Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rücksetzen des Sabotagealarms bei effeff561-H8
11-08-2018, 12:29
Beitrag: #1
Rücksetzen des Sabotagealarms bei effeff561-H8
Hallo,

wir haben in einem Einfamilienhaus die Alarmanlage effeff561-H8 und das Problem, dass nach dem Wechseln der Akkus die Anlage den Sabotagealarm ausgelöst hat.

Wir haben die Anlage stromlos gemacht, danach den Strom wieder eingeschaltet, den Taster an der Innenseite des Gehäuses oben rechts gedrückt und die Gehäusetür schnell geschlossen.
Der Sabotagealarm war dann verschwunden, trat dann aber nach ca. einer Stunde wieder auf. Dieses haben wir mehrfach versucht, immer mit dem gleichen Ergebnis.

Die Frage ist, wie kann der Sabotagealarm dauerhaft zurückgesetzt werden?
Anbei ein Foto der Innenseite der Alarmanlage mit dem Knopf, der wohl zum Reset der Anlage dient. Da die Anlage schon relativ alt ist, weiß der Kundendienst nicht weiter.

Ich bin dankbar für jeden Hinweis

   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11-08-2018, 12:45
Beitrag: #2
RE: Rücksetzen des Sabotagealarms bei effeff561-H8
Hallo ! Hast du mal gemessen ob die Akkus geladen werden ?
Sicherung für Akku überprüft ?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11-08-2018, 13:32
Beitrag: #3
RE: Rücksetzen des Sabotagealarms bei effeff561-H8
Zitat:Da die Anlage schon relativ alt ist, weiß der Kundendienst nicht weiter.
Die Anlage wurde bis zum 31.12.2017 von Honeywell verkauft, also scheint der Kundendienst, den du kontaktiert hast, nichts zu taugen.

Vermutlich wurde beim Akkutausch irgendein Kabel bewegt, welches nicht richtig kontaktiert war. Die Anlage beherrscht eine Sabotageeinzelidentifikation, die in der Anleitung beschrieben ist, darüber kann man die Quelle herausfinden.
Es kann auch sein, dass die Anlage durch die Spannungsabschaltung das zeitliche gesegnet hat. Aus dem Grund sollte man Geräte, die im Dauerbetrieb betrieben werden, nach etwa fünf Jahren nicht mehr stromlos machen. Die Wahrscheinlichkeit, dass es danach nicht mehr funktioniert, ist sehr hoch (ausgetrocknete Elko sind das gängigste Problem).

Die Mechanik hilft vor, die Einbruchmeldeanlage während und die Videotechnik nach einem Einbruch. Wer was anderes glaubt, soll eines besseren belehrt werden.

Fragen im Forum werden kostenlos beantwortet, Fragen per PN sind kostenpflichtig.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-08-2018, 17:55
Beitrag: #4
RE: Rücksetzen des Sabotagealarms bei effeff561-H8
Hallo,
die effeff561-H8 ist schon sehr alt, wenn du sie als neue Anlage bis ende 2017 vertrieben bekommen hast,
dann hat dich jemand übers Ohr gehauen.

Übrigens, wenn du nach dem ´Reset` die Anlage innerhalb von 8 Sek verschließt, muss der Sabotage Alarm weg sein.

Kommt nach spätestens 10 Sek wieder, wenn ein Sabotage Kontakt offen ist.
Nach 1 Stunde, kann nicht sein, ich würde mal sagen die Anlage kannste vergessen.

Aber auf Ebay Kleinanzeigen findest du öffter mal Ersatz.
Der Nachfolgetyp 561-M8 aber auch schon veraltet.
Umrüsten auf 561-MB12 oder MB24.
Oder die neue Honeywell Secure

Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-08-2018, 21:58
Beitrag: #5
RE: Rücksetzen des Sabotagealarms bei effeff561-H8
Zitat:die effeff561-H8 ist schon sehr alt, wenn du sie als neue Anlage bis ende 2017 vertrieben bekommen hast,
dann hat dich jemand übers Ohr gehauen.
Warum das? Wir wissen nicht, wann die Anlage gebaut wurde, aber selbst wenn die in 2017 verbaut wurde, warum wurde er übers Ohr gehauen. Wenn die Anlage noch nicht verbaut war und zig Jahre im Lager lag, war die Anlage neu. Es spricht absolut nichts dagegen, wenn der Kunde damit klar kommt, ausgereifte konventionelle Technik zu verbauen, so lange diese funktioniert. Manchmal ist es einfacher, einem Kunden sowas beizubringen als die Bedienung einer heutigen Anlage.

Die M8 ist einer der Vorgänger. Die VdS-Anerkennung der M8 ist aus dem Jahre 1990, die Anerkennung der H8 aus 1995 und hat noch Bestand.

Da die Anlage gerade erst abgekündigt wurde, bekommt man noch problemlos alle Dokumente dazu und die Anlage kann in Albstadt noch repariert werden.

Und für den Fall, dass die Anlage wirklich ersetzt werden muss, würde ich keine Honeywell nehmen. Die Classic ist komplett abgekündigt, bei der Secure und ihren Bauteilen gibt es Engpässe und man pflastert sich die Wand mit zig Komponenten voll.

Die Mechanik hilft vor, die Einbruchmeldeanlage während und die Videotechnik nach einem Einbruch. Wer was anderes glaubt, soll eines besseren belehrt werden.

Fragen im Forum werden kostenlos beantwortet, Fragen per PN sind kostenpflichtig.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  MB Zentralen Alarmzähler rücksetzen Einzelkämpfer 4 1.193 15-12-2016 20:13
Letzter Beitrag: Blinded

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste