Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
08-10-2017, 20:34
Beitrag: #41
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
OK. Es scheint die IP des ETHM1 zu sein. Damit versucht er eine Verbindung aufzubauen, scheitert dann aber mit der Frage ob vielleicht ein falscher Schlüssel eingegeben ist.
Welcher Schlüssel wo?
Der DLoadX Schlüssel sidn 12 Fragezeichen. Ist das korrekt?
Und muss ich den dann in die ETHM 1 übersicht eintragen?
Versucht habe ich es, allerdings bleibt das Resultat das Gleiche.
Keine Verbindung zustande gekommen. Wieder die Frage ob vielleicht der Schlüssel falsch ist.
Hat hier vielleicht jemand eine Idee?

Und auch die Verbindung über die RS232 mit dem Rechner funktioniert weiterhin nur wenn ich über den Download gehe.
Werde vielleicht noch mal auf Werkseinstellungen zurücksetzen und dann von vorne beginnen. Aber ohne weiteren Input werde ich wohl dort landen wo ich jetzt auch bin.

Gruß und gute Nacht
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-10-2017, 21:39
Beitrag: #42
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
"Ping" ist ein einfacher Test um festzustellen, ob zwei Computer eine Netzwerkverbindung haben. Dazu sendet Computer A eine spezielles Datenpaket an die IP-Adresse von Computer B ("Ping"). Computer B antwortet und Computer A zeigt an, daß Computer B geantwortet hat. Dann weißt Du, daß Computer A den Computer B im Netzwerk erreichen kann. Das ist doch schonmal was ;-).

Auf einem Windows-Computer (= Computer A) öffnest Du dafür die Eingabeauforderdung und schreibst "ping <IP-Adresse Computer B>". Du kannst ja mal testweise von Deinem Windows-Computer Deinen Router anpingen. Wahrscheinlich wäre das "ping 192.168.178.1". Wenn Du da Antwort kriegst, versuche mal die IP-Adresse des ETHM1-Plus anzupingen. Die Ping-Einstellungen in DLOADX sind für das Senden von Pings vom ETHM1-Plus zu einem anderen Computer. Das kannst Du auch machen, brauchst Du aber nicht.

Wenn der Ping von Deinem Windows-Computer zum ETHM1-Plus funktioniert, solltest Du Dich mit den Netzwerkeinstellungen und Schlüsseln in DLOADX auseinandersetzen. Dabei ist es zentral zu verstehen, daß Du einerseits Verbindungsparameter im ETHM1-Plus einstellst (da Du ja über RS-232 mit der Integra verbunden bist) und andererseits die Verbindungsparameter für DLOADX zum ETHM1-Plus auf Deinem Windows-Computer. DLOADX-Schlüssel müßen für beides gleich sein. Und bei der IP-Adresse geht es immer um die ETHM1-Plus Adresse (einmal um deren Zuweisung im ETHM1-Plus und einmal um die Verbindungseinstellungen für den Computer auf dem DLOADX läuft).

Ich hatte weiter oben verlinkt, wie man die unterschiedlichen Fehlermeldungen von DLOADX für eine Integra 128 Plus interpretiert. Hast Du Dir das mal angeguckt? Screenshots und genaue Wiedergabe der Fehlermeldungen würden helfen. Nicht aufgeben ;-).
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09-10-2017, 10:26
Beitrag: #43
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Danke turpit.
Dass hilft mir zu verstehen was ich machen muss.
Sehr gute Beschreibung.
Dass der DloadX Schlüssel immer gleich sein muss habe ich mir schon gedacht. Allerdings weiss ich nicht ob ich den frei wählen kann und einfach in der Kommunikation der Zentrale und des ETHM eingebe oder ich den von irgendwoher bekomme. Wie gesagt, wenn ich auf das Brillensymbol klicke stehen da 12 Fragezeichen. Die habe ich dann auch beim ETHM eingegeben. Hat aber nicht geholfen.
Hatte aber schon gelesen dass jemand dort die IP Adresse seines Laptop eingegeben hat auf dem das DloadX läuft und das soll funktioniert haben. Das muss ich noch probieren.

Danke nochmals für die Unterstützung .
Und aufgeben tut man einen Brief....Cool

Gruss
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09-10-2017, 12:42
Beitrag: #44
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Du kannst und solltest den Schlüssel frei wählen. Nimm 12 Zeichen, dann hast Du keine Probleme mit eventuell angehängten Leerzeichen. Wenn Du Deinen Schlüssel eingegeben hast, kannst Du ihn durch klicken auf das Brillensymbol im Klartext sehen. Sonst nicht. Das ist ein Standard-Security-Feature für Passwörter.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09-10-2017, 22:11
Beitrag: #45
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Hallo turpit,
PING habe ich probiert. Erst auf meinen Router. 3 bis 5ms in 3 Versuchen. Also OK.
PING auf das ETHM1 ergibt 3 bis 4ms in 3 Versuchen. Also auch OK.

Anschließend den DLoadX Schlüssel auf '123456789123' gesetzt.
Diesen Schlüssel habe ich in den Kennwörtern und Rufnummern eingegeben UND in der Übersicht beim ETHM1.

Meldung im Verbindungsfenster nach dem anklicken von 'verbinden':
Verbindung mit Server: 192.168.178.45:7090
Verbindungsaufbau
Fehler bei Serveranmeldung (Falscher Schlüssel?)

Verbindung trennen.

Ich habe dann noch mit der IP des Laptop als DLoadX-Schlüssel probiert, aber die Fehlermeldung bleibt die Gleiche.

Hallo.
Nachdem ich nun als DLoadX Server eine IP Adresse eingegeben habe, von der ich leider nur vermute, dass sie die meines Laptop ist, ändert sich die Meldung in Folgendes:
Verbindung mit Server: 192.168.178.45:7090
Verbindung gescheitert.
Verbindung trennen.

Und bis zum trennen dauert es 6s, also viel länger als zuvor.

Ich nehme an, dass es die IP meines Laptops ist, da ich weder in der Fritzboxliste noch in LanScan zu der IP eine aussagekräftige Benennung bekomme. weiss nicht warum das so ist.

Komisch ist, dass ich das ETHM1 in der Internetliste der Fritzbox zwar als LAN sehen kann aber dieses nicht als aktiv (Ungenutzte Verbindungen) dargestellt wird. Ist das ok?
Warum ich den Rechner und seine IP nicht korrekt identifizieren kann ist mir schleierhaft. Aber da sind einige IPs die keine Bezeichnung haben.

So für heute ist Schluss.
Danke und Gruss.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10-10-2017, 21:22
Beitrag: #46
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Hallo Zusammen,
Gerade habe ich mal das Verbindungskabel mit dem roten Fähnchen zwischen ETHM1 und Zentrale durchgetestet. Alles ok, wie in Abb 15 der Errichteranleitung dargestellt.
Daran kann es also auch nicht liegen.
Also weiter Fehlersuche in den IP Adressen und Schlüsseln.

Gruss Andreas.

Komischerweise kommt heute immer wieder die Fehlermeldung mit der Frage (Falscher Schlüssel?)
Das war gestern schon besser. Hat sich also nicht gebessert, sondern eher wieder verschlechtert.

Der eingegebene Schlüssel ist aber immer noch der gleiche 12 Stellige wie gestern. Komisch. Das ist wie verhext.

Nun habe ich bei der IP Adresse eine '0' in der drittlezten Stelle eingefügt, da die letzte Zahl der IP des Laptop nur 2-stellig ist und nun kommt wieder die Fehlermeldung von gestern Abend:

Verbindung gescheitert
Verbindung getrennt

Dann wieder ohne die '0' dazwischen und die Fehlermeldung bleibt gleich.
Was hat das jetzt zu bedeuten?
Sch... Computerkram!!!!

Im Moment weiß ich wirklich nicht woran es liegen kann.

Na wenigstens kann ich auch so die Parametrierung vornehmen. Ist zwar unkomfortabel, aber nicht unmöglich. Vielleicht finde ich irgendwann noch einen Beitrag der mir die Augen öffnet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11-10-2017, 21:48
Beitrag: #47
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
"Verbindung gescheitert, Verbindung getrennt" ist schlecht. Dann kann keine Netzwerkverbindung von Deinem Computer zum ETHM1-Plus aufgebaut werden. "Fehler bei Serveranmeldung (Falscher Schlüssel?)" ist besser, denn die Netzwerkverbindung wird aufgebaut, aber danach läuft irgendetwas schief.

Hast Du die Einstellungen mit dem DLOADX-Schlüssel für das ETHM1-Plus auch in der Integra gespeichert? Kannst Du screenshots Deiner Einstellungen posten?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-10-2017, 23:36
Beitrag: #48
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Hallo zusammen,
Es funktioniert. Ich kann nun über das ETHM1 kommunizieren.
Der entscheidende Hinweis war die Speicherung in der Zentrale noch mal zu prüfen.
Also noch einmal über die RS232 verbunden, dann die Daten noch einmal komplett neu eingegeben (IP Adressen, Schlüssel für DLoadX), Datenaustausch zwischen Zentrale und Laptop durchführen und dann das ETHM1 an die RS232 anschließen und ausprobieren. Und siehe da es funktioniert.
Danke Turpit für diesen entscheidenden Hinweis. Ich hatte fest daran geglaubt, dass alle Einstellungen auch richtig in der zentrale angekommen waren. Aber anscheinend nicht.

Nach diesen Erfahrungen und der Hilfe die mir hier zu Teil wurde, denke ich, dass es nur fair ist, wenn ich in den nächsten Tagen mal eine kurze ausführliche Anleitung dazu schreibe, was ich jetzt eingestellt habe. Vielleicht kann es der nächste Dummy ja noch gebrauchen.
Danke nochmals an alle.

Bis demnächst, denn ich denke irgendwo werde ich schon mal wieder einen Hänger haben. Gibt ja noch das GSM Modul oder meine INT-TSI die mich ärgern können.

Gute Nacht. Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13-10-2017, 21:54
Beitrag: #49
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Schön, daß es jetzt funktioniert! Wenn Du von außerhalb des LANs zugreifen willst, mußt Du Dich noch mit dem Port Forwarding auf der Fritzbox beschäftigen. Ob Du das wirklich brauchst, mußt Du selber entscheiden.

Bei Anleitungen bitte bedenken: Fehlermeldungen genau wiedergeben, Screenshots sind besser als Beschreibungen von Einstellungen, zusätzlich zu reinen Beschreibungen von Parameter-Einstellungen auch Zusammenhänge erklären. Und - vielleicht am wichtigsten - Informationen wie man unerwartete Probleme löst beifügen.

Liebe Grüße,
Martin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-10-2017, 22:25
Beitrag: #50
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Hallo zusammen,

ich bin auch auf den Geschmack der Satel Inegra 128 gekommen...
Danke an dieses Forum, das hat mir wirklich sehr viel gebracht!
Aber ein Problem/Frage habe ich dennoch.

Leider komme ich mit den 16 Melde Linien der Hauptplatine nicht ganz hin oder ich habe das Konzept nicht verstanden Sad
Ich möchte folgende Melder mit Kabel anschließen:
6x GREY-PLUS
2x Funk ACU-270
22x REED Fensterkontakte (wurden direkt von der Hausbaufirma verlegt und gehen einzeln in den Technikraum)
Bedeutet es, dass ich 32 Meldelinien benötige?
Oder kann ich mehrere Fensterkontakte auf eine Meldelinie anschließen?

Ich habe mir jetzt zwei Varianten überlegt:
a) INT-E Linienerweiterungsmodul = 24 Linien und dann die Fenster einwenig zusammenfassen

oder doch besser aber teuerer

b) INT-ADR + 22 Stk. CA-64 ADR-MOD, dann hätte ich alle Fenster gleich angeschlossen
Kann ich dann das CA-64 ADR-MOD erst im HWR anschließen oder muss es am Fenster vor dem Melder sein?

Ich habe mir jetzt schon folgende Komponenten bestellt und würde dann noch die o.g. Variante dazu bestellen:
Menge Bezeichnung
1 Satel Integra 128 PLUS PCB
1 Gehäuse OMI-4 inkl. Netzteil
2 Funk Transceiver ACU-270
1 ETHM-1 Plus
1 INT-KNX-2
1 Sprachmodul INT-VG
1 GSM Adapter LT-2 (nicht S, was ist der unterschied?)
1 GSM ANT-900/1800 Antenne- Satel
3 Bedienteil INT-TSI
15 ASD-150 Brandmelder
4 Funk Wassermelder AFD-100
7 Bewegungsmelder innen GREY PLUS
2 AMD-101 Bidirektionaler Funk‑Magnetkontakt
1 ARF-100 Funksignaltester
6 AOCD-250 Drahtloser Outdoor-Vorhang-Bewegungsmelder
1 SP-4006 R Optisch-akustischer Außensignalgeber mit Notstromversorgung
1 ASP-205 R Funk-Signalgeber für Innenbereich
1 Bleiakku 12V / 7,2Ah für Meldeanlage Integra 7,2-12 EUROPOWER 12V 7.2AH
1 Programmierkabel USB-RS

Was sagt Ihr dazu?

VG
Christoph
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-10-2017, 07:46
Beitrag: #51
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Ich würde nen zusätzliches Gehäuse und 2x INT-E nehmen wenn die Kabel schon in entsprechenden Raum gelegt sind. Da macht m.E. nach ein INT-ADR keinen Sinn mehr.

GSM lt-2 gibts nur in einer Variante. Egal ob man es mit S oder ohne schreibt.
Noch ein Hinweis: ACU-270 ist kein Melder, der wird am Erweiterungsbus angekommt, nicht auf die Linien.

Wer Anderen eine Grube gräbt ist erst einmal selbst im Loch.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-10-2017, 07:57
Beitrag: #52
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Hallo.
Für den Grey Plus habe ich 3 Linien belegt.
1x den normalen Meldekontakt NC
1x den Sabotagekontakt der aber auf der Zentrale mit anderen zusammengelegt wird
1x den Abdeckalarm gegen Manipulation. Hier weiss ich allerdings nicht ob das richtig ist oder ob der normale Meldekontakt NC auch bei Abdeckung auslöst wenn der Andeckalarm nicht angeschlossen wird.

Gruss Andreas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-10-2017, 08:38
Beitrag: #53
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Abdecküberwachung ist Abdecküberwachung. Wenn man Sie nutzen will, legt man die Adern auf. Je nachdem auf eine Linie mit dem NC Kontakt, jedoch dann ohne Erkennung was den Alarm ausgelöst hat. Im Privathaushalt find ich es jedoch nicht ganz soooooo wichtig, da hätte ich weniger bedenken bei 0815-Personen

Wer Anderen eine Grube gräbt ist erst einmal selbst im Loch.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-10-2017, 10:31
Beitrag: #54
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Ok.
Czifo, dann musst Du diesen Aspekt in Deine Linienbelegung mit einbeziehen, da bisher nicht klar war ob Du die Abdecküberwachung mit einbeziehst.

Gehäuse:
In der Anleitung zur Integra 128 plus steht, dass die Zentrale mit min 75VA versorgt werden soll. Da das die Obergrenze des OMI 4 ist bin ich auf das OMI 306 gegangen. Wenn man den Platz hat kann ich das empfehlen. Platz im Gehäuse und das 80VA Netzteil.

AKKU:
Ich habe den 17Ah genommen. Passt gut ins Gehäuse und war die Empfehlung von Animal.


Gruss
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Integra 128 plus / DLOADX-->ETHM-1 Plus Verbindungs Problem WA1960 26 806 18-09-2017 22:31
Letzter Beitrag: turpit
  Integra mit Erweiterungsmodule an EX1 mit +13,6V -13- 4 143 16-09-2017 21:46
Letzter Beitrag: -13-
sad Integra App: Verbindungsfehler Read Time Out AlarmChris 2 157 11-09-2017 09:04
Letzter Beitrag: selbermacher12
  Integra Control - unerwünschte Meldelinien curius 2 111 06-09-2017 08:54
Letzter Beitrag: curius
  GELÖST: Integra Control - Makrobezeichnung aktualisiert sich nicht curius 1 112 03-09-2017 09:57
Letzter Beitrag: curius
  Suche Hilfe Instalateur Programmierer für Satel Integra 128 ABAX burakos 0 110 26-08-2017 13:09
Letzter Beitrag: burakos
  INTEGRA APP Problem mit Benutzer Blade01 10 561 17-08-2017 20:29
Letzter Beitrag: Matis
  Erster Fehlalarm: Lessons learned (Integra 128 Plus) AlarmChris 8 257 15-08-2017 19:06
Letzter Beitrag: Animal
  Integra: Frage zum Gesamtstrombedarf Hogend 16 984 06-07-2017 23:42
Letzter Beitrag: Hogend
  App Integra Control Tetra 0 183 19-06-2017 17:54
Letzter Beitrag: Tetra

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste