Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
MB24 - Update Firmware
05-06-2016, 19:18
Beitrag: #21
Rolleyes RE: MB24 - Update Firmware
Ja, so etwas in der Art hatte ich mir für den absoluten Notfall auch überlegt. Erinnert mich irgendwie an meine Ausbildungszeit...Rolleyes

Aber über USB geht´s ja zum Glück auch, obwohl man den Kaffee dabei seehr langsam trinken muss.

Die Artikel-Nr. habe ich nicht gefunden. An der Auswerteeinheit ist ein Bedienteil 022194 (IK2) angeschlossen.

Über winfem/firmwareupdate kann ich die Programm-Nr. auslesen. Dort steht:
Ident-key2 Ein/Aus (IK2E) Applikation E014.13.0V08.06

also die selbe alte Firmware wie bei der anderen Auswerteeinheit.

Aber mal ehrlich, muss das Teil denn unbedingt geflasht werden?

VG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-06-2016, 19:29
Beitrag: #22
RE: MB24 - Update Firmware
Wenn der Deckel der AWE offen ist sieht man sofort ob iK2 oder IK3.
Bei der IK2AWE sind 2 Lötfederleisten übereinander, bei der IK3 sind passenderweise 3 Lötfederleisten übereinander.
Ob es jemanden in Albstadt gab der das zur Strafe anschließen mußte?

gruss der Elektrickser

Wer Rechtschreibfähler findet,darf sie behalten!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-06-2016, 19:59
Beitrag: #23
RE: MB24 - Update Firmware
Ich finde die ik3 awe s auch eine Bestrafung:
Kleines Gehäuse und dann am besten noch Bus kommend und gehend, leser, mk, rsk, sperrelement...
Das wird immer recht eng in den kisten....

Errichter für Einbruchmeldetechnik der Hersteller Honeywell und Jablotron, sowie Telefonanlagen aus dem Hause Mitel in und um Kiel.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-11-2016, 08:27
Beitrag: #24
RE: MB24 - Update Firmware
Wenn man sich Zeit nimm(die wwir beim Kunden alle nicht haben) ,kann man die sauber verdrahten.
LG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-11-2016, 09:06
Beitrag: #25
RE: MB24 - Update Firmware
Man KANN sie nicht sauber verdrahten. Man muss sie sauber verdrahten um den Deckel anständig drauf zu bekommen. Da hat man keine grosse Wahl... :-)

Errichter für Einbruchmeldetechnik der Hersteller Honeywell und Jablotron, sowie Telefonanlagen aus dem Hause Mitel in und um Kiel.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-11-2016, 18:11
Beitrag: #26
RE: MB24 - Update Firmware
Zum anderen gibt es nix schlimmeres als schlecht und unsauber verdrahtete anlagen. Die verdrahtung ist die handschrift eines jeden errichters und wenn du dann nur so ein knäuel kabel da hast ist es natürlich top für fehlersuchen und sowas und sieht dazu noch scheisse aus. Ich nehme mir lieber mehr zeit aber dafür sehen die anlagen dann aus wie geleckt. Ob es meinem chef zeitlich passt oder nicht, aber gepfuscht wird nicht.

Errichter für Einbruchmeldetechnik der Hersteller Honeywell und Jablotron, sowie Telefonanlagen aus dem Hause Mitel in und um Kiel.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-11-2016, 22:25
Beitrag: #27
RE: MB24 - Update Firmware
Ich persönlich finde es ziemlich schwierig, Honeywellkomponenten sauber zu verdrahten. Sicher ist es möglich und wenn man nur Honeywell baut, kann man es auch, aber ich finde die Kabelabfangmöglichkeiten der Gehäuse suboptimal.

Alleine die Sache, dass man bei den Classicgehäusen mit der Netzspannung noch einiges an Strecke innerhalb des Gehäuses zurücklegen muss, um bis zum Netzteil zu kommen, der Weg durch die Anleitung vorgegeben ist, aber der Weg auch teilweise nicht eingehalten werden kann, wenn man den Lötverteiler einsetzt.

Das gleiche gilt bei den Gehäusen für die abgesetzten Komponenten. Die sind doch schon sehr massiv geraten, trotzdem fehlt irgendwo der Platz. Bei Telenot hat man die Möglichkeit, wenn es mit dem normalen Komponentengehäuse nicht klappt, fast alle Komponenten mit einem größeren Gehäuse zu erhalten, welches einen Verteiler beinhaltet.

Es kommt aber auch auf das Unternehmen und deren Personal an. Wir haben in den letzten Jahren mit mehreren Errichtern gearbeitet und es ist ein himmelweiter Unterschied. Bei gleichem Preis arbeitet unser jetziger Errichter weit sauberer als die Chaotentruppe davor. Irgendwo hab ich Bilder von den Zentralen zum Vergleich.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-11-2016, 23:09
Beitrag: #28
RE: MB24 - Update Firmware
Ich kann nur von anlagen berichten die ich übernommen habe und bei denen hatte ich echt angst überhaupt eine ader zu bewegen ohne dass irgendetwas ausfällt. Ich halte meine anlagen immer sauber, führe ordentliche doku und weiss nach jahren immernoch wo welches kabel hingeht. Die doku habe ich immer beim kunden, auf meinem lappi und dann noch auf dem firmen nas gesichert. Sowas ist bei größeren anlagen einfach pflicht. Zusätzlich lege ich immer alle adern in der Zentrale auf Leiste von jeder einzelnen leiste und verdrahte dann von dieser um nicht mit allen adern auf die bus lötklemmen zu müssen und schneller und flexibler änderungen vornehmen kann. Es lohnt sich allemal sich dabei etwas mühe zu geben und man muss sich nicht schämen wenn der kunde mal bei geöffneter zentrale hinter einem steht :-D

Errichter für Einbruchmeldetechnik der Hersteller Honeywell und Jablotron, sowie Telefonanlagen aus dem Hause Mitel in und um Kiel.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-11-2016, 23:18
Beitrag: #29
RE: MB24 - Update Firmware
Das war die letzte Anlage, wo ich dachte, die Kabel wären explodiert.

   

Der Chaotenerrichter hat grundsätzlich so gebaut. Aus Erfahrung weiß ich, dass man da nichts anfassen sollte, kalte Lötstellen sind garantiert. War schon ein Kampf, das Cat7-Kabel da rein zu bekommen, ohne dass die Anlage von der Wand fällt.

So sieht meine private Anlage aus:

   

Mittlerweile mit neuen Akkus, Doku und noch einem 20-paarigen mehr. Leider heute bei der großen Aktualisierung der Anlage kein Foto vom Ist-Stand gemacht.

Achso, Finger weg von diesen gelben Akkus. Hatte alleine dieses Jahr sechs Sätze in verschiedenen Größen, die erst vier Jahre alt waren, aber einen weg hatten (ausgelaufen oder Zellschluss). Bei der Anlage war der zweite Akku auch schon ausgelaufen.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  MB24 Firmware update Pulstar 11 356 09-01-2017 01:29
Letzter Beitrag: Pulstar
  gebrauchte Honeywell 561 MB24 Freki1971 7 815 12-05-2016 05:33
Letzter Beitrag: M-d-ley
  Honeywell 561 - MB24 - UMZUG oder NEU? paris_b 4 878 16-03-2016 16:13
Letzter Beitrag: Zetfas1000
  MB24: Ext./Int. Meldegruppen ICD10 2 544 30-12-2015 17:35
Letzter Beitrag: Taugenichts
  Inbetriebnahme Siemens TC35 Modul an DS7700 in MB24 Kingpin 5 729 21-12-2015 21:24
Letzter Beitrag: Kingpin
  561-MB24: Bin nervös und brauche Hilfe Taugenichts 13 1.792 08-12-2015 21:29
Letzter Beitrag: Alarmservice-Hamburg
  Honeywell 561-MB24 für "Eigeninstallation" geeignet? DirkAn 11 2.785 09-07-2015 17:32
Letzter Beitrag: DirkAn
  [561-MB24] Tausch DS9600 -> DS7700 Hans Huckebein 28 3.918 24-06-2015 21:21
Letzter Beitrag: Hans Huckebein
  MB24 /ds7700 IP Zugang -gelöst- artj 6 2.816 05-05-2015 18:20
Letzter Beitrag: artj
  DS7700 mit MB24 verbinden Kingpin 2 1.054 05-04-2015 11:46
Letzter Beitrag: Kingpin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste