Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
MB100 V.08 startet nicht mehr
15-11-2015, 16:57
Beitrag: #1
MB100 V.08 startet nicht mehr
Hallo Forengemeinde,

seit gestern habe ich leider das Problem dass meine Alarmanlage nicht mehr startet.
Angefangen hat es nach einer Änderung in der Programmierung die aber keine so großen Auswirkungen haben kann, es ging dabei nur um den Namen der im Display angezeigt werden sollte. Das hat auch geklappt.
Danach kam es irgendwann zu einem Stromausfall und seit dem fährt die Anlage nicht mehr hoch.

Ich habe eine ähnliche Anlage MB100 allerdings eine V07 und habe von dieser die Teile bis auf die Tür getauscht, immer dasselbe Verhalten.
Auch ohne Busteilnehmer funktioniert sie nicht, via Winfem ist sie auch nicht ansprechbar.
Sie zeigt immer eine Sammelstörung und das Display hat so eine Art Wellen als Anzeige, keine richtigen Zeichen.
Sie piepst und mehr passiert nicht, bei dem DS7600 leuchtet die grüne LED, die Orange farbene blinkt

Habt Ihr eine Idee was ich noch machen kann? Gibt es eine Art Werksreset?
Kann ich das EPROM von der V08 auf den Sockel der V07 wechseln oder die Programmierung konvertieren?

Viele Fragen ich weiß, ich hoffe trotzdem auf Antworten.

Vielen Dank dafür im Voraus.

Guido
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-11-2015, 19:27
Beitrag: #2
RE: MB100 V.08 startet nicht mehr
Nach deiner doch etwas kopflosen Austauschaktion würde ich folgendes probieren:
Du greifst doch bestimmt via USB und DS7600 auf die Anlage zu? Versuche doch mal, mit Winfem Advanced nur das DS7600 auszulesen. Geht das auch nicht dann geht die Suche auf dem Bus2 weiter, funktioniert das, sollte man EEPROM und CPU näher in Augenschein nehmen. In welcher Stellung steht eigentlich der S3?
Nachdenklich stimmt mich allerdings deine Aussage mit dem Stromausfall während des Programmierens. Wie bekommt man das denn hin wenn sowohl EMA als auch Laptop im Akku- Pufferbetrieb laufen? Mir *riecht* das eher nach einem Kurzschluss durch Unachtsamkeit.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-11-2015, 21:25
Beitrag: #3
RE: MB100 V.08 startet nicht mehr
Hallo neufre,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Kopflos verstehe ich nicht so ganz...aber ok.

Ok, wie soll ich das erklären, eine Sicherung vom Netzteil ist durchgebrannt, aber meiner Meinung nach wurde kein Kurzschluss verursacht (wiederspricht sich vielleicht) aber wir haben zu der Zeit nichts an der Anlage gemacht.
Auch nicht während der Übertragung.
An der Stelle hatte ich mich wohl doof ausgedrückt...

Die Anlage lese und schreibe ich über serielles Datenkabel und nicht über den USB Bus auf dem DS7600

Den BUS 1 und 2 habe ich komplett von der Anlage getrennt

S3 steht aktuell auf ON, bei der Programmierung natürlich auf OFF

Meine Vermutung lag eher in den Änderungen die vorgenommen wurden, verstehe aber nicht dass ich nun gar keinen Zugriff mehr auf die Anlage bekommen kann.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-11-2015, 21:34
Beitrag: #4
RE: MB100 V.08 startet nicht mehr
Weche Sicherung ist durchgebrannt?

Bitte miss mal die Spannung vom Netzteil nach sowie die Spannungen der Busanschlüsse.

Auch die Flachkabel zwischen Rechner und Anschlusskarte kontrollieren.

Ich geh mal davon aus das es sich nicht um eine .10-Zentrale handelt?

gruss der Elektrickser

Wer Rechtschreibfähler findet,darf sie behalten!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-11-2015, 21:47
Beitrag: #5
RE: MB100 V.08 startet nicht mehr
tja, welche Sicherung...die direkt oberhalb vom Netzteil...

Ich habe aber auch das Netzteil bereits komplett ausgetauscht. Ohne Erfolg.

Die Flachkabel ist mit dem Rechner das einzige was ich nicht getauscht habe.

Leider ist das eine V08 und meine Ersatzanlage ist eine V07, die funktioniert auch nach wie vor.

@neufre

Verbindung via USB klappt nicht. Habe es soeben mit Winfem Advanced probiert.

Allerdings habe ich mich selber nie wirklich lange mit der Anlage beschäftigt, da ich die Programmierung bzw. dieLogik dahinter echt grausam finde...da bin ich dann doch eher im Bereich Wago SPS und LOGO zu Hause ;-)

Ein Freund hat jahrelang in dem Bereich gearbeitet und hat mich immer unterstützt...diesmal auch, hat aber leider so gar nicht geklappt.

Eigentlich sollte der Name im Display geändert werden (das hätte ich wohl auch hinbekommen)
Und noch wichtiger, ich wollte nur ein Relaisausgang der MB schalten lassen bei Alarm um damit den Rest über meine SPS zu realisieren (Anrufe vom DS7600 oder auch SMS klappten so gut wie nie)

Nur zur Info, auch wenn es nach meinen Beschreibungen klar sien sollte ;-)
Ich bin absoluter Laie in Bezug auf Alarmanlagen...wenn ich was testen soll/kann, dann bitte ungefähr erklären wie - DANKE :-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-11-2015, 22:16
Beitrag: #6
RE: MB100 V.08 startet nicht mehr
Stellt sich noch die Frage ob S1 auf "ON" ist.
Weiterhin ob es wirklich die Version V.08 ist, da muss m.E. das DS7600 im Emulationsmodus an BUS2 programmiert sein. Das hat zwar vorher auch funktioniert aber die Frage wäre, ob der TE den BUS2 eventuell neu eingelesen hat und die Anlage daraufhin abgegrätscht ist...
Mit der durchgebrannten Sicherung über dem Netzteil kann eigentlich nur die Sicherung über den Netztrafo gemeint sein. Das ist nach meiner Erinnerung die Vorsicherung für Nebenmelderversorgung und Busteilnehmer. Es könnte also auch naheliegend sein, das noch eine weitere Sicherung rausgeflogen ist. Gut wäre auch zu wissen, ob nach einem Neustart der Anlage wenigstens für kurze Zeit im Display die Versionsnummer angezeigt wird...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-11-2015, 22:23
Beitrag: #7
RE: MB100 V.08 startet nicht mehr
Bitte die Rechnerkarte nicht tauschen, die Gefahr das die Anschlußkarte einen Treffer hat ist hoch.
Und am Ende sind beide Rechner hin.

Mach bitte mal ein Foto vom Innenleben der Zentrale und markiere die Sicherung die Ausgelöst hat.

War der Laptop auf Akku oder Netzbetrieb?
Stichwort Erdschluss.

gruss der Elektrickser

Wer Rechtschreibfähler findet,darf sie behalten!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-11-2015, 00:40
Beitrag: #8
RE: MB100 V.08 startet nicht mehr
(15-11-2015 22:23)elektrickser schrieb:  ....War der Laptop auf Akku oder Netzbetrieb?
Stichwort Erdschluss.
Das Störeinflüsse durch ein PC-Netzteil die Datenübertragung beeinflussen können ist durchaus bekannt. Das die Ankopplung einer Computerschnittstelle aber einen Erdschluss im Endgerät verursachen kann, gehört eher in den Bereich der technischen Fabeln bzw. beruht, wenn es denn tatsächlich passiert, eventuell lediglich auf einem Übersetzungsfehler eines Chinesischen Patentdiebstahls...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-11-2015, 01:16
Beitrag: #9
RE: MB100 V.08 startet nicht mehr
Zuerst einmal vielen Dank an Euch beide dass Ihr Euch so viel Mühe macht meine Fragen zu beantworten!

Ob kurz eine Versionsnummer im Display steht konnte ich noch nicht prüfen, mache ich aber morgen.

S1 und S2 stehen auf ON, das sieht man auch auf den Fotos.

Die Sicherung die durchgebrannt ist habe ich rot markiert.

Das noch mehr Sicherungen durchgebrannt sind glaube ich nicht, da ich ja die Teile schon alle ausgetauscht habe und die Sicherungen da ok sind.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
               
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-11-2015, 01:46
Beitrag: #10
RE: MB100 V.08 startet nicht mehr
@ neufre
Notebook am Netz und Erdschluss via serieller Schnittstelle
habe ich selbst bereits erlebt.
HP Notebook und NF5000 Laptop dran= Erdschluss Huh
Laptop weg=Erdschluss weg Dodgy

Das Verhalten trat nur auf wenn der Laptop vom Originalen Schaltnetzteil versorgt wurde, im Akkubetrieb war alles gut.

Klingt blöd ist aber so.

gruss der Elektrickser

Wer Rechtschreibfähler findet,darf sie behalten!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-11-2015, 01:47
Beitrag: #11
RE: MB100 V.08 startet nicht mehr
Obwohl heute für mich trotz Sonntag ein langer Tag war antworte ich noch mal. Die von dir bezeichnete Sicherung ist eine 3,15 Ampere Sicherung, typisch für eine Akkusicherung. Da wurde doch nicht etwa das rot/schwarze Drähtchen auf Plus und das rote Drähtchen auf Minus gelegt? Das hätte nämlich fatale Folgen nebst Verlust der von dir benannten Sicherung und einem beißenden Gestank auf der Netzteilplatine. Sei tapfer und ehrlich - wonach roch es....
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-11-2015, 03:13
Beitrag: #12
RE: MB100 V.08 startet nicht mehr
[quote='elektrickser' pid='46922' dateline='1447631179']
@ neufre
Notebook am Netz und Erdschluss via serieller Schnittstelle
habe ich selbst bereits erlebt....
Klingt blöd ist aber so
[/ m
Schaue dir mal dein PC-Schaltnetzteil an. Primitiv formuliert gehen 3 Drähte primär rein und dank Schutzisolierung [achte auf das GS Zeichen] 2 Drähte sekundär raus. Das sind galvanisch getrennte Plus und Minus, denn sonst dürfte das Zeichen nicht auf dem Gehäuse prangen.
Wie da jetzt eine galvanische Verbindung zur Masse (Erde) zustande kommen soll, schreit nach einer technischen Erklärung. Das gehört hier nun nicht unbedingt zum Thema, ich denke aber du wirst die Angelegenheit jetzt abschließend behandeln wollen.
Ich konstruiere mal: Der TE war vermutlich schon öfters mittels Laptop in der Konfiguration der Anlage. Plötzlich macht es "Boooom" und die Anlage läuft nicht mehr. Klare Diagnose: Der Patient verstarb an PC-Erdschluss....
Sage mir bitte ehrlich, klingt das nur unlogisch oder ist das echt unlogisch? Lass uns mal zusammen daruber lachen....
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-11-2015, 07:25
Beitrag: #13
RE: MB100 V.08 startet nicht mehr
In der Theorie hast du sowas von recht, in der Praxis sieht es aber oft anders aus.
Es war lediglich ein Ansatzpunkt um mehr Informationen über das Geschehene herauszufinden.
Aus der Ursache läßt sich häufig die Folge ableiten.

Ob es die Akkusichrung ist weiß ich noch nicht, ich schau mal nach.
Theoretisch sollte ein Kuzschluss am Akku aber nicht die Zentrale töten.
Deshalb meine Vermutung das da über den Bus2 was kam.

Leider wurde ja noch nicht mitgeteilt ob die Spannungen gemessen wurden.

gruss der Elektrickser

Wer Rechtschreibfähler findet,darf sie behalten!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-11-2015, 08:02
Beitrag: #14
RE: MB100 V.08 startet nicht mehr
Ihr habt mich erwischt....tatsächlich gab es einen riesen Knall, alles war auf einmal hell und danach wurde es überall auf der Straße dunkel...es roch auf der ganzen Straße nach verschmorten Haaren...

Mal im Ernst...meint Ihr nicht ich hätte sowas eventuell, zumindest kurz erwähnt? ;-)

Wie gesagt, die Anlage habe ich quasi 1:1 noch mal, nur als V07.

Die habe ich auch genauso, via Datenkabel an dem Laptop der für den Erdschluss sorgen soll, angeschlossen. Da kann ich die Programmierung auslesen.
Die Spannung habe ich nicht gemessen weil ich das komplette Netzteil getauscht habe.

Oder warum und wo soll ich messen? Dann mache ich das heute Nachmittag
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-11-2015, 14:23
Beitrag: #15
RE: MB100 V.08 startet nicht mehr
Die ausgelöste Sicherung (SI3) ist die Sekundärabsicherung des Trafos, 3,15A T
Es muss demnach ein sehr hoher Strom geflossen sein.
Zu den Messungen: auf der Rechnerplatine( an der Tür) sind oben auf der linken Seite 3 Stifte beschriftet mit 12V, 0V und 5V, bitte mal nachmessen ob zwischen 0V und 12V bzw. 5V auch 12V bzw.5V anliegen.
Achtung!! Die 5V sind nicht abgesichert, sondern kommen direkt vom Festpannungsregler.
Bitte keinen Kurzschluss verursachen!
zwischen der Datenleitung Bus2 und 0V messen, an dem Anschluss wo das Bedienteil dran ist, Messergebnisse bitte mitteilen.

gruss der Elektrickser

Wer Rechtschreibfähler findet,darf sie behalten!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-11-2015, 18:36
Beitrag: #16
RE: MB100 V.08 startet nicht mehr
Hallo,

also auf dem Display steht nichts beim Einschalten der Anlage, es sind nur Zeichen zu sehen die quasi auf dem kompletten Display verteilt sind (keine Ahnung wie ich das ausdrücken soll)

Ich habe nun messen können.

Zwischen 0 und 12V liegen 12V an
Zwischen 0 und 5V liegt 0V an

Auf dem Bus 2 liegen 12V an (je 2x Masse und 2x 12V)

Ich gehe also schwer davon aus, dass es ein Fehler ist das die 5V nicht anliegen ;-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-11-2015, 19:15
Beitrag: #17
RE: MB100 V.08 startet nicht mehr
Korrekt, so ist es.
Die 5V sind für den Prozessor, damit wäre klar das der Festspannungsregler hinüber ist, fragt sich nurnoch warum und ob es mit einem Bauteiltausch getan ist.
Der Festspannungsregler sitzt fast direkt daneben und sollte ein LM....05 sein.
Den genauen Typ kannst du ja ablesen. Er sitzt rechts neben den messtiften und sieht etwa so aus : Beispiel

gruss der Elektrickser

Wer Rechtschreibfähler findet,darf sie behalten!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-11-2015, 23:52
Beitrag: #18
RE: MB100 V.08 startet nicht mehr
Dann müsste es wohl dieses Bauteil hier sein, wenn ich das richtig lese steht dort als Bezeichnung L7805CY, ein Datenblatt habe ich auch gefunden. Ist ein 3A - 5V Regler.

Ist nur die Frage ob ich evtl. einen vergleichbaren finde.

Dann baue ich den ein und sehe was passiert....


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17-11-2015, 00:04
Beitrag: #19
RE: MB100 V.08 startet nicht mehr
Bei Reichelt solltest du fündig werden, aber miss im spannungslosen Zustand erstmal den Widerstand zwischen dem 5V und dem 12V Pin, ist der zu klein kannst du dir die Arbeit sparen, dann hast du einen Gegrillten Prozessor.
Dann kannst du noch Barbecuesauce draufmachen und ab in den Elektroschrott. Big Grin

gruss der Elektrickser

Wer Rechtschreibfähler findet,darf sie behalten!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17-11-2015, 00:15
Beitrag: #20
RE: MB100 V.08 startet nicht mehr
Big Grin

So, die Messungen haben ergeben:

zwischen 5V und 12V - 6,4kOhm
zwischen 0V und 12V - 3,8kOhm
zwischen 0V und 5V - 2,56kOhm
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Tipp für alte MB100 gesucht (Fehler: Schlüssel ohne ZWL) tueftler17 5 544 10-04-2017 17:52
Letzter Beitrag: tueftler17
  MB100 Dauerscharf -thomas- 5 430 16-09-2016 23:07
Letzter Beitrag: M-d-ley
  MB100 Einlagern M-d-ley 9 765 01-07-2016 05:17
Letzter Beitrag: M-d-ley
  561-MB100 Scharfschalten Garfiled 3 653 02-05-2016 16:57
Letzter Beitrag: 5624
  2x MB100.10 vernetzen mit IGIS Loop root 1 744 26-01-2016 23:17
Letzter Beitrag: vooki
  561 MB100 Bus-1 System chris1982 3 1.170 27-10-2014 22:21
Letzter Beitrag: mh__
sad Winfem MB100 unter Windows 7 TheOne 3 3.499 23-03-2014 16:49
Letzter Beitrag: Tbehmenburg
  MB100.1 V 16.07 startet nicht über Firmware hinaus DJSchwing 4 2.279 21-07-2013 20:34
Letzter Beitrag: Alarmstrippe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste