Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kabel installieren als Vorbereitung
15-11-2016, 15:20
Beitrag: #1
Kabel installieren als Vorbereitung
Guten Tag allerseits,

ich renoviere gerade ein EFH und lese hier seit einigen Wochen mit. In Bezug auf EMA schwanke ich dabei permanent zwischen "Irgendwas sollten wir schon machen, aber mit 1500€ ist das Budget jetzt nicht der Knaller" und "Wenn es nur halbherzig mache (z.B. ohne Alarmaufschaltung), kann ich es auch ganz sein lassen".

Um mir die Entscheidung noch offen zu halten, wollte ich nun in der Rohbauphase wenigstens die nötigen Kabel verlegen. Vorgestellt hatte ich mir pro Fenster einen Reed-Kontakt und einen Glasbruchsensor, für die Haustüre einen Reed-Kontakt sowie je einen Bewegungsmelder im Flur jeder Etage.

Mit welchem Kabel in welcher Anzahl müsste ich die jeweiligen Stellen anfahren?
Wie müsste die Verkabelung zwischen der Zentrale (Haustüre, innen) und einer Station im Schlafzimmer aussehen?
Und schon eine Stufe weiter gedacht: Wenn ich z.B. mit einer Terxon MX und den standardmäßigen 8 Alarmzonen auskommen will, kann ich dann die Reed-Kontakte einfach durchschleifen? Also 1 Zone Erdgeschoss vorne, 1 Zone Erdgeschoss hinten etc.?

Vielen Dank vorab für euren Input!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-11-2016, 20:44
Beitrag: #2
RE: Kabel installieren als Vorbereitung
Ich bin jemand der gerne alles zentral hat.
Hab bei mir auch an jede Stelle ein 4x2x0,6 zu meiner Zentrale gezogen, einfach weil man so am flexibelsten ist in meinen Augen.
Du kannst aber auch einen zentralen Etagenverteiler installieren und von dort aus mit nem 10x2x0,6.
Wie die Verkabelung zu deiner Haustür aussehen muss kann man pauschal schwer sagen, was du vorhast.
Auf jedenfall ein Magnetkontakt, ein Riegelkontakt ist eigentlich ein muss, und dann eigentlich noch ein Sperrelement für die Zwangsläufigkeit. Je nachdem was du dann nimmst würde dir auch an der Haustür ein 4x2x0,6 gerade reichen.
Für dein Bedienteil im Schlafzimmer kommts auch wieder auf deine Anlage an.
Zu 99% sollte auch hier ein 4x2x0,6 reichen.

Zu deiner Frage mit der Terxon, ja du kannst die einzelnen Bereich so zusammenfassen.
Was ich aber auf keinen Fall machen würde, wäre von der Zentrale ins Bad, dann weiter ins Kinderzimmer, Schlafzimmer etc.
Dann bist du fast auf Gedeih und Verderb auf dieses Bereich festgelegt.
Und es ist schon nervig wenn du unten am Bedienteil stehst und siehst Fenster im Bereich ist auf und dann kannst du das ganze Stockwerk abklappern.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-11-2016, 21:34
Beitrag: #3
RE: Kabel installieren als Vorbereitung
Zusammenfassen um erst Geld zu sparen, ja, aber nicht bei der Vorverkabelung. Beim Ausbau dann alle Zonen Separat ausbilden.
MX ist mit 32 Zonen begrenzt.

LG megagramm

AK Engineering

Sicherheitstechnik Energietechnik Haustechnik Thermografie
für Hamburg und Umgebung

Errichter für die Systeme von Abus, Jablotron und Telenot
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-11-2016, 01:11
Beitrag: #4
RE: Kabel installieren als Vorbereitung
(15-11-2016 20:44)Alexander79 schrieb:  ... und dann eigentlich noch ein Sperrelement für die Zwangsläufigkeit.

Nee, eigentlich nicht, da die Terxon "normalerweise" innen scharf und unscharf geschaltet wird. Trotzdem hast Du Recht, ein paar Adern mehr schaden nicht und Kabel kost nüscht.

Ich würde nicht jeden Punkt sternförmig anfahren, sondern raumweise vorgehen. Es hat z.B. bei zwei Fenstern im Wohnzimmer in meinen Augen wenig Sinn, hier nochmal zu unterteilen. Denn sowohl bei der Meldungszuordnung als auch bei einer evtl. Fehlersuche ist die Differenzierung eigentlich nicht erforderlich.

Ich würde raumweise Öffnungsmelder mit 4x2x0,6mm verkabeln (und am Besten später kombinierte Öffnungs- und Verschlussmelder direkt vom Fensterbauer einbauen lassen) und dann von Fenster zu Fenster untereinanden durchverbinden. Mit einer zweiten Leitung würde ich Bewegungsmelder verkabeln. Glasbruchmelder würde ich nicht machen.

Gruß Jörg
________________________________________________________
Technische Anfragen sind im Forum besser aufgehoben als in meinem
Postfach, bitte keine entsprechenden PNs - danke.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-11-2016, 07:59
Beitrag: #5
RE: Kabel installieren als Vorbereitung
Ich kenn die Terxon nur von Bildern im Internet. :-)
Aber es wird ja wohl eine Möglichkeit geben auch die Terxon über einen Eingang Extern scharf zu schalten, oder?

Ok, die einzelnen Zimmerfenster zentral anzufahren ist etwas oversized. Mir ging es wie ich geschrieben habe hauptsächlich um die Zimmer.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Kabel velängern ferris99 9 2.910 05-01-2014 15:36
Letzter Beitrag: PTSS
  Welches Kabel? Apollo8 5 2.153 23-12-2013 18:41
Letzter Beitrag: elektrickser
  Kabel verlegen Schlosser 8 3.518 19-10-2013 10:51
Letzter Beitrag: timbaum
  Welches Kabel ? JoergAlarm 1 1.430 12-12-2012 11:15
Letzter Beitrag: Alarmservice-Hamburg

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste