Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sicherung von Baugeräten/Baumaschinen ?
02-03-2018, 08:53
Beitrag: #1
Sicherung von Baugeräten/Baumaschinen ?
Hallo Zusammen,

hat jemand Erfahrung oder Ansätze wie man Baugeräte/Baumaschinen gegen Diebstahl sichern kann (evtl. Ortung)?
Interessant wäre dies sowohl bei Lagerung in der Werkstatt aber auch wenn im Einsatz auf der Baustelle.
Problematisch wird sein, dass z.B. bei einer Rüttelplatte im normalen Arbeitsbetrieb doch erhebliche Vibrationen auftreten ...
Würde mich freuen, wenn mir jemand hierzu etwas Input geben könnte.

Vielen Dank!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23-03-2018, 22:08
Beitrag: #2
RE: Sicherung von Baugeräten/Baumaschinen ?
GPS Tracker werden sicher nicht an einer Rüttelplatte montierbar sein.

Könnte man die Geräte mechanisch sichern? Z.b. durch Stahlgitterboxen.
Und dann den Raum drum rum ( unterwegs könnte das ein Container sein) durch eine Alarmanlage mit Aufschaltung sichern.

Ergänzung: eventuell wären auch GPS-Schlösser etwas. Z.B. Triponet.

Man kann ja sicher eine Öse für deren temporären Befestigung an die Rüttelplatte schweißen.

Dipl. Ing. Stefan Brandt, Oberhausen, info@heimtek.de, www.heimtek.de
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30-06-2018, 00:06
Beitrag: #3
RE: Sicherung von Baugeräten/Baumaschinen ?
Ich würde bei einer Rüttel platte nach Feierabend ein Handy oder GPS Tracker in dem Luftfilter platzieren.
So gesichert , das es weder den Ansaugtrakt noch sonst etwas beschädigt.
Geht sehr schnell, muß bei Arbeitsbeginn wieder demontiert werden.
Muß man ausprobieren.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30-06-2018, 16:36
Beitrag: #4
RE: Sicherung von Baugeräten/Baumaschinen ?
Da fällt mir ganz spontan Videofied ein ... alles andere wird eine elende Bastelei ...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01-07-2018, 10:01
Beitrag: #5
RE: Sicherung von Baugeräten/Baumaschinen ?
Wenn dort Diebe kommen,sind das Handwerker, die haben Bolzen schneider und Flex schon dabei.

In meiner Zeit als Monteur hatten wir auch diese Baucontainer mit den 2 Schwenktüren.

Dort wurden mir mehrmals die Vorhängeschlösser geknackt.

Für den Diebstahl Schutz hatten wir tagsüber eine Hupe , bestehend aus 12V Batterie, Zeitverzögerung, und Schalter.

Die hupte wenn die Tür geöffnet wurde.

Nachts wurde die Tür von innen mit einer einfachen Seilwinde gesichert.

Öse an der Tür Seil durch den Container.

Nach hinten zur Seilwinde ist kein Dieb gegangen. Die sind nicht auf die Idee gekommen, einmal hinten am Container nachzusehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01-07-2018, 12:21
Beitrag: #6
RE: Sicherung von Baugeräten/Baumaschinen ?
Ach Mechaniker,

wie geil ist das denn!

Wie habe ich diese wunderbaren Tipps (wie hier mit ner Seilwinde Tür sichern) vermisst.

Beste Grüße
Jörg
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01-07-2018, 12:35
Beitrag: #7
RE: Sicherung von Baugeräten/Baumaschinen ?
(30-06-2018 16:36)Funkalarmprofi schrieb:  ... alles andere wird eine elende Bastelei ...

Sag' ich doch ...

(01-07-2018 10:01)Mechaniker schrieb:  Für den Diebstahl Schutz hatten wir tagsüber eine Hupe , bestehend aus 12V Batterie, Zeitverzögerung, und Schalter.
...
Nachts wurde die Tür von innen mit einer einfachen Seilwinde gesichert.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01-07-2018, 19:44
Beitrag: #8
RE: Sicherung von Baugeräten/Baumaschinen ?
Zurück zu Rüttel platte.

Ich habe mir für solche Geräte, Maschinen, immer eine Luftfilter, Sicherungskasten, oder Blinker, Lampe vom Schrottplatz besorgt, die in Form und Farbe zu der Maschine passen und beim ersten Blick nicht auffallen.
Dort kommt ein altes Handy hinein, bei dem Vibrationsalarm und Lautsprecher ausgebaut werden.

Wenn die Maschine dann geklaut wird, weiß ich wo die sind.

Heuwagen, Ladewagen die wir während der Ernte ,häufiger auf dem Feld stehen lassen , sicher ich immer , indem ich ein Handy in einer Rückleuchte unterbringe, das kann ich orten.

Das kann man einfach unter youtube und google maps nachsehen.

Für Gebäude und Autos gibt es von den Facheinrichtern die besten Sachen, aber für alle anderen Aufgaben wird man allein gelassen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02-07-2018, 15:56
Beitrag: #9
RE: Sicherung von Baugeräten/Baumaschinen ?
Nachts wurde die Tür von innen mit einer einfachen Seilwinde gesichert.

Das geht so, ein 14mm Loch durch die Rückwand an einer Ecke in Bodennähe bohren, damit es stabil ist.

Eine Öse an die Containertür für das Stahlseil anbringen.

Wenn man nun bei geschlossener Tür das Stahlseil spannt und es so lang ist, das man das Ende an dem gegenüberliegend Container Fuß festsetzen kann , kann man die Tür nicht öffnen.

Wir hatten dafür eine alte Winde.


Ich habe mir immer im Voraus Gedanken gemacht , wie ich meine Sachen gegen Diebstahl sicher.

Der mechanische Schutz geht vor dem elektronischen , wie Alarmanlagen.



Und dann kommt noch die physiologische Komponente in Form einer Mitteilung , geschrieben mit Filzstift auf die Containertür:


„ Martin, die Tür klemmt, die muß man leicht anheben“
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03-07-2018, 23:18
Beitrag: #10
RE: Sicherung von Baugeräten/Baumaschinen ?
Zitat:Und dann kommt noch die physiologische Komponente in Form einer Mitteilung , geschrieben mit Filzstift auf die Containertür:

„ Martin, die Tür klemmt, die muß man leicht anheben“

Ich muss gestehen, das verstehe ich nicht. Was ist der Zweck?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04-07-2018, 08:20
Beitrag: #11
RE: Sicherung von Baugeräten/Baumaschinen ?
Das muss man auch nicht verstehen ... nimm' es einfach hin.
Mechaniker hat früher die Drehbücher für "Kevin allein zu Haus" und die diversen Fortsetzungen geschrieben - jetzt ist ihm langweilig und er tobt sich hier aus.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04-07-2018, 09:44
Beitrag: #12
RE: Sicherung von Baugeräten/Baumaschinen ?
Also ganz früher, als man noch nicht so viel Zeit mit komplizierten Türverschlüssen verscherbelt hat, wurde einfach der Bagger vor die Containertür gestellt und die Rüttelplatte zwischen Schaufel und Räumschild eingeklemmt.Cool
Aber das war wirklich früher. Heute geht das nicht mehr.
Da brauchts was hochgeistiges aus Hollywood.Big Grin
[Bild: animaatjes-film-85973.gif]

11.Gebot:
Du sollst die Alarmanlage nicht kombiniert mit einer Türverschlusseinrichtung deaktivieren.
—-
Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04-07-2018, 11:39
Beitrag: #13
RE: Sicherung von Baugeräten/Baumaschinen ?
Früher war alles nicerLightbulb

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste