Thema geschlossen 
 
Themabewertung:
  • 99 Bewertungen - 2.87 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Kehrseite
04-02-2010, 20:46
Beitrag: #1
Die Kehrseite
Guten Abend zusammen!

Ich habe ein ganz anderes Problem.......

Eine gute Freundin hat ein Auto geschenkt bekommen, allerdings war der Typ echt verrückt und Sie hat sich von ihm getrennt und ist weg gezogen. Er hat versucht Sie entführen zu lassen, aber das gehört hier nicht hin.
Jetzt zu dem Problem!
Sie war 800 km entfernt im Urlaub und plötzlich stand der Typ vor Ihr!!!
ICh gehe mal davon aus, das in dem Wagen ein Sender versteckt ist, weil solche Zufälle gibt es einfach nicht!
Aber wie können wir diesen Sender finden???? Stoßstange, Handschuhfach und im Bereich der Scheiben ist nichts ungewöhnliches... Sie will den Wagen jetzt verkaufen und ich überlege ernsthaft den zu nehmen, hab aber keine Lust, dass der Freak plötzlich bei mir vor der Tür steht !?
Muss so etwas nicht irgendwie und irgendwo registriert werden ?
Kann die Polizei da weiter helfen?
Hab was von Jammer gelesen, ist aber in Deutschland verboten
Haben KFZ Werkstätten Geräte zum Aufspüren???

Hoffe hier hat jemand einen Tipp !?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
05-02-2010, 02:03
Beitrag: #2
RE: Die Kehrseite
Mukkel schrieb:Guten Abend zusammen!
Guten Abend Mukkel und herzlich willkommen hier im Forum!!!

Mukkel schrieb:Ich habe ein ganz anderes Problem.......
Eine gute Freundin hat ein Auto geschenkt bekommen, allerdings war der Typ echt verrückt und Sie hat sich von ihm getrennt und ist weg gezogen. Er hat versucht Sie entführen zu lassen, aber das gehört hier nicht hin.
Jetzt zu dem Problem!
Sie war 800 km entfernt im Urlaub und plötzlich stand der Typ vor Ihr!!!
Ich gehe mal davon aus, das in dem Wagen ein Sender versteckt ist, weil solche Zufälle gibt es einfach nicht!
Na, wenn das bisher der einzige Zufall dieser extremen Art war, muss es nicht zwingend einen Sender geben. Ohne die näheren Umstände zu kennen, kämen ja auch noch Möglichkeiten wie z.B. ein Privatdetektiv oder die geschickte Befragung von Nachbarn deiner Freundin durch den bekloppten Ex in Frage...

Mukkel schrieb:Aber wie können wir diesen Sender finden???? Stoßstange, Handschuhfach und im Bereich der Scheiben ist nichts ungewöhnliches...
Welche Größe des Sender erwartest du denn eigentlich??? Das kann von der Größe einer Streichholzschachtel bis hin zum kleinen Reisekoffer gehen - ohne Zerlegen des Fahrzeuges wirst du den nie finden, wenn der schon eingebaut wurde, als der Wagen noch im Besitz des Ex' war. Wenn der den Sender da schon hat einbauen lassen, gehe ich von einem GPS-Sender aus, der zur Fahrzeugortung genutzt werden kann. Die Dinger funktionieren eigentlich genau wie ein Navi, nur 'anders herum' ;o) und lassen sich weltweit über das www ansprechen/abfragen, somit wären die 800km schon mal kein Thema gewesen - mit irgendwelchen Direktsendern à la Hollywood wirst du vielleicht einen Kilometer überbrücken können, viel mehr ist dabei aber nicht drin!
Aber wie auch immer der imaginäre Sender aufgebaut ist, eines braucht er in jedem Fall: eine Antenne, möglichst noch mit 'freiem Blick' in Richtung Empfänger bzw. GPS-Satelliten. Und wer diese Antenne findet, hat die Macht... ;o)

Alternativen, die mir noch so einfallen:
- Detektei (einige werben ja sogar mit ihrer Fähigkeit, solche Scanns durchführen zu können)
- Elektronik-Bastler, die können dir u.U. einen derartigen Scanner 'klöppeln'
- Funkstörungsmessdienst der Bundesnetzagentur, die fahnden ja auch nach Schwarzfunkern usw.
- Eventuell auch der Fahrzeughersteller, der wird (oder sollte zumindest!) wissen, was ein Orginalteil ist und was zusätzlicher 'Bastelkram', der da nicht so hin gehört...

Verrate uns doch mal, um was ein Auto es sich handelt und ob das Ding ein (werksmäßiges) Navi eingebaut bekommen hat.

Mukkel schrieb:Sie will den Wagen jetzt verkaufen und ich überlege ernsthaft den zu nehmen, hab aber keine Lust, dass der Freak plötzlich bei mir vor der Tür steht !?
Kann ich sehr gut nachvollziehen! Kleine Nachfrage am Rande: die Polizei/Staatsanwaltschaft ist schon lange informiert, hoffe ich?!

Mukkel schrieb:Muss so etwas nicht irgendwie und irgendwo registriert werden ?
Die eventuell vorhandene Sendeanlage (wenn sie denn nicht offiziell ein Fahrzeugortungssystem ist)? Nöö! Derartige Sendeanlagen dürften sowieso illegal sein und Fahrzeugsortungssysteme sind wie Navis meines Wissens nach genehmigungsfrei...

Mukkel schrieb:Kann die Polizei da weiter helfen?
Eventuell nicht direkt mangels eigener Ausrüstung, aber anzeigen sollte man die Vorfälle durch den Ex auf alle Fälle!!! Außerdem werden die Jungs auch am ehesten wissen, wer entsprechende Scanner und/oder Techniker haben dürfte, um den imaginären Sender zu finden. Denn ohne die genaue Sendefrequenz zu kennen, kann sich die Suche 'etwas' hinziehen...

Mukkel schrieb:Hab was von Jammer gelesen, ist aber in Deutschland verboten
Stimmt wohl! Klar gibt es diese Geräte (wir haben einen eigenen Thread über das Problem) und man kann sie im Netz auch ziemlich leicht bekommen, aber verboten bleiben die trotzdem!

Mukkel schrieb:Hoffe hier hat jemand einen Tipp !?
Na, ich hoffe auch, dass ich ein wenig Aufklärungsarbeit leisten konnte, ich wünsche deiner Freundin und dir alles Gute!!!

VG Olli

Keine Haftung für Sach- oder Personenschäden. Die sach- und fachgerechte Umsetzung liegt beim Ausführenden. Alle gängigen Normen und Vorschriften sind zu beachten, sonst siehe Avatar...
Bitte keine technischen Anfragen per Email oder PN stellen, sondern offen im Forum posten, danke!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
05-02-2010, 17:18
Beitrag: #3
RE: Die Kehrseite
Hallo Ollik

Danke für die Infos...........

Der Vorfall und andere Vorfälle sind angezeigt worden , da brauchst du dir keine Sorgen machen Wink

Es ist ein A6 mit Vollausstattung und ich werde jetzt mal weiter suchen oder auch suchen lassen Wink

Krass ist das ganze schon, vor allem die Konsequenzen für jeder man!!!

Ich bau so ein Ding ein, verkauf den Wagen und weiß ständig wo er sich befindet......... Skrupellose Menschen eröffnet das doch ganz neue Quellen..... Verkaufen , klauen und ab ins Ausland u der neue Besitzer kriegt nix mit ..................
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
05-02-2010, 18:16
Beitrag: #4
RE: Die Kehrseite
Hallo Mukkel,
etwas am Thema vorbei, aber nur um einmal aufzuzeigen was möglich ist.
Es gibt das Sprichwort: Was für den einen die Eule, ist für den anderen die Nachtigall. Warum schreibe ich das, es gibt Schieberbanden die verwenden folgenden Trick. Da unsere autos immer uniformer werden suchen sie zwei äußerlich identische Autos. Nun kopieren sie die Schilder von dem einen um damit, nachdem sie das andere gestohlen haben, auszurüsten.
Wenn nun das andere zur Fahndung ausgeschrieben wird kommt man dennoch über die Grenze da die Nummernschilder ja "stimmen".
Dann ist es durchaus sinnvoll die Funküpberwachung zu haben oder?
Wie gesagt: was für den einen.......
Ich wünsche Dir auf jeden Fall den nötigen Erfolg bei der Suche, Olli hat schon eine ganze Menge Tipps genannt.


Mukkel schrieb:Hallo Ollik

Danke für die Infos...........

Der Vorfall und andere Vorfälle sind angezeigt worden , da brauchst du dir keine Sorgen machen Wink

Es ist ein A6 mit Vollausstattung und ich werde jetzt mal weiter suchen oder auch suchen lassen Wink

Krass ist das ganze schon, vor allem die Konsequenzen für jeder man!!!

Ich bau so ein Ding ein, verkauf den Wagen und weiß ständig wo er sich befindet......... Skrupellose Menschen eröffnet das doch ganz neue Quellen..... Verkaufen , klauen und ab ins Ausland u der neue Besitzer kriegt nix mit ..................

Wissen vermehrt sich durch Teilung
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
05-02-2010, 23:11
Beitrag: #5
RE: Die Kehrseite
Moin Mukkel!

Gerne geschehen, für so etwas sind wir ja da!

Der laufende Strafantrag ist schon mal der richtige Weg, sehr gut! Mit dem wird auch das 'Erringen" einer vielleicht mal in Frage kommenden Einstweiligen Verfügung gegen den Ex leichter!

Mukkel schrieb:Es ist ein A6 mit Vollausstattung und ich werde jetzt mal weiter suchen oder auch suchen lassen Wink
Hehe, den würde ich auch nehmen, wenn der Preis gut ist Wink
Dann schau auch mal bei den diversen Audi-Foren rein, da sind tlw. richtig gute Schrauberprofis dabei, die dürften auch jede erdenkliche Antennenposition für GPS kennen!

Mukkel schrieb:Krass ist das ganze schon, vor allem die Konsequenzen für jeder man!!!
Ich bau so ein Ding ein, verkauf den Wagen und weiß ständig wo er sich befindet......... Skrupellose Menschen eröffnet das doch ganz neue Quellen..... Verkaufen , klauen und ab ins Ausland u der neue Besitzer kriegt nix mit ..................
Jau, das stimmt wohl! Tja, wer will und entschlossen genug ist, der kann (leider) fast alles machen...
Wie Wersch und du ja auch schon sagten: alles an moderner Technik hat auch seine Kehrseiten und kann entgegen des eigentlichen Verwendungszwecks eingesetzt werden - das war schon zu Zeiten der Alliierten so, als diese sich durch die Einführung von Radarsystemen gegen deutsche U-Boote zur Wehr setzen wollten - ging tlw. auch nach hinten los, denn wer sendet, ist auch von außerhalb seiner eigenen Reichweite durch passiven Empfang zu orten...Tongue

Doch nun zurück zum Audi: ich bin sicher, dass es Mittel und Wege gibt, bei einem frisch gekauften Wagen die Sende-/Empfangseinheit entsprechend umzucodieren, so dass der alte Besitzer keinen Zugriff mehr auf die Fahrzeugdaten bzw. dessen Standort hat. Man kann ja selbst (die angeblich einmaligen) MAC-Adressen von Netzwerkkomponenten ändern, dem Internet und den windigen/findigen Programmierern sei Dank...
Besuch' doch einfach mal die Homepage eines Ortungsdienstleisters, dort bekommst du sicherlich auch mehr oder weniger genaue Informationen über das Funktionsprinzip dieser Systeme...

VG Olli

Keine Haftung für Sach- oder Personenschäden. Die sach- und fachgerechte Umsetzung liegt beim Ausführenden. Alle gängigen Normen und Vorschriften sind zu beachten, sonst siehe Avatar...
Bitte keine technischen Anfragen per Email oder PN stellen, sondern offen im Forum posten, danke!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
29-03-2012, 17:36
Beitrag: #6
RE: Die Kehrseite
Der Beitrag ist zwar schon älter, aber ich schreibe trotzdem. Kann ja für den einen oder anderen interessant sein.

Muß es unbedingt eine Ortung über das Fahrzeug sein ?

Ich hatte im Bekanntenkreis so eine Situation. Der Ex hat (früh genug vor der Trennung und als er die Zeit dazu hatte) eine Handyortung auf dem Mobiltelefon seiner Freundin scharf geschaltet.

Z. B. hier: http://www.avetana.de/cocoon/ortung/login-corscience.de.

Das ist natürlich illegal, denn er darf das ja nicht einfach auf das fremde Telefon schalten. Ist das ganze erst mal aktiv, kann man den Handybenutzer im Internet verfolgen.
In unserem Fall kam es raus, weil der Betreiber des Dienstes nach 24 Stunden eine automatische SMS geschickt hatte um zu fragen, ob man die Aktivierung haben/noch haben möchte. Das wurde dann verneint, aus Sicherheitsgründen gab es noch ein neues Telefon, sowie eine neue Nummer.
Es gab auch eine Anzeige bei der Polizei. Leider gab es keine Beweise, dass das Handy von ihm manipuliert wurde. Also keine Bestrafung Angry

LG
Skysky
Jeder Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag :-))
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thema geschlossen 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste