Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Videoüberwachung Bank
20-06-2018, 14:24
Beitrag: #1
Videoüberwachung Bank
Hallo,

wir planen aktuell die Modernisierung einer Videoüberwachung für eine Bankfiliale, welche parallel die gesetzlichen Anforderungen der Unfallverhütungsvorschrift Kasse erfüllen muss.

Hierzu gehört unter anderem, dass die Videoüberwachungsanlage mit einer Gefahrenmeldeanlage gekoppelt ist. Bei Auslösen eines stillen Panikalarms müssen parallel Aufnahmen der letzten 15 Minuten und 15 Minuten danach gespeichert werden, welche gleichzeitig nicht mehr überschrieben werden dürfen.

Das Problem hierbei ist die Vorlaufzeit von 15 Minuten. Viele Hersteller bieten hier max. 60 Sekunden, da die Aufzeichnungen der letzten Sekunden lediglich im Zwischenspeicher gepuffert werden. Die Vorlaufzeit beruht noch aus der Zeit von Einzelbildkameras, gefordert sind hier mindestens 1 Bild pro halbe Sekunde, welche die Anforderungen der Prüftafeln (Auflösung, Lichtverhätlnisse usw.) erfüllt.

Daher meine Frage an die Facherrichter, ob ihr passende Hardware oder ggf. eine Videomanagementsoftware kennt, womit dies umsetzbar ist? Der Hersteller Mobotix hatte vor Jahren mal eine passende IP Lösung vorgestellt.

Da aktuell jedoch Koaxialkabel verlegt ist, möchten wir hier auf eine analoge HD Lösung gehen.

Facherrichter für Sicherheitstechnik in RLP / NRW / Hessen.
Arrow Einbruchmeldeanlagen - Videoüberwachung - Perimeterschutz - Sicherheitsnebel - Türsprechsysteme
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20-06-2018, 23:35
Beitrag: #2
RE: Videoüberwachung Bank
Hallo SafeHome Moritz,

hier findest du alles was du brauchst und darüber noch hinaus !

Aber ohne Schulung wirst du das System vermutlich nicht in Betrieb bekommen oder die Möglichkeiten nur zu ca. 20% ausschöpfen da es mit einem "Videorekorder" absolut nicht vergleichbar ist.
Für mich wäre es jedoch erste Wahl bei deiner gestellten Anforderung.

Viele Grüße
Loenne

Wer nichts weiß muss alles glauben !
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21-06-2018, 20:03
Beitrag: #3
RE: Videoüberwachung Bank
Grundsätzlich ist das geutebrück system schon mal eine Alternative. Die primäre Frage wird dann aber sein, welches System die angeschlossene Notruzentrale verarbeiten können will.
Wir nehmen hierzu Heitel. Man kann auch koaxial Verkabelung mit Komponenten 100 mbit fähig machen, das funktioniert.
Alternativ würde ich die Notrufzentrale fragen, ob diese ebüs verarbeiten kann.
Hier ikannst du dann über die Kompatibilitätsliste auch ein zertifziertes System anbinden. Ebüs hat im letzten Jahr richtig Gas gegeben und ist meiner Meinung nach wieder im Kommen.
Die Vorschriften, die hier zitiert werden, sind alle aus dem letzten Jahrhundert.
In Zeiten von genügend Speicherplatz ist die geforderte Vorlaufzeit obsolet. Bei Geschäftsverkehr wird eh daueraufgezeichnet. Wer es anders macht, ist von gestern oder benutzt veraltete Technik.
Bei einer zweifelhaften Szene oder bei einem Überfall wird eh sofort ausgewertet und gesichert.
Heitel ebenfalls die Zulassung, Truvision Systeme teilweise auch.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21-06-2018, 23:32
Beitrag: #4
RE: Videoüberwachung Bank
Herzlichen Dank für eure Unterstützung.
Werde mir die genannten Systeme mal genauer anschauen.

Ja korrekt, die Vorschriften (UVV Kasse) sind aus dem letzten Jahrhundert. Smile
Daher wird in den aktuell gültigen DGUV Vorschriften bereits eine Daueraufnahme, zumindest für die Geschäftszeiten, empfohlen. Die 15 Minuten Vorlaufzeit sind auch als min Wert definiert. Genauso wie die Anzahl der Bilder pro Sekunde...
Bei einer Daueraufnahme ohne Nutzung von Alarmereignissen ist jedoch dann die Problematik des vorgeschriebenen Schreibschutzes bei herrkömlichen Systemen. Auch wenn die Aufnahmen in der Regel sofort ausgewertet und gesichert werden, muss nichts desto trotz ein automatisierter Schreibschutz gewährleistet werden. Da es sich hier gleichzeitig um einen öffentlichen Bereich handelt, spielt das Thema Datenschutz eine nicht zu verachtende Rolle, auch wenn genügend Speicherplatz zur Verfügung steht.
Ich denke, wir werden hier einen neuen Anbieter ins Portfolio aufnehmen und somit auf eine zertifizierte Lösung gehen.
Werde im Anschluss nochmal berichten. Besten Dank.

Facherrichter für Sicherheitstechnik in RLP / NRW / Hessen.
Arrow Einbruchmeldeanlagen - Videoüberwachung - Perimeterschutz - Sicherheitsnebel - Türsprechsysteme
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste