Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Körperschallmelder zur Durchbruchüberwachung
25-09-2018, 17:14
Beitrag: #1
Körperschallmelder zur Durchbruchüberwachung
Hallo zusammen,

ich habe aktuell die Herausforderung, das ich eine Zentrale an einer Trockenbauwand montieren muss und überlege wir am einfachsten eine Durchbruchüberwachung realisieren kann.

Kann ich dazu einen Körperschallmelder nutzen?
Ich würde den SC100 oder SC105 von Honeywell einsetzen.

Die Wand müsste von beiden Seiten doppelt beplankt sein.
Die Zentrale wird im Serverraum hängen. Nebenan ist ein Großraumbüro.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25-09-2018, 18:23
Beitrag: #2
RE: Körperschallmelder zur Durchbruchüberwachung
Tapete fällt aus?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25-09-2018, 19:56
Beitrag: #3
RE: Körperschallmelder zur Durchbruchüberwachung
Welche Zentrale? Telenot in S10/GR100 sowie S11 kann mit einem Bohrschutz versehen werden, alles andere über eine Alarmdrahttapete oder eine selbstgebaute Bespannung auf einem Trägermaterial.

Problem bei Körperschallmeldern auf Trockenbau: Klopfst du einmal kräftig, lösen die aus.

In der VdS 2311:2017-4 steht in Punkt 9.3.4.6 genau, wie man die Bespannung selbst bauen darf. YV-Drähte auf Sperrholz- oder Holzfaserplatten kleben.

Die Mechanik hilft vor, die Einbruchmeldeanlage während und die Videotechnik nach einem Einbruch. Wer was anderes glaubt, soll eines besseren belehrt werden.

Fragen im Forum werden kostenlos beantwortet, Fragen per PN sind kostenpflichtig.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25-09-2018, 20:42
Beitrag: #4
RE: Körperschallmelder zur Durchbruchüberwachung
Es wird eine Honeywell MB Secure Zentrale.

Die Alarmdrahttapete kommt leider nicht in Betracht. Die passt leider nicht ins Budget und außerdem will ich im Serverraum keine große Sauerei veranstalten.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25-09-2018, 20:56
Beitrag: #5
RE: Körperschallmelder zur Durchbruchüberwachung
Dann wie gesagt eine selbstgebaute Bespannung, wird nur auf die Wand geschraubt, kostet etwas Arbeitszeit, ein paar Euros für Draht, Holz und Leim und zwei Magnetkontakte als Abhebeschutz.

Die Mechanik hilft vor, die Einbruchmeldeanlage während und die Videotechnik nach einem Einbruch. Wer was anderes glaubt, soll eines besseren belehrt werden.

Fragen im Forum werden kostenlos beantwortet, Fragen per PN sind kostenpflichtig.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25-09-2018, 21:38
Beitrag: #6
RE: Körperschallmelder zur Durchbruchüberwachung
Eine Trockenbauwand zur Firmentrennung hat schon einigen eine böse Überraschungen beschert. Wer bei solchen Vorraussetzungen auch noch entsprechenden Schutzbedarf hat sollte zur Alarmtapete noch zusätzlich auf eine mechanische Sicherung zurückgreifen und die ganze Wand vergittern.
Das läßt sich dann in verschiedenen Versionen bewerkstelligen.

1; Mit einer Matte Baustahlgitter welches an der jetzigen Wand, sowie oben an der Decke und unten am Boden verschraubt wird. Davor kommt wieder Gipskarton mit Alarmtapete.
2; Ein altes Scherengitter das einfach nur vorgezogen wird. Oftmalig günstig in der Bucht zu finden. Kann sich auch wieder im Gipskarton mit der Alarmtapete verstecken.
3, Ein geschweißtes Gitter mit Rundstäben. Über die Rundstäbe sollten zusätzlich Eisenrohre geschoben werden. Somit wird das Durchschneiden mit der Trennscheibe erschwert weil sich die Stäbe mitdrehen. Auch das lässt sich wieder schön im Trockenbau verstecken.
...
Bei mir ist im Dachgeschoßausbau auch so eine Trockenbauwand zum Stiegenhaus. Der hab ich die Nummer 3 vergönnt. Big Grin

11.Gebot:
Du sollst die Alarmanlage nicht kombiniert mit einer Türverschlusseinrichtung deaktivieren.
—-
Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28-09-2018, 21:02
Beitrag: #7
RE: Körperschallmelder zur Durchbruchüberwachung
Hallo Ihr beiden,

vielen Dank, das sind wirklich gute Vorschläge sind aber in unserem Anwendungsfall leider nicht realisierbar.

Ich denke das ich den Erschütterungsmelder von Honeywell einsetzten werde.
Den werde ich dann so programmieren das er nur außerhalb der Bürozeiten scharf ist.

Ganz so groß ist das Risiko auch nicht, denn es geht nicht um Firmentrennung. hinter der Trockenbauwand befindet sich eines unserer Callcenter.
Ein Mitarbeiter der uns schaden möchte, könnte von dort aus durch die Wand in den Serverraum gelangen.
Im Serverraum befindet sich nichts was der Durchschnittsdieb zu Geld machen kann.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste