Thema geschlossen 
 
Themabewertung:
  • 44 Bewertungen - 3.23 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sind Kamera-Attrappen sinnvoll?
07-10-2013, 10:32
Beitrag: #1
Sind Kamera-Attrappen sinnvoll?
Hallo Forum!

Meine Frau und ich ziehen demnächst um, in ein kleines Haus auf dem Dorf (in Niedersachsen, recht ländliche Gegend). Da das Grundstück recht groß ist und die nächsten Nachbarn schon ein Stückchen entfernt sind, mache ich mir gerade Gedanken um den Einbruchschutz. Wie das aber so ist, will ich auch nicht hunderte Euros ausgeben, weswegen ich nach sinnvollen Alternaiven zu einer teuren Alarmanlage suche. Meint ihr, dass Überwachungskamera Attrappen (inspiriert durch diesen Blogartikel: http://www.sicheres-haus-blog.de/einbruc...aatrappe/) sinnvoll sind, schrecken die Einbrecher wirklich ab, oder haben die die Möglichkeit zu erkennen, dass es sich bei dem Dummy nicht um eine echte Kamera handelt?

Habt ihr noch andere Tipps für kostengünstigen Einbruchschutz? Insgesamt wollte ich bei unter 100 Euro bleiben bei unserem 120qm Wohnfläche Haus mit 4 Fenstern, einer Terrassentür und der recht stabil wirkenden Eingangstür im Erdgeschoss (kein 1. Stock, nur 1 Dachfenster) - und mich natürlich trotzdem sicher fühlen!

Danke für eure Hilfe!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
07-10-2013, 10:58
Beitrag: #2
RE: Sind Kamera-Attrappen sinnvoll?
Hallo,

(07-10-2013 10:32)Badabang schrieb:  , dass Überwachungskamera Attrappen ... sinnvoll sind, schrecken die Einbrecher wirklich ab,

Nein. Die allermeisten Dummy Kameras kann man aus der Entfernung schon erkennen.
Meine Frau bekommt immer einen "Fön" wenn ihr durch die Gegend renne und Ihr die Dummys dieser Welt zeige.
Ausserdem sieht man Dummys im Dunkel nicht.

Zitat:Habt ihr noch andere Tipps für kostengünstigen Einbruchschutz? Insgesamt wollte ich bei unter 100 Euro bleiben bei unserem 120qm Wohnfläche Haus mit 4 Fenstern, einer Terrassentür und der recht stabil wirkenden Eingangstür im Erdgeschoss (kein 1. Stock, nur 1 Dachfenster) - und mich natürlich trotzdem sicher fühlen!

Also ganz klare Antwort hier. Für unter 100 € bekommst du keine Elektronische Sicherheitseinrichtung die Ihren Namen verdient.

Hänge da eine Null dran und man könnte anfangen sich über eine "Alarmanlage" zu unterhalten.

Aber es gibt durchaus die Möglichkeit für so wenig Geld etwas Sicherheit zu erzielen. Mach es wie früher die Landwirte, der effektiveste und aufmerksamste Schutz gegen Einbrecher sind Gänse oder wenn du es ein wenig hübscher magst ein Pfau (Hatten meine Schwiegereltern) . Mit ganz großem Abstand kommt dann erst ein Hund.

Und ein paar Gänse bekommst du für den Betrag.

Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
07-10-2013, 11:11
Beitrag: #3
RE: Sind Kamera-Attrappen sinnvoll?
Ui, dass wird ja dann teurer als ich dachte...
Naja, Gänse oder einen Pfau wollte ich mir nicht wirklich zulegen, eine technische Lösung wäre mir schon lieber.
Wie ist das mit Glasbruchmeldern (also Stand-alone), die gibt es im Baumarkt doch schon recht günstig?

Und wie genau erkennst du die Dummy Kameras? Wenn der Dummy einem echten Modell komplett nachempfunden ist, mit Alu-Gehäuse, echter Linse und so weiter...?
Wenn der Dummy ein LED-Blinklicht hat sieht man ihn auch im Dunkeln.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
07-10-2013, 11:24
Beitrag: #4
RE: Sind Kamera-Attrappen sinnvoll?
(07-10-2013 11:11)Badabang schrieb:  Und wie genau erkennst du die Dummy Kameras? Wenn der Dummy einem echten Modell komplett nachempfunden ist, mit Alu-Gehäuse, echter Linse und so weiter...?

Das sind sie eben leider nicht. Da werden eckige Gehäuse verwendet. Der Klassiker. So etwas gibt es nicht als echte Kamera.
"Anschlusskabel" sind als Gummischlauch aus geführt.

Zitat:Wenn der Dummy ein LED-Blinklicht hat sieht man ihn auch im Dunkeln.

Auch das ist ein Klassiker. Alles was blinkt ist ein Dummy. Big Grin

Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
12-10-2013, 10:19
Beitrag: #5
RE: Sind Kamera-Attrappen sinnvoll?
Attrappen als Abschreckung funktionieren halt nur bis zu einer gewissen Klientel.
Generell ist eine Kamera ob Attrappe oder voll funktionsfähig kein Ersatz für eine Alarmanlage.
Nur in Kombination bekommt man eine vernünftige Sicherheitseinrichtung.
Videoüberwachung kann zur Beweissicherung ,wenn die Cam wirklich eine gnadenlose Bildqualität hat, dienen.
Das ist aber zu 90 Prozent nicht der Fall. Den die zum Hammerpreis verkauften 08-15 Dinger bringen für einen Erkennungsdienst nur schleierhafte UFO-Bilder.
Persönliche merkmale eines Täters sind meistens nicht zu extrahieren und somit auch nicht gerichtlich verwertbar.
Aber sehen wir weiter.
Was passiert wenn die Cam bewußtlos geschlagen wird? Na dann ist Schicht im Schacht.
Bis die Alarmierungskette in Gang gesetzt ist, vorausgesetzt der Besitzer ist erreichebar, hat man bereits das Waschbecken abmontiert.
Es gilt für mich daher immer: Die Alarmanlage sichert, macht den Krach und alarmiert die Sicherheitskräfte.
Das Video ist der Beweis beim Ergreifen des Täters oder dient schon im Vorfeld dem Erkennungsdienst wer da so ums Haus schleicht und etwas plant.
Oftmalig schon geholfen wenn Kinder der Täter dazu mißbraucht werden Häuser zu fotografieren.
Daher ist es besser nur eine Videocam zu betreiben die wirklich was an Qualität bringt als fünf mit "da war doch was oder der könnte es sein" Bildauflösung.

11.Gebot:
Du sollst die Alarmanlage nicht kombiniert mit einer Türverschlusseinrichtung deaktivieren.
—-
Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thema geschlossen 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste