Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ideensammlung: Mobile Alarmanlage zum Verleih
06-01-2017, 00:45
Beitrag: #1
Ideensammlung: Mobile Alarmanlage zum Verleih
Hallo Zusammen,

ich überlege einen Koffer mit einer mobilen Alarmanlage zusammen zu stellen, die Kunden in einer etwaigen Abwesenheit (z.B. Urlaub) temporär zur Verfügung gestellt werden kann (gegen Mietgebühr).
Ich habe einen sehr netten Bekannten, der Sicherheitsdienstleister ist, und dieser berichtet, dass er immer wieder solche Anfragen hätte und auch er durchaus interessiert an solch einer Lösung wäre.
Die Frage ist nun, welches System ist dafür geeignet? Klar ist, dass primär nur ein Funk-Alarmsystem in Frage kommt. Zudem sollte es möglichst einfach zu bedienen sein, weil es ja nur temporär beim Kunden verbleibt und auch durch wechselndes Wachpersonal bedient wird.

Meine Überlegungen zu dem Thema haben ergeben, dass ein Jablotron JA-100 System geeignet sein könnte:
-kleine Zentrale mit GSM + LAN
-1 Bedieneinheit mit Display
-1 Funkfernbedienung
-7 PIR BWM
-2 Innensirenen
Das Ganze in einem robusten Outdoor Hartschalenkoffer.

Habt Ihr selbst auch schon mal ähnliche Überlegungen angestellt und könnt vielleicht Eure Erfahrungen teilen?
Habt Ihr zu meiner Konfiguration Anmerkungen bzw. Verbesserungsvorschläge?
Oder vielleicht auch eine ganz andere Idee?

Ich bin für alle Ideen zur Umsetzung dankbar!

Vielen Dank + Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-01-2017, 09:00
Beitrag: #2
RE: Ideensammlung: Mobile Alarmanlage zum Verleih
(06-01-2017 00:45)minds23 schrieb:  ... die Kunden in einer etwaigen Abwesenheit (z.B. Urlaub) temporär zur Verfügung gestellt werden kann ...

Kunden?
Sag´ doch bitte erst einmal, in welcher Branche Du tätig bist und wer Deine Kunden dann sind.

Gruß Jörg
________________________________________________________
Technische Anfragen sind im Forum besser aufgehoben als in meinem
Postfach, bitte keine entsprechenden PNs - danke.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-01-2017, 09:28
Beitrag: #3
RE: Ideensammlung: Mobile Alarmanlage zum Verleih
(06-01-2017 00:45)minds23 schrieb:  ...
-kleine Zentrale mit GSM + LAN
-1 Bedieneinheit mit Display
-1 Funkfernbedienung
-7 PIR BWM
-2 Innensirenen
Das Ganze in einem robusten Outdoor Hartschalenkoffer.
...

Was mir dazu einfällt:
- Die BWM müssen in den Räumen irgendwie aufgestellt (Stativ?) oder montiert und justiert werden
- Die Innensirenen ebenfalls. Und möglichst so, dass der Einbrecher nicht so leicht dran kommt.
- Nach der Errichtung muss das System getestet werden

Der Aufwand erscheint mir für eine Urlaubsabwesenheit insgesamt zu hoch. Das wird sich auch preislich auswirken.

Zuguterletzt steht da noch irgendwo der Koffer mit der Zentrale. Was hintert den Einbrecher, diesen einfach mitzunehmen?

Dann lieber dauerhaft zumindest ein Minimalsystem mit BWM und fest montierter Innensirene installieren, wenn es darum geht zu erfahren, wenn sich etwas im Haus bewegt und einen Einbrecher nervös zu machen.

Ich muss immer schmunzeln, wenn Leute besonders Angst vor Einbrüchen entwickeln, die während ihrer Urlaubsabwesenheit stattfinden könnten. Das passt gar nicht zur Statistik. Die meisten Einbrüche passieren vormittags oder bei einsetzender Dämmerung, während wir außer Haus unserer ehrlichen Arbeit nachgehen.

Arrow Satel Integra 64 Plus, alles diskret verdrahtet, kein Funk, INT-TSI, 2xSatel Grey Dual, 6xVD-1, 8xS1, 1xB-3A, INT-VG, ETHM1-Plus, GSM-LT1, SPW100, SP-4003. In Betrieb seit 02.01.2016.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-01-2017, 09:43
Beitrag: #4
RE: Ideensammlung: Mobile Alarmanlage zum Verleih
Wir haben am Anfang des Jahres immer eine " Urlaubsanlage"
Mittlerweile planen wir die als Verkauf, weil 99 % der Kunden die Anlage behalten, da sie den richtigen Schritt kapiert haben.
Temporäre Anlagen kommen manchmal in hochwertige Umbauten von Gebäuden rein, wo die Nachtschicht schneller ausbaut als die Tagschicht einbauen will.
Ist aber ein anderes Thema.
Urlaubsanlage läuft bei uns immer über NSL, wird von dieser fernwirktechnisch geschaltet, da Putzfrau oder Blumengiessmutti mit der Bedienung zu 90 % überfordert sind .

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-01-2017, 10:41
Beitrag: #5
RE: Ideensammlung: Mobile Alarmanlage zum Verleih
Bei Jablotron gibt es Vorführkoffer (JA-PI-SET-100, oder JA-PI-Case-100) mit Komplett eingebauter, funktionstüchtiger Anlage.
Ein paar Funk BWM zusätzlich, fertig.
Das verwende ich auch öfters.

Demo-/ Präsentationskoffer JA-100 Set 100
Vollständig funktionsfähiger und vorprogrammierter Präsentationskoffer. Bestehend aus AJA-JA101K, DXX-BS122, AJA-JA110R, AJA-JA154E, AJA-JA152E, AJA-JA190J, AJA-JA191J, AJA-JA154J AJA-JA162A, AJA-JA151M, AJA-JA150P, AJA-JA160PC, AJA-JA151TH, AJA-JA151ST, AJA-EI208W, AJA-JA150G-CO, Abmessungen: 450x350x200mm.

Demo-/ Präsentationskoffer JA-100 Case 100
Vollständig funktionsfähiger und vorprogrammierter Präsentationskoffer mit Alarmzentrale AJA-JA106K, Funkmodul AJA-JA110R, Bussplitter AJA-JA110ZB im Kunststoffgehäuse AJA-JA190PL, Bus-Anzeigemodul AJA-JA110I, Bus-Rauchmelder AJA-JA110ST, Bus-Glasbruchmelder akustisch AJA-JA110B, Busmodul für je 2 verkabelt Magnetkontakte AJA-JA110M,, Magnetkontakte verkabelt AJA-SA200 (2 Stk.), Bus-Wassermelder AJA-JA110F, Bus-Magnetkontakt klein AJA-JA111M, Funk-Bewegungsmelder AJA-JA110P, Busmodul für verk. Magnetkontakte 8 Eingänge AJA-JA118M, Busisolator für ungeschützte Bereiche AJA-JA110T, Bus-Außensirene AJA-JA111A, Bus-Innensirene AJA-JA110A, Busbedienteil AJA-JA113E + 2 Stk. Kontrollsegmente AJA-JA192E, Busbedienteil AJA-JA114E + 6 Stk. Kontrollsegmente AJA-JA192E, Funkmagnetkontakt Mini AJA-JA151M, Funkbewegungsmelder AJA-JA150P, Funkbewegungsmelder AJA-JA160PC, RFID-Karte AJA-JA190J, RFID-Schlüsselanhänger AJA-JA191J, Handsender AJA-JA186JK, Steckernetzteil Abmessungen geschlossen: 52x75x31cm
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-01-2017, 17:56
Beitrag: #6
RE: Ideensammlung: Mobile Alarmanlage zum Verleih
@Jörg:

Du hast natürlich vollkommen recht. Sorry, es gehört sich erst einmal vorzustellen und seinen Hintergrund zu erläutern.

Ich bin Errichter aus der Nähe von Augsburg und habe meinen Schwerpunkt im Bereich der Funk-Alarmanlagen. Produktseitig ist dies Jablotron, Daitem und Abus.
Ich habe sowohl Privat wie auch Gwerbekunden.
Der Anstoss für eine mobile Alarmanlage, die zum Verleih bestimmt sein soll, kommt von einem Bekannten von mir, der Inhaber eines größeren Sicherheitsdienstleisters ist.

Danke für Eure Ideen.
Ich denke es wird tatsächlich auf den Jablotron Musterkoffer (der große) hinauslaufen, der dann einfach um eine Anzahl vom BWM ergänzt wird.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10-01-2017, 18:50
Beitrag: #7
RE: Ideensammlung: Mobile Alarmanlage zum Verleih
Hallo Mind 23

Wenn Du schon sagst, Du kennst Daitem, dann versteh ich Deine Überlegung nicht.

Daitem ist netzfrei und arbeitet im TWG über GSM . Und über die Einfache Bedienung brauch ich dann ja auch nichts mehr zu sagen.

Rede mal mit Deinem Daitem Vertriebsexperten.

Mit solchen Lösung arbeitet die Polizei, Banken und einige andere Institutionen, bei denen es um höhere Sicherheiten geht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10-01-2017, 22:53
Beitrag: #8
RE: Ideensammlung: Mobile Alarmanlage zum Verleih
Naja, so neu ist die Idee nicht. Die Bundeswehr hat sowas auf Basis einer Effeff-Anlage, bereitgestellt durch die Thales-Group.

Das Problem ist nicht die Technik und wie man die an den Kunden übergibt, sondern die Projektierung mit Anpassung auf die Umgebung ist wichtig. Also reine PIR-Melder fallen weg, zur Sicherheit sollten es Dual-Melder sein.

Ich hab in meinem Bestand eine mobile Lösung für den gewerblichen Einsatz. Telenotanlage, zig hundert Meter Kabel auf Trommel und zwei Kisten der unterschiedlichsten Melder. Eingebaut ist es in vier Stunden, es gehen aber etliche Tage Planung vorweg, also Objekt ausmessen, Abdeckung kontrollieren, Pläne zeichen, auf Leitstelle aufschalten (jedes Mal aufs neue, weil sich das Objekt ändert und damit ein neues Objekt bei der NSL angelegt werden muss), ...

Ein weiteres Problem, was ich sehe, ist die Gefahr der Fehlbedienung. Wenn die Anlage fest eingebaut ist, konzentriert man sich darauf, die Anlage richtig zu bedienen. Wenn die Anlage jetzt nur kurzfristig drin ist, also am Tag vor dem Urlaub kommt die rein, dann hat man am Abreisetag vielleicht nicht den Kopf dafür, sprich mglw. bleibt die Anlage unscharf. Wenn die doch scharf ist, dann kommt man im Urlaub auf andere Gedanken, vergisst die Anlage, kommt nach Hause und wird von der Anlage dumm angeblökt.

Die Mechanik hilft vor, die Einbruchmeldeanlage während und die Videotechnik nach einem Einbruch. Wer was anderes glaubt, soll eines besseren belehrt werden.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste