Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Probleme mit Errichter - Jablatron 100
11-04-2018, 13:19
Beitrag: #1
Probleme mit Errichter - Jablatron 100
Hallo Zusammen,

ich habe ein Problem: Ein Errichter, menschlich super nett, fachlich inzwischen etwas fragwürdig (ich vermute inzwischen: die komplette Alarmanlagenausbildung in einem 2 oder 3 Tages Seminar bei Jablatron und danach easy learning by doing) hat vor rund einem halben Jahr zwei Ja-100 Systeme installiert, eines davon mit Nebelanlage in einem kleinen Geschäft.

Bei der Montage wurde z. B. ein Türmelder mit nur einer Schraube und etwas doppelseitigen Klebeband "montiert". Es kam wie es kommen musste, der Kleber löste sich mit der Zeit und die Schraube danach auch. Dann habe ICH einen Fehler gemacht: Anstatt die Firma herzuordern und es kostenlos nachbessern zu lassen wollte ich den inzwischen unten schon abstehenden Melder wieder andrücken. Dabei hat die Sabotagefeder am Melder einen Alarm ausgelöst und ich Stand im Nebel.

Fazit:
Polizeieinsatz: 120 EUR.
Rechnung Errichter für behebung seines eigenen Pfusches: 250,- zzgl. USt. Vertrauensverhältnis zerstört: unbezahlbar

Auf meinen Widerspruch bezüglich der Rechnung (15 Min Arbeit, 2 Kartuschen a 49,-) reagierte der Errichter mit "Das ist schon sehr kulant" und wenn ich die Rechnung nicht begleiche, werde er die Anlage per Ferne deaktivieren. Und das in einem sensiblen Gewerbeobjekt. Im Schadenfall würde die Versicherung nicht bezahlen ohne EMA.

Jetzt die Frage: Wie erkenne ich einen SERIÖSEN Errichter im Raum Ludwigshafen/Mannheim/Speyer der in Zukunft die Betreuung der Anlage übernehmen kann?

Wie soll ich mich gegenüber dem bisherigen Errichter verhalten? Ich habe angeboten, die Kartuschen zu bezahlen (weil mein Fehler) aber die Arbeitszeit und Anfahrt nicht, da er wegen des Abstehenden Melders (Garantiefall) ja ohnehin hätte kommen müssen um eine Schraube festzudrehen. Dies lehnte er ab.

Viele Grüße
Daniel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11-04-2018, 14:08
Beitrag: #2
RE: Probleme mit Errichter - Jablatron 100
Unbenommen des projektierten Mistes, was der "Kollegga" da abgeliefert hat, solltest du folgendes Überdenken:
- Alarmierungskonzept bei Vollalarm
- Alarmierungskonzept bei Störungen
- Alarmierungskonzept bei Sabotagen
Eine Nebelananlage via Saboalarm auslösen zu lassen ist grob fahrlässig. Das kann dir immer passieren, egal ob Kundenfrequenz herrscht oder nicht.
Eine Nebelanlage wird bei uns nur mit einer Zweimelderabhängigkeit ausgelöst. Das funktioniert bei korrekter Vorgehensweise einwandfrei und zuverlässig.
Hier liegt in meinen Augen ein klarer Projektierungsfehler vor, ob du das wolltest und beauftragt hast oder nicht, spielt erstmal keine Rolle.
Desweiteren halte ich eine Jablotron in einem sensiblen Gewerbeobjekt für deplaziert, da sie qualitativ mit VdS C Anlagen nicht mitkommt.

Zu der Androhung, bei Nichtzahlung die Anlage aus der Ferne zu deaktivieren. Zeige ihn an, das ist Nötigung. Solch eine Type hat in der Sicherheitsbranche nichts zu suchen. Dir gehört die Anlage, sofern du diese ordnungsgemäss bezahlt hast. Es gehören dir alle Zugangscodes und Passwörter.
Hat er sich ne Backdoor geschafften, ist er dran.
Klar ist, dass so einige anerkannte Regeln der Technik grob missachtet wurden. Hier kannst du ihn packen, denn auch wenn die Anlage zertifiziert ist, so gibt es klare Regeln für die Leitungsführung einer Gefahrenmeldeanlage.
Stellt er sich weiterhin quer, meldest du ihn bei dem zuständigen Gewerbeaufsichtsamt und direkt bei Jablotron. Die sind heiss auf solche Kandidaten.
Dann wendest du dich an einen der Jablotron Distirs, wie Secteo oder Monacor, die sollten dir in deinem PLZ Bereich einen kompetenten Ansprechpartner vermitteln können.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11-04-2018, 14:19
Beitrag: #3
RE: Probleme mit Errichter - Jablatron 100
Das ist natürlich Mist!
Zur weiteren Schadensbegrenzung würde ich die fachgerechte Befestigung der anderen Komponenten (Öffnungsmelder, Bedienteile, Sirene usw.) anzweifeln und den Errichter schriftlich unter Fristsetzung zur Kostenfreien Nachbesserung auffordern.
Sollte er sich weigern, würde ich die Angelegenheit dem Rechtsbeistand meiner Wahl übergeben.
Sollte sich der Errichter nicht kooperativ zeigen, kannst du ihm ja auch anbieten, kostenlos "Werbung" für ihn zu machen Tongue.

Aber vermutlich hat das mit diesem Errichter keinen Sinn mehr - mittelfristig würde ich mir einen kompetenten Dienstleister suchen.


Gruß Banane
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11-04-2018, 14:29
Beitrag: #4
RE: Probleme mit Errichter - Jablatron 100
Sehe ich auch so wie fina!

Hast Du Dir angeschaut was er bei Dir gemacht hat, hat der Melder nun zwei Schrauben?
Hast Du vielleicht vorher Fotos gemacht?
Ist der Errichter Mitglied im BHE? Wenn ja wende Dich an diesen.

Falls Du eine Chance hast die nicht nach den anerkannten Regeln der Technik vorgenommene Installation zu beweisen, kannst Du eventuell dagegen vorgehen und einen Rückbau der Anlage mit der Beseitigung aller Schäden durch Ein- und Ausbau erzwingen. Wie genau das rechtlich funktioniert wird Dir ein entsprechender Anwalt sagen können.

Und generell als letzten Weg, lass Dir das Errichterpasswort für beide Anlagen geben und den Distributor über den der Errichter die Anlage bezogen hat, beschwer Dich, lass die Anlage aus dem Account Deines Errichters löschen und lass Dir einen Neuen vermitteln.

Schweers Anlagentechnik GmbH * Mönchengladbach * Einbruchmeldeanlagen * Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) * www.antec-ups.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11-04-2018, 15:00
Beitrag: #5
RE: Probleme mit Errichter - Jablatron 100
Danke für die Tipps!

Mitglied im BHE ist er nicht. Rechtlich will ich auch kein allzugroßes Fass aufmachen, ich habe der Rechnung widersprochen und sofern er diese nicht einklagen will ist es für mich erledigt. Da das Vertrauen schon länger brökelt ist ein Wechsel unausweichlich.

Der Nachweiss dürfte relativ schwer sein. Für den halb-losen Melder habe ich einen Zeugen, jedoch keine Fotos gemacht (wer ahnt sowas auch schon). Dieser könnte ebenfalls bezeugen, dass der Errichter am Tag des Einbaus in Dauertelefonschleife abwechselnd mit Disitributor und einem anderen befreundeten Errichter war. Ich schätze das waren an dem Tag zusammen bestimmt 2 Stunden (!) Telefonsupport. Das kam mir schon seltsam vor. Angeblich war es nicht seine erste Nebelanlage.

Die fehlende Schraube habe ich selbst reingedreht, nachdem der Errichter die Anlage per Ferne in den Wartungsmodus geschaltet hat.

Errichterpasswort darf ich ja nicht wissen, weil sonst der Errichter ja jederzeit sagen könnte, ich hätte irgendwas verstellt. Falls im wirklichen Schadensfall etwas nicht funktioniert meine ich. Zum wechseln brauche ich es natürlich. Ich habe bei Secteo nach einem zuverlässigen Errichter angefragt.

Danke auch für die Hinweis, dass die Jablotron möglichweise nicht geeignet ist. Mir gefällt jedoch das Konzept und die Versicherung war damit zufrieden. Vorher war richtiger Schrott drin, eine uralte Remus Funkanlage mit ständigen (3 bis 4 mal im Jahr) unnachvollziehbaren Fehlalarmen, vornehmlich Nachts). Eine festverkabelte Anlage wäre schwer umzusetzen gewesen und vermutlich weit über dem Budget.

Die Jablatron läuft bisher, bis auf menschliches Versagen (sowohl Bediener & Errichter), einfach super.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11-04-2018, 15:25
Beitrag: #6
RE: Probleme mit Errichter - Jablatron 100
Die beste Hardware nützt Dir nichts, wenn Dein Errichter eine Gurke ist. Das ist leider ein Fakt und ich habe selbst schon einige Anlagen gesehen die mehr als liederlich montiert oder programmiert waren. Grundsätzlich solltest Du Dir für die Zukunft merken, das wenn Du Defekte hast die auf Grund von mangelhafter Montage herrühren immer mit Foto dokumentieren und schriftlich darauf hinweisen. Der Errichter ist in der Gewährleistungspflicht und deswegen solltest Du da tunlichst die Finger von lassen. Klar ist das gut gemeint von Dir, aber Du bleibst bei dem falschen Vertragspartner auf dem Schaden sitzen.

Das Errichterpasswort solltest Du Dir, bzw. dem nachfolgenden Errichter auch erst Just in Time besorgen. So das der Übergang reibungslos von Statten geht. Ich selber habe schon ein paar Anlagen aus ähnlichen Gründen übernommen und das geht problemlos. Für den Errichter ist es eine Sache von maximal 5 Minuten das Passwort auf Dein Wunschkennwort zu ändern, das sollte Dein neuer Errichter am Besten dann wieder auf ein neues ändern, so ist alles sauber. Den Rest erledigt dann der Distributor.

Das Ärgerliche daran ist nur, wenn Du nicht versuchst Dein Recht auch eventuell gerichtlich durchzusetzen, wirst Du Deinem neuen Errichter die Kontrolle und Umprogrammierung, bzw. auch die richtige Montage der Komponenten wieder bezahlen müssen. D.H. Dein Schaden wird immer größer und das ist wohl nicht der richtige Weg.

Ich persönlich bin da viel mehr auf Krawall gebürstet, natürlich sollst Du keinen Krieg anfangen den Du nicht gewinnen kannst.

Wo ich gerade noch Deinen ersten Beitrag sehe...

Die Versicherung hat eine EMA verlangt und sicherlich auch Auflagen dazu getätigt. Vielleicht wendest Du Dich an Deine Versicherung und meldest den Vorfall, bzw. Deine Bedenken, mit etwas Glück sorgen die dafür das sich das rechtliche regelt. Denn wenn in der Anlage noch mehr solcher Böcke sind oder die Planung nicht korrekt zahlt die Versicherung sowieso nicht.

Schweers Anlagentechnik GmbH * Mönchengladbach * Einbruchmeldeanlagen * Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) * www.antec-ups.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-04-2018, 08:47
Beitrag: #7
RE: Probleme mit Errichter - Jablatron 100
(11-04-2018 14:08)funkistnichtalles schrieb:  Unbenommen des projektierten Mistes, was der "Kollegga" da abgeliefert hat, solltest du folgendes Überdenken:
- Alarmierungskonzept bei Vollalarm
- Alarmierungskonzept bei Störungen
- Alarmierungskonzept bei Sabotagen
Eine Nebelananlage via Saboalarm auslösen zu lassen ist grob fahrlässig.

Genau da würde ich ansetzen ...

Alles was ich an Nebelsystemen kenne, hat hardwaremässig eine 2-Melder Abhängigkeit (also zwei getrennte Eingänge für die Auslösung). Ein simpler Sabo-Alarm kann das normalerweise nicht auslösen, also kannst Du davon ausgehen, dass Dein Errichter da irgendwas "gebastelt" hat und ihn wegen Fahrlässigkeit drankriegen.

Also: zuerst den Errichter anrufen und ihn auffordern das zu kostenfrei beseitigen. Bei der Gelegenheit nochmal betonen, dass Du die Rechnung nicht bezahlen möchtest und ein Fernzugriff ohne Deine Einwilligung ernsthafte Konsequenzen haben wird. Gleichzeitig erklärst Du ihm, dass Du, wenn das alles nicht so läuft, ganz schnell einen Gutachter im Haus hast ...

Wenn alles erledigt ist, dann einen neuen Errichter über den Distri suchen und die Anlage an diesen übertragen lassen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-04-2018, 09:32
Beitrag: #8
RE: Probleme mit Errichter - Jablatron 100
Das Auslösen von Nebel-und Reizgasanlagen sollte man als Errichter wie einen Schusswaffengebrauch sehen. Da brauchts ja wohl auch mehr wie einen umgestoßenen Sonnenschirm auf der Veranda damit man nicht gleich durchs Fenster schießt.
Würde jeden empfehlen so was vorher in seiner Garage mal live zu testen und insbesondere beim Reizgas die wochenlangen Nachwehen im Gebäude mitzuerleben. Da wird einem ganz schnell klar; Kein Melder darf alleine dieses Hoheitsrecht zur so einer Auslösung haben, und Sabotage hier im Alleingang damit zu beauftragen gibts wohl auch nur in James Bond Filmen und bei wirklich mangelnder Berufserfahrung.

Für die Installation und Inbetriebnahme von Terxon Alarmanlagen wird immer noch E-Technische Grundkenntnis und das sorgfältige Lesen des beigefügten Errichterhandbuches vorausgesetzt. .....und diesbezügliche Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-04-2018, 09:41
Beitrag: #9
RE: Probleme mit Errichter - Jablatron 100
Das Problem ist auch wenn eine Batterie den Heldentod stirbt, dann wird das auch als Sabotagealarm gewertet und schon stehst Du wieder im Nebel, kommt zwar nicht oft vor... aber es könnte sein das es sein könnte.

Schweers Anlagentechnik GmbH * Mönchengladbach * Einbruchmeldeanlagen * Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) * www.antec-ups.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-04-2018, 16:02
Beitrag: #10
RE: Probleme mit Errichter - Jablatron 100
So ich nochmals: Es ist gar nicht so einfach, einen seriösen Errichter zu finden. Die auf der Jablotron-Website gelisteten Partner sind "nur" Distributoren. Jablotron selbst hat wohl keine Niederlassung/Kontakt in Deutschland und leitet anfragen einfach an Vertriebspartner weiter, was wohl in meinem Fall sinnlos ist.

Einer der oben genannten Distributoren hat mir eine Firma empfohlen, diese heisst jedoch "xxx Brandschutz gmbh" und auf der Website ist auch ausschließlich von Brandschutz die Rede. Dies erscheint mir nicht förderlich zu sein. Kleine Unternehmen die ich gefunden habe haben entweder sehr "durchwachsene" Google-Bewertungen oder eben gar keine. Zu einem Kleinstanbieter will ich nicht mehr wechseln. Mein Errichter hat scheinbar für alle Kunden die gleiche eigene Pin (sein Geburtstag?) und gibt diese bei Problemen auch am Telefon raus "probieren Sie es mal mit meiner Pin, dann geht die Meldung über den Sabotagealarm weg. Das kann nur der Errichter".

Das belastet mich schon alles, denn ich muss eine Lösung finden um nicht vom Regen in die Traufe zu kommen :-(
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-04-2018, 16:21
Beitrag: #11
RE: Probleme mit Errichter - Jablatron 100
Google Bewertungen... also wenn Du Dich auf eines nicht verlassen kannst sind es Bewertungen im Internet. Lies Dir alleine mal die durchschnittlich miesen Bewertungen eines Produktes bei Amazon durch, da sind in 9/10 Fällen der zu lange dauernde Versand bewertet, aber nicht das Produkt.

Und mal nur am Rande, eine kleine Firma heißt nicht das sie schlechter ist als Große, denn jemand der von jedem Kunden leben muss ist mit Sicherheit ambitionierter, flexibler und kundenorientierter als irgendein kleines Licht in einem großen System.

Ich kann Deine Sorge vollkommen verstehen, aber frag vielleicht bei mehr als einem Distributor nach oder ruf direkt an und lass Dir mehrere Anbieter nennen, dann lässt Du Dir 2-3 kommen, erläuterst Dein Problem und handele aus Deinem Bauchgefühl heraus. Den vorherigen Anbieter würde ich bei Jablotron melden, denn sowas geht gar nicht und schadet denen die mit ehrlicher Arbeit Ihr Geld verdienen.

Schweers Anlagentechnik GmbH * Mönchengladbach * Einbruchmeldeanlagen * Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) * www.antec-ups.de
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-04-2018, 16:53
Beitrag: #12
RE: Probleme mit Errichter - Jablatron 100
Oder du stellst hier deine Postleitzahl ein. Eventuell ist ein Errichter vom Forum in deiner Nähe.

Für die Installation und Inbetriebnahme von Terxon Alarmanlagen wird immer noch E-Technische Grundkenntnis und das sorgfältige Lesen des beigefügten Errichterhandbuches vorausgesetzt. .....und diesbezügliche Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-04-2018, 20:16
Beitrag: #13
RE: Probleme mit Errichter - Jablatron 100
(16-04-2018 16:53)evertech schrieb:  Oder du stellst hier deine Postleitzahl ein.

Vielleicht reichen ja auch erstmal die ersten zwei Stellen der PLZ - wenn die in jemandes Einzugsbereich liegen, dann können die beiden den Rest ja via PN regeln und hier nur kurz ein "erledigt" oder "die Suche geht weiter" posten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17-04-2018, 14:34
Beitrag: #14
RE: Probleme mit Errichter - Jablatron 100
Ah, das ist eine gute Idee (ich dachte diese hätte ich bei der Anmeldung eingetragen aber man sieht es wohl nicht).
Es ist PLZ-Bereich 67 / 68
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-04-2018, 17:25
Beitrag: #15
RE: Probleme mit Errichter - Jablatron 100
(12-04-2018 09:32)evertech schrieb:  Das Auslösen von Nebel-und Reizgasanlagen sollte man als Errichter wie einen Schusswaffengebrauch sehen. Da brauchts ja wohl auch mehr wie einen umgestoßenen Sonnenschirm auf der Veranda damit man nicht gleich durchs Fenster schießt.
Würde jeden empfehlen so was vorher in seiner Garage mal live zu testen und insbesondere beim Reizgas die wochenlangen Nachwehen im Gebäude mitzuerleben. Da wird einem ganz schnell klar; Kein Melder darf alleine dieses Hoheitsrecht zur so einer Auslösung haben, und Sabotage hier im Alleingang damit zu beauftragen gibts wohl auch nur in James Bond Filmen und bei wirklich mangelnder Berufserfahrung.

Wenn hier Reizgasanlagen zitiert werden, möchte ich gern etwas ergänzen. Wie hier schon richtig geschrieben wurde, hat kein Sensor allein das Hoheitsrecht einer Auslösung, auch nicht bei einer Reizgasanlage. Es sind mehrere UND-Verknüpfungen, die erfüllt sein müssen, bis eine Reizgasanlage das CS-Reizgas versprüht. Informationen findet man an anderer Stelle hier im Forum. Die Reizgasanlage startet bei der Auslösung eines Alarms eine Sprachwarnung. Die Reizgasanlage verfügt über einen eignen Bewegungsmelder, und erst wenn dieser Bewegung erkennt, wird das Tränengas freigesetzt. Heißt auch, bei einem Fehlalarm bleibt es bei der akustischen Warnung, die übrigens bis zum Unscharfschalten oder Rücksetzen des Alarms zu hören ist. Es gibt auch eine Installationsvorschrift zur Installation der Anlagen, so dass Probleme, der Art, wie mit der hier beschriebenen Nebelmaschine nicht auftreten. Ich darf auch ergänzen, das es keine wochenlangen Nachwehen gibt, was das Reizgas angeht. Die Neutralisierung dauert bei guter Belüftung ca. 45 bis 60 Minuten. Für weitere Infos kann man unter http://www.reizgasanlagen.de schauen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste