Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorbereitung Sirene / Verkabelung
03-03-2017, 18:18
Beitrag: #1
Vorbereitung Sirene / Verkabelung
Hallo,

ich saniere in unserem EFH das OG. Nach Abschluss der Arbeiten ist der Spitzboden nicht mehr zugänglich. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, die Verkabelung für eine Sirene am Giebel vorzubereiten. Ich habe mich noch nicht mit dem Thema beschäftig und dachte ich schau mal schnell welche Kabel nötig sind und dann hat sich das. Wenn später die Anlage kommt, dann muss nichts mehr auf gemacht werden.
Bisher habe ich aber nur eine Vermutung: Ich werde/würde 3x1,5 230V und ein Alarmkabel 8 adrig verlegen. Bin ich damit gut vorbereitet?

Vielen Dank für eure Rückmeldungen.

Martin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04-03-2017, 13:30
Beitrag: #2
RE: Vorbereitung Sirene / Verkabelung
Hallo,

das kommt auf viele Dinge an.
U. a. das verwendete System, die Sirene und die Entfernung zur Zentrale.

Wenn die Sirene aussschließlich von einer Einbruchmeldeanlage angesteuert wird, die i. d. R. mit 12 V arbeiten, wird kein 220 V Anschluss benötigt.

Gemäß VdS wird die Zuleitung zum Signalgeber Sabotage-überwacht. Je nach Entfernung (Zentrale - Signalgeber) müssten ggfls. auch Leitungen parallel aufgelegt werden.

Eigentlich kann man mit den vorliegenden Informationen gar keine korrekte Anwort geben. Es gibt ja auch Signalgeber die per Funk angesteuert werden und Batteriebetrieben sind. Da braucht man gar kein Kabel ;-)

VG
Martina
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Verkabelung Ext Sirene UVM zur Secvest 868 falconiform78 0 792 21-10-2015 22:36
Letzter Beitrag: falconiform78

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste