Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zutrittskontrolle für Ferienhaus
21-08-2017, 23:39
Beitrag: #1
question Zutrittskontrolle für Ferienhaus
Hallo,

ich habe vor kurzem ein Ferienhaus gekauft und möchte die Haupteingangstür gern mit einem Zutrittskontrollsystem ausrüsten. Die Idee dahinter ist, die Schlüsselübergabe an Feriengäste überflüssig zu machen. Gleichzeitig soll das System jedoch Sicherheit bieten. Sprich sicherer als bspw. ein Schlüsselsafe sein, bei dem der Zugangscode nur sporadisch manuell geändert werden kann. Das Haus ist bereits mit einem Internetanschluss und einer Fritzbox ausgestattet. Wifi und LAN ist verfügbar.

Meine Vorstellung sieht wie folgt aus:
- Elektronischer Schließzylinder (incl. RFID)
- Pin Pad
- Steuereinheit und Software zur Fernverwaltung der Pin Codes und RFID Chips
- Optionale Integration eines Alarmsystems

Für jeden Gast soll vorab für die Dauer seines Aufenthalts ein eigener PIN angelegt werden können, welcher ihm den Zugang zum Haus ermöglicht. Gleichzeitig sollen bspw. Hausmeister und Reinigung eigene PIN's erhalten, über die nachvollzogen werden kann, wer wann im Haus war.

Klingt jetzt für mich gar nicht so komplex und speziell. Leider habe ich jedoch kein Komplettsystem finden können, welches das out of the box leisten könnte. Kann mir bitte jemand weiterhelfen?

Vielen Dank vorab & beste Grüße.
Thomas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22-08-2017, 09:46
Beitrag: #2
RE: Zutrittskontrolle für Ferienhaus
Hmmm... Also wenn das Budget nicht allzu knapp ist würde ich folgendes machen:
Honeywell MB Secure Alarmzentrale,
IK3 AWE Bus 2 + IK3 Bedienteil mit Tastatur,
Drückergesteuertes Panikschloss bzw. Motorschloss.

Somit hast du eigentlich alles für deine ZK und schon mal eine Alarmzentrale, die du dann nach Belieben ausbauen kannst. Nur Ist die RFID Steuerung nicht im Schloss sondern abgesetzt und es muss ein Kabel von der IK3 AWE zum Schloss gelegt Werden, aber dann hast du so ziemlich alle Möglichkeiten und kannst alles bequem übers LAN verwalten und hast gleichzeitig keinen Schrott gekauft.

Errichter für Einbruchmeldetechnik der Hersteller Honeywell und Jablotron, sowie Telefonanlagen aus dem Hause Mitel in und um Kiel.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22-08-2017, 10:06
Beitrag: #3
RE: Zutrittskontrolle für Ferienhaus
Schau' Dir mal das wAppLoxx von ABUS an, hat zwar keine PIN Code Eingabe, aber Du kannst für die Transponder ja weiterhin den Schlüsselsafe verwenden, da Du im Verlust- oder Missbrauchsfall ja jederzeit via App sperren kannst.
weitere Vorteile:
- keine Verkabelung, passt in normale PZ Schlösser
- fernbedientes öffnen
- Zeitpläne (Du kannst den Transponder im Schlüsselsafe auch sperren wenn das Haus gerade nicht vermietet ist)

Und bezahlbar ist es auch Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22-08-2017, 17:13
Beitrag: #4
RE: Zutrittskontrolle für Ferienhaus
Vielen Dank für die schnellen Antworten.

(22-08-2017 09:46)M-d-ley schrieb:  Hmmm... Also wenn das Budget nicht allzu knapp ist würde ich folgendes machen:
Honeywell MB Secure Alarmzentrale,
IK3 AWE Bus 2 + IK3 Bedienteil mit Tastatur,
Drückergesteuertes Panikschloss bzw. Motorschloss.

Somit hast du eigentlich alles für deine ZK und schon mal eine Alarmzentrale, die du dann nach Belieben ausbauen kannst. Nur Ist die RFID Steuerung nicht im Schloss sondern abgesetzt und es muss ein Kabel von der IK3 AWE zum Schloss gelegt Werden, aber dann hast du so ziemlich alle Möglichkeiten und kannst alles bequem übers LAN verwalten und hast gleichzeitig keinen Schrott gekauft.

Klingt interessant. Wie groß muss da ungefähr das Budget sein um das komplett zu realisieren? Hab gesehen es gibt auch ein Funkmodul für die RS-485 Schnittstelle mit der Schlösser eingebunden werden können. Ich würde gern weitestgehend auf Kabel verzichten wollen, wenn das möglich ist. Das Pin Pad muss auch mit dem IK3 verkabelt werden richtig?


Zitat:Geschrieben von Funkalarmprofi - Heute 10:06
Schau' Dir mal das wAppLoxx von ABUS an, hat zwar keine PIN Code Eingabe, aber Du kannst für die Transponder ja weiterhin den Schlüsselsafe verwenden, da Du im Verlust- oder Missbrauchsfall ja jederzeit via App sperren kannst.
weitere Vorteile:
- keine Verkabelung, passt in normale PZ Schlösser
- fernbedientes öffnen
- Zeitpläne (Du kannst den Transponder im Schlüsselsafe auch sperren wenn das Haus gerade nicht vermietet ist)

Und bezahlbar ist es auch

Hab ich mir tatsächlich auch bereits angeschaut und ich fand es sehr interessant. Und es ist wirklich schade, dass dieser Use Case mit diesem System nicht abbildbar ist, da es sonst ja alles mitbringt was ich benötige. Für eine Kompromisslösung über einen Schlüsselkasten, ist es mir allerdings dann doch zu teuer.

Danke & VG
Thomas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23-08-2017, 09:17
Beitrag: #5
RE: Zutrittskontrolle für Ferienhaus
Da wärst du ca. mit 1000€ dabei zzgl. das Schloss welches je nach Typ zwischen 300 und 800€ kostet.

Die MB Secure unterstützt derzeit leider keine Funkzylinder bzw. das RS485 Funksystem. Auf jeden Fall meines Wissens nach.

Errichter für Einbruchmeldetechnik der Hersteller Honeywell und Jablotron, sowie Telefonanlagen aus dem Hause Mitel in und um Kiel.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23-08-2017, 14:41
Beitrag: #6
RE: Zutrittskontrolle für Ferienhaus
Bei dem Betrag würde ich mir mal die Burg Wächter Lösungen für's Hotelgewerbe ansehen ... kostet die Hälfte und ist eine reine Funklösung. Allerdings weiss ich nicht, wie das da mit der Fernparametrierung läuft, kenne das nur "lokal".
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23-08-2017, 15:18
Beitrag: #7
RE: Zutrittskontrolle für Ferienhaus
Sieht doch gut aus was der FAP hier vorgeschlagen hat.
Denk auch das dies in deine Richtung geht.
Nur der Kerl vom Video ist ein wenig nervig.
Den brauchst aber nicht kaufen.Big Grin

https://youtu.be/g4JVSPXhA0c

Für die Installation und Inbetriebnahme von Terxon Alarmanlagen wird immer noch E-Technische Grundkenntnis und das sorgfältige Lesen des beigefügten Errichterhandbuches vorausgesetzt. .....und diesbezügliche Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23-08-2017, 15:32
Beitrag: #8
RE: Zutrittskontrolle für Ferienhaus
Schau an - scheint ja wirklich genau das zu sein, was der TO benötigt.
Die Frage ist allerdings: wie geht das mit der Codevergabe? Eingangs wird ja erwähnt, dass man dazu keine Internetverbindung benötigt ... ?

P.S. Der "Moderator" ist in der Tat speziell ... besonders der Dialekt Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24-08-2017, 18:25
Beitrag: #9
RE: Zutrittskontrolle für Ferienhaus
Das sieht wirklich gut aus. Die Komponenten sind auch erschwinglich. Nur die Software ist sehr teuer. 500€ allein dafür... Da ist man schnell wieder auf dem Niveau des Honeywell Vorschlags. Ich ruf mal morgen bei Burg Wächter an, ob das die Light Version für 99€ nicht zufällig auch leisten kann. Schließlich geht es hier ja nur um eine Tür und nicht eine komplette Hotelanlage. Smile

Bezüglich der Codevergabe kann ich mir nur vorstellen, dass Software und Pin Pad einmal in Synch gebracht werden und anschließend mehrere PIN's für verschiedene Zeiträume am PIN Pad funktionieren. Ob man die nun mit der Software "erstellt" hat oder nicht. Anders kann ich mir das nicht vorstellen ohne Internetverbindung.

Vielen Dank für eure Ideen und Hilfe.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24-08-2017, 18:33
Beitrag: #10
RE: Zutrittskontrolle für Ferienhaus
(24-08-2017 18:25)ThomasBo86 schrieb:  Bezüglich der Codevergabe kann ich mir nur vorstellen, dass Software und Pin Pad einmal in Synch gebracht werden und anschließend mehrere PIN's für verschiedene Zeiträume am PIN Pad funktionieren.

Wäre einfach, wenn es immer nur bis zur Check Out Time am nächsten Tag gelten soll ... aber wenn ich das im Film richtig verstanden habe, soll es auch möglich sein, länger gültige Codes zu erstellen.

Wie gesagt, ich habe das System erst einmal in einer Pension "live" gesehen und mich nur daran erinnert, wäre aber schön, wenn Du, falls Du es anschaffst, mal dazu etwas sagen könntest.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24-08-2017, 19:26
Beitrag: #11
RE: Zutrittskontrolle für Ferienhaus
Manual Verwaltungssoftware TSE
Klick

Big Grin

Für die Installation und Inbetriebnahme von Terxon Alarmanlagen wird immer noch E-Technische Grundkenntnis und das sorgfältige Lesen des beigefügten Errichterhandbuches vorausgesetzt. .....und diesbezügliche Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27-08-2017, 20:36
Beitrag: #12
RE: Zutrittskontrolle für Ferienhaus
Hallo, für welches System haben Sie sich entschieden?

RFID-Lösungen haben sehr viele Nachteile meiner bescheidenen Meinung nach, bin Laie und ebenfalls auf der Suche:
RFID-Türöffner-Anlage = kontaktlos + jeder Zugangsberechtigte erhält einen eigenen RFID-Transponder mit einer eigenen Seriennummer, aber Verlustgefahr und Selbst-Aussperrung,
NFC = kontaktlos, Verlustgefahr,
Transponder: Verlustgefahr,
sofern die Notstromversorgung und der Strom ausfallen, lässt sich ein RFID-Schloss nicht öffnen,
Folgekosten für den Stromverbrauch des Schlosses,
Eignung für den Außenbereich?
Schwierigkeit der Installation und Art der Befestigung,
Notstromversorgung des RFID-Schlosses im Fall eines Stromausfalls,
Schwierigkeit der Installation und Art der Befestigung,
Verkabelung?
hoher Preis – vor allem im Vergleich zur Konkurrenz-Lösungen,
vergleichsweise hohe Kosten im Vergleich zu einem „normalen“ Schloss,
RFID-Schloss knacken – Hackern kann dies theoretisch gelingen:
Quelle: http://www.kriminalberatung.de/rfid-schloss/

was spricht gegen eine Fingerprint per Fingerscan-Lösung?
VG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27-08-2017, 21:18
Beitrag: #13
RE: Zutrittskontrolle für Ferienhaus
Ich denke Fingerprint ist eher unpraktikabel, denn will man seinen Gästen vor Anreise erstmal die Fingerabdrücke nehmen? Dies stellt sich auch als schwierig heraus, wenn man alles aus der Ferne betreuen möchte. Okay vllt. nicht unmöglich aber durchaus unkomfortabel.

Errichter für Einbruchmeldetechnik der Hersteller Honeywell und Jablotron, sowie Telefonanlagen aus dem Hause Mitel in und um Kiel.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28-08-2017, 10:14
Beitrag: #14
RE: Zutrittskontrolle für Ferienhaus
(24-08-2017 18:25)ThomasBo86 schrieb:  Das sieht wirklich gut aus. Die Komponenten sind auch erschwinglich. Nur die Software ist sehr teuer. 500€ allein dafür... Da ist man schnell wieder auf dem Niveau des Honeywell Vorschlags.
Das ist (fast) immer so. Wink Wenn die Hardware preislich eher unten anzusiedeln ist, holen das die meisten Errichter wieder über den Softwarepreis rein.

(27-08-2017 21:18)M-d-ley schrieb:  Ich denke Fingerprint ist eher unpraktikabel, denn will man seinen Gästen vor Anreise erstmal die Fingerabdrücke nehmen?
Sie könnten es ja auch selber am Gerät bei der Erstanmeldung anlernen, anschließend auf dem Tag speichern. Problematisch find ich da eher, dass man immer einen finden wird, der auch das "deppensicherste" Anlernen nicht hinbekommen wird.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28-08-2017, 13:42
Beitrag: #15
RE: Zutrittskontrolle für Ferienhaus
Sorry, das ist jetzt nichts persönliches, aber manchmal frage ich mich, ob die Leute, die hier antworten auch immer die Frage gelesen (und verstanden) haben, oder ob es manchen nur darum geht, "irgendwas" zu schreiben ...

Der TO hat doch klar gesagt worum es ihm geht - da erklärt sich doch von selbst, dass ein Fingerscanner hier nicht funktionieren kann.

Off Topic:
@zhn1234: der Fingerscanner hat (bis auf das Verlust- und Diebstahlrisiko) die gleichen Nachteile wie ein Transponder, nur dass er nicht an andere weitergegeben werden kann. Dafür gibt es dort aber Nachteile, die Du beim Transponder nicht hast - Du darfst Dir z. B. in den Finger schneiden und kommst trotzdem rein, Deine Hände dürfen schmutzig oder tropfnass sein und es klappt und, nicht zu vergessen: es gibt jede Menge menschen, deren Papillarlinien für Fingerscanner nicht stark genug ausgeprägt sind und deshalb dort nicht funktionieren...

@SigridRaschke: den Preis für die Software macht in diesem Fall nicht der Errichter sondern Burg Wächter - und das Anlernen des Fingers geht nur lokal ... und genau das geht ja in diesem konkreten Fall eben nicht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28-08-2017, 15:01
Beitrag: #16
RE: Zutrittskontrolle für Ferienhaus
Ich würde eine kleine Integra von satel nehmen, dann hast du das Alarmsystem direkt dabei.
Chips kannst du aus der Ferne einprogrammieren und für die Dauer des Aufenthaltes freigeben, danach verfallen sie. (die 3 Euro sollten im Budget pro Aufenthalt drin sein). Dann sendest du nach Erhalt des Geldes einfach den Chip an den Gast und bist fertig. Kein Ärger mit Zurücksenden, bequeme Kontrolle wann er an- und abgereist ist, und das Alarmsystem ist direkt mit dabei.
Als Schließlösung kannst du alles mögliche ansteuern, günstig und gut ist die Kombination aus handelsüblichem Türöffner und Elektromagnet.

Exclamation § 319 StGB Wer bei der Planung... gegen die allgemein anerkannten Regeln der Technik verstößt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28-08-2017, 15:28
Beitrag: #17
RE: Zutrittskontrolle für Ferienhaus
Chip geht verloren, Chip wird gestohlen, u.s.w. Ne ich bleib dabei. Meiner Meinung nach ist der Vorschlag vom FAP für eine Ferienwohnung die flexiblere Lösung.
Klar kostet, aber geht beidseitig ohne Ärger.

Für die Installation und Inbetriebnahme von Terxon Alarmanlagen wird immer noch E-Technische Grundkenntnis und das sorgfältige Lesen des beigefügten Errichterhandbuches vorausgesetzt. .....und diesbezügliche Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28-08-2017, 15:38
Beitrag: #18
RE: Zutrittskontrolle für Ferienhaus
Hallo,

wir haben hier bei uns auch schon einige Ferienwohnungen mit wAppLoxx mit oder ohne Alarmanbindung an die Secvest verbaut. DIe Vorgaben waren bei den Kunden ähnlich wie hier. Eine praktikable Lösung die bisher problemlos läuft!

Roy
cm-security Wanfried

Roy Decker
cm-security Wanfried
Secvest Kompetenz Partner
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28-08-2017, 17:07
Beitrag: #19
RE: Zutrittskontrolle für Ferienhaus
Zitat:Chip geht verloren, Chip wird gestohlen, u.s.w.

wurscht, der Chip hat sowieso nur für die Dauer des Aufenthaltes Berechtigung. Alternativ kann man das gleiche auch mit Codeeingabe umsetzen. Die Chipkartenlösung hat sich aber von Ferienhäusern bis Campingplätze mit etlichen hundert Benutzern bewährt und ist preiswert.

Exclamation § 319 StGB Wer bei der Planung... gegen die allgemein anerkannten Regeln der Technik verstößt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28-08-2017, 17:23
Beitrag: #20
RE: Zutrittskontrolle für Ferienhaus
Einspruch euer Ehren.Big Grin
[Bild: 28.gif]

Am Campingplatz hast immer eine Ansprechperson vor Ort. Aber nicht in dieser Situation. Ausserdem gehe ich davon aus dass der Chip während des Aufenthaltes verloren oder gestohlen wird. Was dann? Somit bleibt der FAP Vorschlag meiner Ansicht nach immer noch die beste Lösung und ist zusätzlich auch noch von allen Personen einer Gastfamilie unabhägig voneinander nutzbar. Andersrum heißt es immer" Wer hat den Chip? Oder wo habt ihr ihn den versteckt? Fußabstreifer, Blumenkiste?Shy

Für die Installation und Inbetriebnahme von Terxon Alarmanlagen wird immer noch E-Technische Grundkenntnis und das sorgfältige Lesen des beigefügten Errichterhandbuches vorausgesetzt. .....und diesbezügliche Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Zutrittskontrolle, Alamanlage und Türsprechanlage Produktberatung headroom 12 4.530 09-07-2015 15:10
Letzter Beitrag: headroom
  Sesam ISE Zutrittskontrolle Software Matze88 16 4.749 19-06-2015 21:33
Letzter Beitrag: Marionese
  Zutrittskontrolle mit generierten Code für Schauraum autit 0 889 28-05-2015 13:19
Letzter Beitrag: autit

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste