Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neue Kamera Marke HIKVISION
29-12-2016, 22:37
Beitrag: #1
Neue Kamera Marke HIKVISION
Hallo,
habt ihr schon Erfahrung mit der Marke HIKVISION Kameras?
Und wenn ja, habt ihr sie schon in die XT2 eingebunden?
Qualität auch so gut wie Lupusec ?

Gruß Karl-Heinz

Fotograf: www.streifdesign.eu
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29-12-2016, 22:52
Beitrag: #2
RE: Neue Kamera Marke HIKVISION
Na ja, neu sind sie nicht, besser als Lupus auf jeden Fall.
Preisleistungsverhältnis super, eingebunden noch nicht.

Ich bin zwar kein "Errichter"- weiß aber was ich kann Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30-12-2016, 08:56
Beitrag: #3
RE: Neue Kamera Marke HIKVISION
Cams sind echt super, nutze selber 7 Stück davon im und am Haus.

Eine Einbindung habe ich damals auch teilweise geschafft, jedoch nur mit einem Standbild, kein echtes Video also.

Für Standbild bitte folgendes eingeben:

http://BENUTZER:PASSWORT@IP(ODER DNS):PORTNUMMER/Streaming/channels/1/picture

Habe damals aber mit dem Video aufgegeben, ging irgendwie nicht
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30-12-2016, 09:26
Beitrag: #4
RE: Neue Kamera Marke HIKVISION
Wer lesen kann, ist klar im VorteilBig Grin
Leute, in der Anleitung ist klar beschrieben, wie der Befehl auszusehen hat.
Man nehme ein Blatt Papier aus einem Rechenblock, schreibe die Strings untereinander, pro Ziffer/Buchstabe ein Kästchen und dann sollte die Erleuchtung beginnen.
Als zweiten Step lese man den Unterschied der Streams, mache sich des Unterschiedes von H264 und MJPEG bewusst und lese hierzu die Anleitung.
Als dritten Step nehme man das Englischwörterbuch oder einen Onlinetranslator und suche nach dem Unterschied zwischen PICTURE und VIDEO
Als vierten Step sucht man nach dem Unterschied von der römischen Zahl 1 und der 2
Wenns dann noch nicht läuft, geht man mit den Kameraeinstellungen fps und Bitrate mal runter und dann wieder rauf, bis es anfängt zu klemmen. (Wobei wir das beim Grundprogrammieren der Kams grundsätzlich machen und dann mit den Einstellungen hochgehen. Als Vergleich kann man das Warmfahren eines Motors heranziehen)

Viel Spaß beim Tüfteln, so bekommt man fast alles in die xt2 (plus) geladen.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01-01-2017, 17:57
Beitrag: #5
RE: Neue Kamera Marke HIKVISION
Hallo,

ein gutes Neues Jahr an alle.
Vielen Dank für eure Info.
Was meinst du funkistnichtalles mit:

( Als Vergleich kann man das Warmfahren eines Motors heranziehen) ?



Also wenn ich es richtig verstanden habe, sind sie besser als Lupusec ?
Sie sollen sogar über den Computer scharf gestellt werden können, stimmt das?
Und ist die Anleitung in Deutsch?

Gruß Karl-Heinz

Fotograf: www.streifdesign.eu
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07-01-2017, 08:27
Beitrag: #6
RE: Neue Kamera Marke HIKVISION
Hallo homebass,
wie ist die Qualität der Bilder bei Pflastersteine?
Wird es da auch ca. alle 60 sec, das Bild kurz verschwommen?
Laut der Firma Lupus, ist das Normal.
Ich habe es Übrigens auch bei meinen anderen Teuren Kameras LE936, auch ohne Pflastersteine.
Hast du auch einen Recorder dazu für die vielen Kameras? ( Welcher und auch alles in Deutsch ? )
Vielen Dank im Voraus.

Fotograf: www.streifdesign.eu
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-01-2017, 11:51
Beitrag: #7
RE: Neue Kamera Marke HIKVISION
Also jetzt mal langsam.
Das ein Billigprodukt wie die Lupus sich alle 60sec automatisch unscharf und wieder scharf stellen soll, habe ich weder nachvollziehen können noch kenne ich solch ein Verhalten von anderen Billigkams.
Autofokuskameras können das einstellen, wenn sie durch Kontrastverlust der Meinung sein wollen, da was korrigieren zu müssen. Jedoch geht die Richtung eher in das Gegenteil.
Dass die Lupus solch eine Funktion haben sollte, kann ich dir nicht bestätigen, allerdings kann ich nur mit 968 und LE 200 aktuell testen und da passiert NICHTS.
Weder beim Recording noch in der Liveansicht.
kameratechnisch bin ich mit Lupus Teilen mittlerweile auf massivem Kriegsfuß, da ich sie komplett überteuert und noch dazu technisch veraltet empfinde. Gerade die Lichtempfindlichkeit zeugt hier für eine Entwicklung, die mind. 2 Jahre alt ist.
Aktuelle Kameraversionen haben da deutlich mehr PS. Siehe Axis, Dahua oder die Hikvision Modelle. Selbst die Eneo Teile gehen da mit mehr Empfindlichkeit rein.
Die anderen Billigheimer teste ich schon nicht mehr, weil mir meine Zeit einfach zu schade geworden ist.
Es gibt Systeme am Markt, welche in der Summe aller Varianten äußerst zufriedenstellende Lösungen bringen, jedoch seltenst alles von einem Hersteller.
Wir haben über 240 Videosysteme am laufen, und nur 3 davon sind von A-Z Systemeigene Komponenten. Das hat Garantietechnsiche Gründe und spielt aber auch im TVI-Bereich. Auch hier haben wir mal spaßhalber einen anderen Hersteller montiert, jedoch hat der Kunde auf Systemtreue Komponenten bestanden. Ich hätte es nicht gemacht.
Mit den Hik-Teilen machst du grundsätzlich nichts falsch, auch die Rekorder überzeugen. Es ist wie bei den Autoherstellern. Jeder kann was gut, das andere etwas schlechter.
Wir nehmen gerne die UTC Komponenten, da deren Firmware nicht das ständige Nachhausetelefonieren unterstützt. Die gehen da eine andere PHilosophie wie Hikvision. Wie bei HIK ist es die große Rekorderversion die Onviv unterstützt. Man muss wissen, dass ONVIF nicht gleich ONVIF ist.
Was soll man dir raten. Meine Meinung: schau dass du den LUpus Kram loswirst.
Kameratechnisch spielen die in einer zweiten Liga. Auch wenn sie werbetechnisch überall vorne vertreten sind.
Alle Lupus Kams, die ich bis jetzt getestet habe, sind in irgendeinem Punkt immer zweit- oder drittklassig gewesen. Der Preis war jedoch immer erstklassig.

Gerne darf meine Meinung diskutiert werden, jedoch bitte fundiert und sachlich und bitte außerhalb von Foscam, wansview und indexa oder sonstwas Billigmist.
Im Dezember haben wir derart viel Elektroschrott weggeschmissen, ich war es dann leid, das noch in die Bucht zu stellen.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09-01-2017, 07:36
Beitrag: #8
RE: Neue Kamera Marke HIKVISION
(08-01-2017 11:51)funkistnichtalles schrieb:  kameratechnisch bin ich mit Lupus Teilen mittlerweile auf massivem Kriegsfuß, da ich sie komplett überteuert und noch dazu technisch veraltet empfinde.

Dem kann ich nur zustimmen. Habe ein 3 Jahre altes Lupus Kam-System mit 9
2 Megapixel Kameras am laufen, welches aus heutiger Sicht ein Fehlkauf war.
Das aktuelle Projekt mit 8 Stück 5 Megpixel Hikvision Kams kostet knapp die Hälfte und ist um Welten besser und Montagefreundlicher.

Ich bin zwar kein "Errichter"- weiß aber was ich kann Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste