Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Daitem DP8380 und IR Melder D14111
02-06-2016, 15:38
Beitrag: #1
Daitem DP8380 und IR Melder D14111
Hallo Community,

ich brauche bitte einmal eure Hilfe und Unterstützung beim Thema Batteriewechsel für die IR Melder D14111 und einer Daitem DP8380.

Die Zentrale meldete vor ein paar Tagen "Störung Stromversorgung Melder X"
Wir haben im Haus insgesamt drei IR Melder vom gleichen Typ oben.
Habe wie bisher die Batterien eigenständig gekauft und den Wechsel an den Meldern selbst wie gehabt durchgeführt.

Was habe ich gemacht:
1. Alarmanlage über Fernbedienung auf AUS geschaltet.
2. Alle Melder abgenommen und die Batterien entfernt. Dabei ca. 20 Minuten gewartet bis ich nach Entnahme der alten Batterien die neuen eingesetzt habe. Damit der Fehlerspeicher an den Meldern auch leer ist.
3. Daraufhin die Melder wieder eingesetzt und abends wie gehabt die Alarmanale eingeschaltet und durch 4x hintereinander Einschalten den Fehlerspeicher den Zentrale ebenfalls gelöscht. Soweit so gut, alle Fehler sind wohl weg.

Nun aber zum Problem: Es reagiert nur noch Melder 1, auch wenn ich "Gesamt ein" das komplette System scharf schalte. Also alle Melder wieder eingesammelt und einzelnen getestet.
Zwei der drei Melder reagieren leider gar nicht mehr auf Bewegungen - also lösen keinen Alarm mehr aus. Per Test am Melder ist alles okay. Drücke ich auf den Frontknopf kann ich sehen, dass der Melder meine Bewegung durch Anzeige der roten Leuchte eindeutig erkennt. Es wird allerdings kein Alarm mehr ausgelöst.
Kann die Kopplung zur Zentrale verloren gegangen sein beim Batteriewechsel?
Wie kann ich die beiden IR Melder wieder mit meiner Zentrale verbinden? So dass auch ein entspr. Alarm ausgelöst wird.
Wozu sind die beiden Knöpfe auf de Rückseite im Melder auf der Platine?
Löscht man damit die Kopplung?

Ich danke euch für eure schnelle Hilfe im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03-06-2016, 15:08
Beitrag: #2
RE: Daitem DP8380 und IR Melder D14111
Hi ... eins vorab: Für weitere Anfragen bitte darauf achten, dass Du das richtige Unterforum wählst - hierfür ist es jetzt nicht so entscheidend, aber es gibt gehörige Unterschiede zwischen der D8000 (monofrequent) und der DP8000 (TwinPass).

(02-06-2016 15:38)Schorn_S schrieb:  Was habe ich gemacht:
... Soweit so gut, alle Fehler sind wohl weg.

Hätte ich genau so gemacht - eigentlich korrekt. Das die Programmierung durch einen Batteriewechsel verloren geht, ist auszuschliessen. Kannst Du aber ganz einfach testen: Zentrale zu machen und dann einen der Melder auf machen ... wenn's Alarm gibt stimmt die Frequenzcodierung noch.

Bezüglich des nicht funktionierens werfe ich mal ein paar Begriffe in den Raum die Dir eventuell bei der Lösung des Problems helfen könnten.
- nach einem Batteriewechsel braucht so ein Funkmelder unter Umständen bis zu 15 Minuten bis er wieder wie gewohnt funktioniert
- nach einer Auslösung braucht ein Melder je nach Einstellung unter Umständen bis zu 3 Minuten bis er wieder funktioniert (Stichwort Melder Totzeit)
- Melder richtig herum montiert (beim D14111 muss die Linse in der oberen Hälfte sein)
- die 80er Zentrale ist für "überwachte" Melder gedacht, nicht überwacht programmierte Melder könnten u. U. nicht wie gewünscht funktionieren
- bei echten Test des Auslöseverhaltens: wie lang ist die Ausgangsverzögerung? Eventuell war die Anlage ja noch nicht "scharf".


(02-06-2016 15:38)Schorn_S schrieb:  Wozu sind die beiden Knöpfe auf de Rückseite im Melder auf der Platine?

Zum Programmieren der Melderparameter und des Anlagencodes - nicht anfassen wenn Du nicht genau weisst, was Du da machst.


Was mich aber interessieren würde, ob Du wirklich eine DP8380 hast - die sind nämlich (zumindest in Deutschland) extrem selten - üblich waren die DP8340 und DP8360. Hast Du zwei Antennen nebeneinander auf der linken Seite, oder eine rechts und eine links?
Die DP8380 hatte nämlich einen etwas "aufgemotzten" Funk für höhere Reichweiten, da kann es passieren, wenn Du zum testen mit dem Melder direkt vor der Zentrale stehst, dass der Empfänger so zugeballert wird, dass er Mühe hat, das Signal korrekt auszuwerten - u. U. gehst Du mal ein paar Schritte von der Zentrale weg.


Falls das alles nichts bringt, hilft ein Blick in die Daitem Fachhändlersuche und ein entsprechender Anruf beim nächstgelegenen Daitem Profi Partner.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste