Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Simple aber zuverlässige Anlage für kleines EFH
10-01-2017, 01:31
Beitrag: #1
Simple aber zuverlässige Anlage für kleines EFH
Hallo,

ich hatte vor 16 Monaten schonmal um Planungshilfe gebeten, damals aber zuviel auf einmal gewollt. Statt einer Alarmanlage habe ich dann erstmal in mechanischen Schutz investiert ... Pilzköpfe an (fast) allen Fenstern und teilweise Gitter. Nun hab ich hier viel mitgelesen und will ich es nochmal mit einer vernünftigen EMA probieren.

Erstmal zu meinem Bedürfnis: Ich hab ne gute Hausratsversicherung und praktisch nichts von idellem Wert im Haus, würde Schäden also ersetzt bekommen. Ich fürchte mich aber davor, eines Nachts davon aufzuwachen, wie jemand meine Schlafzimmertür öffnet. Ein aufschaltbarer Sicherheitsdienst ist finanziell einfach nicht drin und eine Alarmierung in Abwesenheit per SMS/Telefon ist auch nicht so sinnvoll: Weder können meine Nachbarn auf entfernten Blick etwas erkennen, noch will ich mich oder sonstwen auf eine IP-Kamera aufschalten können ... IP-Kameras im Wohnraum kommen mit meinem Verständnis von Privatsphäre einfach nicht in Einklang. Die Polizei auf Verdacht anrufen macht man wohl auch nur einmalig, sofern sie denn überhaupt ausrücken würden. Abschreckung ist bei mir die Devise ... bei möglichst wenigen Fehlalarmen (später vll. mal Außensirene)!
Auch für umfangreiche Haus-Automatisierung wird fürs erste kein Geld da sein, ein geschlossenes System wäre also OK. Eine professionelle Einrichtung oder eine verkabelte Anlage sind ebenfalls nicht im Budget, daher sollte es ein gutes Funk-System zur Selbstmontage sein.

Zu den Gegebenheiten: 4 Fenster + eine Tür in EG = 5 Magnet-Kontaktmelder, dazu eine Falle mit BeWegungsMelder im Wohnzimmer. Im OG drei weitere (zugängliches) Fenster und eine weitere BWM-Falle im Flur.

Und sonst so: Bedienung via Keypad UND RFID-Reader (keine RFID-Karte, nur Anhänger) mit separater Zentrale ... dazu eine Zusatz-Sirene im OG. Mind. 2 Zonen (Home/Außenhülle + Komplett). Ich will weder eine App zum Schärfen/Entschärfen nutzen müssen, noch eine klobige Fernbedienung herumschleppen.
So, die von mir favorisierte XT1 kommt mit 8 Magnetkontakten, 2 BMWs, Zusatzsirene und RFID-Reader auf ca. 950 EUR. Die kann aber auch viel mehr als ich will ... es sollte also günstiger sein!
Bei der Jablotron OASiS tue ich mich mit der Berechnung schwer, weil mir die Kompatibilitäten nicht ganz klar werden (jablotron/indexa/usw.). Bewegungsmelder rangieren irgendwie zwischen 60 EUR (JA-80P) und 350 EUR (JA-88P) und der gewünschte Schlüsselanhänger-RFID Chip (PC-14/BK) ist mit der Alarmzentrale JA-82KR kompatibel ... aber auch mit der JA-82K aus dem Start-Paket (JK-84 OASiS Starter-Set) ?

Nun ja, falls mir jemand bzgl. Jablotron Budgetierung weiterhelfen kann, wäre ich sehr dankbar. Gleiches gilt für Tipps bzgl. weiterer in Frage kommender (Qualität !! aber preiswert) Funk-Anlagen.

Vielen Dank und MfG, Benny
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10-01-2017, 08:50
Beitrag: #2
RE: Simple aber zuverlässige Anlage für kleines EFH
Hallo Benny

(10-01-2017 01:31)alarmico schrieb:  .... auf ca. 950 EUR. Die kann aber auch viel mehr als ich will ... es sollte also günstiger sein!

Nun ja, falls mir jemand bzgl. Jablotron Budgetierung weiterhelfen kann, wäre ich sehr dankbar.

Könnte ich, komplett vorprogrammierte Anlage zum fairen oder wie sagte ein anderes Mitglied Angel hier zum ehrlichen Preis, aber wenn dir 950 € zu viel Geld sind, kommst du mit Jablotron nicht klar.

Dann wirst du einen der Billigbomber aus der Bucht nehmen müssen, dort stimmt dann dein Budget.


Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11-01-2017, 01:55
Beitrag: #3
RE: Simple aber zuverlässige Anlage für kleines EFH
Hallo Tim, danke für deine Antwort. Bitte urteile nicht vorschnell über mein Budget, mehr als 90 EUR für einen Billigbomber aus der Bucht möchte ich schon aufbringen ... nicht umsonst suche ich hier nach einer zuverlässigen Anlage. Ich schrieb 950 EUR für eine XT1 sind mir zu teuer, weil mir eine Offline-Anlage ausreicht.

Ich hab mit Jablotron mal gerechnet: Beim Startkit JK-84 (ohne GSM) mit 7 zusätzlichen Türkontakten (JA-81M), einem zusätzlichen Bewegungsmelder (JA-80P) und 2 Schlüsselanhänger Tags (PC-14BK) käme ich auf ~790 EUR. RFID und eine externe Sirene wären schon dabei ... im Gegensatz zur XT1 auch noch eine Fernbedienung. Kann ich ein paar Komponenten dann noch gebraucht abstauben, komme ich in den Bereich meines Budgets (600-700 EUR). Einrichten tue ich selbst, dafür ist die Anlage ja auch ausgelegt.

Ich hatte gehofft, dass es zwischen der 150 EUR NoName-China Anlage und einer 5x so teuren Einsteiger-Jablotron für 790 EUR noch etwas gibt, wofür man nicht gleich wegen unverantwortlicher Nachlässigkeit bzw. Geiz angegreint wird ("nur Budget für Billigbomber aus der Bucht") Undecided. Wenn dem nicht so ist, schade.

Sollte eine simple aber zuverlässige Anlage bis 700 EUR bekannt sein, die meine Bedürfnisse erfüllen kann, würde ich mich über weitere Ratschläge freuen. Es muss auch kein topaktuelles Modell sein, gerne kaufe ich gebraucht, sofern es der Markt hergibt.

MfG, Benny
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11-01-2017, 08:35
Beitrag: #4
RE: Simple aber zuverlässige Anlage für kleines EFH
Hallo

Fürs erste mal ein Gutes neues Jahr 2017!

Tim hat hier schon ganz recht - mit deinem Budget ist es nicht so einfach Qualität und Funktionalität zu bekommen!

Jedoch bei den Meldern die du aufgezählt hast und mit der Anforderung würd ich dir eine Paradox Anlage empfehlen - die ist für kleine Objekte/Anforderungen genau recht und auch Preiswert!
Qualität der Canadier ist auch gut laufen bei uns schon lange ohne Probleme!
Vorallem die einfachheit begeistert meine Kunden!
Leider gibt es keinen RFID Chip!
Kannst sie von uns auch voradressiert haben!
Fairer Preis ja - aber unter 700€ wirst du nicht auskommen - bei Qualitativ Guten Anlagen!
Sonst tut es nur der Billigbomber aus der Bucht wie Tim schon schrieb!

lg
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11-01-2017, 23:44
Beitrag: #5
RE: Simple aber zuverlässige Anlage für kleines EFH
Hallo falconiform78,

euch auch ein frohes Neues.

Ich habe zur Paradox Anlage mal recherchiert, du meinst wahrscheinlich die evohd. Viel deutschsprachiges Material hab ich nicht gefunden und auch nur wenige Distributoren in Europa. RFID scheint es bei Paradox evtl. doch zu geben, zumindest hab ich einen RFID-Tag finden können (PARADOX C704 PXD704B). Preislich würde ich nach meiner bisherigen Recherche wahrscheinlich oberhalb der Jablotron rauskommen und ob ich die Anlage selbst einrichten/erweitern könnte, weiß ich nicht sicher. Ich schaue aber mal weiter ...

Zur Oasis 80 hab ich gesehen, dass man an die Funk-Türkontakte (JA-81M) (mind.) einen weiteren, verkabelten Türkontakt direkt mit anschließen kann. Sowohl im EG als auch im OG habe ich je 2 Fenster, die sehr nah beieinander liegen ... da würd ich nen Kabel ziehen können. Verkabelte Sensoren kosten von Jablotron nur 3-4 EUR (SA-201A) und wenn ich dafür 2 Funk-Sensoren einspare, hab ich mein Budget fast erreicht.
Oder wäre so eine Lösung (1 Funk + 1 Kabelsensor für 2 Fenster) sicherheitstechnisch am falschen Ende gespart?

Ein bisschen finanzieller Spielraum wäre zwar nett, aber wenn 700 EUR das Minimum für mein Projekt sind, dann werd ich das wohl glauben. Vielleicht fange ich auch erst mit dem EG an, man kann ja mit der Zeit immernoch umfangreich auf- und nachrüsten. Auf dem Gebrauchtmarkt hab ich übrigens lange gesucht aber scheinbar sind die Kunden mit gute Funk-Anlagen sehr zufrieden bzw. nutzen diese bei einem Umzug weiter. Dieses Forum hier bietet mehr Angebote von Privat als all die großen und bekannten Plattformen.

Wer hier sonst noch eine Idee bzgl. meines Projekts hat, immer heraus damit, bitte.

MfG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-01-2017, 08:02
Beitrag: #6
RE: Simple aber zuverlässige Anlage für kleines EFH
vielleicht wirst du bei Satel fündig

Versa 10 im Kunststoffgehäuse mit Akku, Bedienteil mit RFID-Leser, MCU-Funkmodul, 8x Funk-Magnetkontakt, 2x Funk-Bewegungsmelder, 2x Sirene komme ich auf
811,-€ Listenpreis inklusive MwSt

wenn du dann noch IP-Anschluss zur App-Nutzung oder ähnliches haben möchtest, kannst du es modular dazupacken.

Exclamation § 319 StGB Wer bei der Planung... gegen die allgemein anerkannten Regeln der Technik verstößt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-01-2017, 09:35
Beitrag: #7
RE: Simple aber zuverlässige Anlage für kleines EFH
Um mal eine weitere Alternative in den Raum zu werfen: AMAX 3000
Ist eine schicke kleine Anlage von Bosch, es gibt diverse Pakete im Internet auf Ebay oder von anderen Händlern die eine Grundausstattung bieten im Rahmen von 350-550 Euro, je nach dem was im Paket dabei ist. Die Anlage selber kostet wohl so ~ 180 Euro
https://de.boschsecurity.com/de/05_news_...max_family
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-01-2017, 12:45
Beitrag: #8
RE: Simple aber zuverlässige Anlage für kleines EFH
Bei Kabel kanst auch mit günstigeren Anlagen und DIY viel rausholen. nur bei Funk kann ich dir nur raten von den Billiggedöns die Finger zu lassen. Da frist du im Laufe der Jahre den Putz von der Wand. Bei Funk kannst nichts verbessern. Umsonst sind die hier vorgeschlagenen nicht in einem höheren Preissegment. Da musst deine Prioritäten umschlichten oder du gehst zum Baumarkt und kaufst dir ein tolles Sorgenpaket für die nächste Zeit. Dann hängt halt was an der Wand was nicht richtig funktioniert und nach einiger Zeit keiner mehr verwendet. Ist dann eine max 700€ technologische Dekoration fürs Eigenheim.Cool

Zur Installation und Parametrierung einer Terxon Anlage werden E-Technische Grundkenntnisse benötigt. Das beiliegende Errichterhandbuch ist kein Verpackungsmaterial. Helfe jedem gerne auf sein Terxonpferd, aber diesbezüglich keine PN. Von DIY and Error sollten doch alle was haben.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-01-2017, 13:04
Beitrag: #9
RE: Simple aber zuverlässige Anlage für kleines EFH
(11-01-2017 23:44)alarmico schrieb:  Ich habe zur Paradox Anlage mal recherchiert, du meinst wahrscheinlich die evohd. Viel deutschsprachiges Material hab ich nicht gefunden und auch nur wenige Distributoren in Europa. RFID scheint es bei Paradox evtl. doch zu geben, zumindest hab ich einen RFID-Tag finden können (PARADOX C704 PXD704B). Preislich würde ich nach meiner bisherigen Recherche wahrscheinlich oberhalb der Jablotron rauskommen und ob ich die Anlage selbst einrichten/erweitern könnte, weiß ich nicht sicher. Ich schaue aber mal weiter ...

Hay
hmm Paradox hat mehrere Anlagen im Programm ich meinte hier entweder die Hyprid Lösung MG5050 oder die Reine Funk Anlage MG6250 und die hat leider keinen RFID Reader - den kannst du nur hunzu trixen.
Die MG6250 kannst mit Studium der Anleitung auch selbst Inbetrieb nehmen.
DIe EVOHD ist auf alle fälle zu teuer und ein Ouverkill für deine Anforderungen! Ansonsten eine gute Anlage.
Frag mal in deiner Region bei SSAM Deutschland nach - um einen Errichter für Paradox der die Anlage verkauft!

LG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-01-2017, 23:49
Beitrag: #10
RE: Simple aber zuverlässige Anlage für kleines EFH
Hallo,

vielen Dank für eure Tipps. Ich habe mich jetzt für die Oasis-80 entschieden, in erster Linie wegen der (noch) guten Verfügbarkeit und der guten Informationslage. Fürs erste decke ich das EG mit Außenhüllenabsicherung ab und begnüge mich im OG mit einem BW ... nach und nach rüste ich dann auf.

Einen RFID Leser für Außen habe ich mir noch in den Kopf gesetzt, weil mein Haus so klein ist, dass binnen 10 sek. Verzögerung schon jemand vorm Bett stehen könnte. Zur Jablotron hätte ich daher noch 2 Fragen an die Experten:

Der RFID Leser JA-80H/N kommuniziert ja verschlüsselt mir der Schnittstelle WJ-80... dieser kommuniziert über den internen BUS weiter. Muss die Schnittstelle WJ-80 demnach direkt mit der Zentrale verkabelt werden oder kann ich den BUS-Anschluss der Schnittstelle auch auf das interne (Funk-)Keypad auflöten ... dort müsste doch auch ein BUS-Anschluss vorhanden sein!? Externe Stromversorgung des Keypads würde ich dafür voraussetzen.

Der Leser JA-80H/N ist ein ziemlicher Exot, recht teuer und auch nicht grad gutaussehend. Es gibt RFID Leser von drittanbietern, die ebenfalls das Wiegand-26 Protokoll nutzen, mit ~12V laufen, auf 125Mhz funken und IP65 aufweisen ... diese kosten aber nur um die 20 EUR. In der Anleitung der WJ-80 habe ich gelesen, dass grundsätzlich alle Wiegand-26 Reader unterstützt werden ... hat hier jemand Erfahrungswerte?

Besten Dank und MfG, Benny
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-01-2017, 00:01
Beitrag: #11
RE: Simple aber zuverlässige Anlage für kleines EFH
Hallo,

wenn du in der Nähe ein Bedienteil mit Busanschluss hast, kannst du den WJ-80 dort einfach paralell aufklemmen. Das ist kein Problem.

Ob andere Leser gehen weiß ich nicht. Nutze bei Bedarf den von Jablotron.

Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-01-2017, 02:40
Beitrag: #12
RE: Simple aber zuverlässige Anlage für kleines EFH
Danke für die schnelle Antwort, Tim!

Das Bedienteil (funk-keypad) wird am Netzteil im Flur hängen, da macht es auch am meisten Sinn. BUS-Anschluss sollte es haben (gemäß Bild), wenn auch kein Terminal zum Anklemmen sondern zum Anlöten (L+, A, B und GND).

Ich denke, der Manipulationsschutz spielt eine eher untergeordnete Rolle? Der Jablotron Reader ist ja zumindest Klasse II. Aber wenn jemand den Reader abrupft, kann er ohne den richtigen RFID-Chip dennoch nix ausrichten, oder?

MfG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-01-2017, 14:53
Beitrag: #13
RE: Simple aber zuverlässige Anlage für kleines EFH
Hallo,

das geht nicht. Hatte es so verstanden, das du dort ein Busbedienteil innen hast.

Du kannst da WJ -80 nicht an ein Funkbedienteil anschließen.
Es gibt keine Möglichkeit den Bus per Funk zu senden!!
Ein Busgerät muss immer per Draht an der Zentrale angeschlossen werden.

Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Alarmanlage für kleines Nebengebäude Robert84 2 238 02-01-2017 07:19
Letzter Beitrag: robcal
  Neue Alarmanlage bei EFA , aber was für die Fenster ? Jumbo 8 1.169 12-02-2016 23:19
Letzter Beitrag: funkistnichtalles
  Kaufberatung - einfaches aber erweiterbares, zuverlässiges Funksystem ohne GSM alarmico 1 857 14-09-2015 09:06
Letzter Beitrag: Jens Knoche
  Secvest IP ABER... scharfschalter 20 4.085 26-12-2014 05:40
Letzter Beitrag: XS-Rolf
  EFH: EMA - aber welche? EMA-Neuling 49 11.710 11-12-2014 00:16
Letzter Beitrag: timbaum
  Alarmanlage kleines Atelier Rizzzla 3 992 10-07-2014 20:50
Letzter Beitrag: funkistnichtalles
  Günstige (aber funktionierende) EMA für Reihenhaus KKMM 16 10.435 23-06-2014 14:08
Letzter Beitrag: HerrGenau
  Kamerasystem aber welches ? teufel90m 1 1.050 03-02-2014 21:37
Letzter Beitrag: Mega X Sicherheitstechnik
  Simple Alarmanlage für kleine Wohnung Samsara 6 3.499 31-10-2013 16:52
Letzter Beitrag: Mega X Sicherheitstechnik
  Sirene manuell auslösen - aber wie? Poldi 7 3.158 28-08-2013 06:53
Letzter Beitrag: rukoolla

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste