Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
NZ 300 LSN NOTRUF D und Handy-Benachrichtigung
29-07-2016, 13:22
Beitrag: #1
NZ 300 LSN NOTRUF D und Handy-Benachrichtigung
Hallo zusammen,

ich habe mich hier angemeldet, weil ein Bekannter von mir eine Bosch Alarmanlage besitzt und ich ihm bei der bevorstehenden Umstellung des Telefonanschlusses auf IP helfen werde. Momentan hat er noch einen ISDN-Anschluss mit einer Eumex-Telefonanlage.
Bei der Alarmzentrale handelt es sich laut Aufkleber im Inneren um eine NZ 300 LSN NOTRUF D. Aktuell existiert KEINE Aufschaltung auf eine Leitstelle und das wird auch zukünftig nicht notwendig sein. Mein Bekannter wünscht sich jedoch schon länger, dass die Zentrale ihn im Alarmfall auf seinem Handy anruft. Das hat ein Bosch-Techniker wohl auch schon versucht, aber irgendwie wohl nicht hinbekommen.

Daher würde ich gerne wissen, welche Möglichkeiten die Anlage von Haus aus hat, den Wunsch meines Bekannten zu erfüllen? Ich meine, dass die Anlage für das analoge Festnetz tauglich ist und TELIM "spricht", also vereinfacht gesagt Tonfolgen über Festnetz an eine Leitstelle übertragen könnte. Also müsste man doch die Anlage eventuell so programmieren können, dass diese zumindest seine Rufnummer anruft und dort (vergeblich) versucht, eine Meldung abzusetzen. Sofern die Rufnummer Telefonanlagenseitig übertragen wird, kann man dann ja schon beim Klingeln oder bei der Nachricht über einen verpassten Anruf sehen, dass ein Alarm ausgelöst wurde. Mir ist schon klar, dass so keine weiteren Infos über die Alarm-Ursache übertragen werden können(z.B. Melder-ID, Alarm, Feuer, Panik, etc.) und über die qualitativen Unterschiede zwischen einer Leitstellenaufschaltung und dem Versuch(!) einer privaten Benachrichtigung über VoIP-Anschlüsse brauchen wir hier auch nicht zu diskutieren. Wohl aber über sinnvolle Einstellungsmöglichkeiten, mit Hilfe derer die Zentrale nicht immer und immer wieder versucht, die Meldung abzusetzen.

Wenn ich das richtig verstanden habe, rückt Bosch die Parametrisierungssoftware nur für Bosch-Mitarbeiter raus. Stimmt das? Ich würde dann dem Bosch-Techniker die benötigte analoge Telefonleitung in die Alarmzentrale legen.

Falls die zuvor beschriebene Benachrichtigung mit Bord-Mitteln nicht vernünftig realisierbar ist - gibt es passende Erweiterungsmodule, mit denen die Anlage das Gewünschte oder etwas Vergleichbares tun kann?

Viele Grüße
Schlucke
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-07-2016, 13:59
Beitrag: #2
RE: NZ 300 LSN NOTRUF D und Handy-Benachrichtigung
Hallo,

Bedenke aber das die Anlage eine Quittierung der Gegenstelle benötigt (ich weiß nicht genau ob man dies evt. deaktivieren kann). Dies kann dein Bekannter aber nicht realisieren, dazu benötigt man eine Empfangseinheit die TELIM beherrscht.
Wenn keine Quittung erfolgt, erzeugt die NZ300 eine Störung, wenn ich mich richtig erinnere.

Die NZ300 liefert dir aber 2 Relais + 2 offener Kollektor Ausgänge, hier besteht die Möglichkeit ein Wählgerät anzuschalten zB.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-07-2016, 15:16
Beitrag: #3
RE: NZ 300 LSN NOTRUF D und Handy-Benachrichtigung
Wie der Kollege schreibt, nutze am besten ein Wählgerät um z.b. SMS aufs Handy zu schicken oder eben anzurufen.
Die NZ hat auch eine Parallelschnittstelle um ein AWUG anzuschließen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-07-2016, 22:06
Beitrag: #4
RE: NZ 300 LSN NOTRUF D und Handy-Benachrichtigung
(29-07-2016 15:16)Graustein schrieb:  Wie der Kollege schreibt, nutze am besten ein Wählgerät um z.b. SMS aufs Handy zu schicken oder eben anzurufen.
Die NZ hat auch eine Parallelschnittstelle um ein AWUG anzuschließen.
Sehr schön!
Und jetzt bitte noch einen Leitfaden erstellen, wie man die Schnittstelle ohne WinPara konfiguriert bzw. für diverse Fremdwählgeräte nutzbar macht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01-08-2016, 08:24
Beitrag: #5
RE: NZ 300 LSN NOTRUF D und Handy-Benachrichtigung
Zahlst du mir das Wink

WinPara muss man halt haben. ATs bekommt man sicher auch gebraucht noch irgendwo her. Oder von Bosch.
Für Fremdgeräte nutzt man halt die Relais.

Sonst heißt es immer "Nur Errichter DÜRFEN, lass die Finger von deiner Kiste, ist gut wenn die Software nicht jedem zur Verfügung steht"

Bei Bosch ist es wieder Sch**** oder was?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01-08-2016, 14:35
Beitrag: #6
RE: NZ 300 LSN NOTRUF D und Handy-Benachrichtigung
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten. Wenn die Software nicht frei verfügbar ist, werde ich am Schaltungstag zusammen mit dem Techniker die Umstellung vornehmen. Ich muss nicht zwanghaft alles selber machen und bin ja eh wegen der VoIP-Umstellung dort.

Da es laut meinem Bekannten aber schon einen erfolglosen Versuch von Bosch in dieser Richtung gab, wäre es hilfreich zu wissen, ob mit der integrierten AWUG solche Spielchen überhaupt machbar sind...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste