgetauscht werden.

zu 11.) Weil ich sie optisch deutlich besser finde. Das ist aber Geschmackssache.

zu 12.) Ruf doch einfach mal bei Secteo an und frag die Frau Krause oder Frau Vogel welchen Errichterbetrieb sie in Deiner Nähe betreuen. Wie gesagt die Distris arbeiten eh Deutschlandweit und haben überall Ihre Leute. Hier gibt es keine Zuständigkeitsbezirke wie beim Schornsteinfeger. Du kannst auch ruhig alle 6 Distris abtelefonieren und Dir einen Errichter nennen lassen, oft haben die auch mehrere. Wenn Rewo Dir nur den einen nennen will haben die vermutlich nur diesen einen in der Ecke, also schau ruhig woanders nach.

Schweers Anlagentechnik GmbH * Mönchengladbach * Einbruchmeldeanlagen * Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) * www.antec-ups.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-12-2016, 20:14
Beitrag: #89
RE: Anlage für Fertighaus
Nochmals grosse Hochachtung für euch beide,dass ihr soviel tolle Hilfestellung gebt

Wenn ich euch richtig verstehe,bietet ihr dies eueren Kunden von alleine an

Wobei m.e die beiden Errichter bei uns auch sehr bemüht sind
Von euch gehts noch mehr in die Tiefe


Ich werde ,falls wir bei ja bleiben,ihm sagen,dass er es versteckt verbaut


--------

Mein schwager hat bei oasis die fb für 3€
Ich glaube unsere kostet eine 100

Wir brauchen halt zwei für die s.eltern,die brauchen es narrensicher,wenn sie nach dem rechten sehen


Bei secteo könnte ich anrufen,nur peinlich wäre wenn sie nochmal dasselbe unternehmen verständigen
Wäre kein Vertrauensbeweis von uns
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17-12-2016, 11:34
Beitrag: #90
RE: Anlage für Fertighaus
Neue Fragen meiner Frau:

Daitem:

-in der Zentrale ist eine Innensirene,reicht diese aus oder noch eine zusätzliche mit Draht dazu?

-wenn man das Wählgerät in Zentrale unterbringt,spart man sich drittes Gehäuse,Netzanschluss und Wählgerät für ca.1300€
Welchen konkreten Nachteil hat man ,wenn Wählgerät in Zentrale ist

-was kommt dann für die Steckkarte Wählgerät in der Zentrale preislich dazu

-Zentrale hat Sprachausgabe,heisst dies ,es wird dir wird gemeldet,dass ein Fenster offen ist

-Zentrale hat ja kein Display,wie erfährt man sonst,dass Fenster offen etc.

-Bmelder tierimmun,hier muss man prüfen,ob Westie erfasst wird,blendet er den unteren Teil bis 40cm aus?

-für S.eltern Handsender oder Transponder besser, beide Technik unaffin
9€ gegenüber 139€

-Ip ist bei Wählgerät dabei,dann brauche ich aber auch Programmierung der app
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17-12-2016, 14:21
Beitrag: #91
RE: Anlage für Fertighaus
(17-12-2016 11:34)pummelchen schrieb:  -in der Zentrale ist eine Innensirene,reicht diese aus oder noch eine zusätzliche mit Draht dazu?

Reicht völlig.

(17-12-2016 11:34)pummelchen schrieb:  -wenn man das Wählgerät in Zentrale unterbringt,spart man sich drittes Gehäuse,Netzanschluss und Wählgerät für ca.1300€
Welchen konkreten Nachteil hat man ,wenn Wählgerät in Zentrale ist

Du hast alle wichtige Geräte in einem Gehäuse ... und wenn Du das Netzteil nicht bestellst, dann gibt es auch keine App.

(17-12-2016 11:34)pummelchen schrieb:  -was kommt dann für die Steckkarte Wählgerät in der Zentrale preislich dazu

Schau in Dein Angebot - das ist das Wählgerät SH502 (oder SH503) und es wird dann statt in das zusätzliche Gehäuse (SH519) eben in die Zentrale gesteckt.

(17-12-2016 11:34)pummelchen schrieb:  -Zentrale hat Sprachausgabe,heisst dies ,es wird dir wird gemeldet,dass ein Fenster offen ist

Ja.

(17-12-2016 11:34)pummelchen schrieb:  -Bmelder tierimmun,hier muss man prüfen,ob Westie erfasst wird,blendet er den unteren Teil bis 40cm aus?

Der blendet bei korrekter Montage sogar den Bereich bis 1,20 Höhe aus - das macht man weil es ja durchaus sein kann, dass sich Dein Hund auch mal auf die Hinterbeine ans Fenster stellen könnte.

(17-12-2016 11:34)pummelchen schrieb:  -für S.eltern Handsender oder Transponder besser, beide Technik unaffin
9€ gegenüber 139€

Wie wäre es mit einem (eigenen) Code? Wenn sie in der Lage sind mit ihrer EC Karte Geld am Automaten zu ziehen, dann können sie das Alarmsystem definitiv auch mit einem Code bedienen.

(17-12-2016 11:34)pummelchen schrieb:  -Ip ist bei Wählgerät dabei,dann brauche ich aber auch Programmierung der app

... und das Netzteil ... und einen 230 V Anschluss (alternativ eine Steckdose die Du nicht mehr brauchst) in der Nähe ... und eine LAN Verbindung zum Router.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17-12-2016, 17:44
Beitrag: #92
RE: Anlage für Fertighaus
Im Angebot steht Wählgerät (840),Netzteil (88) und 230 Anschluss (90) ,ohne mwsr,leider ohne angabe der artikelnummer


Ich habe dem Errichter schon geschrieben,wenn ich jetzt das Wählgerät in der Zentrale wähle,was kostet mich das dann
Spare ich dann die 840,denke nein,vermutlich nur das gehäuse für rund 400

Oder würdest du das gehäuse extra nehmen,also drei Gehäuse,aber welchen Vorteil hätte dies?

Um ip zu nützen brauche ich zudem noch die app programmierung für 250€

Komisch,warum sagt dann der errichter,er weiss nicht ob der westie nicht doch erfasst wird
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17-12-2016, 18:04
Beitrag: #93
RE: Anlage für Fertighaus
(17-12-2016 17:44)pummelchen schrieb:  Spare ich dann die 840,denke nein,vermutlich nur das gehäuse für rund 400

So ist es.

(17-12-2016 17:44)pummelchen schrieb:  Oder würdest du das gehäuse extra nehmen,also drei Gehäuse,aber welchen Vorteil hätte dies?

Definitiv ... die Vorteile habe ich Dir doch weiter oben schon geschrieben.

(17-12-2016 17:44)pummelchen schrieb:  Um ip zu nützen brauche ich zudem noch die app programmierung für 250€

Was bitte ist denn die "App Programmierung"? Am besten Du fragst da nochmal nach was genau das sein soll.
Die App an sich ist kostenfrei, die lädst Du Dir allein runter. In der Zentrale oder dem Wählgerät selbst muss nichts "programmiert" werden.
Dein Errichter muss die Anlage lediglich einmal bei Daitem "online" über seinen Errichter-Account registrieren - das dauert maximal 3 Minuten. Dafür 250 € aufzurufen ist in meinen Augen mehr als "mutig" Undecided

(17-12-2016 17:44)pummelchen schrieb:  Komisch,warum sagt dann der errichter,er weiss nicht ob der westie nicht doch erfasst wird.

Vielleicht weil es sein kann, dass der Hund doch mal auf's Sofa springt?
Ansonsten hilft ihm ein Blick in die technische Dokumentation des Melders, da sind zwei sehr eindeutige Bilder drin (für Tiere bis 6 kg und für Tiere über 6 kg)!
Grundsätzlich würde ich aber mal über den Sinn eines solchen Melders nachdenken, klar: ein Tier-Immun Melder ist besser wie gar kein Melder, aber prinzipiell doch immer ein schlechter Kompromiss (gemessen am Preis). Vielleicht gibt es ja Alternativen ... ? Normale Melder in Bereichen wo der Hund nicht hinkommt zum Beispiel?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17-12-2016, 20:33
Beitrag: #94
RE: Anlage für Fertighaus
Vermutlich machen wir uns zuviel Gedanken

1) im Angebot steht Registrierung,Programmierung und Einstellung einer app funktion auf ein smartphone,preis enthält max. 2 Geräte
245€ ohne Mwst

Also dann viel zu teuer?
Bisher hätte ich bei Daitem auch darauf verzichtet,aber Ja Errichter meinte web sollte immer dabei sein,eigenständiger Benachrichtigungsweg zusätzlich zu handy und sms


Verständigen wollen wir nur Privatpersonen



2)der tierimmune Bm wäre für OG bei Abwesenheit und im Gang beim Treppenaufgang
Wir wollten dort keine sonstige Sicherung machen,weil wir nachts Fenster öffnen wollen,rumlaufen nachts und beide Errichter meinen,dass bei uns ein Einstieg Fenster unwahrscheinlich ist

3)
Funkzentrale ist bei Ja mit Wählgerät, bei Daitem wählbar ob mit oder ohne
Aber wenn Einbrecher mit Hammer Zentrale zerstört,gab es doch vorher Alarm von Innensirene und Aussensirene
Nur wir würden nicht verständigt,wäre Vorteil Daitem ,wenn man externes Wählgerät im Keller wählt
Oder wird man dann nicht trotzdem durch web informiert?

3a)
Zentrale kommt bei uns ins Az,dort ist Tür zu,d.h.auch innensirene vom daitem ist dort
Frage-ist sie laut genug durch Tür?

Bei Ja habe ich externe Innensirene,die in den Gang kommt,daher Vorteil Ja
Wobei Einbrecher kann sie ausstecken ,aber dann auch bei Externer von Daitem

4) bei Daitem Sprachinfo,bei Ja über Display Fehlermeldung


Ich kann es drehen und wenden,incl.kfw ist daitem immer ca. 3000€ teuerer
Aber ich hätte 24/7,Wählgerät viell.im Keller,Sprachausgabe statt lesen am Display und ein dt.Produkt.

Ich weiss nicht,wie wir es entscheiden sollen,aber ich sehe keine der vier Daitempunkte für ein ko Kriterium für Ja
Also müsste man vom Preis Ja nehmen
Wobei womöglich keine Verständigung bei Ja,wenn die Zentrale zerstört wird
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-12-2016, 10:11
Beitrag: #95
RE: Anlage für Fertighaus
Wenn man mit Chip zun scharfschalten arbeitet,muss man beim türöffnen eine Verzögerung einstellen,gilt die dann auch für alle Fenster usw.
Dann hätte der Einbrecher ja die 15sec Zeit die Zentrale mit Wählgerät zu zerstören.

Dann wäre dies doch ein Grund für Die FB von aussen,da ich dann keine Verzögerung brauche.
Mit dem Nachteil nie zu wissen,ob es eine Fehlermeldung gibt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-12-2016, 10:25
Beitrag: #96
RE: Anlage für Fertighaus
Zitat:1) im Angebot steht Registrierung,Programmierung und Einstellung einer app funktion auf ein smartphone,preis enthält max. 2 Geräte
245€ ohne Mwst
Nicht übel, ich kenne es bei der Daitem noch nicht, aber bei Jablotron wäre das mal eine geile Nummer. Mir zwei Handys vom Kunden geben lassen und dort die kostenfreien Apps vom Hersteller herunterladen, dann noch kurz die Zentrale online registieren und schwupps hab ich richtig Asche verdient, irgendwas mach ich falsch...

Ich an Eurer Stelle würde die App Geschichte eventuell mitnehmen, aber sicher nicht zu diesem Preis.

Zitat:2)der tierimmune Bm wäre für OG bei Abwesenheit und im Gang beim Treppenaufgang
Bewegungsmelder dienen auch in der Regel nicht für die Erstdetektion eines Einbruchs, denn da sucht sich der Besucher Wege aus, die bei richtiger Projektierung sowieso Alarm geben. Für den unwahrscheinlichen Fall das ein Melder manipuliert oder der Täter durchs Dach/ Wand/ Glas (bei fehlenden Glasbruchmeldern) kommt, wird erst der BWM als Erstdetektor zum Einsatz kommen. Viel wichtiger ist aber das z.B. mehrere BWM's dazu dienen immer wieder einen neuen Alarm auszulösen wenn der Täter im Objekt ist, so bleibt der Stresspegel schön hoch und die Wahrscheinlichkeit das bei einem nicht angeschlossenen Wachdienst ein genervter Nachbar die Polizei ruft steigt.

Zitat:Wir wollten dort keine sonstige Sicherung machen,weil wir nachts Fenster öffnen wollen,rumlaufen nachts und beide Errichter meinen,dass bei uns ein Einstieg Fenster unwahrscheinlich ist
BWM sind zu diesem Zwecke auch bei Anwesenheit aus. Ich würde Euch einen schönen Vorhangmelder im Fenster welches Ihr Nachts öffnen wollt empfehlen, so kann das Fenster auch komplett auf sein es gibt aber Alarm wenn jemand versucht durchzusteigen.

Zitat:3)
Funkzentrale ist bei Ja mit Wählgerät, bei Daitem wählbar ob mit oder ohne
Da die Zentrale ja durchaus nicht direkt sichtbar ist wenn der Einbrecher eindringt und er auch erst suchen muss, hat die Zentrale, egal welchen Herstellers vorher schon einen Alarm abgesetzt, sowohl bei den Sirenen wie auch per GSM oder falls vorhanden zum Wachdienst. Bei abgesetztem Wählgerät würde die Zerstörung der Zentrale noch eine weitere Meldung bringen, aber auch danach ist Schluß.

Zitat:3a)
Zentrale kommt bei uns ins Az,dort ist Tür zu,d.h.auch innensirene vom daitem ist dort
Frage-ist sie laut genug durch Tür?

Wie gesagt nimm eine BUS-Sirene bei der 100er, die gesteckte heult bei Funkstörungen nicht.

Zitat:4) bei Daitem Sprachinfo,bei Ja über Display Fehlermeldung

24/7 hast Du auch bei einem anständigen Jablotron Errichter.
Die Sprachmeldung finde ich selber total gut, das Display mit klar ablesbaren Infos halte ich aber für informativer. Eine Mischung aus beidem wäre der Knaller. Aber vielleicht kommt sowas ja noch.

Zitat:Wobei womöglich keine Verständigung bei Ja,wenn die Zentrale zerstört wird

Wenn die Zentrale zerstört wird, musst Du eigentlich schon einige Alarme vorher bekommen haben und wenn sie nicht schnell genug und damit meine ich sehr schnell zerstört wird, gibt es da auch nochmal einen.

Gruß Jens

Hallo Pummelchen,

nein die Eingangsverzögerung gilt ausschließlich für die Eingangstür oder die Eingangstüren. Fenster gehören immer auf Sofortalarm, dann heult es schon bevor das Fenster im Ansatz geöffnet wird.

PIN-Code ist eigentlich die beste Variante, hier ist auch wieder Disziplin wichtig. Tür öffnen, Pin eingeben und nicht erst Telefon oder Kaffee kochen. Und über Pin ist auch ein Panikalarm leicht auszulösen falls man einmal bedroht werden sollte, sobald man die Tür geöffnet hat.

Schweers Anlagentechnik GmbH * Mönchengladbach * Einbruchmeldeanlagen * Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) * www.antec-ups.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-12-2016, 12:43
Beitrag: #97
RE: Anlage für Fertighaus
(17-12-2016 20:33)pummelchen schrieb:  1) im Angebot steht Registrierung,Programmierung und Einstellung einer app funktion auf ein smartphone,preis enthält max. 2 Geräte
245€ ohne Mwst

Also dann viel zu teuer?

Definitiv - normalerweise gilt das als Service im Rahmen der üblichen Installation und ich kenne keinen Kollegen, der das irgendwie berechnet ... wie gesagt: die App ist kostenfrei und die Registrierung dauert max. 3 Minuten.

(17-12-2016 20:33)pummelchen schrieb:  Verständigen wollen wir nur Privatpersonen

Was willst Du dann mit der App? Die Nachrichten kommen vom Telefonwählgerät ... ohne App.

(17-12-2016 20:33)pummelchen schrieb:  Aber wenn Einbrecher mit Hammer Zentrale zerstört, ...

Kommt zwar nicht allzu oft vor, aber ja - im Fall zweier separater Geräte soll sich der Einbrecher ruhig an der Zentrale austoben und das Wählgerät macht ordentlich seinen Job.

(17-12-2016 20:33)pummelchen schrieb:  Zentrale kommt bei uns ins Az,dort ist Tür zu,d.h.auch innensirene vom daitem ist dort
Frage-ist sie laut genug durch Tür?

Lies' Dir doch einfach nochmal meine Gründe für ein externes Wählgerät durch, das erklärt alles. Die Zentrale würde ich "unerreichbar" irgendwo im Flur- oder Treppenhausbereich anbringen (braucht keinen Strom, Sirene und Sprachansage ist überall gut zu hören) ... das externe Wählgerät kommt irgendwo "unsichtbar" hin (wenn Du keine App möchtest, dann brauchst Du auch kein Netzwerk und keinen Stromanschluss / Netzteil). Alle relevanten Komponenten (Sirene, Zentrale, Telefonwählgerät) verfügen über eine eigene Jammingerkennung und würde unabhängig voneinander auslösen - also brauchst Du auch keine zusätzlichen drahtgebundenen Signalgeber.

(17-12-2016 20:33)pummelchen schrieb:  Ich kann es drehen und wenden,incl.kfw ist daitem immer ca. 3000€ teuerer
Aber ich hätte 24/7,Wählgerät viell.im Keller,Sprachausgabe statt lesen am Display und ein dt.Produkt.

Wenn Dich die zusätzlichen Euros nicht in den Ruin treiben, dann mach' es.
Kleine Anmerkung: die D22 wird in Frankreich produziert - in Deutschland bauen sie die D24.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-12-2016, 14:58
Beitrag: #98
RE: Anlage für Fertighaus
Danke euch beiden

Ok,jetzt ist klar
Zentrale bei Ja muss wegen webAnbindung nähe Router angebracht werden

Bei Daitem kann ich auf web verzichten und Wählgerät in Keller und Zentrale irgendwohin anbringen

Daitemerrichter werde ich fragen,warum app Installation so teuer ist

Jaerrichter ist m.e schon solide,aber bietet leider definitiv keine 24/7
Meint ihr ein anderer Jaerrichter würde im Notfall helfen,auch wenn nicht verbaut hat[/font]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-12-2016, 16:29
Beitrag: #99
RE: Anlage für Fertighaus
(18-12-2016 14:58)pummelchen schrieb:  Zentrale bei Ja muss wegen webAnbindung nähe Router angebracht werden

Bei mir ist die JA-100 weit entfernt vom Router/Switch verbaut. Allerdings habe ich ein Netzwerkkabel vom Router/Switch zur JA-100 verlegt.

Gruß
Senn
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-12-2016, 13:14
Beitrag: #100
RE: Anlage für Fertighaus
Daitem
Wenn ich das Wählgerät in der Zentrale wähle,bin ich bei ca.550€

App Programmierung wäre so teuer,weil sie am Daitem Sichheitsserver eingerichtet werden muss,Errichter würde 50€ nachlassen

Was meint funkistnichtalles dazu?

Ja100:

Antwort vom Errichter

Der einzige Vorteil den die Einbaumelder haben ist das diese nicht sichtbar sind. Ansonsten würde ich diese Melder nicht empfehlen da Ihre Fenster ja die Metallrahmen haben. Diese Melder haben im Gegensatz zu den anderen Melder zwei Batterien, dessen Status nicht übertragen wird, was eine Wartung und Kontrolle erschwert. Natürlich kann der Status durch entfernen der Batterie gemessen werden aber dies ist im Vergleich zu den anderen Meldern etwas Zeitintensiver.

Normalerweise wird der Errichtercode nicht ausgegeben. Im falle eines Wechsels oder einer Geschäftsaufgabe unsererseits würde natürlich der Code an Sie oder einen Nachfolger weiter gegeben.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste