Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Olympia Funkalarmanlage 9061
11-10-2015, 18:08
Beitrag: #1
Olympia Funkalarmanlage 9061
Hallo Alarmer,
ich liebäugele mit dem Kauf einer Olympia Funkalarmanlage 9061 für ein kleines Einfamilienhaus (ca.160 qm Wohnfläche).
Die Selbstinstallation ist relativ einfach.
Taugt diese Anlage etwas ?, vor allem möchte ich keine Fehlarme (z.B. wenn der Nachbar sein Garagentor öffnet).
Ich wäre dankbar für die Übermittelung entsprechender Erfahrungswerte!

Dank im Voraus für eine Anwort!
Dieni
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11-10-2015, 19:09
Beitrag: #2
RE: Olympia Funkalarmanlage 9061
Bitte bemühen Sie doch mal die Suchfunktion zu der Olympia.

Kurze Antwort:
Für diesen Preis sollte man nicht zu viel erwarten.
Zuverlässige Sicherheitstechnik hat einen gerechtfertigten Preis deutlich oberhalb derartiger Produkte.

Hinzu kommt, daß bei Selbstbau eigentlich immer die Planung und Ausführung in Frage zu stellen ist.

Dipl. Ing. Stefan Brandt, Oberhausen, info@heimtek.de, www.heimtek.de
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25-10-2015, 15:20
Beitrag: #3
RE: Olympia Funkalarmanlage 9061
(11-10-2015 18:08)Dienhold schrieb:  Hallo Alarmer,
ich liebäugele mit dem Kauf einer Olympia Funkalarmanlage 9061 für ein kleines Einfamilienhaus (ca.160 qm Wohnfläche).
Die Selbstinstallation ist relativ einfach.
Taugt diese Anlage etwas ?, vor allem möchte ich keine Fehlarme (z.B. wenn der Nachbar sein Garagentor öffnet).
Ich wäre dankbar für die Übermittelung entsprechender Erfahrungswerte!

Dank im Voraus für eine Anwort!
Dieni

Die Anlage funktioniert bei unseren Kunden ohne Fehlalarme.
Natürlich kann man nicht so viel erwarten wie von teureren Geräten.
Keine App Steuerung, keine Sabotagealarme, keine SMS, ... etc..

Ebenfalls fehlt die Planung in Ihrem Hause. Generell kann man aber nichts negatives zu dieser Anlage sagen. Bei Fragen, schreiben Sie uns gern.

EXPERTE-SICHERHEIT
Sicherheitstechnik vom Experten

info@experte-sicherheit.de | www.experte-sicherheit.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09-11-2015, 07:40
Beitrag: #4
RE: Olympia Funkalarmanlage 9061
Hallo, ich kann über diese Anlage auch nichts negatives sagen. Preis Leistungsverhältnis ist ok, kein Fehlalarm mit den Funk-Magnet-Sensoren. Bewegungsmelder ist nicht angeschlossen. Einziger Kritikpunkt, keine automatische Ein/Abschaltung über eine Zeitschaltuhr, deswegen habe ich selbst eine Elektronik zum automatischen De/Aktivieren der Olympia Alarmanlage entwickelt.

Gruß Heiko

   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09-11-2015, 09:54
Beitrag: #5
RE: Olympia Funkalarmanlage 9061
(09-11-2015 07:40)dg2ffp schrieb:  Hallo, ich kann über diese Anlage auch nichts negatives sagen. ...

Im Web findet man andere Aussagen zu den Olympia Anlagen.

- Erst mag man sich, dann lernt man sich kennen! -
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09-11-2015, 13:31
Beitrag: #6
RE: Olympia Funkalarmanlage 9061
Zu der konkreten Anlage gibts hier über die Suchfunktion meines Erachtens schon einiges zu finden, was einem bei der Kaufentscheidung weiter helfen sollte. Also einfach mal suchen. Zu der konkreten Anlage möchte ich daher nichts mehr schreiben. Allerdings möchte ich aus meiner persönlichen Sicht einmal ein paar Aspekte nennen, die mir bei der Anschaffung sehr wichtig wären, aber häufig nicht ausreichend beachtet werden:

1.) Kann ich die Zentrale verdeckt und schwer erreichbar im Objekt verbauen und die Anlage dennoch vollständig bedienen und bekomme ich dennoch alle Infos wie offene Melder, ausgelöste Melder, Status... ? Ist die Zentrale sabotagegeschützt? Wenn diese Punkte nicht gegeben sind, dann macht ein System für mich keinen Sinn, da es zerstört werden kann, bevor die Alarmmeldung rausgegangen ist. Besonders kritisch, wenn auch die Eingangsverzögerungstöne direkt den Standort der Zentrale verraten.
2.) Lässt sich die verzögerte Reaktion individuell festlegen oder gilt die eingestellte Verzögerung für alle Sensoren? Der Täter ist dann bei Alarmauslösung bereits im Objekt. Daher geht die Abschreckende Wirkung verloren und der Täter könnte geneigt sein, sich noch ein paar Dinge zu greifen, bevor er die Flucht antritt. In diesem Fall und unter Berücksichtigung von Punkt 1.) wäre eine Möglichkeit der Zerstörung der Zentrale unabhängig vom Zutrittsort gegeben. Für mich absolutes NO-Go.
3.) Besitzt die Anlage eine Zertifizierung (muss nicht VDS sein, aber nach der entsprechenden EN auf jeden Fall)
4.) Überwacht die Anlage alle wesentlichen Funktionen selbstständig und wenn ja wie und wie oft.
4a)Funkverbindungen können auf vielfältige Art und Weise gestört werden. Sowohl beabsichtigt über Jammer, aber auch durch Überlagerung durch andere (ggfls defekte) Geräte. Auch können klimatische Bedingungen und kleine Veränderungen im Objekt (Innentüren geschlossen oder offen, neue Möbel, Spiegel, andere Elektrogeräte) oder durch unzureichend funkentstörte Verbraucher (Wärmepumpe, Fernseher...) zu Veränderungen in der Signalstärke führen. Wird diese nicht überwacht, kann keine sichere Funktion gewährleistet sein.
4b) Was passiert bei einem Sensordefekt. Wird dieser erkannt? Wenn nicht können Sensoren ausfallen, ohne, dass der Betreiber dies bemerkt. Die Anlage produziert evtl. nie einen Falschalarm, aber ein Zutritt zum Gebäude würde über die betreffenden Stellen nie erkannt. Im Ergebnis trügerische Sicherheit.
4c) Wird die einwandfreie Funktion des Kommunikationsmodules überwacht (z.B. Signalstärke GSM...). Durch nächtliche Abschaltung von Mobilfunkzellen, oder sogar Dauerhafte Abschaltung durch den Netzbetreiber auf Grund Umbau in neue Technologien kann eine GSM Verbindung schonmal ausfallen. Auch die Kommunikation über Festnetz ist nicht ausfallsicher. Das Kommunikationsmodul könne sich aufhängen oder aber auch einfach das Guthaben der Prepaidkarte erschöpft sein. Bekomme ich in all diesen Fällen eine Info darüber? Wenn nicht, könnte die Prepaidkarte seit Monaten leer sein und ich bekomme es nicht mit.

Zu Punkt 4: Sollte eine Funktionsüberwachung nicht gegeben sein, beliebt einem nur der Selbsttest. Das heißt jeden Morgen alle Sensoren und die Kommunikation selbst testen. Aber wer will das schon. Ausserdem würden dann zeitweise Funküberlagerungen oder ausfälle dennoch nicht bemerkt. Für mich ein eindeutiger Grund ein System dann nicht zu kaufen.

5.) Kann die Anlage mindestens ein gängiges Übertragungsprotokoll für die Aufschaltung auf eine NSL zur Verfügung stellen. Bei einer Alarmanlage ohne Aufschaltung auf einen Sicherheitsdienst ist die Sinnhaftigkeit des Vorhabens meines Erachtens nochmals genau zu prüfen.
6.) Bei einer Alarmierung nur aufs Handy und nicht auf einen Wachdienst ist die Frage was im Alarmfall passieren / getan werden soll eminent wichtig. Ist die Anlage so zuverlässig, dass ich in jedem Fall von einem Alarm ausgehen kann, dem eine reale Gefahr zu Grunde liegt? Ist die Anlage so projektiert, dass eine Plausibiliät durch Mehrmelderauslösung gegeben ist? Welche Möglichkeiten habe ich zur Alarmverifikation? Wenn diese Fragen nicht vorher geklärt sind, dann rufste (sofern du überhapt in diesem Moment Empfang hast, Dein Handy nicht besetzt ist, Du es nicht auf lautlos hast, oder Du nicht im Ausland bist und die Nummer der örtlichen Polizeiwache mitgenommen hast... bei der Polizei an und die erklärt Dir dann, dass sie keine Veranlassung sieht rauszufahren. Wenn sie das dann nach langem Zureden (noch nie einen Falschalarm, viele Einbrüche in der nachbarschaft....) dann doch widerwillig macht, dann sicher nicht mit Prio. Das heißt die fahren dann gemütlich hin, wenn Zeit ist, laufen dann einmal ums Objekt und stellen nix fest. Dann bekommste schön die Rechnung ein paar Tage später per Post. Evtl. erwarten die auch, dass Du oder ein anderer Berechtigter vor Ort erscheint um Zugang zum Objekt zu schaffen und die Alarmursache festzustellen. Wenn dann eine DIY Anlage an der Wand hängt und die Alarmursache unbekannt ist. Dann kommen die beim nächstem mal eher garnicht mehr.
7.) erlaubt die Anlage einen Zweitweg der Übertragung, für den Fall, dass einer Ausfällt (zum Beispiel Festnetz zusätzlich zum GSM..)
8.) Wie ist die Melderqualität zu bewerten? Gerade bei günstigen Bewegungsmeldern ist eine höhere Falschalarmwahrscheinlichkeit gegeben. Hierzu einfach mal bei den beabsichtigten Anlagen hier im Forum schauen, ob dazu was steht
9.) Meldet die Anlage offene Fenster/Türen bei der Scharfschaltung? Sonst ist es theoretisch möglich, dass ein Fenster beim Verlassen des Hauses noch gekippt ist und die Anlage dennoch scharfschaltet. Das betroffene Fenster wird dann (obwohl es in diesem Szenario die wahrscheinlichste Einstiegsstelle darstellt) nicht überwacht!!! Wenn keine Bewegungsmelder als Rückfallebene verbaut sind kann ein Täter sich unbemerkt im ganzen Haus umschauen. Wenn Bewegungsmelder verbaut sind besteht die Gefahr, dass durch Luftzug des geöffneten Fensters Falschalarme ausgelöst werden.
10.) Welche Arten des Sabotageversuches erkennt die Anlage?
11.) Läßt sich jeder einzelne Sensor individuell den verschiedenen Bereichen (teilscharf, gesamtscharf) zuordnen? Nur so kann ich bei Anwesenheit auch Bewegungsmelder in nicht frequentierten Bereichen nutzen, das erhöht die Sicherheit nochmals enorm.
12. Wie ist das Sensoren/Zubehör Angebot? Zum Bespiel Universalsender zum Anschluss von verdrahteten Fremdsensoren, Bewegungsmelder mit PR und Mikrowelle, Bewegungsmelder mit Foto....


Ich denke diese Liste lässt sich noch beliebig erweitern, sollte aber für einen ersten Gedankenanstoß bei Kaufinteressenten einmal reichen.

Ich bin daher bei Aussagen, wie "Ich bin zufrieden, da keine Fehlalarme" skeptisch. Wichtig ist doch vor allem, dass ein Einbruchsversuch sicher detektiert wird und die Alarmkette stimmt. Nicht dass man 10 Jahre zufrieden war, bis man sich dann im 11. Jahr fürchterlich darüber ärgert, dass man jahrelang ein System scharf geschaltet hat und alle Nase lang Batterien getauscht hat, die Prepaidkarte immer brav geladen hat, damit es im Ernstfall dann versagt.

Eine Zuverlässige Lösung in der anvisierten Preisklasse habe ich bisher noch nicht gefunden. Der normale Weg für jeden Laien, der sich elektronisch sichern möchte sollte zum Facherrichter führen. Nur das garantiert, dass man das erhält, was man erwartet. Hierzu sollte man für eine Funkanlage bei einem EFH etwa 2-3% des Objektwertes aber mindestens 3.500€ bereit sein auszugeben.

Für die Sparfüchse, die es günstig selbst machen wollen hält dieses Forum eine Reihe von Informationen bereit. Es werden hier Möglichkeiten gezeigt, wie man ein EFH mit 160m² auch für unter 2000€ und Wohnungen sogar für unter 1000€ absichern kann. Eine reine Abwesenheitssicherung geht noch günstiger, rein verdrahtete Lösungen ggfls auch gebraucht mit dem entsprechenden Grundwissen in der Thematik und dazugehörender technischer Vorbildung auch.
Zum Selbstbau gehört dann neben der realistischen Einschätzung seiner eigenen Fähigkeiten auch eine umfangreiche Recherche z.B. hier im Forum oder im Netz, sowie das vorherige studieren der verfügbaren Bedienungsanleitungen. Nach einer ausgiebigen Recherche- und Projektierungsphase kann man sich dann ins Abenteuer Selbstbau stürzen. Es gibt hier Einige, die es am Ende erfolgreich geschafft haben. Ob man´s sich selbst zutraut, die Zeit opfern und letztlich das gesamte Risiko des Projektes selbst tragen möchte, muss jeder selbst entscheiden. Selbstbau ist sicher kein Thema was in einer Woche durch ist. Neben der Recherchephase, der Systementscheidung und der Projektiersphase kommt hier eine entsprechend ausgelegte Testphase, bevor man dass System vollständig und mit Vollalarm in Betrieb nimmt. Das ist ne Geschichte die Dich ein paar Monate beschäftigen wird.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-11-2015, 19:27
Beitrag: #7
RE: Olympia Funkalarmanlage 9061
Ich möchte mich hier anhängen, da ich ebenfalls plane eine Funk-Alarmanlage in meinem EFH ca. 200m² Bungalow, einzubauen.

Jetzt bin ich etwas unsicher geworden von den Argumenten von @keinbruch,

Daher meine Frage:
zu welcher Anlage könntet ihr mir raten, was wäre wohl das Richtige zwischen Leistung und Preis?

Gruß Seba36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-11-2015, 19:50
Beitrag: #8
RE: Olympia Funkalarmanlage 9061
Schau einfach mal, für welche Anlagen hier Unterkategorien bestehen. Wenn es denn Funk sein soll, sind sicher Jablotron/Indexa Oasis oder Lupus XT2 die günstigsten Anlagen, die hier einigermaßen akzeptiert werden. Die XT2 ist moderner und flexibler, die Jablotron/Indexa klassischer aber zuverlässig.

Ich habe hier immer wieder die Secuself genannt, aber keine Antworten bekommen. Die ist soweit ich das erkennen kann nach EN Grad 2 ausgelegt und kommt mehr oder weniger von Risco. Da gibt's ein Starterset für unglaubliche 299Euro. Nachteil ist, dass ein Abgesetztes Bedienteil zusätzlich gekauft werden muss und die Sirene in der Zentrale steckt. Aber mit richtiger Planung kann man diesen Nachteil sicher kompensieren.

Dann gibt's noch Abus für DIY, wird aber etwas teurer.

Exoten gibt's noch ein paar (Risco Agylity, Visonic ..) aber da bin ich nicht so recht im Thema, wo man preislich landet und was da DIY geht.

P.S. Die Größe des Objektes ist eher sekundär. Gerade im Bungalow sollten alle Anlagen das funkmäßig hinbekommen. Wichtig ist Anzahl der Fenster und Türen, sowie Anzahl der Räume.

Was hast Du Dir denn als Budget gesteckt? Preis/Leistung einer durch einen Errichter geplanten und installierten Daitem oder Ja-100 ist sicher auch top. Aber da liegst Du preislich halt schon etwas weiter von den oben genannten Lösungen entfernt. Dann weißt Du aber das es läuft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17-11-2015, 00:41
Beitrag: #9
RE: Olympia Funkalarmanlage 9061
Ich werde mal die XT 2 in die engere Wahl ziehen und mir
alles genau durchrechnen und ansehen.

Die zwei letzt genannten liegen wohl außen vor, zumal hier eine
Selbstmontage wohl nicht in Frage kommt.

Gruß Seba36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-01-2017, 14:12
Beitrag: #10
RE: Olympia Funkalarmanlage 9061
Tag zusammen.
Ich bin seit April 2015 im Besitz der Olympia Funkalarmanlage 9061 und bin damit sehr zufrieden, wenn man das Preis-/Leistungsmerkmal beachtet.

Jetzt gibt es ein Problem. Eine der mitgelieferten Fernbedienungen ist "abhanden" gekommen. Ist es möglich, die verbliebenen Fernbedienungen umzuprogrammieren, damit die vermisste Bedienung nicht mehr genutzt werden kann? In der Beschreibung steht nichts über diese Möglichkeit.

Eine Möglichkeit könnte sein, alle Fernbedienungen abzumelden und eben nur die Vorhandenen wieder anzumelden. Aber sicher kann ich mir nicht sein, ob dann die nicht Angemeldete noch funktioniert oder nicht...

Über Ideen würde ich mich freuen.

Grüße
Michael
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-01-2017, 18:55
Beitrag: #11
RE: Olympia Funkalarmanlage 9061
Unabhängig vom System würde ich das auf Werkseinstellung zurücksetzen und alles neu anlernen.
Was nicht angelernt ist, kann auch nichts auslösen.
Wenn das System das nicht kann, musste was kaufen, was das denn kann.
Sonst kaufst immer zweimal.Big Grin

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20-01-2017, 14:43
Beitrag: #12
RE: Olympia Funkalarmanlage 9061
Man braucht eine Fernbedienung?
Ich meine der Typ aus der ZDF Reportage konnte die auch ohne Fernbedienung ausschalten ... nur mit dem Computer und dem komischen kleinen Kästchen Big Grin

Ideen für die Lösung deines Problems hätte ich auch - glaube aber nicht, dass Du Dich darüber freuen würdest Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20-01-2017, 15:23
Beitrag: #13
RE: Olympia Funkalarmanlage 9061
(19-01-2017 14:12)Mitch65 schrieb:  Aber sicher kann ich mir nicht sein, ob dann die nicht Angemeldete noch funktioniert oder nicht...

Tja, ich denke, diese potentielle Unsicherheit wird sich wohl nie auflösen lassen.

Gruß Jörg
________________________________________________________
Technische Anfragen sind im Forum besser aufgehoben als in meinem
Postfach, bitte keine entsprechenden PNs - danke.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20-01-2017, 15:24
Beitrag: #14
RE: Olympia Funkalarmanlage 9061
(20-01-2017 14:43)Funkalarmprofi schrieb:  Man braucht eine Fernbedienung?
Ich meine der Typ aus der ZDF Reportage konnte die auch ohne Fernbedienung ausschalten ... nur mit dem Computer und dem komischen kleinen Kästchen Big Grin
...

Der Typ mit dem schwarzen Kasten hat die Befehlssequenz der betätigten Funkfernbedienungstaste empfangen und aufgezeichnet und dann wieder abgespielt und ausgesendet...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20-01-2017, 15:50
Beitrag: #15
RE: Olympia Funkalarmanlage 9061
Das weiss ich ... und so lange noch funktionierende Fernbedienungen im Umlauf sind, ist eine "verlorene" Fernbedienung doch längst nicht das größte Problem, die kann nur der Finder derselben benutzen - der Weg mit dem Computer hingegen steht allen offen.

Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Olympia Protect 9061 - Total-Reset? mike007 5 463 21-05-2017 19:25
Letzter Beitrag: Gerhald392
  Olympia Protect 9xxx Benny 29 16.125 16-05-2016 19:50
Letzter Beitrag: Ollik
  friedland SL5F Funkalarmanlage paddy 16 13.271 23-12-2014 12:56
Letzter Beitrag: funkistnichtalles
  Für die Olympia eine andere Außensirene? andy1983 2 2.923 02-12-2014 09:19
Letzter Beitrag: andy1983
  Olympia Protect 9061 Ist die gut ? minu 1 5.915 28-08-2014 21:08
Letzter Beitrag: minu
  Olympia Alarmanlage Protect 6xxx - Frage ohnsorg 6 7.245 12-06-2014 23:16
Letzter Beitrag: alarmo
  Olympia Protect alternative Sirene alarmo 2 4.428 19-05-2014 20:41
Letzter Beitrag: alarmo
  Ich suche eine gute Funkalarmanlage Zerberus 5 3.376 13-11-2013 12:31
Letzter Beitrag: Yvonne.
  OLYMPIA HS 1400 vermona3242 1 3.022 06-03-2011 01:08
Letzter Beitrag: Ollik
  Funkalarmanlage Zeus pro 800p Stultschi 3 4.962 30-03-2010 13:15
Letzter Beitrag: Ollik

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste