Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
GSM Modul Taslink jede Verbindung 0,59 €
20-10-2015, 21:11
Beitrag: #1
GSM Modul Taslink jede Verbindung 0,59 €
Hallo Leute,
ich habe heute 2 Stunden mit 1&1 telefoniert bezügl. der eingebauten Sim Karte in meinem GSM Modul meiner TAS Alarmanlage (TAS Link)diese wird professionell betreut.
1. Weg DSL Standleitung 2. Weg GSM Modul
Ab und zu verbindet sich die Alarmanlage über die SIM mit dem Wachdienst und verursacht für jeden Aufbau Kosten von 0,59 €, 1&1 sagt mir das alles richtig ist und Sie können mir kein passenden Produkt anbieten. Ich hatte schon Monate mit bis zu 40 € Kosten. Meine größte Angst besteht darin das die Anlage mal so aus lange weile ein Wochenende jede Minute beim Wachdienst klingelt 60 * 0,59 * 48 Std = ca. ganz viel Geld
Kann mir einer einen Tipp geben was ich machen kann oder erzählen mir alle blödsinn. Kenn mich eigentlich ganz gut aus in der Materie aber hier weiss ich auch nicht weiter. Direkt in die Anlage darf ich nich eingreifen das macht ausschliesslich die Firma die mich betreut.
Karte hat eine Internetflat war aber nicht die Lösung 1&1 wertet wohl den Anruf beim Wachdienst als anderen Dienst und berrechnet einfach 0,59 pro Verbindungsaufbau, die 1&1 Typen wussten garnicht wovon ich spreche man man.
Ich bin für jeden Tipp dankbar Tomi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21-10-2015, 08:57
Beitrag: #2
RE: GSM Modul Taslink jede Verbindung 0,59 €
Moin!
Nur damit wir von der gleichen Sache reden, beim TAS Link handelt es sich nicht um eine Alarmanlage sondern um die Übertragungseinrichtung für die Alarmanlage. Kommt es zu Störungen auf dem Haupt-Übertragungsweg dann kommt der Ersatzweg - in deinem Fall GSM - zum Tragen. Dein GSM Wählgerät wählt offenbar via Datendienst die Empfangszentrale der NSL an und das wird gemäß deinem Providervertrag als ganz normaler Telefontarif berechnet. Es gilt nun den Ereignisspeicher des TAS Link auszulesen und festzustellen warum die Hauptverbindung über IP ab und an nicht zustande kommt oder woran sonst es liegt das dein Ersatzweg aktiviert wird.. Als Sofortmaßnahme würde ich deinem Errichter empfehlen die IP-Verbindung auf eine bedarfsgesteuerte Verbindung umzustellen, die Verschlüsselungsart zu testen/überprüfen und derweil eine Routinemeldung von Beispielsweise 12 stündlich zu setzen. Dann erst mal schauen ob das halbwegs verlässlich läuft um dann tiefer gehende Überlegugen anzugehen. Und - 1&1 ist für dein Problem der völlig falsche Ansprechpartner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-10-2015, 20:49
Beitrag: #3
RE: GSM Modul Taslink jede Verbindung 0,59 €
Es handelt sich scheinbar um so genannte CSD-Verbindungen. Dabei wird eine Wählverbindung, wie ein Telefonat aufgebaut, aber darüber Daten übertragen.

Es gibt keinen Anbieter, der dafür eine Flatrate anbietet, diese Verbindungen werden immer pro Minute abgerechnet.

Es gibt zwei Lösungen:

1. Karte eines anderen Mobilanbieters einsetzen, der für CSD-Verbindungen günstiger ist
2. Umbau auf eine GPRS/UMTS-Übertragung, also IP über Mobilfunk. Dann kannst du die Karte weiternutzen. Hier ist die Frage, ob dein Übertragungsgerät und die Leitstelle dies können.

PS: CSD wird auslaufen, besonders die virtuellen Netzbetreiber haben dafür keine Technik mehr.

Die Mechanik hilft vor, die Einbruchmeldeanlage während und die Videotechnik nach einem Einbruch. Wer was anderes glaubt, soll eines besseren belehrt werden.

Fragen im Forum werden kostenlos beantwortet, Fragen per PN sind kostenpflichtig.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-11-2015, 23:35
Beitrag: #4
RE: GSM Modul Taslink jede Verbindung 0,59 €
Auch wenns schon älter ist, vielleicht hilft es noch.

Normalerweise lässt sich bei den TAS Geräten wählen ob der Ersatzweg über GSM oder GPRS erfolgen soll. Ist aber auch vom Alter des Geräts abhängig. Ich würde auch sagen, dass hier GSM gewählt wurde und die Übertragung als CSD Verbindung läuft.

Wenn auf der Karte eine Internetflat drauf ist, sollte dein Errichter den Übertragungsweg für das Modul auf GPRS umstellen, die entsprechende Gerätesoftware laden und den Ersatzweg neu programmieren.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste