Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 85 Bewertungen - 2.96 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
11-04-2012, 04:19 PM
Beitrag: #1
Rolleyes Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
Hallo Leute,

ich hoffe ich bin hier richtig. Haben Anfang des Jahres die "Setoris 868" von AMG-Alarmtechnik für unser EFH gekauft. Angepriesen als die TOP-Anlage, habe ich nun bereits ähnliche (aussehende) Anlagen aus China entdeckt.

Wir betreiben (wenn sie denn mal zuverlässig laufen würde) momentan mit einer Zentrale, einem Signalrepeater, sowie 3 Funk-Bewegungsmeldern und ca. 15 Funk-Fenster/Türkontakten. Außerdem noch einen Funk-Innensirene, sowie eine Funk-Außensirene. Die Schaltung erfolgt mittels einem Funk-RDF-Sender im Eingangsbereich.

Der Funkkontakt von den einzelnen Sensoren scheint auch soweit bis zur Anlage zu stehen. Großes Problem ist allerdings die Scharf/Unscharfschaltung. Wir hatten die Anlage zunächst im Schlafzimmer im 1. OG hängen. Alarm funktionierte soweit. Allerdings brauchte man teilweise 3-4 Versuche um die Anlage unscharf, bzw. scharf zu schalten. Wir haben dann das Funk-Code-Pad vom Eingangsbereich, gegen einen stärkeres RDF-Funk-Pad. Leider ohne sichtliche Verbesserung. Wir haben nun die Zentrale in unmittelbare Nähe zum Eingangsbereich gehängt. Nun funktioniert die Scharf/Unscharfschaltung mittels RDF-Chips zwar oft, aber leider auch nicht immer. Bin momentan von der Funktechnik (zumindest im Bereich der Scharf/Unscharfschaltung) mehr als genervt. Gerade da die Anlage auch nicht sooooo billig war.

Habt Ihr Empfehlung, welche Alternativen man installieren könnte? Bin momentan auf dem Stand, die Anlage komplett wieder zu verkaufen, und eine kleinere Anlage mit weniger Komponenten (dafür hochwertiger) zu kaufen.

Mir schwebt hier eine gute Funk-Alarmanlage mit 3-4 Funkbewegungsmeldern vor. Im besten Fall noch ein GSM-Modul, eine Außen- und eine Innensirene. Das Codepad, bzw. gerne auch mit Schlüssel Scharf/Unscharfschaltung darf hier gerne im Außenbereich hängen. Habe hier die ABUS Secvest 2way ins Auge gefasst. Ist diese Anlage wirklich besser als die Setoris von AMG, oder tauscht man hier Äpfel gegen Birnen. Die Stahlbetondecke dürfte so manches Signal blocken, bzw. dämpfen. Bei der ABUS 2way gibt es zB einen Funk-Schlüsselschalter für den Außenbereich. Hat jemand Erfahrungen damit? Ist dieser Sender stärker als unser jetziges System?

Alternativ wäre ich auch mit einer "zerstörungssicheren" Anlage im Eingangsbereich, sowie einem kabelgebundenen Scharf/Unscharfschalter für den Außenbereich zurfrieden.

Wäre über Eure Ideen, Vorschläge sehr dankbar.

MfG
Stullenschmierer
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11-04-2012, 07:57 PM
Beitrag: #2
RE: Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
(11-04-2012 04:19 PM)Stullenschmierer schrieb:  ... Bin momentan auf dem Stand, die Anlage komplett wieder zu verkaufen, ...

Das wäre aber sehr unfair! Oder willst Du, das andere sich genau so ärgern wie Du selbst?

Wenn Du eine Anlage von einem fachkundigen errichter installieren lässt (egal welche) hättest Du in so einem Fall einen Ansprechpartner und ggfs. auch Anspruch auf Nachbesserung, Austausch oder Rückabwicklung.

Hast Du die Entscheidung aber alleine getroffen und die Anlage auch selbst installiert, bleibt Dir in diesem Fall wohl nur die schlechte Erfahrung. Diese aber einfach "weiterzuverkaufen" halte ich nicht für den richtigen Weg.

Wenn Du einen Neuanfang machen willst ist es eigentlich egal, für welchen Hersteller Du Dich entscheidest. Viel wichtiger wäre der Rat eines Fachmannes und die sachgerechte Installation. Dann erledigt sich die Frage nach dem Hersteller von ganz alleine.

Habe zum ersten Mal selbst gekocht. Näheres dazu in der nächsten Tagesschau.
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11-04-2012, 08:24 PM
Beitrag: #3
RE: Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
Sagen wir mal so:

die von Dir beschriebenen Probleme habe ich mit der Jablotron Oasis bisher nicht gehabt. Insgesamt habe ich mittlerweile rund 10 von den Anlagen in Betrie genommen.
Kann diese, bis auf Details, nur empfehlen...

VG Hotte
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11-04-2012, 09:10 PM
Beitrag: #4
RE: Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
Hallo,

(11-04-2012 07:57 PM)Alarmservice-Hamburg schrieb:  Hast Du die Entscheidung aber alleine getroffen und die Anlage auch selbst installiert, bleibt Dir in diesem Fall wohl nur die schlechte Erfahrung. Diese aber einfach "weiterzuverkaufen" halte ich nicht für den richtigen Weg.

das ist zwar richtig, aber wer von uns ist noch nicht der schönen "Werbewelt" erlegen und hat den Wunderstein oder die Dauerpolitur gekauft. Das gehört halt zum Leben dazu.

Und gebt es doch zu Männers, wir fragen halt nicht gerne. AngelTongue

Ebay ist voll von Glücksrittern auf der Suche nach dem Schnäppchen, Cool also warum nicht verkaufen, solange nicht weitere "Supereigenschaften" dazu gebaut werden.

Das mit der OASIS Anlage kann ich nur bestätigen. Selbst in größeren Einfamilienhäusern habe ich noch keine Reichweitenprobleme gehabt. Und die Scharfschaltung bekommen auch unsichere ältere Damen hin.

Zitat:Gerade da die Anlage auch nicht sooooo billig war.

Dem kann ich nich nicht anschließen, ich finde die schön sehr billig.

Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-04-2012, 01:59 PM
Beitrag: #5
RE: Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
Hallo meine Damen und Herren :-)

Jetzt will ich auch mal meinen Senf dazu geben Tongue

Klar, die Anlage habe ich (als Technikversierter Mann) Big Grin natürlich selbst installiert. Wie gesagt, das Problem besteht nicht im Funkkontakt zu den einzelnen Sendern, sondern betrifft hauptsächlich die Scharf-/Unscharfschaltung. Mit den ganzen Zubehörsachen war die Anlage in "meinen" Augen nicht so günstig Dodgy Aber hier gibt es natürlich bei jedem andere Anforderungen. Meine Frau ist inzwischen so genervt von der Anlage, dass diese momentan nur auf AUS bleibt Angry Das ist natürlch nicht Sinn der Sache.

Zum Thema: "Wiederverkaufen wäre gemein" muss ich sagen, dass die Anlage in kleinen Häusern oder Wohnungen ja funktionieren mag, für unser Haus ist die Anlage (meiner Meinung nach) einfach zu schwach/schlecht.

Hier reden sehr viele von der Oasis 80 Anlage. Diese scheint ja wirklich zuverlässig zu laufen. Habe hier ein paar Fragen:

- Wie würde die Scharf/Unscharfschaltung bei der Oasis 80 am zuverlässigsten laufen? Am liebsten hätte ich ein Pinpad oder einen Schlüsselschalter.

- Habt ihr die Anlage auch in größeren EFH verbaut, die eine Stahlbetondecke haben?

- Könnte man den Sender und Außensirene der alten "Setoris" Anlage auch mit der Oasis nutzen?

- Gibt es einen günstigen Shop, der auch viel Zubehör für die Anlage bietet? Würde diese schon wieder gerne selbst installieren (nachdem ich die Funkwege natürlich erstmal im unmontierten Zustand prüfen würde).

P.S. Was haltet ihr von der ABUS Secvest 2WAY? Qualität besser, schlechter oder gleichwertig mit der Oasis 80?

Vielen Dank schonmal für Eure Auskünfte Big Grin
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-04-2012, 02:32 PM
Beitrag: #6
RE: Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
Hallo,

(12-04-2012 01:59 PM)Stullenschmierer schrieb:  Hier reden sehr viele von der Oasis 80 Anlage. Diese scheint ja wirklich zuverlässig zu laufen.

Ja, das kann ich nur bestätigen, habe davon viele Anlagen in unterschiedlichsten Konfigurationen laufen. Das ist eine gute Wahl.

Zitat:- Wie würde die Scharf/Unscharfschaltung bei der Oasis 80 am zuverlässigsten laufen? Am liebsten hätte ich ein Pinpad oder einen Schlüsselschalter.

Hier gibt es kein am zuverlässigsten. Am einfachsten ist es die Anlage über das Bedeienteil mit einen 4 stelligen Code scharf/unscharf zuschalten.
Aber auch bei den Handsendern und RFID Chips habe ich keine Probleme gehabt.

Ein Schlüsselschalter kann nur ber DRAHT an die Zentrale angeschlossen werden.


Zitat:- Habt ihr die Anlage auch in größeren EFH verbaut, die eine Stahlbetondecke haben?

Ja, habe ich ohne Probleme eingebaut.

Zitat:- Könnte man den Sender und Außensirene der alten "Setoris" Anlage auch mit der Oasis nutzen?

Nein, das kann man nicht. Grundsätzlich benutzen alle Funkanlagen ein eigenes Übertragungsprotokoll.

Zitat:- Gibt es einen günstigen Shop, der auch viel Zubehör für die Anlage bietet? Würde diese schon wieder gerne selbst installieren (nachdem ich die Funkwege natürlich erstmal im unmontierten Zustand prüfen würde).

Als Errichter von Alarmanlagen, ist mir natürlich kein Internetshop für Selberbauer bekannt. AngelCoolTongue

Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-04-2012, 02:37 PM
Beitrag: #7
RE: Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
Hallo Tim,

danke für deine schnelle Antwort. Als Alternative habe ich die Abus Secvest 2Way ins Auge gefasst. Hast du mit der Analge (oder jemand anderes) Erfahrungen?

Hier finde ich die Anzeige des Betriebszustands (Scharf/Unscharf) am Schlüsselschalter, bzw. Funksender sehr praktisch.

Bei der Oasis 80 scheint es nur das Standard Bedienteil als Funk-Bedienelement zu geben. Ist dieses Regenwasser geschützt? Sieht mir irgendwie nicht danach aus?!

Gruß
Andre
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-04-2012, 03:09 PM
Beitrag: #8
RE: Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
Hallo,

(12-04-2012 02:37 PM)Stullenschmierer schrieb:  Hallo Tim,

danke für deine schnelle Antwort. Als Alternative habe ich die Abus Secvest 2Way ins Auge gefasst. Hast du mit der Analge (oder jemand anderes) Erfahrungen?

Hier finde ich die Anzeige des Betriebszustands (Scharf/Unscharf) am Schlüsselschalter, bzw. Funksender sehr praktisch.

Bei der Oasis 80 scheint es nur das Standard Bedienteil als Funk-Bedienelement zu geben. Ist dieses Regenwasser geschützt? Sieht mir irgendwie nicht danach aus?!

Gruß
Andre

bin ein OASIS Fan und habe keine Erfahrung mit den Abus-Anlagen. Da gibt es hier aber andere Fachleute.

Das Bedienteil ist nur für den Inneneinsatz geeignet.

Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-04-2012, 03:20 PM
Beitrag: #9
RE: Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
Hallo Tim,

die Oasis 80 ist preislich doch einen Tick günstiger als die Secvest. Und da ich seit gut 30 min nur positives über die Oasis 80 lese, denke ich, dass ich nochmal einen "Funkversuch" mit der Oasis wagen werde und die "Setoris" von AMG entweder an den Hersteller zurücksende oder doch in der eBucht verkaufe Big Grin

Habe gesehen, dass die Bedienelemente der Oasis 80 bi-Funksignale beherschen. Also der Scharf/Unscharfstatus am Display angezeigt wird. Das wäre dann schon hilfreich Big Grin
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-04-2012, 03:45 PM
Beitrag: #10
RE: Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
Hallo,

(12-04-2012 03:20 PM)Stullenschmierer schrieb:  Habe gesehen, dass die Bedienelemente der Oasis 80 bi-Funksignale beherschen. Also der Scharf/Unscharfstatus am Display angezeigt wird. Das wäre dann schon hilfreich Big Grin

nicht nur das, sondern auch alle anderen Meldungen werden dort angezeigt.

Also ob noch ein Melder aktiv ist, sprich also ein Fenster auf ist oder ob später mal eine Batterie schwach etc. All das kannst du sehen.

Daher ist die Methode der Scharfschaltung an dem Bedienteil auch ideal. Du kannst gleich sehen ob mit der Anlage alles in Ordnung ist.

Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-04-2012, 04:22 PM
Beitrag: #11
RE: Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
Ok, würde dann das Bedienteil direkt im Eingangsbereich (innen) verbauen, so könnte man direkt nach Eintreten dann während einer gewissen "Ruhezeit" immer noch den PIN eingeben.

Ist diese Art der Installation üblich?
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-04-2012, 04:34 PM
Beitrag: #12
RE: Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
Japp, dafür gibt es die Eingangs- und Ausgangsverzögerungszeiten, die den Bedürfnissen entsprechend, in der Dauer eingestellt werden können.

Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-04-2012, 11:43 AM
Beitrag: #13
RE: Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
Hallo Leute,

ich wollte nochmal weiter berichten. AMG nimmt die Setoris-Anlage zurück. Werden sich wohl ein paar Euros abziehen, da ich die Anlage ja nun schon ein paar Monate im Betrieb, oder besser gesagt "nicht in Betrieb" aber zumindest hängen hatte. AMG mußte aber noch die Info mitgeben, dass sie die "stärkste Funkanlage" auf dem Markt hätte und andere wesentlich schwächer sind Angry

Habe trotz der Aussage am Freitag noch die Oasis 80, bzw. die Indexa 8000 bestellt. Diese wurde bereits am Samstag geliefert Big Grin Die Installation verlief sehr einfach und das Funksignal vom 1. OG (trotz Stahlbetondecke) kam im HWR mit gut 70-75% an *freu* Ich frage mich jetzt, warum AMG dem Funkbedienteil eine häßlich, große Antenne verpassen muss, wenn es bei der Oasis auch dezent und besser geht?! Ferner habe ich die Sirene diesmal per Kabel angeschlossen und über den Spitzboden ein Kabel verlegt. Hat alles wunderbar geklappt.

Vielen Dank nochmal, bin bis jetzt sehr zufrieden. Macht einen super Einduck. Auch die Option (die ich auch nutze), die Anlage per Laptop einzurichten, ist echt der Kracher.

Hat sich gelohnt hier im Forum zu lesen!

MfG
Stullenschmierer
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-04-2012, 11:55 AM
Beitrag: #14
RE: Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
Hallo Stullenschmierer,

es freut mich (und sicherlich auch die Kenner hier, die dir die richtigen Tipps gegeben haben) sehr, dass du nun mit der Oasis zufrieden bist, vielen Dank für deine Rückmeldung - es ist immer wieder schön zu lesen, wie bzw. ob ein bestehendes Problem gelöst werden konnte. Und wenn AMG ihre Setoris-Büchse zurücknimmt - noch besser!!! Dann brauchst du sie auch keinem anderen 'armen Schwein' in der Ih-Bucht aufs Auge drücken... ;o)

Danke und viele Grüße
Olli

Keine Haftung für Sach- oder Personenschäden. Die sach- und fachgerechte Umsetzung liegt beim Ausführenden. Alle gängigen Normen und Vorschriften sind zu beachten, sonst siehe Avatar...
Bitte keine technischen Anfragen per Email oder PN stellen, sondern offen im Forum posten, danke!
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-04-2012, 11:58 AM
Beitrag: #15
RE: Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
Hallo,

es freud mich das nun alles sicher ist. Weiterhin viel Erfolg mit der Oasis.

(16-04-2012 11:43 AM)Stullenschmierer schrieb:  AMG mußte aber noch die Info mitgeben, dass sie die "stärkste Funkanlage" auf dem Markt hätte

So ist das mit Werbeaussagen. Da wird schon mal mit dem größten Computer geworben, aber wer will schon ein Wandschrank im Haus haben. Oder auch schön, habe ein großes Schild gesehen, "Besuchen sie Deutschlands älteste Sauna". Ich frag mich wer will da hin Big Grin

Und was nützt es wenn jemand die stärkste Funkanlage hat und die Empfänger dann so umempfindlich sind, das selbst das nicht reicht. Cool

Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-04-2012, 08:44 AM
Beitrag: #16
RE: Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
Und immer noch begeistert.

Heute morgen (mal schnell vor der Arbeit) den frisch eingetroffenen Notstromakku, sowie vier Bewegungsmelder installiert. Top! Auch kein nerviges Aufblinken der LED bei Bewegungserkennung, 5 Min Ruhezeit und Signalstärke (trotz Stahlbetondecke) 100%! Was will man mehr Big Grin

Habe aber noch eine Frage. Mein Frau möchte evtl. einen RDF-Chip an Ihr Schlüsselbund hängen. Kann man die Zentrale mittels RDF-Chip auch bei geschlossener Klappe des Funk-Bedienteils 8001F scharf/unscharf schalten? Da bei uns das Bedienteil dierekt neben der Eingangtür hängt und die Klappe des Bedienteils in geöffnetem Zustand wohl irgendwann einmal den "kürzeren" gegen die Tür zieht (mußte ich leider dort hinhängen, da ich schon ein paar Löcher der AMG-Anlage dort hatte), würde mich dieses natürlich interessieren.

P.S. Ich weiß, nur Code ohne RDF-Chip, bzw. Chip+Code wären natürlich sicherer, aber... Dodgy
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-04-2012, 08:55 AM
Beitrag: #17
RE: Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
(19-04-2012 08:44 AM)Stullenschmierer schrieb:  Habe aber noch eine Frage. Mein Frau möchte evtl. einen RDF-Chip an Ihr Schlüsselbund hängen. Kann man die Zentrale mittels RDF-Chip auch bei geschlossener Klappe des Funk-Bedienteils 8001F scharf/unscharf schalten?

Das Funkbedienteil geht in der Regel nach ein paar Minuten in den Schlafzustand, daraus wird es erst geweckt wenn man die Klappe aufmacht oder ein extern angeschlossener Magnetkontakt (an der Haustür) auslöst.



Wenn du die Möglichkeit hast, kannst du das Bedienteil auch mit einem Netzteil mit 12V versorgen um den Schlafzustand zu vermeiden.

Ich hatte Glück und konnte die 12V von der an der Haustür vorhandenen Videosprechanlage abzweigen.
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-04-2012, 09:21 AM
Beitrag: #18
RE: Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
(19-04-2012 08:44 AM)Stullenschmierer schrieb:  Und immer noch begeistert.

Klingt, als wenn es einen neuen Fan geben würde. Cool

Zitat:Mein Frau möchte evtl. einen RDF-Chip an Ihr Schlüsselbund hängen. Kann man die Zentrale mittels RDF-Chip auch bei geschlossener Klappe des Funk-Bedienteils 8001F scharf/unscharf schalten?

Gibts für die Mädels auch in Leder bezogen.

Wie immer gibt es hier ein einfaches JEIN.
Das Bedienteil muss "aufgeweckt" werden, damit es den Chip erkennt.
Dazu brauchst du die Bedienteilklappe aber nicht öffnen, sondern es reicht ein einfacher Druck auf die Klappe. Da sind Kontakte dahinter die die Aktivierung des Bedienteil erledigen.

Also auf Klappe drücken, Chip davor halten, fertig. Big Grin

Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-04-2012, 09:25 AM
Beitrag: #19
RE: Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
Ok, danke für die Info.

Oder Chip gegen die Klappe drücken?! Big Grin

Probiere das mal mit den alten RFID-Chips von der AMG-Anlage. Sind ja auch auf 125 Khz Codiert. Wenn das gut klappt, hole ich Sadomaso-Version in Leder Tongue

Wieder mal Danke für die hilfreiche und flotte Antwort Big Grin
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-04-2012, 09:33 AM
Beitrag: #20
RE: Funkalarmanlagen Frust - Welche nun?
(19-04-2012 09:25 AM)Stullenschmierer schrieb:  Oder Chip gegen die Klappe drücken?! Big Grin

Was ich echt ein paar mal sehen habe.
Kunde beschwert sich das die Anlage sich nicht unscharf schalten lässt und er morgens immer Alarm auslöst, wenn er ins Büro geht.
Also ich hin und hab mir das angesehen.

Ging dann so:

Erst mit einer Hand die Klappe aufmachen.
Mit der anderen Hand das Schlüsselbund (Chip) davor halten (Anlage unscharf)
Und dann mit der gleichen Hand, die mit dem Schlüsselbund, wurde die Klappe wieder geschlossen.
Folge der Chip wurde erneut vor das Bedienteil gehalten und die Anlage schaltet sich wieder scharf.

Hab gedacht ich seh nicht richtig. Tongue

Zitat:Sadomaso-Version

Gibts auch in Frosch grün, falls du auf Tiere stehen solltest. Big Grin

Zitat:Wieder mal Danke für die ... Antwort

Immer wieder gern.

Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Funkalarmanlagen cymo 0 433 26-09-2013 07:08 PM
Letzter Beitrag: cymo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste