Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hausstrom automatisch abschalten bei Alarm
29-02-2016, 15:57
Beitrag: #21
RE: Hausstrom automatisch abschalten bei Alarm
(27-02-2016 15:34)Alarmicus schrieb:  ... sondern damit er selbst keinen Strom aus der Steckdose zur Verfügung hat.

Prinzipiell gute Idee, aber vergiss die Akkuwerkzeuge nicht. Selbst ne Flex ist mittlerweile in jedem Baumarkt zu bekommen.

(27-02-2016 16:11)Alarmicus schrieb:  Selber machen könnte ich es auch, würde versteckt eine kleine Elektronik an irgend einer Steckdose im Haus alle x Sek. Außenleiter (ggf. über Widerstand) an Schutzleiter schalten.

Mit Verlaub, sowas tut man nicht. Wenn Du Außenleiter an Schutzleiter schaltest, muss Dein Gebilde den kompletten Kurzschlussstrom tragen können, da der LS schneller sein könnte als der RCD. Denn das wäre ein 100%-iger Kurzschluss. Man könnte (als Elektrofachkraft!) höchstens einen Verbraucher (z.B. Glühlampe) in diesen Kreis schalten.

Aber wozu eigentlich? Schützschaltung zwischen Zähler und Unterverteilung und alles ist aus.

Alles bedeutet:
- Heizung
- Telefon
- Kühlschrank
- Außenbeleuchtung
- Garagentor
- ...

Auch, wenn Du im Urlaub bist...

Gruß Jörg
________________________________________________________
Technische Anfragen sind im Forum besser aufgehoben als in meinem
Postfach, bitte keine entsprechenden PNs - danke.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-02-2016, 17:35
Beitrag: #22
RE: Hausstrom automatisch abschalten bei Alarm
Aussenleiter mit Widerständen und Elektronikbastelei dazu. ?
Man kann die einfachen Dinge echt verkomplizieren. Huh

Hab noch einen Nachtrag dazu. Ist aber nur zufällig bei Google gezogen als Denkanstoß.
Es geht ja auch wieder in die umgekehrte Richtung. Big Grin

http://www.baulinks.de/webplugin/2012/0797.php4

Gerät von aussen nicht erreichbar? Mach zuerst einen Portcheck.
http://www.yougetsignal.com/tools/open-ports/
..und Terxonanlagen benötigen immer noch E-Technische Grundkenntnisse zur Installation und Inbetriebnahme.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02-03-2016, 17:30
Beitrag: #23
RE: Hausstrom automatisch abschalten bei Alarm
Da hab ich ja den Nerv der Profis getroffen. Nur was sie selbst vertreiben oder einsetzen, stellt das Maß aller Dinge dar. Wie vermessen! Ein Händler in NRW hat davon abgeraten, von einem namhaften deutschen Hersteller eine Anlage einzusetzen. Zusammengewürfelte Hard- und Sofware in China kostengünstig erworben und aus meiner Sicht zu satten Preisen in den deutschen Markt gedrückt. Ich danke.
Mein "Mäuseklavier" hat ein wesentlich breiteres Anwendungsspektrum, läuft mit openSource-Software (kostet nichts), Bussystem (KNX) also mit Industriestandard und kostete in der Tat ca. 1800,- Euro. KOMPLETT mit Verlegung der Busleitungen, Binäreingängen, Programmierung und Anschluß der Binäreingänge durch das örtliche Elektrounternehmen, USV etc. (Wfl. ca. 250qm). Die Parametrierung ist ein Kinderspiel und kann deshalb von Laien ausgeführt werden. Noch einmal mein Hinweis: Allein das Modul zur Anbindung an KNX kostet bei einem großen deutschen Hersteller ca. 1900,- Euro. Kann ich gerne drauf verzichten.
Wenn mit Kanonen auf Spatzen geschossen werden soll, ist das das Recht eines jeden Einzelnen.
Für mich ist entscheidend, dass die Anlage ohne Probleme läuft, sicher eine Meldung über unterschiedliche Wege absetzt (Beleuchtung, Signalton, E-Mail, SMS), keine Fehlalarme produziert und von Laien zu handhaben ist. Punkt. Und das "Mäuseklavier" erfüllt meine Wünsche seit Jahren. Meines Erachtens sind die Forenbenutzer mehrheitlich -und ich denke bis zu 90%- nicht an Lösungen mit Anbindung an Polizei, Wachdienste o.ä. interessiert und unterliegen nicht der Verkehrssicherungspflicht eines Krafwerkbetreibers. Deshalb sollten hier auch neutral alternative Lösungen für Privathaushalte und kleine mittelständische Unternehmen betrachtet werden dürfen und nicht oberlehrerhafte Glaubensbekenntnisse abgegeben werden. Unseren Glauben können wir ggf. in der Kirche ausleben.

In meinem Fall ist es so, dass auch meine Nachbarn beim Einbruchversuch informiert werden (Aussen- und Innenhautsicherung). Natürlich per Internet und KNX! Die sind schneller als die Polizei erlaubt.
Im Übrigen ist es mir egal ob ihr meine Anlage nicht in die Kategorie Alarmanlage einstuft, sondern als Einbruchmeldeanlage betitelt.

Hilfreich wäre meines Erachtens, den Forenteilnehmern vor den im Handel und von diversen Energielieferanten und Telekommunikationsfirmen angebotenen Funk-Alarmanlagen oder EMA zu warnen. Diese haben selbst im privaten Bereich nichts zu suchen. Das WDR-Fernsehen hatte hierzu in der vergangenen Woche eine interessante Sendung ausgestrahlt. Mit vernichtendem Ergebnis für die Anbieter.

Und noch etwas im übertragenen Sinn zu sog. Experten und Profis.
Wie kann ein Mann am besten sein Geld verlieren?
1. Mit Frauen, da ist es am schönsten.
2. Mit Aktien, damit geht es am schnellsten.
3. Mit Experten, damit ist es am sichersten.

Damit schliesse ich meine Kommentarreihe in der -nicht neuen- Erkenntnis, dass gegen dogmatische Einstellungen eben kein Kraut gewachsen ist und andere Meinungen und Sachverhalte in die Ecke der Inkompetenz und Bastelei gebracht werden.

Bis bald in diesem Forum.

-------------------------------------------------------------------------
Wie kann ein Mann sein Geld verschwenden?
1. Mit Frauen, damit ist es am schönsten.
2. Mit Aktien, damit geht es am schnellsten.
3. Mit Experten, damit ist es am sichersten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02-03-2016, 17:41
Beitrag: #24
RE: Hausstrom automatisch abschalten bei Alarm
(02-03-2016 17:30)testfahrer schrieb:  Damit schliesse ich meine Kommentarreihe...

Das ist mal ne gute Nachricht. Tschööö

Gruß Jörg
________________________________________________________
Technische Anfragen sind im Forum besser aufgehoben als in meinem
Postfach, bitte keine entsprechenden PNs - danke.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02-03-2016, 18:54
Beitrag: #25
RE: Hausstrom automatisch abschalten bei Alarm
Och Jörg, immer so destruktiv Big Grin
Mal im Ernst, wer seine Nachbarn als Alarmverfolger missbrauchen will, hat im Ansatz ja schon was falschgemacht.
Glaubt mir, es ist ein Himmelweiter Unterschied, ob ich ne Trockenübung mache und bei gefühltem Sowiesofehlalarm da Nachschau halte oder ob ich bei Gefahr im Verzug tatsächlich eingreifen würde.
Die Frage der körperlichen Unversehrtheit stellt sich da im Vordergrund und die daraus resultierende Versicherungsfrage.
Telefonieren kann jeder, da bräuchte man aber keine Alarmanlage dazu.
Das Thema KNX und deren An- und Abwandlungen zu diskutieren ist müßig.
Heute erst wieder gehabt, dass der Elektriker mit der Programmierung der Übertragungseinheit hoffnungslos überfordert war. Auch die Aktoren haben nicht die gewünschten Befehle gebracht, es sollte auf ne NSL aufgeschaltet werden.
Wir haben dann ein Wählgerät mit entsprechendem Protokoll und der notwendigen Anzahl an Eingangskanälen geliefert und die Sache war innerhalb von 2 Stunden gegessen. Dann war da noch die Lästige Scharf - unscharfschaltung.
Von Teilbereichen und internscharf wollen wir hier gar nicht reden.
Fazit: Auch die Schaltkontaktabstände waren sehr unterschiedlich. Ein flatterndes Fenster hat schon mal ausgereicht, ein professioneller Kontakt kann das schon mal ab. Kommentar des Elektrikers: bei KNX doch Wurscht, dann geht die Heizung hält kurz mal aus. Ohne Worte.
Lasst den Testfahrer weiterfahren, er soll sein System vertreten, obwohl er ja in der letzten Passage seines weinerlichen letzten Post schon abgerudert ist.
Jedem das Seine, solange ich mit Anlagen für Leib und Leben anderer mitverantwortlich bin, spielt die Musik nach meinem Taktstock.
Wem es nicht passt, kann woanders hin. Ich gehe im Fall des Falles nur für meine eigenen Dummheiten in den knast, keinesfalls für die Dummheiten anderer Leute.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03-03-2016, 10:42
Beitrag: #26
RE: Hausstrom automatisch abschalten bei Alarm
@ megagramm
> ... das wird bestimmt spannend was jetzt alles kommt.

Aber Hallo ! Ich vermisse nur Vorschläge, wie die Taschenlampen des Gesindels in die ‘Power-Off’ Schaltungen zu integrieren sind.
Gruß
Manfred
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-08-2017, 14:20
Beitrag: #27
RE: Hausstrom automatisch abschalten bei Alarm
Also bei Alarmierung per SMS/eMail bin ich eigentlich schon raus,denn wann die kommen weiß man ja nie so genau.

Wie schnell ist nichts gemacht!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-09-2017, 20:07
Beitrag: #28
RE: Hausstrom automatisch abschalten bei Alarm
(02-03-2016 18:54)funkistnichtalles schrieb:  Och Jörg, immer so destruktiv Big Grin
Mal im Ernst, wer seine Nachbarn als Alarmverfolger missbrauchen will, hat im Ansatz ja schon was falschgemacht.
Glaubt mir, es ist ein Himmelweiter Unterschied, ob ich ne Trockenübung mache und bei gefühltem Sowiesofehlalarm da Nachschau halte oder ob ich bei Gefahr im Verzug tatsächlich eingreifen würde.


Da kann ich FINA nur recht geben, bin selbst Interventionskraft und habe Nächtlich mit Einbrüchen zu tun. Ganz ehrlich, nach dem ersten richtigen Bruch bei jemanden in den eigenen 4 Wänden, ist es egal, ob die Person keine GMA hat oder die GMA bei sich selbst auf dem Handy oder bei Nachbarn auf dem Handy aufläuft. Selbst wenn der Nachbar nachguckt und dann den Eigentumsüberträger erwischt, das wird er sicher kein zweites mal machen. Außerdem, hat dein Nachbar bestimmt besseres zu tun, als nach dem Einbruch dein Haus abzusichern, bis am nächsten Morgen die Kriminalbeamten zur Spusi kommen, und dann noch eine Notverglasung bestellen die auch gerne mal 2-3 Stunden brauchen, wenn viel los ist.
Ganz sicher sollte sich es jeder überlegen, ob er nicht nur das Wohlergehen seiner Freunde oder Nachbarn auf die Probe stellt mit so einem Mist, sondern was das auch für die Freundschaft zu den Nachbarn für Auswirkungen haben kann.
Und zur Info an alle die jetzt wider schreien, dass kostet doch alles Geld.

Klar Ihr habt recht, auch ein IK-Einsatz kostet Geld, aber in 98% übernimmt die Versicherung die Kosten für einen IK-Einsatz bei einem Alarm.
(Fehlalarme ausgeschlossen)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste