Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zentrale antwortet nicht auf VdS-Polling
09-12-2016, 07:55
Beitrag: #1
Zentrale antwortet nicht auf VdS-Polling
Hallo,

bei dem Versuch via RS232-Bus2 - Adapter auf die Z zuzugreifen erhalte ich im Protokoll die Meldung
...
Starte VdS-Treiber und nach "einigen" Sekunden die Meldung

N3_UEBERLAUF - Fehlern.: 0x03

Falls man der Fehlermeldung / dem Fehlertext trauen kann (manche Fehlermeldungen von PC-Betriebssystemen dienen nicht zur Fehlereingrenzung), dann gibt es (irgendwo) einen Überlauf.

Nach den Meldungen öffnet sich ein Fenster mit den Informationen

Zentrale antworte nicht auf VdS-Polling
und
Baudrate überprüfen.

Bei den Übertragungparametern für die serielle Schnittstelle COM1 ist W7-seitig
38400, 8-n-1 und Xon/Xoff eingetragen und in Winfem Adv. COM1, 38400 und Master eingestellt.

Das bestätigt auch der Protokolleintrag: 38400, Master (und Triggerintervall 100).

Habe schon sämtliche Baudraten von 2400 ... 38400 durchgetestet, auch alle handshake - Varianten (Xon/Xoff, hardware und none) und auf der Windowsseite den Receive - und Transmit-Buffer von high ... low eingestellt. Die Baudraten habe ich natürlich auch auf der Winfem-Adv. - Seite immer angepaßt.

Habe S3 auf off stehen und mal mit, mal ohne RESET-Tastendruck versucht, es bleibt bei der o.g. Fehlermeldung.

Übrigens, die Z konnte ich mit Windows XP, Winfem (nicht Adv.) und dem Adapter immer Problemlos erreichen. Mußte aber leider auf Winfem Adv. "umrüsten", da ich ein neues Wählgerät gebraucht habe, was mit Winfem nicht angesprochen werden konnte.

Anlage: 561-HB48
Adapter: RS232 - Bus2 - Adapter
SW: Winfem-Adv. (neueste Version)

Habe keine Idee mehr, was ich tun kann, um eine Kommunikation PC-Z herzustellen.

Hoffe sehr, daß jemand eine zündende Idee hat und freue mich auf jede Hilfe!


Grüße

effeff
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09-12-2016, 18:50
Beitrag: #2
RE: Zentrale antwortet nicht auf VdS-Polling
Hallo, also ersteinmal Grundlegendes:
Winfem und Winfem Advanced sind verschiedene Programme für verschiedene Anlagen.

Winfem (genauer Winfem100) ist für die 100er Zentralen bzw. die Ur MB Zentralen.
Winfem Advanced ist für die 100.10 Zentralen.

Wenn du deine Zentrale mit Winfem100 ansprechen konntest, wirst du sie nicht mit Winfem Advanced erreichen. Und genau das wird dein Problem sein, oder findest du genau deine Zentrale in Winfem Advanced mit der selben Bezeichnung und Firmwareversion?

Was hilft?

Entweder Zentralentausch,
Oder Wählgerät Standalone betreiben und analog ansteuern,
Oder auf ein Kompatibles Wählgerät umsteigen.
Evtl. Wird das Wählgerät als ein anderes im kompatiblitätsmidus von der Zentrale erkannt aber ohne Gewähr.
Mehr fällt mir gerade nicht ein...

Errichter für Einbruchmeldetechnik der Hersteller Honeywell und Jablotron, sowie Telefonanlagen aus dem Hause Mitel in und um Kiel.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09-12-2016, 22:28
Beitrag: #3
RE: Zentrale antwortet nicht auf VdS-Polling
Zitat:Adapter: RS232 - Bus2 - Adapter
Wenn du dass hast, was ich glaube, dann brauchst du erstmal einen Rechner mit Windows 98SE. Für alles über Windows 98SE ist die USB-Box nötig.

HB48 muss mit Winfem100 parametriert werden. Winfem Advanced funktioniert nur, wenn du eine HB48.10 hast, die erkennt man daran, dass auf der Rechnerplatine eine serielle Schnittstelle vorhanden ist.

Die Mechanik hilft vor, die Einbruchmeldeanlage während und die Videotechnik nach einem Einbruch. Wer was anderes glaubt, soll eines besseren belehrt werden.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-12-2016, 07:41
Beitrag: #4
RE: Zentrale antwortet nicht auf VdS-Polling
Hallo,

vielen Dank für die Antworten/Hinweise.

Auf meiner Rechnerplatine ist keine serielle Schnittstelle. (Nur zwei Schnittstellen: Zum einen für einen Drucker und zum anderen für eine Erweiterung.)
Ergo, handelt es sich um keine HB48.10. -> Mein Fehler, hatte angenommen HB48 und HB48.10 sind SW-technisch gleich.

Nur zum Verständnis:
In Winfem Adv. können Übertragungsparameter für die Kommunikation mit der Z via serieller Schnittstelle eingestellt werden.
Welche serielle Schnittstelle der Z ist damit gemeint?

Warum kann in Winfem Adv. als Kommunikationsschnittstelle "Seriell" ausgewählt werden, wenn der (alte) Seriell-Bus2 - Adapter nicht mehr verwendet werden kann?

Zur USB-Box:
Funktioniert folgende Konfiguration? --> PC <-> USB/seriell - Adapter <-> RS232-Bus2 - Adapter <-> Z anstelle einer USB-Box?
------------------------------------------------------------
Die DS 7700 soll als Ersatz für die def. (alte) ISDN-Karte zum Einsatz kommen. Ist folgendes machbar?

DS 7700 via Bus2 an die bestehende Z anbinden.

Den ursprünglichen Teil der Z weiterhin mit Winfem-100 und dem RS232-Bus2 - Adapter, und
DS7700 via USB-Anschluß (auf der DS 7700) mit Winfem Adv. konfigurieren.

Arbeitet dann trotzdem beides zusammen oder müssen alle Komponenten mit nur einer
Software konfiguriert werden?

Falls das so nicht geht, wie kann ich die DS 7700 als "vollwertige" Komponente in die alte Z integrieren?

-----------------------------------------------------------------------------
Anlagen-Auswahl in Winfem Adv. ist:
MB12
HB24/MB24
HB48.10/MB48
MB100.10
MB100.10-64
MB256
MB256 plus
DS...
DS7700
...
IKB Konventionell
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-12-2016, 11:09
Beitrag: #5
RE: Zentrale antwortet nicht auf VdS-Polling
Also, der Adapter RS232 auf Bus2 funktioniert nicht.
Mit Seriell ist dir direkte Verbindung mit Nullmodemkabel Seriell PC zu Seriell Zentrale gemeint.

DS übern Bus2 und gut geht nicht, denn die Zentrale kennt das DS ja nich gar nicht, weil es zu der Zeit noch nicht existiert hat. Es wird evtl. als ein anderes DS erkannt, welches aber keinerlei IP Übertragung kann.

Du kannst es höchstens in die Zentrale einbauen und dann über konventionelle Ausgänge der Zentrale auf die konventionellen Eingänge des DS als Stand alone betreiben, ohne es Bustechnisch mit der Zentrale zu verbinden.

Da bist du natürlich stark mit den Kanälen eingeschränkt und musst Zentrale mit Winfem100 programmieren und DS mit Winfem Adv. Seperat. Eine ander möglichkeit hast du meiner Meinung nach nicht ohne die Zentrale zu tauschen.

Nur mal nebenbei eine blöde Frage:
Informiert man sich nicht vorher über Kompatiblität, bevor man sich solch teure Anschaffungen zulegt bzw. dem Kunden verkauft? Nicht bös gemeint.

Errichter für Einbruchmeldetechnik der Hersteller Honeywell und Jablotron, sowie Telefonanlagen aus dem Hause Mitel in und um Kiel.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12-12-2016, 20:20
Beitrag: #6
RE: Zentrale antwortet nicht auf VdS-Polling
Ein DS6750 und nur das DS6750 kann in Altanlagen als BUS2-Gerät einhängen und über USB bzw. IP parametrieren. Alles weitere steht in der Winfem Advanced Anleitung zum DS67x0.

Beim DS7700 geht es nicht, dieses kann in der alten Anlage als BUS2-Gerät nur als reines ISDN-Gerät betrieben werden. Konfigurationen, die über Winfem Advanced im DS hinterlegt werden, werden von der Zentrale wieder überschrieben.
Um ein DS7700 als IP-Gerät in einer Altzentrale zu betreiben, darf es keinerlei serielle Verbindung geben und die Ansteuerung des DS muss parallel erfolgen. Hier liegt die komplette Konfiguration dann in den Geräten getrennt vor.

Die Mechanik hilft vor, die Einbruchmeldeanlage während und die Videotechnik nach einem Einbruch. Wer was anderes glaubt, soll eines besseren belehrt werden.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-12-2016, 10:18
Beitrag: #7
RE: Zentrale antwortet nicht auf VdS-Polling
Hallo,

die DS7700 wurde mir als kompatibel verkauft.

Ziel war es, zunächst die Z weiterhin via ISDN (mein Netzbetreiber hat ISDN noch nicht abgekündigt) zu betreiben, mit der Option
a) später auf IP umsteigen zu können und zeitgleich
b) ein GSM Modul einzubauen, um einen parallelen Übertragungsweg zur Verfügung zu stellen.

Ich hatte gehofft, würde ich zunächst nur die ISDN - Funktionalität benutzen, das DS7700 (einfach schnell mal im Tausch zum defekten Wählgerät), so wie das vorherige einfach via Bus2 und Winfem Adv. in die Z integrieren zu können.

Es läuft ja wohl darauf hinaus, die Z weiterhin mit Winfem-100 und das DS7700 mit Winfem Adv. zu programmieren und sie nicht via Bus2 zu verbinden. Denn es macht keinen Sinn, sich die DS7700 - Programmierung vom (alten) Rechner (der eine DS7700 noch nicht kennt) via BUS2 wieder überschreiben zu lassen. ... ein neues Rechnermodul wollte ich eigentlich nicht kaufen.
Ist schon unpraktisch für eine Z mit zwei Winfem - Versionen parallel arbeiten zu müssen.

Die Kommunikation Z <-> DS7700 kann dann nur über die konventionellen Ausgänge der Z und die konventionellen Meldegruppeneingänge des DS7700 erfolgen. ... mal sehen, wie ich das programmiere.

Ist das so richtig zusammengefaßt?

Vielen Dank nochmals für euere Hilfe!


P.S.
Den I-Bus habe ich bislang nicht benutzt: Ist vermutlich das selbe Verhalten, wie oben beschrieben, weil die alte Rechnerplatine DS7700 nicht kennt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-12-2016, 13:12
Beitrag: #8
RE: Zentrale antwortet nicht auf VdS-Polling
Wenn du sowieso nur ISDN behalten möchtest, warum betreibst du es denn nicht im Kompatibilitätsmodus auf BUS2? Einfach mal probieren, wenn du FW Stand 7.01 oder neuer hast, dann sollte Es über Bus2 als DS7500 behandelt werden. Dann einfach parametrieren wie das alte DS und gut ist, aber das wäre doppelte Arbeit, denn AllIP kommt und das in naher Zukunft. Also stehst du in 1 Jahr wieder vor dem selben Problem. Also würde ich mich entscheiden ob du entweder in eine neue Zentrale investierst oder eben das DS konventionell betreibst als Stand Alone... Denn IP wird das DS im Kompatiblitätsmodus nicht machen, denn das kennt Winfem100 nicht.


Errichter für Einbruchmeldetechnik der Hersteller Honeywell und Jablotron, sowie Telefonanlagen aus dem Hause Mitel in und um Kiel.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-12-2016, 00:04
Beitrag: #9
RE: Zentrale antwortet nicht auf VdS-Polling
I-BUS brauchst du nicht versuchen, klappt nicht, der ist nur für die Anschaltung an der MB256 gedacht. An deiner Anlage tut sich da nix.

Du hast eine HB48, wenn auch alt. Trotzdem hast du schon die gesteckte Rechnerplatine. Du kannst sehr angenehm modernisieren. Bei Honeywell eine MB48-Karte kaufen, schon funktioniert auch dein DS7700 im Idealzustand und du kannst alles mit WFA bedienen.

Die Mechanik hilft vor, die Einbruchmeldeanlage während und die Videotechnik nach einem Einbruch. Wer was anderes glaubt, soll eines besseren belehrt werden.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste