Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Olympia 6061 an Fritzbox
01-11-2016, 15:43
Beitrag: #1
Shy Olympia 6061 an Fritzbox
Hallo,
ich hoffe das ich hier das richtige Unterforum gewählt habe. Bin noch Laie auf dem Gebiet Alarmanlagen.
Ich habe heute die bestellte Olympia 6061 bekommen.
Bevor ich richtig installiere... meine Frage :
Da die Anlage ja einen Telefonanschluss hat, meine anderen Telefone alle über die Fritzbox 7490 laufen, müßte ich doch die Olympia 6061 auch an die Fritzbox anschließen können. Ich hoffe, ich liege damit richtig??
Wenn nicht... verbessert mich...!! Danke...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02-11-2016, 11:24
Beitrag: #2
RE: Olympia 6061 an Fritzbox
Zu Deiner Frage kann ich Dir leider keine Antwort bieten. Voraussichtlich wird sich hier auch schwer jemand finden lassen, da dieser Anlagentyp nicht auf sonderlich viel Gegenliebe stößt.

Dennoch möchte ich Dir gerne einen nett gemeinten Ratschlag geben: Wenn Du das Ding wirklich bestellt und gerade erst geliefert bekommen hast, dann nimm es packe es wieder ein und schicke es zurück. Anschließend kannst Du hier mal etwas rumsurfen und nach Beiträgen diesen Hersteller betreffend suchen und diese aufmerksam lesen. Dann kannst Du unter "Grundlagen" und "Planung" mal lesen, was hier Anfragenden geraten wird, die ihre vier Wände elektronisch sichern wollen.

Hast Du dies getan, wirst Du sicher um einiges schlauer sein und Deine Schlüsse ziehen.

Zusammengefasst ganz kurz: Eine Einbruchmeldeanlage muss unabhängig von der Höhe der zu schützenden Werte und der Gefährdungslage zumindest gewisse Standards bieten. Alles Andere ist nicht nur Glücksspiel, sondern kostet am Ende einen Haufen Nerven und Geld und bringt nichts. Ergo: Auch wenn nichts oder wenig zu holen ist (subjektiv gesehen) braucht es ein zuverlässiges System das nicht nur im Falle der Fälle dafür sorgt, dass das passiert, was passieren soll, sondern das sich sonst still verhält. Wenn was zu holen ist natürlich erst recht!
Ist wirklich nur gut gemeint.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02-11-2016, 12:05
Beitrag: #3
RE: Olympia 6061 an Fritzbox
Hallo,
Vielen Dank für Deine Antwort ! Deinen Ratschlag werde ich überdenken. Es wird sicherlich was dran sein. Ihr habt da mehr Erfahrung. Das Problem oder meine Frage, habe ich selbst gelöst. Die Anlage konnte ich problemlos mit dem Router verbinden und auch Telefonnummern einspeichern, die im Alarmfall benachrichtigt werden. Ich habe bei meinem Anschluß.. 3 Telefonnummern. Auch der Rückruf ( Fernzugriff) klappte. Werde ganz in Ruhe, die einzelnen Komponenten anschließen. Sollte es da zu massiven Problemen kommen, sehe ich dann weiter. Hatte vorher gelesen, das bei einigen Probleme auftreten. Gruß.. Heber
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02-11-2016, 15:58
Beitrag: #4
RE: Olympia 6061 an Fritzbox
Okay, wie Du möchtest! Ich will Dich nur vor dem Schlimmsten bewahren.

Wenn massive Probleme auftauchen ist es zu spät, das Geld ist versenkt, die Stimmung im Keller und und und. Vor allem, wenn diese Probleme dann auftreten, wenn man sie nicht gebrauchen kann.

Ob massive Probleme auftauchen oder nicht (oder sie sich nicht bemerkbar machen) darum geht es mir überhaupt nicht. Du verstehst nicht, was ich aussagen wollte. Die "Alarmanlage" hat von Hause aus bereits eine Vielzahl von Faktoren, die sie für mich aus dem Rennen werfen. Ich würde mich daher entweder an den Mindestanforderungen die auch die Polizei dringend anrät orientieren oder es ganz sein lassen.

Hier ist schon sooooviel dazu geschrieben worden, daher nur ein paar von unendlich vielen Fragen die man sich bei Anschaffung stellen sollte:

- Was wird ein Täter machen, wenn die Eingangsverzögerungstöne und später ggfls der Alarm den Standort der nicht sabotagegeschützten Zentrale preisgibt?
- Gilt die Eingangsverzögerung nur für die Sensoren am Ein/Ausgang oder für alle. Kann ich im letzteren Fall damit leben, dass ein Alarm erst 15, 20 oder gar 30 Sekunden später ausgelöst wird?
- Was passiert, wenn die Funkverbindung gestört ist/wird. Zum Beispiel defekter Sensor, neue Funkwetterstation beim Nachbarn, Babyphone... Läuft dann die Anlage wohlmöglich monatelang ohne Fehlermeldung, obwohl zu einigen oder gar allen Sensoren keine Verbindung mehr besteht und im falle der Fälle nix passiert?!
- Wie viel Zuverlässigkeit darf man erwarten, wenn man zu einem Preis eine Zentrale erwirbt, der nicht einmal ein viertel des Preises eines modernen Smartphones beträgt
- Was mache ich bei Alarmauslösung? Vor allem, wenn es schon ein, zwei oder mehr Falschalarme gab. Ruft man (wenn man überhaupt gerade erreichbar ist) dennoch die Polizei?
- Wieviele Falschalarme sind hinnehmbar?
- Was passiert, wenn ich beim Verlassen aus Versehen ein Fenster offen stehen lasse?
und und und

Wie gesagt, wenn es Dich interessiert, gibt dieses Forum wirklich viel interessantes Wissen her, das einem den Weg weisen kann. Wenn nicht, dann halt nicht. Nur akzeptiere, dass es bei einigen Produkten auch ohne massive Probleme sein kann, dass diese nicht die gewünschte Sicherheit bringen.

Ist echt nicht persönlich und nur gut gemeint. Stand vor 2 Jahren genauso da, habe mich über am..on und Co "informiert" und erst später verstanden, was richtige Sicherungstechnik ist und, dass das vernünftige Material eher weniger über die bekannten Online-Markplätze vertrieben wird. Habe da auch einiges an Lehrgeld gezahlt, am Ende das Budget erhöht, den Chinakram abmontiert und eingemottet und was "richtiges" eingebaut. Ob ich nochmals das Abenteuer DIY angehen würde ist fraglich. Vermutlich würde ich beim nächsten Mal direkt den Weg zu Fachmann wählen, einmalig etwas mehr bezahlen und dann meine Ruhe haben. Mein Favorit aus Preis/Leistung wäre dann die Ja-100 die es mir angetan hat. Aktuell läuft bei mir eine Oasis, im Vergleich zu Deiner Wahl schon ein himmelweiter Unterschied. Zentrale, Sirene und Bedienung komplett räumlich getrennt, jede Sensorreaktion individuell einstellbar, Fremdfunkerkennung, Aufschaltung auf Wachdienst möglich, anerkannter Hersteller von Alarmsystemen, große Sensorpalette und bisher sehr zuverlässig. Die letzte Anlage von denen, die frei verfügbar ist. Wenn man dem Forum glauben darf ist auch Lupusec für DIY eine durchaus gute Wahl. Ansonsten Satel, aber wie man liest nicht ganz so easy. Abus wäre für mich persönlich nichts, aber richtig installiert laufen die wohl auch. Die Facherrichter hier bauen oft Jablotron, Daitem oder Telenot bevorzugt ein. Wenn Du da mal schaust, weißt, Du in welche Richtung es gehen sollte.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02-11-2016, 20:25
Beitrag: #5
RE: Olympia 6061 an Fritzbox
Hallo... kann das alles gut nachvollziehen was Du schreibst und finde das auch alles zutreffend. Ich muß sagen.. das ich nur eine kleinere Wohnung habe. Dort allerdings einige Wertgegenstände. Hab auch schon seit Jahren eine Devolo Überwachungskamera in Betrieb, mit der ich sehr zufrieden bin. Nun noch einmal zur Olympia Anlage. Habe die ersten Sensoren eingerichtet. Auch den Fernzugriff. Hat bis jetzt alles einwandfrei funktioniert. Mal sehen.. was weiter passiert.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Frage zur Olympia Protect 6061 W210driver 0 467 01-01-2016 18:43
Letzter Beitrag: W210driver

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste