Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sabotageprogrammierung Terxon MX
13-01-2018, 20:02
Beitrag: #1
Sabotageprogrammierung Terxon MX
Liebe Spezialisten,
Ich bin gerade beim Installieren meiner Terxon MX Alarmanlage und habe einfach Probleme die Sabotagemeldungen am Bedienteil wegzubekommen. Für eine fachmännische Hilfe wäre ich sehr froh. Ich komme einfach nicht weiter.
Vorerst mein System:
-Anlage Terxon MX
- 1 Bedienteil in der Eingangszone
- Zone 2: Bewegungsmelder XEVOX Triplex in der Eingangszone (programmiert auf EA)
- Zonen 1,3,4: Bewegungsmeder XEVOX Triplex (WZ,KG,OG) - programmiert auf SO
- Zone 5: 3 Fensterkontakte in Serie geschlossen
- Zone 6: ein Fensterkontakt
-Zone 7:ein Fensterkontakt
- Zone 8:ein Fensterkontakt

Nun habe ich das Problem, dass am Bedienteil bei den Zonen 5-8 - also bei den Fensterkontakten SABO angezeigt wird.
Muss ich bei diesen Zone etwas Besonderes einstellen - wahrscheinlich, dass es hier keine Sobotage gibt - aber wo?
Ich ersuche Euch um Hilfe!

Liebe Grüße
Christian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13-01-2018, 20:28
Beitrag: #2
RE: Sabotageprogrammierung Terxon MX
Dann mach ich mal den ersten Schuss ins Blaue.Big Grin;

Manual Seite 15 Brücke Com A/T nicht gesetzt.

Für die Installation und Inbetriebnahme von Terxon Alarmanlagen wird immer noch E-Technische Grundkenntnis und das sorgfältige Lesen des beigefügten Errichterhandbuches vorausgesetzt. .....und diesbezügliche Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13-01-2018, 20:53
Beitrag: #3
RE: Sabotageprogrammierung Terxon MX
Da habe ich keine Brücke gesetzt, da ich hier ja die Sabotagelinie der Melder angeschlossen habe...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13-01-2018, 21:20
Beitrag: #4
RE: Sabotageprogrammierung Terxon MX
Ahaa, sehr gut da sind wir ja dann schon ein Stück weiter.

Hast schon mal abgeklemmt und die Saboschleife auf Durchgang gemessen. Sollte eigentlich einen Kurzschluss machen. Ansonsten machs umgekehrt und Brücke provisorisch wie vorgeschlagen.

.. und vermaledeit ich hoffe du hast die Anlage richtig hochgefahren mit zuerst Akku und dann erst Netz anstecken.Tongue Siehe auch Manual Seite 33
Wenn der Deckel noch offen ist musst du den Deckelkontakt auch noch Brücken. Wird ebenfalls immer wieder gerne übersehen.Tongue

Für die Installation und Inbetriebnahme von Terxon Alarmanlagen wird immer noch E-Technische Grundkenntnis und das sorgfältige Lesen des beigefügten Errichterhandbuches vorausgesetzt. .....und diesbezügliche Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13-01-2018, 21:28
Beitrag: #5
RE: Sabotageprogrammierung Terxon MX
Die Anlage habe ich schon vor mehreren Tagen hochgefahren. Das erste Mal ziemlich sicher falsch. Dann habe ich es noch einmal probiert: Erst Akku angeschlossen, kickstart kurzgeschlossen, Deckelkontakt der Zentrale mit Kabelbinder zusammengepresst,230 Volt an, Kickstart raus. .....
Die COM A/T Anschlüsse sind geschlossen, habe ich gerade gemessen. Hier sind die Sabokontakte der Zonen 1 bis 4 und der Sabokontakt des Bedienteils in Serie angeschlossen.
Probleme machen aber die Zonen 5 bis 8....


PS: Danke für deine Hilfe
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13-01-2018, 23:03
Beitrag: #6
RE: Sabotageprogrammierung Terxon MX
Dann hängst jetzt die Zone 5-8 ab und machst überall einen Bügel rein.
Anlage wieder richtig hochfahren und mal sehen was kommt.
Zwischendurch; Was hast den für Fensterkontakte?

Den Deckelkontakt kannst auch mit einen Jumper Brücken und einstweilen komlett entfernen bis die Anlage richtig läuft.

Passt zwar nicht zum Problem, aber der Sabokontakt der Sirene muss auch entsprechend verdrahtet sein. Manual Seite 28 links unten.

Für die Installation und Inbetriebnahme von Terxon Alarmanlagen wird immer noch E-Technische Grundkenntnis und das sorgfältige Lesen des beigefügten Errichterhandbuches vorausgesetzt. .....und diesbezügliche Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13-01-2018, 23:07
Beitrag: #7
RE: Sabotageprogrammierung Terxon MX
Kannst du mir nur kurz beschreiben, wie man die Anlage "richtig" hochfährt? Muss ich die 12 V Batterie auch wieder zuvor abklemmen, dass die Anlage vollkommen spannungsfrei ist? Dann sind aber wahrscheinlich alle meine bisherigen Einstellungen weg.
Die Fensterkontakte sind von Fensterhersteller fix verbaute MVS Magnetkontakte. Bei geschlossenem Fenster sind die beiden angeschlossenen Drähte ebenfalls geschlossen. Habe ich gemessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14-01-2018, 01:56
Beitrag: #8
RE: Sabotageprogrammierung Terxon MX
Hey perfekt ; Du kannst mit nem Messgerät umgehen. Daumenhoch.Tongue
Roto MVS jupp. Die Fremdfeldschutzkontakte von Roto wolltest nicht einbauen lassen?
....
Also gleich vorweg: Die Einstellungen bleiben auch bei spannungsloser Anlage gespeichert solange du keinen Werksreset mit Code98 machst. Dann sind alle Einstellungen hinüber. Womit wir jetzt beim Downloader wären. Big Grin und damit solltest dich auf jeden Fall beschäftigen.

Sodala jetzt zum Hochfahren:
Zuerst immer den Akku anstecken und dann die Netzversorgung.
...
Wenn die Anlage auch nach dem Überbrücken der Zoneneingänge 5-8 nicht ihr Saboproblem vergisst, was ich auch vermute, wirst nicht über einen Werksreset hinwegkommen. Manual Seite 74. Kann sein dass die sich von 5-8 verlaufen hat und auf einen DEOL Tripp ist und auch deswegen den Saborabbel hat.
Nur mach dir keinen Kopp das ist das DIY Lehrgeld was man hierfür bezahlt und du lernst die Anlage richtig kennen.

Für die Installation und Inbetriebnahme von Terxon Alarmanlagen wird immer noch E-Technische Grundkenntnis und das sorgfältige Lesen des beigefügten Errichterhandbuches vorausgesetzt. .....und diesbezügliche Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14-01-2018, 12:48
Beitrag: #9
RE: Sabotageprogrammierung Terxon MX
Habe mich heute morgen gleich wieder an die Arbeit gemacht. Folgender Ablauf:
-Zone 5 (erste Fensterkontaktzone kurzgeschlossen): Ergebnis: Nur mehr 5 und 6 zeigen Sabotage an
-Überbrückung wieder heraus: nun zeigt auch Zone 3 (ist eine Bewegungsmelder der in einer Sabotagelinie liegt) eine Sabotage an
- Anlage neu hochgefahren, andere Zone zeigen nun Sabotage an
Resultat: Komisch....wahrscheinlich spinnt wirklich die Anlage.

Also:
-Downloader installiert, Laptop an Zentrale mit Zwischenstecker und seriell/ USB Kabel angeschlossen, Verbindung kann nicht hergestellt werden
-egal...also Werksreset durchgeführt und Anlage wieder neu gestartet, Resultat: wieder zeigen einzelne Zonen (sowohl aus der Sabotageline der Bewegundmelder als auch Fensterkontakte) Sabo an!

Zum Hochfahren habe ich folgende Frage, die Fundktion des Kickstarters ist mir nämlich nicht ganz klar:

ich bin folgendermaßen vorgegangen:
-erst alles spannungsfrei (230 V und Akku abgeschlossen), 1 min gewartet
-Akku angeschlossen, Kickstart überbrückt
-1234 eingegeben
-Kickstart heraus
-230 V eingeschaltet
-07890 eingegeben (Multisys kommt dann nicht, wie es in der Anleitung steht), ich bin schon im Programmmodus
-ausgestiegen mit 099
-Bus Test OK, aber SABO wird wieder angezeigt!

Vorgangsweise sollte eigentlich passen, oder?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14-01-2018, 13:27
Beitrag: #10
RE: Sabotageprogrammierung Terxon MX
Hallo,

habe wahrscheinlich was überlesen. Du hast ein Multimeter und ich lese nicht welche Sensor das Problem macht, oder ob es die Zentrale ist.

Sabo ist einfach nur ein geschlossenen Kreis. Da du ein Multimeter hast, einfach durchpiepsen. Verstehe nicht dass du meldest 5-8, dann 3, festgestellt mittels Brücke....

Mit Multimeter kannst du einwandfrei feststellen, ob es tatsächlich die Sabotage ist, oder die Zentrale eine Unterbrechung meldet wo keine ist. Dort wo du Sensoren in Reihe schaltest, wirst auch jede einzelne nachmessen können, welche das Problem macht.

Du redest von Brücken. Wenn die Sabo ordentlich geschlossen ist, brauchst du keine. Wo keine Sabotage vorhanden, mittels Brücke ein Sabo simulieren.

Sirenen-Sabo und Gehäuse von MX wurden schon genannt. Als letztes das/die Bedienteil(e). Da hatte ich das Problem, dass die Sabo-Feder immer mal wieder kein Kontakt machte. Wahrscheinlich wegen die Gummi-Matte hinter das Bedienteil die ich benutzt habe. Ich hab einfach ein kleinen Propfen Papier genommen.
OT: Die Befestigung von die Bedienteile an der Wand halte ich für schlecht. Eine Schraube, den auch noch mittig, wo idR das Kabel runter kommt. Zu wackelig.

Gruß,
Tom

ABUS Terxon MX
32 Zonen, 30 belegt
15 Fenster/Terrassentüren @ 15 Zonen (=25 Reeds)
6 Bewegungsmelder @ 6 Zonen
7 Rauchmelder @ 7 Zonen
2 Glasbruch @ 2 Zonen (=3 Melder)
2 x Außensirene SG1800
1x Innensirene SG1250
1x Innensirene billig ohne LED
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14-01-2018, 13:56
Beitrag: #11
RE: Sabotageprogrammierung Terxon MX
Kickstart ist ja eigentlich nur für das Erstmalige Hochfahren. Hab den ansonsten nie mehr gebraucht. Normalno steckst bei der Anlage einfach zuerst den Akku an und dann gibst den Netzstecker in die Dose. Mehr nicht. Wichtig ist nur der Akku zuerst.

Nebenbei : Hast den Sirenensabo gebrückt ;und das Bedienteil hat auch hinten einen Sabokontakt.

Ich möcht eigentlich noch auf einen NVM Reset hin. Manual Seite15. Nur wäre mir lieb wenn du vorher mit dem Downloader in die Anlage kommst um das Logbuch auszulesen( Wenns nicht geht Manual Seite93) und auch die Konfiguration zu sichern. Aber das wird wahrscheinlich wieder eine eigene OP. Ich zieh mir vorsorglich mal gleich 3ml Dormicum auf.Big Grin

Also am Bedienteil 110 und dann eine 0 eintippern. Anschliesend mit der Hakentaste bestätigen und jetzt den Downloader am PC starten. Kabel vorher anstecken ist klar denk ich.Shy

Für die Installation und Inbetriebnahme von Terxon Alarmanlagen wird immer noch E-Technische Grundkenntnis und das sorgfältige Lesen des beigefügten Errichterhandbuches vorausgesetzt. .....und diesbezügliche Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14-01-2018, 16:16
Beitrag: #12
RE: Sabotageprogrammierung Terxon MX
(14-01-2018 12:48)moshc schrieb:  -Zone 5 (erste Fensterkontaktzone kurzgeschlossen): Ergebnis: Nur mehr 5 und 6 zeigen Sabotage an
-Überbrückung wieder heraus: nun zeigt auch Zone 3 (ist eine Bewegungsmelder der in einer Sabotagelinie liegt) eine Sabotage an
Hallo
Generell ist es ja so, dass bei Verdrahtung OHNE Deol die Zentrale gar nicht wissen kann, welche Zone ein Sabotageproblem hat, da ja die Sabotagekontakte aller Zonen in Reihe an COM/AT angeschlossen sind.
Nur wenn nach Deol verdrahtet ist, also wenn wie in Kapitel 10.11 der MX Intallationsanleitung die 2,2k und 4,7k Widerstände inkludiert sind, ist die Zentrale in der Lage, eine Sabotagemeldung einer Zone zuzuordnen.
Deshalb mal die Frage:
Sind deine Melder nach Deol verdrahtet bzw. wie ist der Zonenabschluss 021 programmiert?
Und: Wie ist der genaue Wortlaut der Sabotagemeldung am Display?
Kann es sein, dass Du Sabotagekontakt und Öffnerkontakt vertauscht hast, sodaß beim Öffnen eines Fensters ein Sabotagealarm ausgelöst wird?
mfg
Sektionschef

Abus Terxon SX+SG1800+BW8010+Monacour AS362
Jablotron Oasis80(JA-84)+JA-83M+JA-83P+JA-80PB+JA-81F+JA-80L
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14-01-2018, 16:49
Beitrag: #13
RE: Sabotageprogrammierung Terxon MX
Wenn er die 5 er abhägt, durch eine Brücke ersetzt und dann trotzdem wieder Sabo bekommt nehme ich stark an die hat sich verlaufen. Den das gemischte Installation mit DEOL und NC nicht geht steht ja schon im Manual der MX und bei den MVS ist auch direkt keine Widerstandseinbindung möglich. Die sind vergossen. Lass mich überraschen was da noch so kommt.

Für die Installation und Inbetriebnahme von Terxon Alarmanlagen wird immer noch E-Technische Grundkenntnis und das sorgfältige Lesen des beigefügten Errichterhandbuches vorausgesetzt. .....und diesbezügliche Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14-01-2018, 18:06
Beitrag: #14
RE: Sabotageprogrammierung Terxon MX
Die Anlage ist ohne Widerstände vedrahtet. Punkt 021 steht auch auf 0 bzw. NC+Sabo.
Derzeit steht auf der Anlage: Sabo Z03 abwechselnd mit Sabo Z05.
Die Fensterkontakte sind bei geschlossenen Fenster geschlossen. Das kann ich auch mit dem Multimeter messen. Öffnet man die Fenster ist der Kontakt weg. Sollte also passen.

Ich habe heut keine Zeit mehr, mich weiter mit der Sache zu beschäftigen. Beim Donwloader habe ich das Problem, dass die Software keine Verbindung zur Zentrale aufstellt, weil wahrscheinlich ein Treiber nicht korrekt installiert wurde.

Ich melde mich, wenns weiter geht. Danke für Eure Hilfen!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14-01-2018, 19:30
Beitrag: #15
RE: Sabotageprogrammierung Terxon MX
Wenns nicht einfach geht mit dem Downloader dann mach den NVM Reset. Musst halt noch mal alles eintippern aber das macht das Problem auch nicht meht größer. Denn wenn die Zentrale nach dem Reset immer noch bei einigen Zonen sabotiert obwohl ein Kurzschlussbügel drinnen ist musst sie sowieso tauschen.

Für die Installation und Inbetriebnahme von Terxon Alarmanlagen wird immer noch E-Technische Grundkenntnis und das sorgfältige Lesen des beigefügten Errichterhandbuches vorausgesetzt. .....und diesbezügliche Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-01-2018, 10:30
Beitrag: #16
RE: Sabotageprogrammierung Terxon MX
(14-01-2018 18:06)moshc schrieb:  Die Anlage ist ohne Widerstände vedrahtet. Punkt 021 steht auch auf 0 bzw. NC+Sabo.
Derzeit steht auf der Anlage: Sabo Z03 abwechselnd mit Sabo Z05.
Die Fensterkontakte sind bei geschlossenen Fenster geschlossen. Das kann ich auch mit dem Multimeter messen. Öffnet man die Fenster ist der Kontakt weg. Sollte also passen.
OK, wenn dann wird wirklich nur mehr ein NVM Reset helfen.
mfg
Sektionschef

Abus Terxon SX+SG1800+BW8010+Monacour AS362
Jablotron Oasis80(JA-84)+JA-83M+JA-83P+JA-80PB+JA-81F+JA-80L
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-01-2018, 22:16
Beitrag: #17
RE: Sabotageprogrammierung Terxon MX
Muss man bei diesem Reset die Anlage erst spannungsfrei setzen?
Ich würde wie folgt vorgehen:
-Alles abklemmen
-NVM jumpern
-hochfahren
-wieder spannungsfrei setzen
-jumper entfernen
-wieder hochfahren
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-01-2018, 22:49
Beitrag: #18
RE: Sabotageprogrammierung Terxon MX
Manual Seite 15

Verbinden Sie die beiden Kontakte dieser Klemmbrücke, wenn Sie die Alarmzentrale (inklusive der Codes) zurücksetzen möchten.
VORGEHENSWEISE: Trennen Sie die Spannung (Netz + Batterie) vom System. Jetzt schließen Sie die NVM-Brücke kurz und legen Sie Spannung wieder an, bis der Signalton des Bedienteils ertönt.

Für die Installation und Inbetriebnahme von Terxon Alarmanlagen wird immer noch E-Technische Grundkenntnis und das sorgfältige Lesen des beigefügten Errichterhandbuches vorausgesetzt. .....und diesbezügliche Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste