Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bitte um Hilfe für Auswahl EMA und Anbieter
30-11-2018, 13:34
Beitrag: #21
RE: Bitte um Hilfe für Auswahl EMA und Anbieter
(30-11-2018 12:18)Clermond schrieb:  Die Anlage ist von Visonic, zertifiziert als VDS home.
Und für so eine Anlage so viel Geld?!
(30-11-2018 12:18)Clermond schrieb:  Die Anlage gibt es nicht zu kaufen, es ist ein reines Dienstleistungspaket.
Ja logisch, ist deren Geschäftsmodell.
(30-11-2018 12:18)Clermond schrieb:  Für den Wachdienst gibt es eine Kooperation mit Securitas vor Ort.
Kooperation; aha?! Also läuft der Alarm bei irgend Jemandem auf dem Handy auf und der schickt dann Securitas hin oder wie?!
Seeeeeehr mysteriös!
(30-11-2018 12:18)Clermond schrieb:  Und nu? Besser gefragt: was statt dessen?
Egal, Hauptsache was anderes!

Grüße
ToWo
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30-11-2018, 16:04
Beitrag: #22
RE: Bitte um Hilfe für Auswahl EMA und Anbieter
bin ich froh, dass mich Frau Google zu diesem Forum geführt hat. Danke an alle für Einwände, Empfehlungen und Ratschläge.

Zitat:Egal, Hauptsache was anderes!

naja, was ich bisher gelesen habe ist das nicht egal Smile
Kann jemand einen Einrichter in PLZ 67/68/69 empfehlen?
Hier spuckt Frau Google jede Menge links zu überregionalen Einrichtern aus, die via SEO geschickt auf Heidelberg Mannheim Ludwigshafen referieren.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30-11-2018, 17:08
Beitrag: #23
RE: Bitte um Hilfe für Auswahl EMA und Anbieter
(30-11-2018 16:04)Clermond schrieb:  naja, was ich bisher gelesen habe ist das nicht egal Smile
Kann jemand einen Einrichter in PLZ 67/68/69 empfehlen?
Hier spuckt Frau Google jede Menge links zu überregionalen Einrichtern aus, die via SEO geschickt auf Heidelberg Mannheim Ludwigshafen referieren.

Das schlimme daran ist, dass auf solche Methoden immer noch viele reinfallen. Insbesondere im Bereich des Schlüsseldienstes kommt dies häufiger vor. Da lohnt sich erst einmal ein Blick ins Impressum, ob es sich auch wirklich um einen lokalen Handwerker oder um eine Abzockmasche in Form von Vermittlungsfirmen handelt.

Zum Thema VDS Home:
VDS Home sagt nur wenig aus und wird von den Herstellern, wie unter anderem von Abus auch, dazu genutzt, um ihre Broschüren und Bilder mit dem VDS Logo zu schmücken, um dem Verbraucher eine gewisse Qualität und höhere Sicherheit zu suggerieren. Mindeststandard sollte hier die DIN EN 50131-1 Grad II sein, was gleichzeitig auch jede professionelle EMA erfüllt.

Du hast natürlich auch die Möglichkeit, über die Hersteller direkt nach dem nächsten Facherrichter in deiner Region zu fragen.

Facherrichter für Sicherheitstechnik in RLP / NRW / Hessen.
Arrow Einbruchmeldeanlagen - Videoüberwachung - Perimeterschutz - Sicherheitsnebel
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30-11-2018, 18:36
Beitrag: #24
RE: Bitte um Hilfe für Auswahl EMA und Anbieter
Die Anlage gibts klar zu kaufen, das,Problem ist bei den neuen Visonikanlagen, dass das nur noch auf deren eigenen Empfangsserverstation beim Wachdienst auflaufen,kann, beimden alten Powermaxen wars noch mit CID möglich.
Das.war mein Grund, visonic zu verlassen, weil wir nicht noch einen Empfangsserver stellen wollen.
Die Anlage ist per,se gut. Leider durch das Geschäftsmodell von visonic und ssam als distri aufs Abstellgleis in D geschoben. Das schoebt diese Kandidaten von securitas und andere nach vorne, da diese grosse Zahlen abnehmen.
Die Anlage hat mehr als vds home, damit wirbt nur ein Blinder.
Die haben 50131 grad 2.
Das vds geäffel schiebens wegen den dummdoofen deutschen Versicherungsvertretern vor, wenn die vds sehen oder hören, ist denen alles recht.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30-11-2018, 18:43
Beitrag: #25
RE: Bitte um Hilfe für Auswahl EMA und Anbieter
Visonic an sich ist schon ok ... wäre nicht meine erste Wahl, aber ok.
Und die gibt es sehr wohl auch zum Kauf - nur eben nicht bei diesem Anbieter.
An Stelle "Kooperation" solltest Du lieber direkt bei Securitas aufschalten lassen - spart locker 'n Zehner p. Monat.

Zum Thema VdS: war vor vielen Jahren als "unabhängiges" Prüfverfahren für die Versicherungswirtschaft gedacht (Verband der Schaden- / Sachversicherer).
Inzwischen ist aus dem "Verband" eine ganz normale Firma geworden - die Vertrauen durch Sicherheit GmbH (die Buchstaben VdS sind natürlich geblieben).
Während früher die "Zulassung" ein wichtiger Bestandteil für die (überwiegend deutschen) Hersteller war, ist mit der zunehmenden Globalisierung das Interesse an einer rein deutschen "Norm" stark gesunken und die Vertrauen durch Sicherheit GmbH musste sich neuen Märkten öffnen - da wurde dann kurzerhand die VdS Klasse H ins Leben gerufen. Die Prüfkriterien sind am unteren Rand angesiedelt, denn schliesslich will man ja seine Kunden nicht verärgern. Das führte dann dazu, dass heute das VdS Label nicht zwingend für "High Security" stehen muss.

Die Empfehlungen sollten daher lauten:
- Halte Dich an die EN50131 und nimm' mindestens Grad2.
- Wachdienst solltest Du frei wählen können
- Kauf' die Anlage anstatt sie zu mieten
- Beantrage die Förderung bei der KfW
- Hol' Dir ein schriftliches Angebot mit detaillierter Auflistung aller Materialien und Dienstleistungen
- wer viel "Smart Home" offeriert muss nicht automatisch auch die beste Technologie haben
- frag bei lokalen Errichtern (gern auch zwei oder drei Meinungen einholen)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-12-2018, 10:01
Beitrag: #26
RE: Bitte um Hilfe für Auswahl EMA und Anbieter
so, der Daitem Platzhirsch hat sich nicht mehr gemeldet, der von ssam vermittelte Visonic Einrichter schon.
Das Angebot für PowerG, PG160 Bedienteil, Relais Interface, IP Anbindung, Notstrom Akku, PG235 Handsender, 4 x PG302 Magnetkontakte, 2 x PGCAM beläuft sich auf 2.621,- netto, die Einrichtungspauschale 420,- netto

Die Aufschaltung zu All Service Sicherheitsdienst Frankfurt mit Interventionsstelle vor Ort. Einrichtung 63€, monatlich 34,- incl. Mobilfunk Karte, Alarmverfolgung 40,-/std (alles netto). Sind im Vergleich zum ominösen Dienstleistungspaket mal glatte 3.000€ weniger in den angepeilten 60 Monaten. Und die Anlage gehört mir!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-12-2018, 12:41
Beitrag: #27
RE: Bitte um Hilfe für Auswahl EMA und Anbieter
(05-12-2018 10:01)Clermond schrieb:  so, der Daitem Platzhirsch hat sich nicht mehr gemeldet, der von ssam vermittelte Visonic Einrichter schon.
Das Angebot für PowerG, PG160 Bedienteil, Relais Interface, IP Anbindung, Notstrom Akku, PG235 Handsender, 4 x PG302 Magnetkontakte, 2 x PGCAM beläuft sich auf 2.621,- netto, die Einrichtungspauschale 420,- netto

Die Aufschaltung zu All Service Sicherheitsdienst Frankfurt mit Interventionsstelle vor Ort. Einrichtung 63€, monatlich 34,- incl. Mobilfunk Karte, Alarmverfolgung 40,-/std (alles netto). Sind im Vergleich zum ominösen Dienstleistungspaket mal glatte 3.000€ weniger in den angepeilten 60 Monaten. Und die Anlage gehört mir!

Das hört sich doch schon vernünftiger an. Das Angebot scheint auf den ersten Blick fair bzw. i.O. zu sein. Über das System selbst kann ich leider wenig sagen. Ist der Errichter denn wenigstens auch in der Nähe deiner Region? Man denke da auch an anschließenden Service.

Facherrichter für Sicherheitstechnik in RLP / NRW / Hessen.
Arrow Einbruchmeldeanlagen - Videoüberwachung - Perimeterschutz - Sicherheitsnebel
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-12-2018, 12:47
Beitrag: #28
RE: Bitte um Hilfe für Auswahl EMA und Anbieter
Danke fürs Feedback, Moritz.
Der Einrichter ist eine Stunde weg, hat aber hier öfter zu tun (sagt er).
Sollte kein Problem sein denn ich hoffe nicht, dass er ein mal im Monat her kommen muss.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-12-2018, 13:17
Beitrag: #29
RE: Bitte um Hilfe für Auswahl EMA und Anbieter
(05-12-2018 10:01)Clermond schrieb:  so, der Daitem Platzhirsch hat sich nicht mehr gemeldet, ...

Das ist schade - aber dann macht er eben diesen Umsatz nicht.

(05-12-2018 10:01)Clermond schrieb:  Das Angebot für PowerG, PG160 Bedienteil, Relais Interface, IP Anbindung, Notstrom Akku, PG235 Handsender, 4 x PG302 Magnetkontakte, 2 x PGCAM beläuft sich auf 2.621,- netto, die Einrichtungspauschale 420,- netto

Der Preis ist in Ordnung. 3000 € "Ersparnis" - Respekt!
Man sollte diesen Thread ganz weit oben anpinnen - quasi als "Mahnung" für alle, die über so ein komisches Mietangebot nachdenken.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-12-2018, 19:43
Beitrag: #30
RE: Bitte um Hilfe für Auswahl EMA und Anbieter
Der Platzhirsch kam jetzt doch noch mit einem Angebot.
Daitem D22, ansonsten gleich Funktionen Bewegungs- und Öffnungmelder,
IP und GSM Wählsystem, knapp 4.500 netto incl Planung un Montage,
allerdings ist der angebotene Service NSL mit Wachdienst und "Instandhaltungspauschale"
mit 60€ netto pM m.E. ein bisschen teuer. GSM Karte geht extra. Ist mir eher zu teuer.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-12-2018, 20:01
Beitrag: #31
RE: Bitte um Hilfe für Auswahl EMA und Anbieter
Das ist aber sehr großzügig kalkuliert ... eine D22 mit SH320, 2 Video-IR-Meldern, 4 Kontaktsender, IP Wählgerät, Tastatur und Handsender kostet Liste 2990 netto ... GSM-Redundanz inkl. Netzteil ca. 290 € mehr ... Montage liegt i. d. H. der Summe der Visonic.

Mit der Daitem bekämst Du das insgesamt "bessere" System - allerdings finde ich "Wachdienst- und Instandhaltungspauschale" in Kombination schon gewöhnungsbedürftig, bei ca. 35 € monatlich für die Aufschaltung sind also 180 € im Jahr für die Wartung bereits "inkludiert" - das geht gerade noch, aber da würde ich mir mal den Leistungsumfang erklären lassen.

Ändert aber nichts an der Tatsache, dass der Kollege mit 4500 € entweder wirklich "sehr gut" kalkuliert hat oder schlichtweg andere Komponenten (?) angeboten hat.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-12-2018, 20:05
Beitrag: #32
RE: Bitte um Hilfe für Auswahl EMA und Anbieter
(06-12-2018 19:43)Clermond schrieb:  "Instandhaltungspauschale"

Du kannst ihn ja mal höflich fragen, was er denn da alles Instand halten möchte. Big Grin
Wenn im Nachgang z. B. mal kleine Änderungen in der Programmierung gewünscht sind und wir mit dem Kunden eine Fernwartung vereinbart haben, machen wir dies so auf dem kleinen Dienstweg. Ich denke, sowas gehört einfach zum Service.

60€ finde ich ebenfalls ein wenig zuviel. Wenn hingegen eine VDS attestierte Anlage seitens der Versicherer vorgeschrieben ist und dementsprechend auch eine regelmäßige Wartung, sieht die Sache schon wieder anders aus.

Facherrichter für Sicherheitstechnik in RLP / NRW / Hessen.
Arrow Einbruchmeldeanlagen - Videoüberwachung - Perimeterschutz - Sicherheitsnebel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-12-2018, 20:09
Beitrag: #33
RE: Bitte um Hilfe für Auswahl EMA und Anbieter
Instandhaltungspauschale ist vielleicht für eine klassische Wartung vor Ort einmal im Jahr?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-12-2018, 20:15
Beitrag: #34
RE: Bitte um Hilfe für Auswahl EMA und Anbieter
Im Angebot waren Hardware:
Funk-Zentrale, Code-Einrichtung mit Sprachausgabe, IR-Bewegungsmelder und Transponder-Leser, 3 Transponder, Wählgerät GSM/GPRS + IP, GSM Antenne, 2 Funk- Bewegungsmelder, 4 Funk-Kontaktsender Mini. 3.960,- netto
Manpower insgesamt 540€, schön verteilt auf einzelne Positionen:
Planung, Projektierung, Dokumentation, Programmierung des Übertragungsgerätes, Inbetriebnahme , Revision, Anfahrt.

(06-12-2018 20:09)Funkalarmprofi schrieb:  Instandhaltungspauschale ist vielleicht für eine klassische Wartung vor Ort einmal im Jahr?

pro Monat für:
- telefonischen Support, Anspruch auf Service- Einsätze während und Not- und Bereitschaftsdienst (Service selbst kostet extra)

- Vergünstigte Abrechnungspauschale für Not- und Bereitschaftsdienst außerhalb der Geschäftszeiten

- Reaktionszeit für Techniker- Einsatz im Störungsfall, Montag - Sonntag, 72 Stunden

- Stundenlohnreduzierung für Service- Einsätze um € 15,00

- Tele-/ Fernservice auf das Einbruchmelde- system während der Geschäftszeiten, nach Absprache und Verfügbarkeit.
Bis 1 Zugriff pro Monat kostenfrei.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-12-2018, 20:28
Beitrag: #35
RE: Bitte um Hilfe für Auswahl EMA und Anbieter
(06-12-2018 20:15)Clermond schrieb:  
(06-12-2018 20:09)Funkalarmprofi schrieb:  Instandhaltungspauschale ist vielleicht für eine klassische Wartung vor Ort einmal im Jahr?

pro Monat für:
- telefonischen Support, Anspruch auf Service- Einsätze während und Not- und Bereitschaftsdienst (Service selbst kostet extra)
- Vergünstigte Abrechnungspauschale für Not- und Bereitschaftsdienst außerhalb der Geschäftszeiten
- Reaktionszeit für Techniker- Einsatz im Störungsfall, Montag - Sonntag, 72 Stunden
- Stundenlohnreduzierung für Service- Einsätze um € 15,00
- Tele-/ Fernservice auf das Einbruchmelde- system während der Geschäftszeiten, nach Absprache und Verfügbarkeit.
Bis 1 Zugriff pro Monat kostenfrei.

Würde ich erstmal rausnehmen und später abschliessen, und zwar wenn die Anlage nach 5 Jahren aus der Garantie ist ... Wink

Normalerweise zahlst Du (alles netto):
Zentrale: SH320 = 810,- (SH340 oder SH380 wäre bei nur 6 Meldern Quatsch)
Tastatur: SH640 = 414,-
GSM / IP Wählgerät SH502 = 502,- (mit ext. Gehäuse SH519 zzgl. 358,-)
Netzteil RXU01 = 70,-
2 Bewegungsmelder SH195 = 760,- (2x 380,-)
4 Kontaktsender SH273 = 616,- (4x 154,-)
3 Transponder SH802 = 39,- (3x 13,-)
ext. GSM Antenne (44,-) hab' ich bisher genau 2x gebraucht - i. d. R. reicht die integrierte Antenne völlig aus.

Eventuell bekommst Du sogar einen kleinen Nachlass wenn Du die Rechnung innerhalb x Tagen bezahlst ... und auf jeden Fall nicht vergessen die KfW Förderung zu beantragen.

Schick' mir mal via PM wo genau das ist (vollständige PLZ) - eventuell kenne ich ja da jemanden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
smile Bitte um Beratung, Einbruchschutz EFH Stranger 6 550 08-12-2018 21:04
Letzter Beitrag: Jens Knoche
  Bitte Empfehlungen foxm2k 1 722 24-03-2017 15:47
Letzter Beitrag: Animal
  Bitte um Hilfe bei Jablotron 100 vs. Telenot!! Joepunkt 16 3.107 05-01-2017 23:29
Letzter Beitrag: megagramm
Shy Bitte um Hilfe bei Errichtung EMA für Gewerbeobjekt Jens1 8 1.402 21-12-2016 23:34
Letzter Beitrag: Jens1
Shy Bitte um Tips / Beratung einbruchschreck 14 2.258 19-12-2016 08:35
Letzter Beitrag: einbruchschreck
  Auswahl geeignetes Alarmsystem Yannic 0 742 10-12-2016 19:56
Letzter Beitrag: Yannic
  EMA in ein REH Bitte um Planungshilfe Eichhorn1 14 2.246 14-08-2016 07:27
Letzter Beitrag: Jens Knoche
  Ist die Auswahl so in Ordnung? Charlie 18 3.535 22-04-2016 08:03
Letzter Beitrag: Jens Knoche
question Software mit Cloud und APP - Bitte Tipps histe 0 733 21-04-2016 13:25
Letzter Beitrag: histe
  Auswahl des passenden Herstellers für EMA selbermacher12 14 3.573 18-03-2016 14:58
Letzter Beitrag: Animal



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste