Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Aufschaltungsprobleme Melder - Alarmlinien an Wachgesellschaft
27-06-2016, 11:06
Beitrag: #1
Aufschaltungsprobleme Melder - Alarmlinien an Wachgesellschaft
Hallo Forenteilnehmer,

nachdem wir nun mit Erfolg eine D22 installiert haben lassen, gibt es nun erhebliche Probleme mit der Aufschaltung auf eine zertifizierte Alarmzentrale.

Zum besseren Verständnis, folgendes wurde installiert:

- diverse Rauchmelder
- diverse Kontaktmelder
- 1 Überfallmelder
- 1 sagen wir mal Notrufmelder als Funkfinger
- 1 Kontaktmelder für Wasser im Keller

GESAMT 42 Melder!!

Nun sollen aus Kostengründen folgende Melder zu jeweils einer Melderlinie zusammengefasst werden und an die Leitstelle im Auslösefall übermittelt werden.

- diverse Rauchmelder = 1 Meldelinie
- diverse Einbruch/Kontaktmelder (Tür u. Fenster) = 1 Meldelinie
- 1 Überfallmelder = 1 Meldelinie
- 1 sagen wir mal Notrufmelder als Funkfinger = 1 Meldelinie
- 1 Kontaktmelder für Wasser im Keller = 1 Meldelinie

Das bedeutet, wenn ein Einbruchmelder aktiviert wird, erhält die Einsatzleitstelle die Information "Einbruchmelder" ausgelöst, ohne jedoch zu wissen welcher Melder ausgelöst wurde. Das gleiche gilt auch für die Rauchmelder. Das ist so von uns gewollt - siehe Erklärung:

Der Facherrichter hat nun angeblich alles mögliche versucht, mit dem Resultat dass insgesamt 42 Meldelinien an die Leitstelle übertragen werden statt der oben geforderten 5 Linien. Dies, und ich denke das versteht jeder, ist nicht zu finanzieren weil wir für jede Meldelinie bezahlen müssen. Die Meldelinie Sabotage kommt natürlich hinzu, habe ich aber nicht extra erwähnt.

Ich bitte nun um Hinweise, wie mir hier geholfen werden kann und ob bereits einer der hier teilnehmenden Spezialisten ähnliche Erfahrungen hat.

Vielen Dank für eure Hinweise.

Nach "Findungsphase" nun Daitem D22 gewählt.Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27-06-2016, 11:40
Beitrag: #2
RE: Aufschaltungsprobleme Melder - Alarmlinien an Wachgesellschaft
Vor kurzem gab es ein Posting, wo es um monatliche Kosten für Wachgesellschaften ging.

Kurze Essenz: Bezahlen nach Anzahl Meldelinien (ich glaube 5 Euro pro Linie) ist sowas von "out" bzw. gute Einkommensquelle für die Firma und eher Resultat "historischer Verträge".

Heute würde das nicht mehr nach "Meldelinie" abgerechnet werden. - Vertrag neu verhandeln!

Forensuche "Meldeline" oder "Linie" versuchen.

Das würde Dein technisches Problem ggf. zudem in Luft auflösen. Kann aber sein, dass Du das trotzdem noch auf 5 runterdampfen müsstest.

LG
Jörg
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27-06-2016, 12:19
Beitrag: #3
RE: Aufschaltungsprobleme Melder - Alarmlinien an Wachgesellschaft
Danke zuerst für den Hinweis, denke jedoch dies ist ein generelles Problem von Daitem. Siehe weiteren Beitrag.

Grüße
Emergency

UPDATE !!!!

Angeblich gibt es seit dem letzten Firmware-Update dieses Problem:

Mit dem letzten, jetzt aktuellen Update, wird automatisch der Melderzusatz (zur Identifizierung) mit übertragen.

Übertragung erfolgt bei uns mit VDS2465.

In einem halben Jahr soll Daitem ein neues Update herausbringen, mit dem wieder die "Zusammenfassung" - sprich auf Wunsch Unterdrückung des Melderzusatz - möglich ist.

Leider hilft mir das aktuell nicht weiter und ich denke, hier bin ich kein Einzelfall.

Grüße

Emergency

(27-06-2016 11:40)alarmforum-Nutzer schrieb:  Vor kurzem gab es ein Posting, wo es um monatliche Kosten für Wachgesellschaften ging.

Kurze Essenz: Bezahlen nach Anzahl Meldelinien (ich glaube 5 Euro pro Linie) ist sowas von "out" bzw. gute Einkommensquelle für die Firma und eher Resultat "historischer Verträge".

Heute würde das nicht mehr nach "Meldelinie" abgerechnet werden. - Vertrag neu verhandeln!

Forensuche "Meldeline" oder "Linie" versuchen.

Das würde Dein technisches Problem ggf. zudem in Luft auflösen. Kann aber sein, dass Du das trotzdem noch auf 5 runterdampfen müsstest.

LG
Jörg

Besten Dank für den Hinweis - aber siehe hierzu mein UPDATE.

Grüße
Emergency

Nach "Findungsphase" nun Daitem D22 gewählt.Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27-06-2016, 12:52
Beitrag: #4
RE: Aufschaltungsprobleme Melder - Alarmlinien an Wachgesellschaft
Ist diese Info von Daitem direkt? Und um welchen Firmwarestand geht es? Würde mich interessieren! Wir haben zwar nicht viele D22 bei Kunden in Betrieb aber dieses Problem gabs bisher nicht... Das Letzte Firmwareupdate auf eine D22 haben wir vor ca. 6 Monaten gemacht und mit dem (damaligen) Firmwarestand gab es keine Probleme mit der Aufschaltung auf unsere NSL (VDS 2465)... Nur die automatische Alarmquittierung funktionierte nach wie vor nicht, aber das ist nichts neues bei Daitem...

relativ sicher? = relativ unsicher!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27-06-2016, 13:20
Beitrag: #5
RE: Aufschaltungsprobleme Melder - Alarmlinien an Wachgesellschaft
(27-06-2016 12:52)Imyselfandme schrieb:  Ist diese Info von Daitem direkt? Und um welchen Firmwarestand geht es? Würde mich interessieren! Wir haben zwar nicht viele D22 bei Kunden in Betrieb aber dieses Problem gabs bisher nicht... Das Letzte Firmwareupdate auf eine D22 haben wir vor ca. 6 Monaten gemacht und mit dem (damaligen) Firmwarestand gab es keine Probleme mit der Aufschaltung auf unsere NSL (VDS 2465)... Nur die automatische Alarmquittierung funktionierte nach wie vor nicht, aber das ist nichts neues bei Daitem...

Info soll von Daitem direkt kommen. Firmware ist die jetzt aktuelle - Anlage fertiggestellt vor 5 Wochen.

Nach "Findungsphase" nun Daitem D22 gewählt.Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27-06-2016, 15:04
Beitrag: #6
RE: Aufschaltungsprobleme Melder - Alarmlinien an Wachgesellschaft
wer heute noch nach Meldelinien abrechnen lässt, hat den Zug verpasst.
Es ist so wie bei vielem. Verhandlungssache.
Wir haben einige Projekte mit mehr als hundert Meldelinien. Glaube nicht, dass da irgendeiner nach Anzahl der ML bezahlt.
Wenn der Errichter sich querstellt, stelle ihn vor vollendete Tatsachen. Entweder oder. Das geht heutzutage anders.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27-06-2016, 15:48
Beitrag: #7
RE: Aufschaltungsprobleme Melder - Alarmlinien an Wachgesellschaft
Hallo funkistnichtalles,

Danke für den Hinweis, jedoch sollte auch berücksichtigt werden, dass es Gebiete in Deutschland gibt, die nicht mit Hamburg und oder München und Berlin etc. vergleichbar sind. Dort gibt es mehr Wettbewerb.

Hier geht es um die technische Fragestellung und entsprechende Erfahrungen.

Ich denke, dies ist auch für andere Interessenten wichtig. Denn Daitem ist ein hochpreisiges Produkt und wenn 5stellige Beträge in ein System investiert werden, dann sollte dies auch einen entsprechenden Nutzen haben.

Best Grüße
Emergency

Nach "Findungsphase" nun Daitem D22 gewählt.Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27-06-2016, 15:55
Beitrag: #8
RE: Aufschaltungsprobleme Melder - Alarmlinien an Wachgesellschaft
(27-06-2016 13:20)Emergency schrieb:  ... Firmware ist die jetzt aktuelle - Anlage fertiggestellt vor 5 Wochen.

Dann frag' mal sicherheitshalber nach - die "aktuellste" FW stammt aus Mai 2016.
Zentrale 5.1.0
TWG-Gehäuse 3.4.0
TWG-Modul 4.6.0
Funkprotokoll 0.0.13


(27-06-2016 11:06)Emergency schrieb:  ... Nun sollen aus Kostengründen folgende Melder zu jeweils einer Melderlinie zusammengefasst werden und an die Leitstelle im Auslösefall übermittelt werden.

- diverse Rauchmelder = 1 Meldelinie
- diverse Einbruch/Kontaktmelder (Tür u. Fenster) = 1 Meldelinie
- 1 Überfallmelder = 1 Meldelinie
- 1 sagen wir mal Notrufmelder als Funkfinger = 1 Meldelinie
- 1 Kontaktmelder für Wasser im Keller = 1 Meldelinie

Das ist doch überhaupt kein Problem - bitte doch einfach die NSL, die Bereich / Melder - Kennung nicht auszuwerten.
Bei VDS2465 geht es primär um die Linie, alle weiteren Kriterien sind "optional" - jeder halbwegs ausgebildete Zentralist kann das einstellen.

Die zusätzlichen Informationen sind übrigens nicht erst mit dem letzten FW Update gekommen, sondern bereits in der zweiten Hälfte des letzten Jahres implementiert worden - ist aber i. d. R. kein Problem, die Wachdienste, wo wir für gewöhnlich aufschalten, können problemlos damit umgehen und berechnen dem Kunden auch nichts "extra".


(27-06-2016 12:52)Imyselfandme schrieb:  ... Nur die automatische Alarmquittierung funktionierte nach wie vor nicht, aber das ist nichts neues bei Daitem...

Ich wüsste jetzt aber gern mal, was eine "automatische Alarmquittierung" ist Huh
Eine Quittierung sollte nur erfolgen, wenn der Rechner der NSL alles einwandfrei empfangen und zuordnen konnte - aber NIEMALS automatisch.

Wir schalten mehr als ¾ der von uns installierten D22 auf irgendeinen Wachdienst - und aus meiner mehr als 20-jährigen Daitem-Erfahrung kann ich Dir sagen: es gab noch nie eine Daitem, die sich so unkompliziert und stabil auf eine NSL aufschalten liess.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27-06-2016, 15:55
Beitrag: #9
RE: Aufschaltungsprobleme Melder - Alarmlinien an Wachgesellschaft
Wo die NSL sitzt ist doch egal, daher gibt's überall Wettbewerb.

Bei CID wird doch auch immer die Komponente mitgesendet. Auch da zahle ich nicht für jeden melder! Ggfls halt für jeden Eventcode oder jede Reaktion.

Auch bei VDS 2465 gibt's doch Meldungsart, oder?! Dann sollen die das im Leitrechner zusammenlegen. Alles was Einbruch ist auf eine "Linie" mit dem Rest genauso.

Das Problem ist hier die Preisgestaltung der NSL und nicht ein technisches Problem der Anlage. Ein kurzes Gespräch mit der NSL wirds richten, hoffe ich.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28-06-2016, 06:21
Beitrag: #10
RE: Aufschaltungsprobleme Melder - Alarmlinien an Wachgesellschaft
Von mir auch eine klare Bestätigung, daß das normaler Weise überhaupt kein Problem ist.
Die NSL kann einfach die Meldungsart (Einbruch, Feuer etc.) auswerten und gut.

Dipl. Ing. Stefan Brandt, Oberhausen, info@heimtek.de, www.heimtek.de
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste