Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Netzteil defekt ??
29-01-2018, 22:15
Beitrag: #21
RE: Netzteil defekt ??
Hallo,
habe das gleiche Fehlerbild wie Axel R.
Mit Vollen Akkus startet die FU8000, nach einer Weile
Anzeige dunkel und Taste unten links blinkt regelmäßig rot.
Hat jemand Tipps, welche Bauteile des Netzteils defkt sein könnten?
Das mit dem IC habe ich gelesen.
Welches Kondensatoren, alle?
Wer kann Rückinfos geben?
Weil eine neue Platine mit Grundplatte kosten 100 EUR.
Danke in die Runde
VG
Kai Kohlmann

   

   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30-01-2018, 00:15
Beitrag: #22
RE: Netzteil defekt ??
Ich habe jetzt keine FU8000 und kann jetzt auch nur das deuten,
was ich bildtechnisch sehen/erkennen kann.

Nun was genau hier Defekt ist, kann man per Ferndiagnose nicht sagen.
Zumindest ist der Aufbau des Schaltnetzteiles sehr klassisch aufgebaut.

Die 1N Dioden kann man so prüfen.
Glaube aber kaum das da die Ursache zu suchen ist.
Die Elkos sehen mir auch nicht aufgebläht aus.
Da sind die Sollbruchsicherungen dem Augenschein nach noch i.o.
Gibt /Gab mal Modelle die ausgetrocknet sind je nach Hersteller.
Sind nicht grade so hitzbesteändig und da altern die gerne mal schneller als üblich.

Meist ist es die Rückkopplung, die das Netzteil erst zum Takten bringt.
Das kann ein IC sein oder ein einfacher Koppelwiderstand.
U102 scheint da so ein Kandidat zu sein. Meist sind es hier Opto-Koppler.

Q201 und Q201 sind Transistoren da sollte man auch mal prüfen ob die noch Ok sind.
Dreh aber bitte nicht am Poti rum. ich denke das dient der Feineinstellung.

Das IC ganz unten vor dem Wickeltrafo kann ich nicht erkennen.
Sieht mir aber nach dem Herzstück des ganzen aus.
Der macht aus der gleichgerichteten Netzspannung die entsprechende
Ausgangsspannung. Wäre jetzt ein potentieller Kandidat, da ich so kein Mos-Fet oder ähnliches sonst erkenne.
Schau dir auch mal ganz genau die SMD Bauteile an. Da gibt es auch
Sogenannte 0 Ohm Widerstände die gerne als Sicherung verwendet werden.
Halt ne Sollbruchstelle bei Überlast.

Schau dir das mal genauer an ob das irgendwo geplatzt ist oder ein Loch hat.

War die Sicherung den i.o? Ich sehe, dass die hier ausgebaut ist.
Weiterhin ist noch die Frage ob die Sicherung innen schwarz ist
oder sauber durch ist. Wenn schwarz war es ein Kurzschluss.
Sieht man aber leider auch nur wenn es eine Glassicherung ist ohne Sandfüllung.

Wäre auch mal interessant zu sehen was da an Spannungen überhaupt noch zu messen ist.
Was misst du aktuell für eine Spannung am Ausgang?
Brandspuren sehe ich so erstmal auch nicht.

Gehören die 2 Relais zum Schaltnetzteil oder sind die da nur aus platztechnischen Gründen verbaut?

Nun wie auch immer man muss hier schon im Vorfeld einiges durchmessen/prüfen und auch wissen
wie und wo man misst. Elektronik-Kenntnisse und geeignete Messmittel sind hier also schon mal Voraussetzung.
Da wir es hier noch mit 220V zu tun haben wird das Ganze noch gefährlicher.
Also partout nichts für den Laien.

Sofern du dich damit nicht auskennst, überlass das einen Kundigen deines Vertrauens.
Wenn es im Endeffekt einer der beiden Übertrager-Trafos ist hast du eh verloren.

Den kann man auch so nicht eben durchklingeln da er mehrere Abgriffe hat.
Wenn da eine Wicklung mit der Isolierung durch ist misst du alles Mögliche.
Den auf der linken Seite für den primären Eingang kann man noch testen beim zweiten
großen wird es schwer.

Man muss auch wissen welche Referenzspannungen zu erwarten sind.
Du schießt dir sonst letztendlich die komplette Anlage ab und das möchtest du sicher nicht.
Ich hab da was auf Bild 2 von 8.5V gelesen aber das Netzteil wird sicher noch andere Werte liefern.


Gruß Christian

Murphys Law:
Man hat niemals Zeit, es richtig zu machen, aber immer Zeit, es noch einmal zu machen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30-01-2018, 16:32
Beitrag: #23
RE: Netzteil defekt ??
Hallo,

wenn der braune Streifen auf dem Trafo keine Kleberest ist, deutet das auf eine thermische Überlastung hin. Da geht dann meist noch mehr zu Bruch.

Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-06-2018, 09:04
Beitrag: #24
RE: Netzteil defekt ??
Hallo,
da bin ich noch einmal.
Nun ist ein ACCU defekt (kein Durchgang, keine Spannung) und ich habe das erst einmal mit einem anderen, leider anderer Kappazität, "geflickt".
Natürlich ersetzte ich die jetzt alle.

Jetzt ist mir aufgefallen, dass es ja NI-Cd Accus garnicht mehr gibt.

Auch habe ich festgestellt, dass ich beim wechseln des Netzteils Panasonic NiMH Accus eingesetzt habe, ohne gross darüber nachzudenken.

Es werden ja für Alarmanlagen immer noch NI-Cd Accus angeboten.

Was ist denn für unsere Abus Secvest 2WAY das richtige ?

Gruss aus der Stadt mit der Schwebebahn
Axel R
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-06-2018, 23:43
Beitrag: #25
RE: Netzteil defekt ??
Habe den Accu Typ gefunden, brauche keine weitere Hilfe.

Tschüss bis zur nächsten Ungereimtheit.

Gruss Axel R
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-07-2018, 12:07
Beitrag: #26
RE: Netzteil defekt ??
Meine Secvest (im Betrieb seit 2009) streikt jetzt leider auch. Akku's nie getauscht, inzwischen alle vorher geladen und getauscht. Anlage läuft einige Stunden und stirbt dann (Display leer, rote Lampe unten recht leuchtet konstant rot).

Vermutlich ist das Netzteil defekt, habe eine neue "Grundplatte" mit int. Netzteil bestellt, ohne wirklich zu wissen wie ich das installieren soll. Kann jemand freundlicherweise ein Kochrezept hierfür posten?

Eine weitere Frage, die Konfig. scheint dauerhaft persistiert zu sein (kein Strom, alle Akkus raus und die Anlage läuft doch einige Stunden nach Wiederanschluss weiter). Wenn ich die Grundplatte austausche, geht die Konfig. verloren? Habe keinen Windoze Rechner mit Downloader da....

Letzte Frage: was ist mit der Kickstart-Brücke? Was bewirkt sie?

Vielen Dank für eure Hilfe!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-07-2018, 15:02
Beitrag: #27
RE: Netzteil defekt ??
230V Versorgung ausschalten und gegern Wiedereinschalten sichern.
Da Deine Akkus platt sind geht die Anlage nach kurzer Zeit aus. Akkus unbedingt alle vier Jahre tauschen.

Wenn die Anlage aus ist, kannst Du sie aufschrauben und das Kopfteil abnehmen. Grundplatte demontieren und auswechseln.
Akkus tauschen und Anlage wieder zusammenbauen.

Netz einschalten.

Kick start ist zum Starten der Anlage ohne Netzspannung.

LG megagramm

AK Engineering

Sicherheitstechnik Energietechnik Haustechnik Thermografie
für Hamburg und Umgebung

Errichter für die Systeme von Jablotron, Telenot und ABUS
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Secvest 2way FU8000 Zentrale - Netzteil defekt Joe67 11 7.460 29-01-2018 22:20
Letzter Beitrag: Kai-Alarm
  Netzsicherung defekt matombina 14 793 28-01-2018 20:27
Letzter Beitrag: evertech
  FU8000 Funkmodul defekt Hatta1 3 358 20-10-2017 19:12
Letzter Beitrag: megagramm
  Öffnungsmelder nach Platzwechsel defekt? Bros 8 517 28-02-2017 22:11
Letzter Beitrag: megagramm
  internes Netzteil FU8000 und FU5000 Reinhard 3 2.029 18-02-2017 15:34
Letzter Beitrag: megagramm
  alte Secvest 868 mit 14-poligem Verbindungsstecker / defektes Netzteil joepre2102 1 595 18-02-2017 15:29
Letzter Beitrag: megagramm
wink ABUS FU8010-V2 GSM-Modul plötzlich defekt? JeSi 9 1.536 05-02-2017 14:51
Letzter Beitrag: JeSi
  Zentale defekt? Gelöst! Turmwächter 5 741 26-01-2017 07:34
Letzter Beitrag: Turmwächter
  analoges Modem nach Blitzschlag defekt v.zenz 0 370 20-11-2016 19:15
Letzter Beitrag: v.zenz
  Secvest 2WAY defektes Netzteil? de_vk 6 2.367 27-03-2015 18:05
Letzter Beitrag: Alarmservice-Hamburg

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste