Thema geschlossen 
 
Themabewertung:
  • 99 Bewertungen - 3.08 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grundsätzliche Sachen
29-09-2013, 15:23
Beitrag: #21
RE: Grundsätzliche Sachen
(29-09-2013 11:54)Alarmstrippe schrieb:  Aber es wird bei modernen Anlagen ein Ausfall beider Verbindungen vom Wachunternehmen erkannt! Stichwort stehende IP-Verbindung! Fällt die IP-Verbindung aus, wird alle 3 Minuten ein Routineruf über den Ersatzweg abgesetzt. Bleibt auch dieser aus, wird auch die Polizei alarmiert!

Vorausgesetzt der "Privatmann" hat seine Anlage mit einer NSL verbunden.
Aus Kostengründen wird eher darauf verzichtet. Smile

3 min ist ein langer Zeitraum. Werden die alle manuell duchgeführt oder läuft der Routineruf automatisiert?
Bei einer größeren Störung könnten die NSL Mitarbeiter überlastet sein...

(29-09-2013 11:54)Alarmstrippe schrieb:  VdS anerkannte, moderne Übertragungsgeräte verfügen über eine Blokadefreischaltung.

Die Blockadefreischaltung funktioniert bei bestehenden Gesprächen/Faxen. Es gibt andere Varianten, wie das Alarmsignal auf seine Absetzung "warten" muß. Das wissen eher die wenigsten und so soll es bleiben...

Jetzt aus der Sicht der NSL: Da das X31 in absehbarer Zeit nicht mehr angeboten wird, welcher Alternativen gibt es, um eine Unterbrechung der Leitung so bald wie möglich zu erkennen? Hat die Secvest IP eine Meldung über App, daß die DSL Leitung (DSL Überwachung) gestört ist?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
29-09-2013, 18:22
Beitrag: #22
RE: Grundsätzliche Sachen
(29-09-2013 15:23)Schlosser schrieb:  Vorausgesetzt der "Privatmann" hat seine Anlage mit einer NSL verbunden.
Aus Kostengründen wird eher darauf verzichtet. Smile
Dann kann man aus Kostengründen ja auch auf den Gurt und Airbag im Auto verzichten oder den Schutzleiter an Elektrogeräten weglassen.

Eine Alarmanlage ohne Aufschaltung auf eine NSL ist nur eine Anlage.

- Erst mag man sich, dann lernt man sich kennen! -
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
29-09-2013, 20:19
Beitrag: #23
RE: Grundsätzliche Sachen
(29-09-2013 18:22)Alarmservice-Hamburg schrieb:  
(29-09-2013 15:23)Schlosser schrieb:  Vorausgesetzt der "Privatmann" hat seine Anlage mit einer NSL verbunden.
Aus Kostengründen wird eher darauf verzichtet. Smile
Dann kann man aus Kostengründen ja auch auf den Gurt und Airbag im Auto verzichten oder den Schutzleiter an Elektrogeräten weglassen.

Eine Alarmanlage ohne Aufschaltung auf eine NSL ist nur eine Anlage.

So ist es! Ich persönlich würde auch einen Zweitweg nutzen, falls der Erstweg ausfällt. Bin mir allerdings am Überlegen, ob ich mir die Secvest IP oder die Terxon SX nehme...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
29-09-2013, 21:02
Beitrag: #24
RE: Grundsätzliche Sachen
(29-09-2013 15:23)Schlosser schrieb:  3 min ist ein langer Zeitraum. Werden die alle manuell duchgeführt oder läuft der Routineruf automatisiert?
Bei einer größeren Störung könnten die NSL Mitarbeiter überlastet sein...

Der Wert ist frei konfigurierbar. Sobald z.B. die IP-Verbindung unterbrochen ist, wird über den Zweitweg ein Routineruf automatisch vom Wählgerät abgesetzt. Danach alle X Minuten wie eben konfiguriert und mit der NSL vereinbart.
Wir sprechen von einer VdS-Anerkannten NSL und nicht vom einem Hinterzimmerbüro. Von daher kann man schon relativ sicher sein.


(29-09-2013 15:23)Schlosser schrieb:  Jetzt aus der Sicht der NSL: Da das X31 in absehbarer Zeit nicht mehr angeboten wird, welcher Alternativen gibt es, um eine Unterbrechung der Leitung so bald wie möglich zu erkennen?

Stehende IP-Verbindung. (Innerhalb weniger Sekunden)
GSM/Analog/ISDN bleiben Ersatzwege.

(29-09-2013 18:22)Alarmservice-Hamburg schrieb:  Dann kann man aus Kostengründen ja auch auf den Gurt und Airbag im Auto verzichten oder den Schutzleiter an Elektrogeräten weglassen.

Eine Alarmanlage ohne Aufschaltung auf eine NSL ist nur eine Anlage.

So sehe ich das auch! Vor allem weil eine Aufschaltung nur um die 25€-40€ im Monat kostet...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thema geschlossen 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste