Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
27-01-2018, 14:50
Beitrag: #61
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Schnelles Blinken ist ok. Würde testweise doch mal alle 6 Klemmen schalten. Hab ich auch gemacht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27-01-2018, 16:10
Beitrag: #62
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Danke, aber das scheint das Problem nicht zu lösen.
Habe die DTM und CKM beim ETHM1 Plus mit auf die DTM und CKM gelegt da es bei der Hauptplatine schon so voll ist.
Hat sich aber nichts geändert.
Habe die Identifizierung noch einmal laufen lassen. Alles wie zuvor.

Habe alle KLemmen auch noch einmal geprüft und sind alle richtig verbunden. Inklusive der Sabotage.
An der Klemmung sollte es jetzt also nicht mehr liegen.

Wenn ich in der Struktur ganz oben auf die Integra Hauptplatine gehe sehe ich lediglich die 16 Linien und 16 Ausgänge. Keine weiteren.
Huh

Das ACU trägt bei mir die Adresse 0 im Erweiterungsbus 1.
ETHM1 hat die Adresse 0 im Bedienteilbus. Kann es hier zu einem Problem kommen? Ich denke aber nicht da es ja 2 verschiedene Busse sind, oder? Wenn ich mich recht erinnere dürfen nur innerhalb eines Busses die Adressen nicht gleich sein.
Int-TSI haben die Adresse 6 und 7 im Bedienteilbus.

So, um einmal zu prüfen ob es etwas mit dem Bus zu tun hat habe ich jetzt zusätzlich mein INT-VT mit der Datenleitung und der Uhr an den Erweiterungsbus angeschlossen. Zuvor hatte ich das nur mit dem 5 poligen Stecker gemacht und konnte es logischerweise nicht in der Struktur sehen.
Bei der Identifizierung wird das INT-VG zwar mit in die Struktur aufgenommen, ich bekomme aber die Fehlermeldung, dass die Identifizierung Bus/Adresse: 1/1 gescheitert ist. Erweiterungsbus 1 und Adresse 1 ist das INT-VG. Warum dieses aber nicht erkannt wird erschließt sich mir dann auch nicht, denn in der Struktur ist es ja vorhanden.
Nun habe ich die Meldung bekommen, dass keine Verbindung zum INT-VG besteht. Kabelfehler liegt aber keiner vor. Das ist geprüft.
DTA geht auf DT1 und CLK geht auf CK1. Das passt. Parallel zum ACU-120.
Und nun blinkt auch das ACU-120 nicht mehr. Das bedeutet keine Verbindung mehr zur Integra. Soll ich das ACU einmal auf den 2. Erweiterungsbus legen?
Wie löscht man eigentlich Module aus der Integra? Oder geht das nicht?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28-01-2018, 11:10
Beitrag: #63
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Da ich gestern noch einen Thread gefunden habe, in dem jemand Probleme mit der Signalstärke am ACU hatte und nach dem Wechsel der Adresse das Problem gelöst war, habe ich heute morgen auch mit der Adressierung von ACU und INT-VG rumprobiert.
Ergebnis:
ACU auf 0 und INT-VG auf 1 => Keine Verbindung zur Zentrale
ACU auf 0 und INT-VG auf 3 => Verbindung für beide vorhanden und identifiziert
ACU auf 2 und INT-VG auf 3 => Keine Verbindung zur Zentrale
ACU auf 6 und INT-VG auf 3 => Verbindung für beide vorhanden und identifiziert

Schlussfolgerung: Beide Module auf einer benachbarten Adresse geht nicht. Warum erschließt sich mir nicht, da in der Anleitung extra steht man solle bei 0 beginnen und dann aufsteigend fortfahren. Auch logisch erschließt es sich mir nicht. (Maschbauer eben)

Trotz der Erkennung und der Verbindung zur Integra bekomme ich allerdings weiterhin keine Linien des ACU in der Struktur auf der Integra Hauptplatine angezeigt.

Frage: Kann es auch mit den Softwareständen zu tu haben?
Ich habe seit dem Kauf der Anlage bisher kein Udate gemacht, da ich kein Risiko eingehen wollte. Hat ja bisher alles funktioniert.
Lieber wäre es mir ohne SW update auszukommen.

Vielleicht helfen die neuen Infos ja bei der Lösungsfindung.

Danke schon im voraus.
Gruss.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28-01-2018, 19:43
Beitrag: #64
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Ich habe heute Abend noch einmal 2 AVD-100 mit dem ACU-120 verbunden. Alles funktioniert bis zur Identifizierung. Starte ich diese nach dem Speichern des neuen Moduls aus der Oberfläche des ACU-120 heraus, so gibt es eine Fehlermeldung. Gehe ich dann in den Erweiterungsbus 1 und wiederhole die Identifizierung gibt es keine Fehlermeldung. Aber Auf der Hauptplatine sind die Linien des ACU-120 weiterhin nicht zu sehen.

Schon jemand eine Idee was es sein könnte?

Gruss Andreas.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-01-2018, 09:24
Beitrag: #65
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Bezüglich der Adressierung deiner Module: Es ist korrekt, ETHM-1 und ACU-120 sind getrennte Busse und können mit Adresse 0 eingestellt/identifiziert werden. Für deine Anlage schlage ich dir jedoch etwas anderes vor. Nimm das INT-VG auf Adresse 0 des Erweiterungsbusses, danach erst den ACU. Das empfehle ich dir deshalb, da du mehr als einen 8er-Block des ACU belegen wirst in deiner Konstellation und dir das INT-VG adressmäßig nicht mehr in die Quere kommt (ein ACU-120 kann 6 achterblöcke an Linien/Ausgängen belegen). Steht auch irgendwo in der Anleitung von wegen Adressbelegung der Melder im ACU.

Bezüglich der Linienanzeige in der Strukturansicht: Mache dort mal einen rechtsklick auf den Bereich und schau ob du das Dropdownmenü "linie hinzufügen" findest.

Die Dip-Schalter umschalten und bitte zuerst den Bedienteilbus und dann nochmal die Erweiterungsbusse über das PHYSIKALISCHE Bedienteil ausführen, nicht über die Software.

Auf Versuche mit den Meldern würde ich übrigens solange verzichten, bis das mit der ACU korrekt läuft, ist sonst vergebene Mühe

Wer Anderen eine Grube gräbt ist erst einmal selbst im Loch.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-01-2018, 09:43
Beitrag: #66
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Hallo HULK.
Danke für die Info. Genau wegen der 8er Blöcke des ACU hatte ich gestern noch einmal die zusätzlichen Melder angemeldet um zu testen ob das INT-VG deshalb immer 2 Adressen abstand braucht. Und Du hast mir den Gedanken jetzt bestätigt. Danke. Das werde ich ändern.

Deinen Satz mit den Dipschaltern verstehe ich so:
Erst die Adressen per Dipschalter neu setzen um INT-VG auf Adresse 0 zu setzen und ACU auf Adresse 1.
Dann am INT-TSI Bedienteil die Identifizierung machen. Richtig?
Muss ich dazu das ACU und INT-VG noch mal demontieren (Verdrahtung an der Platine lösen um zuerst das die Bedientere neu zu identifizieren? oder reicht es die Identifizierung nach umstellen der Dipschalter durchzuführen?

Da ich im Moment noch nicht wirklich viel parametrisiert habe, hält sich der Aufwand in Grenzen, wenn etwas verloren geht.

Dann muss ich mich mal belesen wie das Identifizieren am Bedienteil ausgeführt wird. Habe ich nämlich alles per DloadX gemacht.

Danke.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-01-2018, 09:47
Beitrag: #67
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Genau, erst die Dipschalter des Erweiterungsbus anpassen, dann Identifizierungen über ein INT-TSI machen. Demontage der INT-VG/ACU ist nicht erforderlich.

Wer Anderen eine Grube gräbt ist erst einmal selbst im Loch.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-01-2018, 10:08
Beitrag: #68
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Habe gerade die Identifizierung über das Bedienteil laufen lassen. Hat funktioniert. Habe nun in der Struktur im System im ersten Bereich alle Funkkomponenten sichtbar. Von dort kann ich sie jetzt verteilen.
Frage: Sollten diese nicht auch in der Struktur unter Module bei der Hauptplatine sichtbar sein? Oder bleiben dort immer nur die 16 Linien der Platine zu sehen?
Jetzt muss ich nur noch die Dipschalter umsetzen und dann kann es hoffentlich weitergehen. Hat mich wieder ein Wochenende gekostet ohne Fortschritt.

Danke für die schnelle Hilfe.
Gruß.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-01-2018, 12:16
Beitrag: #69
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
In der Strukturansicht unter System (nicht Module) sollten die Linien in den Bereichen auftauchen, zur Not über das Fenster "Linien" die Funkmelder als 4:2EOL/NC eintragen und dem Bereich zuordnen. Das Linienfenster ist das 3. Symbol in der Navigationsleiste.

Aber was meinst du mit Dipschalter umsetzen?? Wenn du die Dipschalter wieder änderst, musst du den Erweiterungsbus wieder neu identifizieren.

Wer Anderen eine Grube gräbt ist erst einmal selbst im Loch.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-01-2018, 13:17
Beitrag: #70
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Ja ist klar.
Ich habe es in 2 Schritten gemacht. Daher dann 2x identifiziert. Aber es hat funktioniert.
INT-VT jetzt auf Adresse 0 und ACU auf 1 und Linien sind auch zu sehen.

Danke. Gruss Andreas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14-02-2018, 08:49
Beitrag: #71
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Hallo Zusammen,
ich hätte da mal eine Frage zum Ansprechverhalten der Magnetkontakte im AVD-100 und AMD-100.
Ich habe die kleinen Magnete aus den Aufbaugehäusen direkt in die Fensterflügel oben eingelassen und den AVD-100 dann horizontal darüber installiert. Dann den horizontalen Reedkontakt programmiert. So ergibt sich die hier im Forum empfohlene L-Form zwischen der kurzen Seite des Sensorgehäuses und Magnet.
Allerdings bin ich vom für mich recht späten Ansprechen überrascht. Ein Fenster muss sich ca. 2cm öffnen, bis der Alarm ausgelöst wird. Ist das normal? Oder liegt hier meinerseits ein Installationsfehler vor?
Ich habe es auch versucht indem ich den Magneten im Aufbaugehäuse auf einer Alu-Tür montiert habe. Gleiches Resultat.
Ich hatte erwartet, dass früher ausgelöst wird.
Genauer betrachtet ist für einen früheren Alarm aber die Platine mit den Kontakten auf der falschen Seite im Gehäuse. Die müsste in dem Gehäuseteil welches direkt auf dem Rahmen montiert wird eingebaut sein. Damit würde der Magnet früher den Einzugsbereich des Reedkontaktes verlassen und auslösen.
Es kann zwar immer noch niemand ins Haus gelangen ohne Alarm auszulösen, aber Zugang erhalten die Einbrecher so trotzdem und können sich zumindest kurz umschauen und nehmen was in kurzer Zeit zu finden ist.

Hat jemand Erfahrung mit einem tieferen Einlassen des Magneten? Vielleicht hat die verringerte Kraft ein früheres Auslösen zur Folge. Meine sind max 1 bis 1,5mm tiefer als die Kante des Fensterflügels und eine dünne Silikonschicht drüber.

Danke, Gruss.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-02-2018, 13:44
Beitrag: #72
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Ein Magnetfeld hat nun mal eine gewisse Ausdehung. Insofern finde ich 2cm schon einen recht guten Wert. Was würde es bringen, den Wert verkleinern zu wollen und auf was? 0,5 cm? Wo ist der Unterschied? Offen ist offen...

Ich habe übrigens überall bei mir im Haus den Reedkontakt auf der kurzen Seite in Gebrauch. Hat den Vorteil, dass der Magnet links oder rechts vom Melder angebracht werden kann bei gleichem Ansprechverhalten. Denn wie du richtig festgestellt hast, ist der Kontakt auf der langen Seite je nach Fensteröffnung mal mehr und mal weniger weit vom Magneten entfernt. Bei mir sind Magnet und Reed demzufolge auch nicht in L-, sondern in I-Stellung. Funktioniert wunderbar.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-02-2018, 15:47
Beitrag: #73
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Wenn ich Dich richtig verstehe hast Du den Magneten dann parallel zur langen Seite in Höhe der kurzen Seite angebracht.
Benutzt Du das beiliegende Aufbaugehäuse dafür?
Ich benutze nur den Magneten aus dem Aufbaugehäuse und versenke den in einem 6mm Loch im Flügel.

Du hast recht, offen ist offen. Aber ich dachte dass vielleicht wärend des hebelns am Fenster schon Alarm ausgelöst wird wenn der Rahmen um 5mm gedrückt wird.

Vielleicht sollte ich den Maschbauer ablegen und besser wie ein Maurer denken. Nicht falsch verstehen falls ein Maurer mitliest.

Aber dafür sind es ja AVDs die installiert wurden. Die sollen dann über die Vibration auslösen.

Gruss.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-02-2018, 22:27
Beitrag: #74
RE: Konfiguration Integra 128 und Wie schwer ist es eine Integra zu programmieren?
Genau, fürs Hebeln hast du ja extra die AVDs installiert...

Zu der Positionierung der Reeds/Magneten:
Habe die Melder vertikal unten neben den Flügel montiert, so dass der Reed unten an der kurzen Seite horizontal ausgerichtet ist. Den Magneten habe ich auch in den Flügel eingelassen und zwar ebenfalls unten horizontal. So liegen also Reed und Magnet in einer Linie.

Unten deshalb, weil ich die Fenster bei Bedarf auch mal gekippt lassen will. Und ja, ich bin schon groß und weiß, dass ein gekipptes Fenster quasi ein offenes Fenster ist. Aber einerseits habe ich noch abschließbare Griffe und andererseits schalte ich meinen Kopf auch nicht aus und kontrolliere bei längerer Abwesenheit vorher manuell, ob alle Fenster geschlossen sind.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Integra 128 & ETHM1+ & LT-2 stromibaer 1 118 06-02-2018 08:51
Letzter Beitrag: Animal
  Kaufberatung für Satel Integra Alarmanlage Sonic 6 276 25-01-2018 16:26
Letzter Beitrag: Sonic
  Integra Control APP heimerdinger 4 174 19-01-2018 22:30
Letzter Beitrag: heimerdinger
  Satel Integra 64 Inbetriebnahme Telefon xjrdami 2 237 09-12-2017 20:38
Letzter Beitrag: xjrdami
  Kaufberatung und Tutorial für Einrichtung der Integra BerndMaier 4 413 16-11-2017 08:36
Letzter Beitrag: Animal
Cool Integra - GSM Versorgung nicht mehr ausreichend gewährleistet, nur LTE Abdeckung maurin88 3 206 02-11-2017 11:22
Letzter Beitrag: Animal
  Integra 128 plus / DLOADX-->ETHM-1 Plus Verbindungs Problem WA1960 26 1.345 18-09-2017 22:31
Letzter Beitrag: turpit
  Integra mit Erweiterungsmodule an EX1 mit +13,6V -13- 4 271 16-09-2017 21:46
Letzter Beitrag: -13-
sad Integra App: Verbindungsfehler Read Time Out AlarmChris 2 311 11-09-2017 09:04
Letzter Beitrag: selbermacher12
  Integra Control - unerwünschte Meldelinien curius 2 220 06-09-2017 08:54
Letzter Beitrag: curius

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste