Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 22 Bewertungen - 2.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Funkempfindlichkeit
10-02-2013, 01:01 PM
Beitrag: #1
Funkempfindlichkeit
Hallo,
Hatte in den letzten Wochen hin und wieder eine Fehlermeldung eines Öffnungsmelders (JA-80M heißt der glaube ich, der größere mit dem ext. Eingang). Laut Protokoll ein Kommunikationsfehler. Nach einiger Zeit quittiert er sich von selbst, da anscheinend wieder Kommunikation da ist. Alarm löst er dadurch nicht aus, trotzdem unschön. Er ist eigentlich nur 15m von der Zentrale weg, einer der Näheren. Wie kann ich seine Signalstärke messen? Bei dem fortlaufenden Funküberwachungsdiagramm sehe ich unterschiedlich hohe Signale, weiß aber nicht wirklich welches von welchem Melder kommt. Was bedeutend die Zentralenoption" erhöhte Funkempfindlichkeit"? Könnte das Aktivieren hier helfen?
Danke!
Frank
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10-02-2013, 01:29 PM
Beitrag: #2
RE: Funkempfindlichkeit
Hallo,

das einfachste ist erst einmal Software öffnen, als Errichter anmelden, in die Komponenten Liste schauen und das Fenster auf und zu machen. Dann steht am Ende des Eintragen unter LEVEL ein Prozentwert. Der sollte mindestens 50% betragen. Geht in Stufen 25 / 50 / 75 / 100%

Das kannst du ganz einfach selber machen. Die SIGNALMESSUNG zeigt dir an ob dort Dauersender vorhanden sind. Dann ist da fast alles mit Balken versehen.

Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17-02-2013, 10:33 AM
Beitrag: #3
RE: Funkempfindlichkeit
Hallo,
so, nachdem ich von einer Reise zurück bin, konnte ich nochmals die Ereignisse der letzten 2 Wochen auslesen. Unschönerweise gab die OASIS zweimal o.g. Fehlermeldung aus, was meine "Vertretung" vor Ort natürlich verunsicherte. Auch wenn sich der Fehler später selbst quittierte. Siehe angehängte Ereignisse und Signalmessung. Seltsamerweise haben die beiden Melder (11 und 24), die jetzt schon mehrmals einen Kommunikationsfehler angezeigt haben, nicht unbedingt die geringste Signalstärke, sondern (momentan?) immerhin 75%. Der Melder mit nur 25% hatte noch keine Probleme. Melder 11 ist sehr nahe an der Zentrale, 24 (Garagentor) sehr weit weg. Gibt es eine Abhilfe? Was wenn einfach die Batterien der beiden Melder schwach sind? Dann würde ich einfach neue einsetzen. Habe aber irgendwie in Erinnerung dafür gibt es eine eigene Fehlermeldung.
Grüße,
Frank        

PS: Habe eben mal die Zentralenoption "erhöhte Funkempfindlichkeit" angeklickt. Prompt haben alle Melder 100% Signalstärke. Könnte das die Lösung sein oder hat die Aktivierung dieser Option irgendwelche Nachteile?
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17-02-2013, 11:47 PM
Beitrag: #4
RE: Funkempfindlichkeit
Hallo,

Zitat:Könnte das die Lösung sein oder hat die Aktivierung dieser Option irgendwelche Nachteile?

Eigentlich macht sich das nur positiv bemerkbar, wenn deine Melder bei 25% liegen. Aber was heißt schon eigentlich. Da alle Melder nun 100% haben, solltest du die Option lassen und sehen wie sich die Anlage verhält.

Ein "Nachteil" ist nur, das sich die Anlage nun mehr "Störungen" einfangen könnte. Aber auch hier solltest du das Anlagen verhalten genau im Blick behalten.

Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste