Thema geschlossen 
 
Themabewertung:
  • 142 Bewertungen - 3.05 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Auto Ortung als Diebstahlschutz GPS? RFID?
12-12-2008, 13:07
Beitrag: #1
Auto Ortung als Diebstahlschutz GPS? RFID?
Hallo,

Da kürzlich eines unserer Firmenautos trotz Alarm gestohlen wurde versuche ich eine Möglichkeit zu finden unsere stehlenswerten Autos Diebstahlsicher zu machen.

Damit Ihr mein Problem ein bisschen besser versteht erkläre ich kurz die Lage.

Wir haben das Auto in Deutschland gekauft und zu uns nach Bulgarien fahren lassen.

Kurz darauf wurde das relativ neue BMW gestohlen, trotz Alarmanlage. Schon am nächsten Tag bekam unser Geschäftsführer auf dessen Name das Auto angemeldet ist einen Telefonanruf auf seinem privaten Handy, mit dem Angebot das Auto zurück zu bekommen gegen 3.000 Euro. Wir haben das Angebot nicht angenommen; das Auto ist außerdem gegen Diebstahl versichert.

Da wir dem Druck nicht nachgeben wollen uns bei einer mafiosen Versicherungsgesellschaft zu versichern, wo die Autos bekanntlich nicht gestohlen werden versuchen wir nun eine Strategie auszudenken, die die Autos trotzdem schützt.

Für die jenigen von euch die sich vielleicht wundern möchte ich bemerken, dass solche Fälle in Bulgarien täglich vorkommen und nichts außergewöhnliches sind. Auch teure Alarmanlagen bieten bei uns keinerlei Sicherheit, da meist echte Profis am Werk sind, die teilweise aus der Alarmanlagen Branche kommen.

Daher ist meine Idee das Auto nicht vor Einbruch direkt zu schützen, da das scheinbar unmöglich ist sondern nach dem Diebstahl zu orten.

Ich habe erfahren, dass das mit Hilfe von GPS relativ einfach ist. Meine Frage:

Ist es möglich ein GPS Gerät, dass irgendwo im Auto ist, oder vielleicht sogar im Auto eingebaut ist mit hilfe von Detektoren oder etwas anderes aufzuspühren und vielleicht sogar auszuschalten? Wie sicher ist diese Methode?

Kürzlich habe ich eine interessante Dokumentation über RFID gesehen.
Meine zweite Frage ist, lässt sich RFID für die Ortung von Autos nutzen? Der RFID chip benötigt soviel ich weis keine Batterie und sollte daher auch nicht "senden" und ist daher sicher gegen detektoren die vielleicht von professionellen Dieben genutzt werden könnten? Verstehe ich das ungefär richtig?

Bitte um Ideen und Meinungen bzw Erfahrungen!

Vielen Dank im Voraus!

MfG
000
Meine Frage

ps. bitte verschieben falls es nicht in dieses Forum passt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
12-12-2008, 14:36
Beitrag: #2
RE: Auto Ortung als Diebstahlschutz GPS? RFID?
Hallo 000,
zum Thema RFID kann ich nichts sagen.
Thema GPS: ich habe zuvor für ein Wachunternehmen gearbeitet welches sich in diesem Bereich (Ortung beweglicher Objekte via GPS) etablieren wollte. Leider ist dieses System nie richtig zum laufen gekommen (es waren natürlich die für ein sicherheitsrelevantes Orten hohe Anforderung gestellt). Oft ist die Abbildung des Standortes auf der Karte schwierig. Oft auch die Signalstärke. Satellitenortung als Alternative ist leider sehr teuer.
Soll kein Tipp sein , aber wenn ich das Fahrzeug in einen Container stelle und diesen schließe, geht auch nichts mehr (Faradayscher Käfig).
Man kann die Ortung via GPS dennoch als ein Teil der Sicherung anwenden.
Aus meiner Erfahrung ist die Kombination aus Alarmsystem und Ortungssystem am effektivsten.
Ein Vorschlag
Ein Alarmsystem wie die OASIS
http://www.hawesch.de/product_info.php?c...04f5239e5b
dann für jedes Fahrzeug den Melder
http://www.hawesch.de/product_info.php?c...04f5239e5b
Diese Melder werden einfach in das Fahrzeug gelegt. Wird das Fahrzeug gestohlen verlässt der Melder den Funkbereich und die Zentrale löst Alarm aus. Dieser Alarm kann über GSM als Ansage an ein Handy oder Festnetz geleitet werden.
Dann kann über GPS Ortung die Verfolgung starten.

Wissen vermehrt sich durch Teilung
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
12-12-2008, 17:36 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23-12-2008 20:57 von Moderator.)
Beitrag: #3
RE: Auto Ortung als Diebstahlschutz GPS? RFID?
Hallo und willkommen im Forum.

Zu RFID: Bei RFID handelt es sich um ein System, welches, wie Du schon sagst, keine Batterie benötigt. Allerdings muß ja die Energie dem eingebauten Chip zugeführt werden, damit dieser Chip seine Daten senden kann. Das passiert durch Induktion, d. h., die Antenne im Chip empfängt die Energie des Senders, versorgt den Sender mit dieser Energie und sendet dann im Gegenzug die Daten (Kennung usw.). Soll heissen: RFID ist ohne den externen Sender nicht arbeitsfähig, außerdem ist die Reichweite sehr gering (5 cm bis wenige Meter, je nach Prinzip). Deshalb wäre RFID als System zur Ortung nicht geeignet. Wofür es aber in der Tat sinnvoll wäre: Man kann hochwertige Bauteile an geschützter Stelle damit ausstatten, z. B. im Kunststoff eingegossen. Das erleichert bei Aufgriff der demontierten Teile die Idenfizierung ungemein.

Beispiel für eine Diebstahlmöglichkeit: Am Fahrzeug wird der Steuerkasten angezapft. Dann wird ein neuer Schlüssel registriert, der nun das Fahrzeug starten kann (so 2* erlebt bei Bekannten an einem P******). Also wäre der erste Zugriff wohl der Steuerkasten, den man mit Magnetkontakten ausstatten sollte. Ein potentieller Dieb wird mit Sicherheit an dieser Stelle keinen Jammer einsetzen, der das Signal eines Mobiltelefones stört, da die Bordelektronik doch recht empfindlich ist. Dieses Signal würde ich mit der unten erwähnten Anlage auswerten.

Und ja, man kann ein Signal massiv stören. Wenn man allerdings die Methode nimmt, daß ein Alarm bei Verlassen des Funkbereiches ausgelöst wird, ist man recht sicher, da ein Funkmelder immer mit der Zentrale kommuniziert, und sich bei Problemen meldet. Die Art der Auswertung des fehlenden Signales kann programmiert werden. Ich meine auch, daß kein Mensch mit einem Fahrzeug mit laufendem Jammer, also einem Störsignal, durch die Gegend fährt. Also sollte man das System orten können, wenn der Jammer ausgeschaltet ist.
Außerdem würde ich ein Mobiltelefon mit einer Dummy-Anlage im Fahrzeug an der vorgesehenen Stelle anbauen, zusätzlich ein zweites verstecktes System.

Vorschläge:
- Sollte man das Fahrzeug immer an der gleichen Stelle abstellen, kann man diesen Bereich gut absichern per Video.
- Zu dem System Oasis gibt es einen Funkmelder, der eine eingebaute Kamera hat. Diesen Melder kann man im KFZ einbauen. Im Alarmfall schießt dieser Melder Fotos, die man direkt über die Zentrale auf dem Server von Jablotron (erst dort anmelden) ablegen kann. Der Melder hat sogar einen eingebauten Blitz, die Qualität ist gut, und die Fotos sind sofort aus dem Zugriff der Diebe verschwunden. Schönes Teil, und recht wirksam: Melder mit Kamera.

Gruß,
Moderator


Ich übernehme keine Gewähr für die durch mich gegebenen Tipps und Berechnungen, insbesondere übernehme ich keine Haftung für Sach- oder Personenschäden. Schaltpläne können unvollständig sein und sind nur als Vorschlag zu verstehen. Ich vertrete hier lediglich meine Meinung. Auch kann ich nicht für die Richtigkeit garantieren. Die sachgerechte und fachgerechte Umsetzung liegt beim Ausführenden. Alle gängigen Normen und Vorschriften sind zu beachten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
15-06-2010, 17:21
Beitrag: #4
RE: Auto Ortung als Diebstahlschutz GPS? RFID?
Hallo,
auch wenns schon arg lang her ist möchte ich das Thema für interessierte nochmal aufgreifen.

Ortungsboxen für Auto gibt es in unterschiedlichen Varianten mit unterschiedlichen Portalen. Die einfachte Variante ist eine Box die Zündung an und aus meldet (Türen Radio etc. wäre auch alles möglich).

Die meisten Portale arbeiten Software unabhänging und können über jeden internetfähigen PC und die meisten Handys sogar genutzt werden.

Ich kann bei meinem Auto zum einen Festlegen eine Nachricht zu bekommen wenn es einen bestimmten Bereich verlässt oder diesen in einer bestimmten Zeit verlässt. Kann sagen die Daten sollen gesendet werden bei Richtungswechsel, oder alle 2 Minuten oder nur bei Zündung an und aus.

Eine Live_Verfolgung via Internet über GPS funktioniert auf 5m genau.
Die Box hat einen Akku der 7 Tage hält sollt die Batterie lahm gelegt werden. Wenn das Auto in einem Container oder sonstigem steht wo nicht gesendet werden kann, speichert die Box alle vorgänge und sendet diese raus sobald das Auto da wieder raus kommt.

Alle diese Vorgänge sind online einzusehen und in einer Karte aufrufbar.
Die Ortungsvorgänge in Deutschland sind durch eine Flatrate abgedeckt und kosten mich im Monat knapp 15 Euro.

Wer mehr wissen will und Interesse hat kann sich gerne bei mir melden.

LG SchuTEC-berlin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
09-07-2013, 11:42
Beitrag: #5
RE: Auto Ortung als Diebstahlschutz GPS? RFID?
hello,

ich benutze das gerät von http://www.LTS-Troja.com
Da ich mehrere autos habe brauche ich nicht für jedes auto einen festeingebaute gps-alarmanalage, das troja teil ist mobil u haftet magnetisch. dass heist die diebe können nie wissen wo es genau ist. der akku hällt 6 monate. vom dieb kann es nicht abgeschalltet werden, nur mit viel gewallt zerstört werden. ich gebs beim auto am unterboden in die Stoßstange, also so leicht zu finden ist es auch nicht, gehe nur runter auf die knie und mit einem handgriff hab ichs drinn (da ich die stelle schon kenne brauche ich mich nicht unters auto legen Smile

bin sehr zufrieden, wenns mal geklaut wird, gibts firmen die den wagen dann mit meinem schlüssel u d papieren wieder zurückholen.

Smile
liebe grüsse aus brüssel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
31-07-2013, 00:13
Beitrag: #6
RE: Auto Ortung als Diebstahlschutz GPS? RFID?
Hallo Andy,

kleine Korrektur nach Ansicht der von dir verlinkten Homepage: 6 Wochen scheinen die Akkustandzeit zu sein, nicht 6 Monate... ;o)

Viele Grüße nach Brüssel
Olli

Keine Haftung für Sach- oder Personenschäden. Die sach- und fachgerechte Umsetzung liegt beim Ausführenden. Alle gängigen Normen und Vorschriften sind zu beachten, sonst siehe Avatar...
Bitte keine technischen Anfragen per Email oder PN stellen, sondern offen im Forum posten, danke!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
31-07-2013, 16:37
Beitrag: #7
RE: Auto Ortung als Diebstahlschutz GPS? RFID?
Hi Ollik Smile

ja 6 wochen ist laut website richtig, aber bei livebetrieb. ich benutze es nicht im livebetrieb denn ich muss nicht laufend die aktuelle position wissen Smile. zum livebetrieb kann ich nicht viel sagen, glaube aber die angaben dürften hinhauen. bei mir sind es tatsächlich 6 monate Smile (ca)

sonnige grüsse
andy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
21-12-2013, 18:10
Beitrag: #8
RE: Auto Ortung als Diebstahlschutz GPS? RFID?
Kann man das beim Auto nicht letztendlich ähnlich machen wie bei einem Handy? Da gibt es ja auch mehrere Ortungssysteme, falls einen dieses mal verloren geht... Dürfte von der Technik her ja nicht sonderlich etwas anderes sein...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thema geschlossen 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Auto Alarmanlage Viper GSM GPS und co 1er Cabriolet 0 1.105 31-10-2017 16:03
Letzter Beitrag: 1er Cabriolet
  GPS Ortung missglückt, zum Glück yourGPS.de 0 2.152 20-06-2014 16:27
Letzter Beitrag: yourGPS.de



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste