Thema geschlossen 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
safe4u und andere Infraschallanlagen
17-03-2016, 23:33
Beitrag: #1
safe4u und andere Infraschallanlagen
möchte das Thema nicht aufwärmen, sondern nur darauf hinweisen,
das ich heute einen Flyer mit gleichen Namen an der Haustür nach aktivem Klingeln erhalten habe, mit folgender Internetadresse:

alarmanlagen-führer.de/alarmanlage/

Flyer wird offensichtlich im großen Stil verteilt.

Meine Meinung dazu: EMA´s würde ich nicht an der Haustür kaufen.

LG megagramm

---------
EDIT: Titel erweitert
Ollik

AK Engineering

Sicherheitstechnik Energietechnik Haustechnik Thermografie
für Hamburg und Umgebung

Errichter für die Systeme von Abus, Jablotron und Telenot
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
18-03-2016, 13:10
Beitrag: #2
RE: safe4u
Also ich persönlich werde schon skeptisch, wenn ein Hersteller eines Produktes das Produkt im Namen trägt. Die Mehrzahl von Herstellern seriöser Produkte heißen halt anders. Apple, Samsung, Mercedes, Bayer, Telenot, Jablotron... Sicher gibt es da Ausnahmen, aber skeptisch bin ich dann und schaue genauer hin. Der Herstellername safe4u erschließt sich mir schon nicht so recht. Müsste es nicht safety4u heißen??? Keine Ahnung.

Als nächstes werde ich skeptisch, wenn der Kontakt über eine Firma erfolgen soll, die irgenwie andere Schwerpunkte zu haben scheint als das, was ich erwerben soll.

Dann werde ich noch skeptischer, wenn mir auf der Startseite, des Herstellers und auch des Anbieters nur der Markt erklärt wird und bisher bekannte Lösungen als zu teuer verkauft werden. Wenn ich auf die Porsche Website gehe, wird mir auch nicht erstmal erklärt, wie langsam die meisten Autos sind und alle anderen Sportwagen zu teuer sind.

"Über uns" nutzen viele Anbieter um Ihre Erfahrung und Kompetenz zu zeigen. Tun sie das nicht kommt in mir irgenwie das Gefühl auf, das es diese halt nicht gibt.

Technische Angaben und Zertifizierungen interessieren mich sehr. Ich erwarte auch solche Infos zu finden.

Webseiten, die ausschließlich mit Bildern aus günstigen Bilddatenbanken bestückt und im einfach zu kaufenden Standarddesign aufgebaut sind schaffen bei mir kein großes Vertrauen. Wenn dann einige Bilder gar nicht erst angezeigt werden...

Für mich persönlich wäre damit der Anbieter und auch der Hersteller raus, bevor ich mich näher mit dem konkreten Produkt beschäftigt habe.

Ein Leasingangebot, was eigentlich ein Finanzierungsangebot ist und mit 11,32% plus Bearbeitungsgebühr berechnet ist, wäre für mich auch ein Dealbreaker.

Habt Ihr gesehen, mit wem man Kontakt aufnehmen soll, wenn man sich eine Alarmanlage kaufen will?:MSV GmbH ww.mit-spass-verkaufen.de und Premium Guide Networks GmbH ww.premiumguide.com/

Wer da seine Anlage kauft.....
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
19-03-2016, 00:14
Beitrag: #3
RE: safe4u
Hallo Jungs,

verstehen kann ich euch nicht.

Warum macht Ihr hier auch noch Werbung für "Pressluftanlagen".
Stellt Links rein, damit der Googlerank richtig hoch geht. Angry

Ich nehme die mal raus.

Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
19-03-2016, 08:20
Beitrag: #4
RE: safe4u
Jawohl mein Mod (Der andere Begriff War nicht Google tauglich. TIM)
Sagt mein MA auch immer, wenn ich mit ihm schimpfe!CoolBig Grin
<man bedenke: die Aussage ist ohne politischen Anspruch!

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
19-03-2016, 11:07
Beitrag: #5
RE: safe4u
Ganz ehrlich ... bei einem Preis "ab 2600 €" und einem "jährlichen Akku (Batterie?) Wechsel" wüsste ich aber mehr als eine Alternative ...

Die beste Argumentation bei solchen Systemen ist immer noch das Statement des BHE hier klicken.

Das dazugehörige Faltblatt habe ich ausgedruckt immer in der Tasche und lasse es so oft wie möglich beim Kunden liegen.

Eigentlich ist es traurig, dass derartige Scharlatane immer noch ihr Unwesen treiben dürfen ...

@ megagramm: lass Dir das Infoblatt vom BHE doch 1000 mal ausdrucken ... such' Dir einen Studenten und lasse ihn die Dinger gleich "hinterher verteilen"
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
19-03-2016, 12:03
Beitrag: #6
RE: safe4u
Ein alter Vertrieblerspruch heißt: Jeden Tag steht ein Dummer auf, den muss ich nur finden.
Getreu nach diesem Motto funktioniert dieses Geschäftsmodell.
Unser Anspruch ist der, den Unwissenden vor dieser Dummheit zu bewahren.
Genau deswegen muss man auch immer wieder in diese Kerbe reinhauen.
Ob es kontraproduktiv sein will, wer weiß es schon.
Man hat zumindest sein Möglichstes getan.Wink
Mehr als davor warnen geht halt nicht.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
19-03-2016, 13:10
Beitrag: #7
RE: safe4u
Hallo...
gestern hatte ich den Besuch eines Vertreters der safe4u-Alarmanlage bei mir zu Hause und er hat dieses Gerät bei mir (Einfamilienhaus mit 2 Personen bewohnt) vorgeführt.
Daraufhin habe ich dann hier im Internet nach Links gesucht, in dem Erfahrungen mit diesen Anlagen ausgetauscht werden.
Hier habe ich nun sehr viel "Für und Wider" zu diesen Anlagentyp gelesen. Weitergeholfen hat das aber nicht sehr viel.
Das Firmen, die herkömmliche Alarmanlagen verkaufen und installieren nicht unbedingt von dieser sehr einfachen Art der Inbetriebnahme der Alarmanlage begeistert sind, ist nachvollziehbar.

Für mich als "Ottonormalverbraucher", der echte Erfahrungen austauschen möchte, sind viele der hier genannten Argumente( beider Seiten) nicht zielführend ( waren mehr nur persönliche Beschimpfungen).

Fakt ist ich suche eine Alarmanlage, die möglichst einfach zu installieren , einfach in der Handhabung ist und so gut wie keine Fehlalarme hat.

Das was man mir und meiner Frau gestern hier vorgeführt hat, war schon sehr erstaunlich. Alle erdenklichen Situationen, die ich mir als vermeindlicher Einbrecher vorgestellt und ausprobiert hatte, haben zu einem Alarm geführt ( auch das gaaaaanz langsame Öffnen von Türen und Fenstern).
Ob bei Blitz und Donner oder sonstigen witterungsbedinten Ereignissen diese Anlage funktioniert konnte ich nicht ausprobieren. Nur weiß ich, dass in der Nachbarschaft, gerade bei solche besonderen Verhältnissen deren Alarmanlage auch angeschlagen hat.
Diese Falschalarme wird es offenbar bei allen bekannten Anlagen geben.

Nun die Frage..... Was machen? Gibt es hier Mitglieder des Forums oder Eigentümer von Alarmanlagen, die einen echt weiterhelfen können? Das Infoblatt vom BHE hilft mir hier gar nicht. Die dort aufgeführten Argumente sind nicht fachlich begründet und sehr polemisch.
Ich würde mich freuen, wenn ich nun auch echte Argumente zu lesen bekomme.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
19-03-2016, 13:42
Beitrag: #8
RE: safe4u
(19-03-2016 13:10)MiZa12 schrieb:  ...Das Infoblatt vom BHE hilft mir hier gar nicht. Die dort aufgeführten Argumente sind nicht fachlich begründet und sehr polemisch....
Schreib das mal dem BHE!

Wenn Dich die BHE Info nicht überzeugt, frage doch einfach mal bei der Kriminalpolizei, was die von den Dingern halten. Oder meinst Du, dass deren Aussagen auch polemisch sind Huh

Ich garantiere Dir, dass Deine Anlage bei Blitz und Donner auslösen wird, wenn sie so eingestellt ist, wie bei der Vorführung, wo laaaangsames Öffnen einer Tür Alarm ausgelöst hat!

Jede gute Alarmanlage, die Ihren Namen verdient, löst bei Blitz und Donner eben NICHT aus!

Wenn Argumente nicht mehr überzeugen, dann musst Du eben selber die Erfahrung sammeln. Kannst uns ja dann davon berichten, wenn Du hier dann nach alternativen Anlagen suchst.

Kein vernünftiger Mensch würde es wagen, von diesen Anlagen abzuraten, wenn sie nicht wirklich so ungeeignet wären. Es gibt dort zwei Einstellungen:
Erstens so empfindlich, dass ein unbemerkter Einbruch tatsächlich nicht möglich ist - verbunden mit täglich einigen Falschalarmen.
Zweitens so unempfindlich, dass kein Falschalarm ausgelöst wird - aber leider auch viele Einbruchsarten unentdeckt bleiben.
Bis Du dazwischen die optimale Möglichkeit gefunden hast, werden Dir Deine Nachbarn sicher das Du entzogen haben.

- Erst mag man sich, dann lernt man sich kennen! -
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
19-03-2016, 14:00
Beitrag: #9
RE: safe4u
Ok ... dann mal ein paar zusätzliche Informationen:

Das Prinzip des "Infraschall" Alarmsystems wurde Ender der 1980er Jahre von der Firma SOGESEC erfunden. Die sind inzwischen längst insolvent und daher kommen in regelmässigen Abständen irgendwelche "Hersteller" die das Verfahren aufgreifen, weil damit genau das Wunschdenken bedient wird, das der "Otto-Normal-Verbraucher" beim Kauf eines Alarmsystem vor sich herschiebt: kein Schmutz, keine Kabel, nahezu "unsichtbar", einfach zu bedienen usw. usf.

Wenn Du als geschulter Vertriebsmensch einem dieser Suchenden jetzt die ultimative Erfüllung all' seiner Wünsche in einem durchaus leistbaren finanziellem Rahmen präsentierst, dann setzt dort erstmal der Teil des Gehirns aus, der für das logische Denken zuständig ist und es übernimmt der Teil, der das Belohnungssystem steuert ... ganz einfach.

Ich habe in "meinem ersten Errichterleben" als Angestellter in genau so einer Firma gearbeitet - glaube mir, ich kenne (wahrscheinlich) alle Möglichkeiten, Dir das System so vorzuführen, dass es funktioniert ... und daher auch alle Tricks, um es hinterher in (und auch ausser) Betrieb zu nehmen.

Üblicherweise läuft das so: Du kaufst für sagen wir 3500 € ein "Startset" (Hauptgerät, Telefonmodul, Fernbedienung). Die Aussensirene wird Dir der Verkäufer in den meisten Fällen erstmal nicht verkaufen wollen (oder falls doch, wird er eine gewisse "Probezeit" vorschlagen). Irgendwann hast Du Deinen ersten Fehlalarm, dann kommt der Techniker und "justiert" die Büchse neu ... alles läuft, bis Du durch Zufall merkst, dass jetzt eins der weiter entfernten Fenster gar nicht mehr funktioniert (es gibt auch Kunden, die das nie merken und sich über die tolle "Zuverlässigkeit" freuen). Der freundliche Techniker kommt also wieder vorbei und montiert an eben diesem Fenster einen zusätzlichen Funk-Magnetkontakt. Dabei erklärt er Dir mit viel technischen Fachchinesisch, warum das so sein muss. Dann kommt der Winter und Deine Gasheizung produziert ein paar Fehlalarme. Der Techniker justiert wieder den "Sensor" und bringt bei der Gelegenheit gleich 5 weitere Funksender an. Irgendwann ist der Wundersensor dann ganz auf Null und Du hast eine reine Funkalarmanlage ... nur das die dann Stück für Stück aufgerüstet wurde und im Endeffekt rund 3x so teuer war wie ein vergleichbares System ... oder immer noch 1,5 mal so teuer wie eine professionelle Anlage.

Es mag ja sein, dass es ein paar ganz wenige Objekte gibt, wo das Prinzip den gewünschten Erfolg hat - aber das gilt definitiv nicht für die breite Masse.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
19-03-2016, 18:13
Beitrag: #10
RE: safe4u
Ich melde mich mal als Verbraucher nochmals zu Wort, damit es nicht nur Errichtermeinungen hier gibt, die man für einseitig etc halten könnte:

Es gibt keine Fachleute - also weder Berufsverbände noch polizeiliche Beratungsstellen, noch den vds - die das Wirkprinzip von Magnetkontakten, PIR oder PIR/MW Bewegungsmeldern usw (also klassischen EMA) in Frage stellen. Im Gegenteil: Es gibt hier anerkannte Normen. Bei Infraschall oder wie immer diese Dinger genannt werden ist die Meinung der polizeilichen Beratungsstellen und des BHE dagegen eindeutig. Auch bei vielen anderen Fachleuten sorgen sie mindestens für Skepsis.

Für mich als User heisst das: klassische EMA funktioniert. Infraschall evtl. oder eigentlich wahrscheinlich nicht.

Dann stelle ich mir als Laie doch die Frage, von wem lasse ich mich beraten und wem vertraue ich neben meinen Werten auch meine Gesundheit und die meiner Familie an. Einem Vertriebsteam, welches überwiegend provisionsabhängig ist und so, wie es hier den Eindruck macht heute dies und morgen das verkauft? Oder einem ausgewiesen Fachunternehmen, welches bereits seit Jahrzehnten auch öffentliche Gebäude, Firmen usw absichert von der Versicherungswirtschaft akzeptiert ist und von der Polizei als Errichter geführt wird? Zumal diese auch in Jahren noch als kompetenter Fachmann zu greifen sein wird.

Wieso soll ich bei einem reinen Vertriebler ein Sicherheitsprodukt kaufen, wenn ich es auch vom Fachmann bekommen kann?

Dann frage ich mich, ob das angebotene Wirkprinzip überhaupt funktioniert und für mich nachvollziehbar ist. Als Laie verstehe ich einen Magnetkontakt. Den kann ich selbst testen. Magnet ran, Magnet weg. Bei Infraschall habe ich meine Bedenken. Ist das Gerät sensibel genug und gleichzeitig unsensibel genug eingestellt. Wie wirken sich Luftdruckveränderungen, zugeschlagen Innentüren, Überschallknall, Sturm, Baustellen vor der Türe aus? Was ist mit Vogelschlag? Ball gegen Scheibe? Ich weiß es nicht. Ich kann es auch nicht testen. Zum testen müsste ich das Ding dann mal 3 Jahre aufstellen um das alles herauszufinden.

Für mich persönlich gibt es keinen nachvollziehbaren Grund mich gegen den Rat von Polizei und BHE für so ein Wagnis zu entscheiden, wenn es um meine Sicherheit geht.

Ich persönlich glaube nicht, dass Infraschall Anlagen funktionieren können. Aber selbst wenn ich mir das vorstellen könnte würde ich wirklich niemals dieses Wagnis eingehen, dass es doch nicht klappt und die Experten recht behalten.

Hinzu kommt, dass ich von einer EMA mindestens auch folgendes erwarte:

1. Beim Verlassen will ich wissen, dass alle Fenster und Türen geschlossen sind, damit durch ein zuschlagendes Fenster kein Alarm ausgelöst werden kann und vor allem weil es ein enormes Sicherheitsrisiko birgt, wenn ein Fenster gekippt oder offen ist.

2. Zentrale, Bedienteil und Sirene müssen für mich unabhängig von einander sein, damit die Zentrale verdeckt und geschützt installiert werden kann

3. Die Bedienung muss über Codeeingabeeinrichtungen mit Klartextanzeige erfolgen. Fernbedienungen etc kommen für mich nicht in Frage. Nur so gewährleistet die EMA zusätzliche Sicherheit, wenn der Schlüssel abhanden kommt. Nur so sehe ich beim Scharfschalten den Anlagenzustand.

4. Die Eingangsverzögerung darf nur beim Betreten durch die Eingangstüre aktiviert werden, ansonsten muss sofort Alarm ausgelöst werden. Der abschreckende Effekt ist ungleich größer und Sabotage der Zentrale ausgeschlossen. Gerade in Verbindung mit Punkt 1 ein No-Go für mich.

5. Ich will wissen, wo Alarm ausgelöst wurde und nicht nur das. Nur so kann ich bei Anwesenheit gezielt aktiv werden und mich in Sicherheit bringen. Auch weiß der Wachdienst, wo zu schauen ist. Sollte es doch mal zu einem Falschalarm kommen, will Ich wissen, wo das Problem war/ist um ggfls für die Zukunft etwas ändern zu können.

6. Ich will auch wissen, ob und welche Räume betreten wurden und, ob der Täter noch im Objekt ist. Nur so kann ich die Maßnahmen gezielt wählen. Nur so ist eine Alarmbestätigung durch mehrere Auslösungen möglich. Nur so kann unterschieden werden was zu tun ist. Nur so kann ein Bruch rekonstruiert werden.

7. Wachdienst Protokolle sind ein Muss. Ohne Aufschaltung bringt die beste Anlage nichts.

8. Der Wachdienst muss in der Lage sein, die Alarmursache festzustellen und muss die Anlage bedienen können um sie wieder scharf zu stellen.

9. Die Anlage muss Routinemeldungen absetzen und Kommunikationsausfälle melden.

Diese Punkte sind aber alle mit genannten System nicht oder zumindest nicht zufriedenstellend zu lösen.

Welches Argument bitte gibt's für das System?! Grundsätzlich kämen aus meiner Sicht zwei Argumente in Frage.

1. Der Preis. Eigentlich sollte man seine persönliche Sicherheit nicht unbedingt und auch nicht ausschließlich vom Preis abhängig machen. Aber selbst wenn. Bei den genannten Preisen kann sich kein wirklicher Preisvorteil ergeben. Wenn so ein System nur 150Euro kosten würde, ok. Selbst dann würde ich nicht auf dieses Pferd setzen, aber ich könnte verstehen, dass man evtl doch ins Nachdenken käme.

2. Der Installationsaufwand.

Ich selbst habe mich vor 1,5 Jahren nach Recherche in diesem Forum für eine Oasis entschieden. Das System habe ich im Internet erworben. Alles in Allem habe ich ca. 2000Euro ausgegeben. Sowohl die Aussenhaut, wie auch Fallenmelder auf ca. 200qm Wohnfläche und Überfallmelder.Installiert war das System an einem Nachmittag. Schmutz gab es nur bei den Löchern für die Befestigung des Bedienteile, der Bewegungsmelder, der Zentrale, sowie der Aussensirene. Die Magnetkontakte machen bei der Montage fast keinen Dreck. Die Aufschaltung auf den Sicherheitsdienst läuft jetzt seit 1 Jahr.

Für 2000Euro habe ich nun ein System, was die oben genannten Mindestanforderungen alle erfüllt, darüber hinaus alle relevanten Sicherheitsfunktionen mit sich bringt und alle gängigen Normen erfüllt.

Für 3.400€ bekommt man so ein Teil für eine durchschnittliches Reihenhaus sicher auch vom Facherrichter perfekt installiert.

Für mich ergibt sich trotz intensiver Überlegung wirklich kein einziger Grund über den Kauf eines solchen Infraschall- Systems ansatzweise nachzudenken. Warum soll ich gegen eindeutige Expertenmeinungen ein System erwerben, dessen Funktion bezweifelt wird und welches, selbst wenn es funktioniert erhebliche Einschränkungen mitschicken bringt, das dabei keinen Preisvorteil bietet und in keinem anderen Punkt den anerkannten Systemen überlegen ist?????

Ich persönlich kaufe bei Direktvertriebteams nichts. Erst recht keine Dinge für mehrere tausend Euro und auf gar keinen Fall Sicherheitstechnik!!! Niemals.

Soviel zu meiner ganz persönlichen und wenig fachlichen Verbrauchermeinung.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
19-03-2016, 18:46
Beitrag: #11
RE: safe4u
+ 1 !!!

Vielleicht könnte ein Admin diesen Beitrag mal oben anpinnen damit all' die Ungläubigen zum Nachdenken angeregt werden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
19-03-2016, 20:32
Beitrag: #12
RE: safe4u
Hallo... vielen Dank für eine Information, mit der ich und bestimmt auch sehr viele andere vermeintliche Käufer einer Alarmanlage, etwas anfangen können.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
19-03-2016, 22:09
Beitrag: #13
RE: safe4u
@ keinbruch,

super Beitrag.

Vielleicht retten wir einige durch die Thematisierung vor einem Fehler und darum ging es mir.

LG megagramm

AK Engineering

Sicherheitstechnik Energietechnik Haustechnik Thermografie
für Hamburg und Umgebung

Errichter für die Systeme von Abus, Jablotron und Telenot
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
22-03-2016, 14:08
Beitrag: #14
RE: safe4u und andere Infraschallanlagen
Dieses Thema ist eine Kopie für die Leute, die sich keine Mühe machen möchten und daher die Suchfunktion dieses Forums nicht benutzen.

Das original-Thema mit Antwort-Möglichkeit findet ihr hier: http://www.alarmforum.de/Thread-safe4u-u...allanlagen

Viele Grüße
Ollik
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thema geschlossen 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  wer kennt Alarmanlage safe4u Schimeck 18 44.516 12-03-2016 21:17
Letzter Beitrag: funkistnichtalles
  Abus oder andere Hybrid für 2 Zonen? altariq 5 4.704 30-07-2013 08:42
Letzter Beitrag: Alarmservice-Hamburg

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste