Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Geteiltes System programmieren
24-12-2017, 11:56
Beitrag: #1
Geteiltes System programmieren
Hallo Zusammen,
ich betreibe eine Indexa 8000 mit Funkbedienteil, 4 Bewegungsmeldern, einem Rauchmelder sowie einem Türkontakt.

Ich möchte jetzt ein geteiltes System programmieren wenn die Hunde im Haus sind.
Es sollen nur die Türkontakte sowie der Rauchmelder und ein tierresistenter BM eingeschaltet sein.
Wie bekomme ich das hin ?

Grüße,
Frank Krüger
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24-12-2017, 16:02
Beitrag: #2
RE: Geteiltes System programmieren
Hallo Frank,

ich beziehe mich jetzt mal auf die Konfiguration via Olink.
Das kann ich nur jedem empfehlen, weil diese Art der Programmierung
einfacher und übersichtlicher ist.

Unter Einstellung/Zentrale wählst du bei "Teilscharf oder geteiltes System"
die Einstellung "Teilscharfschaltung (A,AB,ABC)" aus.
Hierdurch hast du nun 3 Zonen die sich aufaddieren.

Legende der verw. Abkürzungen:
BT = Bedienteil
BWM = Bewegungsmelder
GB = Glasbruchmelder
RM = Rauchmelder

Welcher Melder dann welcher Zone angehört legst du in den Komponenten fest.
Es gibt auch Melder die Zonenunabhängig sind.
Hier kannst du dann A, B oder C auswählen.

In Zone A legst du dann folgende Melder:
- Türkontakt (Funk), wenn Türkontakt gekoppelt mit BT dann BT auf Zone-A
- Tierresistenter BWM

In Zone B:
- die 3 anderen BWM

Der Rauchmelder selber ist soweit ich weiß Zonenunabhängig, da er ja immer aktiv sein muss.
Man kann je nach Modell wohl einstellen, das er nur dann aktiv ist wenn scharf geschaltet ist.
Das ist aber dann Zonenunabhängig. Reaktion sollte hier dann immer Feuer sein.

Welchen Rauchmelder hast du da im Einsatz? JA82ST?

Beachte bitte das die Auslösereaktion der einzelnen hier auch wichtig ist.
Die Einstellung ist abhängig von der verbauten Position Art des Melders und dem Einzugsbereich.
In der Regel stehen Kontakt, BWM, GB Melder immer auf "Sofort".
Das bedeutet, wenn hier was erkannt wird sofort Alarm gegeben.

Ausnahme bildet die Eingangszone. Wenn das BT im abgesicherten Bereich liegt
muss hier bei dem Melder eine verzögerte Reaktion eingestellt werden.
Wenn man den Türkontakteingang vom BT nimmt, ist das so schon voreingestellt (BT muss aber auf natürlich stehen).
Hier darf dann aber kein BWM den Eingangsbereich kreuzen.
Sollte das der Fall sein, muss auch der BWM auf verz. Reaktion stehen.
Gibt sonst unangenehmen Fehlalarme.

Wie man sieht reicht es nicht aus die Melder nur in Zonen zu verteilen.
Der Rest muss auch stimmen damit es sauber funktioniert.

Wenn du nun Zone-A scharf hast ist der tierresistenten BWM aktiv.
Der Türkontakt auch, da er in Zone-A liegt.

Schaltest du Zone-B scharf, so sind alle Melder in Zone A aktiv inklusive der
Melder in Zone B.

Bei Zone-C sind dann alle Melder in A, in B sowie die in C aktiv.

Hattest du dir das so gedacht?

Gruß Christian

Murphys Law:
Man hat niemals Zeit, es richtig zu machen, aber immer Zeit, es noch einmal zu machen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25-12-2017, 13:06
Beitrag: #3
RE: Geteiltes System programmieren
Hallo Christian,
Du schreibst ich soll mit olink programmieren.
Meine Anlage ist schon vom Lieferant so programmiert worden dass es ein ungeteiltes System ist.
Ich hatte die Anlage seinerzeit für eine Büroetage gekauft.
Jetzt möchte ich die Indexa in meiner Wohnung nutzen.
Da ich die Wohnung überwachen will auch wenn die Hunde dort sind, brauche ich ein geteiltes System.
Ich möchte das umändern an der Bedieneinheit...
Geht das ??
Grüße und noch schöne Weihnachten,
Frank
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25-12-2017, 19:28
Beitrag: #4
RE: Geteiltes System programmieren
Hallo Frank,

also die OASIS mit unbekanntem Zustand nur über das BT mittels Code zu programmieren,
wird nichts werden.
Problem ist das die Übersicht fehlt und man den Zustand nicht abfragen kann.
Wenn ich dich jetzt Frage welchen Reaktionstyp beim Rauchmelder eingestellt ist kann man das
über das BT nicht in Erfahrung bringen. Man kann ihn zwar einstellen aber nicht abfragen.
Auch an welchem Programmplatz welcher Melder liegt wird schwer wenn er nicht
im Vorfeld mit der korrekten Bezeichnung hinterlegt wurde. So siehst du nur die Bezeichnung Komponente aber
nicht welcher Melder es genau ist. Und damit fangen die Probleme schon an.

Über Olink (Windows Software) und dem Schnittstellenmodul JA82T (USB) hast du sofort alle nötigen Infos auf einen Blick.
Die Komponenten würde man komplett löschen neu anmelden und dann korrekt Bezeichnen.
Das Modul JA82T kostet nicht die Welt (ca. 45 EUR) aber es hilft dir ungemein, wenn du selber was ändern möchtest.
Was anderes würde ich keinem Empfehlen das gibt nur in Stress und Frustration, wenn es nicht so klappt wie es soll.

Du hattest ja seinerzeit die Anlage fertigkonfiguriert bekommen.
Ich gehe davon aus das du seitdem da auch außer scharf/unscharf nichts weiter
mit der Anlage selber gemacht hast oder? Ist hier noch eine Aufschaltung zum
einem Wachdienst programmiert worden?
Hattest du denn den Errichter Code damals auch bekommen?
Weil ohne den geht eh nix.

Mit Olink wäre das für einen Erfahrenen ein Sache von 5min.
Die Anlage ist auch derzeit auf die Gegebenheiten des ursprünglichen Standortes eingestellt.
Wie schon eingangs sagte, gibt es bei den BWM einiges zu beachten.
Wenn die an einer ungünstigen Position hängen, hast du einiges an Fehlalarmen zu erwarten.
Als Stichwort mal stark ändernde Wärmequellen, Sonnenstrahlung, Heizung.
Die klassischen PIR Melder reagieren auf Wärmedifferenzen und nicht auf optische Bewegung wie man es
der Bezeichnung anzunehmen vermag.

Ich weiß jetzt allerdings deinen Kenntnisstand in Bezug auf diese Anlage nicht und inwiefern
du dir es selber zutraust da was zu programmieren.

Fakt ist das die Melder unter Beachtung der der neuen örtlichen Begebenheiten installiert werden.
Dies gilt insbesondere für den Eingangsbereich sofern dieser mit in die Erfassung geht.
Bei deinem Türkontakt gehe ich davon aus das du den Magnetkontakt aus der Basisversion hast und der am BT angeschlossen ist/war.

Etwas Basiswissen müssen wir bei der ganzen Sache schon voraussetzen.
Hier hilft dir das Installationshandbuch schon eine Menge.

Um es kurz zu machen.
Programmierung über das BT würde gehen, ist aber ein großer Aufwand
im Verhältnis das mit Olink zu bewerkstelligen. Es fehlt einfach die Kontrolle.
Wenn da im Nachhinein was nicht funktioniert wie es soll ist es echt schwer den Fehler zu lokalisieren. Von daher tu dir selber einen Gefallen und mach es mit Olink.
Wenn ich deinem alten Thread von 2015 entnehme hast du ja noch ein GSM Modul drin. Das ohne Olink zu programmieren ist dann wirklich Aufwändig.

Auch Dir und einer famielei noch angenehme Festtage.

Gruß Christian

Murphys Law:
Man hat niemals Zeit, es richtig zu machen, aber immer Zeit, es noch einmal zu machen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26-12-2017, 11:59
Beitrag: #5
RE: Geteiltes System programmieren
Hallo Christian,
ich habe die Anlage seinerzeit vorprogrammiert gekauft.
Ich glaube , ich hab damals das Schnittstellenmodul dazu gekauft...
Außer zwei weitere BM die ich hinzugefügt habe, ist das noch die alte Konfiguration.
Ich werde mal sehen wer hier in Koblenz mir mit Olink und Windows weiterhelfen kann.
Ich bin leider Mac User...
Grüße Frank
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27-12-2017, 02:52
Beitrag: #6
RE: Geteiltes System programmieren
Das ist natürlich gut wenn du schon ein JA82T hast.
Ist so ein kleiner unscheinbarer rechteckiger Plastikkasten.

Ok als Mac-User hast du da eine kleine Hürde.
Das kann man aber über eine VM in der Windows läuft auch auf einem Mac bewerkstelligen.
Hab ich z.b auf meinem MacBook Air so aber da hab ich jetzt kein Olink drauf.

Den Errichtercode hast du aber oder?

Gruß Christian

Murphys Law:
Man hat niemals Zeit, es richtig zu machen, aber immer Zeit, es noch einmal zu machen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-01-2018, 16:36
Beitrag: #7
RE: Geteiltes System programmieren
Hallo Christian,

ich habe jetzt VirtualBox und Windows 7 Ultimate auf meinem MacBook Air installiert.
Ebenso Olink 2.0.5.829 ....

Ich habe jetzt das Problem dass unter Windows der JA-80BT Adapter nicht gefunden wird...
Irgendwie finde ich gar kein Bluetoth Menü in den Windows Systemeinstellungen.

Hast Du vielleicht einen Tip ?

Grüße,
Frank
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-01-2018, 19:48
Beitrag: #8
RE: Geteiltes System programmieren
Hallo Frank,

einem Bluetooth Adapter habe ich hier nicht, sondern nur die reine USB-Version JA82T.
Die Kommuniziert via USB mit dem Schnittstellenadapter.
Dachte du hättest auch die USB Variante.
Bluetooth ist da schon ohne Vorkenntnisse komplizierter.

Bei Bluetooth benötigst du i.d.R. einen Bluetooth-Dongle damit dieser mit dem Adapter überhaupt kommunizieren kann.
Der ist nicht Bestandteil des Adapters und Voraussetzung das du den überhaupt nutzen kannst.
Zu diesem BT-Dongle bekommst du auch die dazugehörige Software die nur mit diesen BT-Dongle funktioniert.
Es nutzt dir jetzt nix das dein MacBook das kann, da die Software dafür Lizenztechnisch nur mit seinem Dongle funktioniert.

Es gibt aber Ausnahmen da wird die Bluetooth-Hardware des Wirtsrechners als USB in Virtualbox erkannt.
Die kann man u.U. durchschleifen im USB-Filter Menü der VM. Beachte aber das das Gerät nicht vorher schon genutzt wird.
Die VM macht sonst zicken wenn es vom Wirtsrechner schon belegt ist. Im umgekehrten Fall wenn die VM den BT nutzt kann der
Wirtsrechner sie in der Zeit nicht mehr nutzen. Das nur so als Hinweis, da nur einer exklusiv die Hardware nutzen kann.
Man muss auch noch schauen das man die USB-verbindung in der VM o. Software einem Com-Port zuweisen kann,
sonst kann OLINK nicht damit kommunizieren. Ich weis jetzt nicht ob der JA82T USB Treiber dafür gehen würde,
da er ja im Grunde intern nichts anderes macht. Kommt auf einen Versuch an.

Ganz wichtig ist auch die Pin die auf dem JA80BT-Adapter klebt. Ohne die kannst du die Geräte nicht paaren.
Also nicht abknibbeln oder unleserlich machen. Die ist ganz wichtig. Am besten irgendwo noch notieren.

Sind die Geräte gepaart wird die Verbindung einem COM-Port zugewiesen.
Diesen nutzt dann OLINK zur Kommunikation. So der Idealfall.
Hier mal die Anleitung dazu:
http://www.indexa.de/w2/download/anleitu...87_anl.pdf

Um es kurz zu machen. Ohne Vorkenntnisse wird das nicht einfach.
Wenn du jemanden hast der sich damit auskennt solltest du ihn mal bitten dir zu helfen.
Es gab einige Threads wo der Bluetooth-Adapter Schwierigkeiten gemacht hat.
Da gab es u.a. häufig Verbindungsabbrüche während des Zugriffs.
Das muss jetzt aber nichts mit dem Adapter an sich zu tun haben, da der
Dongle hier auch eine wesentliche Rolle spielt. Wenn man da z.B. so ein China-Dongle nimmt
ist nicht auszuschließen, dass es da zu Problemen kommt.

In meiner VM (Windows7 als Wirtssystem) wird der JA82T USB-Adapter so angezeigt (siehe Bild).
Dieser muss einmal hinzugefügt werden und ein Haken dran um ihn zu aktivieren.
Dann kann die VM erst darauf zu greifen. Hier habe ich dann den USB Treiber installiert
und kann so in der VM via OLINK auf die Anlage zugreifen.
Ich muss dazusagen das es hier zu Beginn Probleme gab da ich den Adapter an einem USB3.0 Port hatte.
Das ganze funktionierte letztendlich nur an einem USB2.0 Port.
Das mag aber auch daran liegen, dass die VM vor 2 Jahren noch nicht sauber mit USB3.0 umgehen konnte.
In der Zeit gab es eine Menge Updates der VM und ich hab mich auch nicht weiter mehr darum gekümmert.



Also mit einem reinen USB-Adapter JA82T fährt man da schon wesentlich besser
und muss sich nicht noch mit der Bluetooth Dongle Hardware rumschlagen.

Gruß Christian


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Murphys Law:
Man hat niemals Zeit, es richtig zu machen, aber immer Zeit, es noch einmal zu machen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-01-2018, 18:02
Beitrag: #9
RE: Geteiltes System programmieren
Hallo Christian,
ich hab mit den JA82T mit USB bestellt.
Mal sehen ob das dann funktioniert...
Grüße Frank
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20-01-2018, 10:00
Beitrag: #10
RE: Geteiltes System programmieren
Hallo Christian,
so ich hab jetzt mit VirtualBox, Win7, Olink und dem USB Adapter Zugriff auf die Alarmanlage.
Jetzt schaue ich mir das alles mal an und programiere die Anlage dementsprechend. Nur das mit dem tierresistenten BM muss ich mal überlegen. Ich habe gelesen das diese BM normale BM sind die verzögert arbeiten. Daher frage ich mich wie die erkennen ob es mein Hund oder der Einbrecher ist...
Habt Ihr da Erfahrung ?
Grüße,
Frank
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20-01-2018, 14:16
Beitrag: #11
RE: Geteiltes System programmieren
Hallo Frank,
super das es nun funktioniert.

Nun die "tierresistenten" BWM sind soweit ich das weiß ganz normale BWM.
Die haben dort nur eine spezielle Linse drin, das sind so Einsätze die man auch nachträglich kaufen und tauschen kann.
Die JS7906H ist z.B. so eine Linse die man einbaut um den unteren Bereich optisch anzuheben und somit Tiere auszublenden.
Man stellt dann auch die Immunität auf High um die Reaktion zu verlangsamen.
Gibt auch noch Vorhang und eine Telelinse für andere Zwecke.

Ich nehme an du hast als BWM ein JA80P richtig?

Nun ich habe auch Tiere (Hund/Katze) aber die BWM kommen nur da in Einsatz wo definitiv keiner der beiden sich aufhält.
Da werden nur dann alle aktiv wenn keiner im Haus ist .
Beim Hund habe ich ja schon einen BWM auf 4 Beinen ;-)


Wie du schon richtig erkannt hast, kann man technisch bei den Modellen kein Haustier 100% detektieren.
Man kann nur bestimmte Merkmale im BWM ändern die ein typisches Tierverhalten ausklammert.

Dazu gab es aber auch schon einige Threads und der Fazit war immer das du hier nie sicher sein kannst,
das nicht doch ein Fehlalarm ausgelöst wird.
Beim Hund ist die Wahrscheinlichkeit aber geringer als bei einer Katze die auch mal gerne wo rumklettert oder springt.

Gruß Christian

Murphys Law:
Man hat niemals Zeit, es richtig zu machen, aber immer Zeit, es noch einmal zu machen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22-01-2018, 14:10
Beitrag: #12
RE: Geteiltes System programmieren
Hallo Christian,
so ich habe es tatsächlich geschafft alles umzuprogrammieren.
Das einzige was noch nicht funktioniert ist die Innensirene.
Im ABC Modus hört man sie bei der Ein und Ausgangsverzögerung und beim Alarm.
Im A Modus geht nur der Alarm...
Aber das bekomme ich auch noch raus.

Mit dem Programm OLink ging das ganz gut.
Auch habe ich das Komunikationsmodul neu programmiert. Das wäre ohne OLink sicher nicht gegangen....

Grüße,
Frank
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25-01-2018, 16:57
Beitrag: #13
RE: Geteiltes System programmieren
Du meinst hier die Steckdosen Sirene 80L richtig ?
Nun schreib einfach was nicht geht und was du haben möchtest.
Dann gehts schneller.

Ja Olink ist ein muss. Für das kleine Geld spart man sich eine Unmenge an Stress.
Ja da hast du recht die 82y ohne Olink zu konfigurieren ist was für ganz harte Jungs.
Wer es hinbekommt beim ersten mal ohne fluchen dem Zoll ich Respekt. ;-)

Gruß Christian

Murphys Law:
Man hat niemals Zeit, es richtig zu machen, aber immer Zeit, es noch einmal zu machen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
question Statusanzeige geteiltes System? Nexus 8 2.058 21-01-2015 12:58
Letzter Beitrag: timbaum
  Geteiltes System. Frage bezüglich scharf "C". Wie schaltet man denn scharf? hermann_ 3 2.139 04-04-2013 23:01
Letzter Beitrag: timbaum

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste