Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grünschnabel mit besonderen Bedürfnissen
28-12-2016, 07:11
Beitrag: #1
Grünschnabel mit besonderen Bedürfnissen
Hallo, liebe Forumsmitglieder!
Ich möchte mir eine Anlage einbauen lassen.
Da ich einen Sohn mit Down-Syndrom und Schlaganfall habe, wäre vermutlich eine möglichst einfach zu bedienende am praktikabelsten. Meine Recherche brachte mich auf die "Jablotron 100". Ihr kennt euch bestimmt besser aus und könnt mir sagen ob ich am richtigen Dampfer bin, ober was eine bessere Alternative ist.

Es soll eine Hybridanlage werden.
Verschiedene Zonen hätte ich gerne.
Gibt es auch Aussenmelder für die JA100? (Für Geräteschuppen - muß aber nicht sein) Lösen die Bewegungsmelder auch bei Spinnen und sonstigem Gefleuch aus? Dann lass ich das mit dem Schuppen nämlich besser!

Die Verkabelung möchte ich gerne selbst vornehmen. Ich habe dazu ein Alarmkabel von Asus (8adrig) gekauft - kann ich damit wirklich alles verkabeln, oder benötigen manche Melder etwas anderes?

Danke für eure Hilfe!
LG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28-12-2016, 08:31
Beitrag: #2
RE: Grünschnabel mit besonderen Bedürfnissen
Hallo Earthling,

ich finde die JA-100 ist sehr einfach zu bedienen und bietet durch Ihr Ampelsystem und der Möglichkeit nur schalten zu können wenn etwas freigegeben ist eigentlich eine hervorragende Möglichkeit Deine Wünsche flexibel umzusetzen.

Das Du die Verkabelung selber durchführen möchtest sollte eigentlich kein Problem darstellen.

Auch die Absicherung eines Schuppens, einer Garage, einzelner Etagen, etc. ist absolut kein Problem. Die Geschichte mit Bewegungsmeldern und den Spinnen, kannst Du auch relativ leicht umgehen, wenn Du z.B. im Schuppen und Garage drauf verzichtest und auf Öffnungsmelder setzt oder duale Melder einsetzt wenn es unbedingt sein muss.

Welcher Querschnitt hat denn Dein Alarmkabel, bzw. welchen Durchmesser die Einzeladern? Bei einer JA-100 kommst Du mit vier Adern aus, d.h. wenn der Durchmesser der Einzeladern zu dünn sein sollte, kannst Du sie ja auch zur Not doppelt nehmen.

Gruß Jens

Schweers Anlagentechnik GmbH * Mönchengladbach * Einbruchmeldeanlagen * Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) * www.antec-ups.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28-12-2016, 10:18
Beitrag: #3
RE: Grünschnabel mit besonderen Bedürfnissen
Hallo Jens,
erstmal danke für die Infos.

Das Kabel hat 8 abgeschirmte Litzen (Cu, verzinnt) zu je 0,22qmm.

LG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28-12-2016, 11:35
Beitrag: #4
RE: Grünschnabel mit besonderen Bedürfnissen
Das Abus Alarmkabel ist meiner Ansicht nach nicht unbedingt geeignet. Zur Verkabelung, vor allem auch von Bus-Systemen würde ich eher auf eine handelsübliche Fernmelde-Installationsleitung mit 0,6mm² oder besser 0,8mm² (z.B. IY(St)Y 4x2x0,6, bzw. 0,8) zurückgreifen. (Paarige Verseilung der Adern ist bei Bus eh vorzuziehen)
Mit der 0,22 Leitung kannst Du wohl Alarmkontakte verkabeln, aber sobald Du eine Spannungsversorgung über längere Strecke führen willst, kann es schon eng werden.
Dann bin ich auch kein Freund von Litzen.
Aber wie gesagt, Ansichtssache.

Jeder Fehler findet einen, der so dumm ist, ihn zu begehen (Frei nach Murphy)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28-12-2016, 15:15
Beitrag: #5
RE: Grünschnabel mit besonderen Bedürfnissen
(28-12-2016 11:35)Zetfas1000 schrieb:  Mit der 0,22 Leitung kannst Du wohl Alarmkontakte verkabeln, aber sobald Du eine Spannungsversorgung über längere Strecke führen willst, kann es schon eng werden

Danke für den Tipp!
Bei welchen Meldern bzw. ab welcher Distanz wäre es anzuraten ein dickeres Kabel zu verlegen?
LG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-12-2016, 07:56
Beitrag: #6
RE: Grünschnabel mit besonderen Bedürfnissen
Ich würde alle Melder die eine Spannungsversorgung benötigen bzw alle BUS-Teilnehmer mit einem vernünftigen 0,6 Fernmeldekabel verkabeln. Das 0,22 Kabel kannst du für drahtgebundene Magnet-, Glasbruch- und Riegelkontakte verwenden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-12-2016, 09:31
Beitrag: #7
RE: Grünschnabel mit besonderen Bedürfnissen
Danke!
Werd' ich berücksichtigen!

Reicht bei einem Doppelflügel-Fenster ein Magnetkontakt? Bzw. wie weit darf der Abstand zwischen den Flügeln sein? Das Fenster hat nämlich einen Mittelsteg.
LG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-12-2016, 12:04
Beitrag: #8
RE: Grünschnabel mit besonderen Bedürfnissen
Den Abstand kannst du später mit Distanzstücken verkürzen. Sieht natürlich nicht schön aus. Bedenke auch, dass du mit nur einem Magnetkontakt das Kabel auf der beweglichen Tür befestigen müsstest.
Ich würde am oberen Rand einfach 2 Magnetkontakte anbringen und die Magnete auf den Flügel. Kabelgebundene Magnetkontakte kosten nun wahrlich nicht die Welt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01-01-2017, 09:44
Beitrag: #9
RE: Grünschnabel mit besonderen Bedürfnissen
Übrigens sehe ich gerade dass es sich bei deinen 0,22 um mm² handelt. ISTY Kabel werden ja in Durchmesser angegeben. Das heißt deine 0,22mm² entsprechen circa 0,55mm ISTY Kabel. Sind die Entfernungen nicht zu groß kannst du das schon nehmen.
http://www.elektronik-kompendium.de/site...902141.htm
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste