Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kurz vor Abschluß, letzte Fragen!
19-10-2016, 05:42
Beitrag: #1
Kurz vor Abschluß, letzte Fragen!
Ich habe mich nach langer Recherche, Einlesen hier im Forum, Tipps per Email auch von hiesigen Members, für eine Jablotron 100 entschieden.

Meine letzten Fragen vor meinem Vertragsabschluß:

a) Platzierung Jablotron Zentrale
Habe vor, dass die Zentrale bei mir im Flur installiert wird, somit kann das Zugangsmodul per Kabel angeschlossen werden. Laut Jablotron Produktkatalog sollte bei einer Funkvariante die Batterie nur 1 Jahr halten.
Frage: Sollte eine Zentrale lieber versteckt platziert werden?
Bin mir da nicht schlüssig, ob ich das Funk oder Bus Zugangsmodul nehmen sollte! Würde gerne Eure Meinung dazu wissen! Danke! Stehe vor der Entscheidung ein Funkzugangsmodul (dann könnte die Zentrale versteckt um EFH installiert werden, oder halt die Zentrale und Zugangsmodul im Flur zu platzieren.

b.) Funkschlüsselanhänger Fernbedienung: Sinnvolle Ergänzung, falls ja welche von den drei Schlüsselanhängern?

c.) Konfiguration: Sollte der Sabotageschutz auch bei ausgeschalteter Einbruchsmeldeanlage eingeschaltet, oder kann dieser deaktiviert sein? Vorteil wäre dann der eigene Batteriewechsel.

d.) Falls ein Einrichter seinen Betrieb einstellen sollte (Beim 1 Mann Betrieb z.B. durch plötzliches Ableben), was passiert mit den Zugangsdaten, bzw. Zugangscode für die Anlage? Hilft da Jablotron?

Ich bedanke mich schon mal!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-10-2016, 08:14
Beitrag: #2
RE: Kurz vor Abschluß, letzte Fragen!
Hallo,
a) verkabeltes Bedienmodul ist immer gut. Ich würde aber die Zentrale nicht sichtbar in den Flur setzen. Und schon gar nicht direkt eben das Bedienteil. Sprich mit deinem Errichter, vielleicht hat er einen guten Vorschlag, das Kabel unauffällig (auf der Rückseite der Wand oä.) zu verlegen.
b)auf jeden Fall eine FB mit Rückmeldung, damit an auch die Bestätigung der Aktion erhält. Ob man eine braucht, muss man selbst entscheiden. Sie kann einen Komfortgewinn bringen, es besteht aber auch die Gefahr, das die FB in fremde Hände gerät.
c)den Sabotageschutz kann man nicht aus-/ abschalten
d)die Anlage kann man hardwaremäßig zurücksetzten (falls es der Errichter nicht softwaremäßig blockiert hat). Dann kann ein anderer Errichter auf die Anlage zugreifen, es muss aber die Anlage neu parametriert werden. Sprich mit deinem Errichter über deine Bedenken. Er könnte dir z.B. ein Errichterpasswort einrichten. Wäre auch hilfreich für c)

Viele Grüße ottsan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-10-2016, 08:43
Beitrag: #3
RE: Kurz vor Abschluß, letzte Fragen!
Zitat:d.) Falls ein Einrichter seinen Betrieb einstellen sollte (Beim 1 Mann Betrieb z.B. durch plötzliches Ableben), was passiert mit den Zugangsdaten, bzw. Zugangscode für die Anlage? Hilft da Jablotron?

lass dir alle Zugangsdaten inklusive Errichterkennwort in einem versiegelten Umschlag geben. Lege vertraglich fest, daß bei beschädigtem Siegel die Haftung und Gewährleistung erlischt.

Exclamation § 319 StGB Wer bei der Planung... gegen die allgemein anerkannten Regeln der Technik verstößt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20-10-2016, 07:41
Beitrag: #4
RE: Kurz vor Abschluß, letzte Fragen!
Vielen Dank! Der Errichter akzeptiert die Lösung mit dem versiegeltem Briefumschlag.
Ich nehme eine Funkfernbedienung (Bidirektionale Fernbedienung JA-154J) mit rein. Erwarte nun das aktualisierte Angebot und dann kann es losgehen.

Bin bei ca. 3000 Euro gelandet, muss dazu sagen, dass ich mein ursprüngliches Budget doch sehr angehoben habe.
Die Argumente hier im Forum haben mich überzeugt, danke!
Ich werde natürlich über meine Erfahrungen mit der Anlage berichten!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20-10-2016, 08:40
Beitrag: #5
RE: Kurz vor Abschluß, letzte Fragen!
Hallo

(20-10-2016 07:41)Heinrich schrieb:  Ich nehme eine Funkfernbedienung (Bidirektionale Fernbedienung JA-154J) mit rein.

lass dir auf alle Fälle eine JA-154JMS anbieten. Das ist die neue Ausführung.
Die hat mehr Möglichkeiten, z.B. Statusabfrage. Darüber kann dein Errichter Dich sicher aufklären.

Gibt es auch als JA-152JMS wenn du nur 2 Tasten benötigst.

Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20-10-2016, 10:04
Beitrag: #6
RE: Kurz vor Abschluß, letzte Fragen!
Hallo Heinrich,

zu a.) Die Zentrale bitte in jedem Fall versteckt einbauen lassen, auch versteckt ist eine Verbindung mit BUS-Leitung zum Bedienteil möglich, sie muss nur gut gemacht sein. Als Alternative kannst Du auch das Funkbedienteil nehmen und ein externes Netzteil anschließen, dann halten die Batterien bis zu 2 Jahre.

zu c.) Die Innensirenen solltest Du auch im unscharfen Zustand bei Sabotage Lärm machen lassen.

Den anderen Punkten kann ich nichts mehr hinzufügen.

Gruß Jens

Schweers Anlagentechnik GmbH * Mönchengladbach * Einbruchmeldeanlagen * Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) * www.antec-ups.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20-10-2016, 11:56
Beitrag: #7
RE: Kurz vor Abschluß, letzte Fragen!
Danke für die zusätzlichen Tipps. Mal eine Verständnisfrage von einem Laien, wieso muss die Zentrale überhaupt versteckt werden?
Diese ist doch abgekapselt und innerhalb von 30 Sekunden (bei Zeitverzögerungseinstellung) könnte der Einbrecher doch kaum die Zentrale zerstören! Was übersehe ich?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20-10-2016, 12:05
Beitrag: #8
RE: Kurz vor Abschluß, letzte Fragen!
Ja, schau mal auf die Uhr und warte exakt 30 Sekunden ab, das ist eine halbe Ewigkeit. In dieser Zeit mache ich Dir aus jeder Zentrale Kleinholz.

Dazu kommt noch, das wenn die Zentrale nicht gefunden wird Du anhand des Ereignislogs durchaus die Bewegungen des Täters durch das Gebäude nachvollziehen kannst. Auch würden dann Bewegungsmelder weiterhin immer einen neuen Alarm auslösen und die Sirenen heulen, wenn die Zentrale zerstört wird, zerstörst Du das Hirn und nichts geht mehr.

Schweers Anlagentechnik GmbH * Mönchengladbach * Einbruchmeldeanlagen * Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) * www.antec-ups.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21-10-2016, 16:02
Beitrag: #9
RE: Kurz vor Abschluß, letzte Fragen!
Danke Jens, die Zentrale wird nun an einem sehr schwer zugänglichen Ort des Hauses installiert werden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24-11-2016, 21:18
Beitrag: #10
RE: Kurz vor Abschluß, letzte Fragen!
Kurzer Erfahrungsbericht von meiner neuen, vom Facherrichter eingebaute, Jablotron 100 Anlage.

Absolut keine Probleme, alles läuft zu meiner besten Zufriedenheit.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste