Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Alarmanlagentest in der ct
23-01-2017, 18:30
Beitrag: #1
Alarmanlagentest in der ct
In der ct 3/2017 (https://www.heise.de/ct) findet sich ein Alarmanlagentest, bei dem auch die XT2 getestet wird.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23-01-2017, 18:33
Beitrag: #2
RE: Alarmanlagentest in der ct
Deshalb gibt es auch neue Keypads, Tagteader und Fernbedienungen. Die alten sollte man nicht mehr benutzen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24-01-2017, 09:08
Beitrag: #3
RE: Alarmanlagentest in der ct
Ich frage mich diesbezüglich, wann die passende Firmware für die Rolling-Codes für die XT2 kommt oder kann die das schon?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24-01-2017, 15:21
Beitrag: #4
RE: Alarmanlagentest in der ct
(24-01-2017 09:08)jamfx schrieb:  Ich frage mich diesbezüglich, wann die passende Firmware für die Rolling-Codes für die XT2 kommt oder kann die das schon?

Die neue Hardware ist für Ende Januar angekündigt, daher gehe ich davon aus, das demnächst eine neue Firmware erscheint.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24-01-2017, 16:41
Beitrag: #5
RE: Alarmanlagentest in der ct
Ich hab gerade mal angerufen. Es kommt noch eine Firmware für die XT2, die dann die "rollenden Schlüssel versteht" Smile

Grüße
JamFX
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24-01-2017, 20:18
Beitrag: #6
disturbed RE: Alarmanlagentest in der ct
Ich habe mir vor wenigen Wochen zwei neue Keypads gekauft. Ich finde es absolut bescheiden, dass ich die jetzt vergessen kann!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25-01-2017, 12:33
Beitrag: #7
RE: Alarmanlagentest in der ct
@JungerFuchs: Stimme Dir da vollkommen zu. Wirklich sehr schade, aber ist das nicht in allen Lebensbereichen so?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25-01-2017, 16:13
Beitrag: #8
RE: Alarmanlagentest in der ct
Du kannst sie schon noch weiter benutzen, wenn du mit der Sicherheitslücke leben kannst. Bei all unseren Einbrüchen wurde bisher noch kein einziges Mal versucht die Alarmanlage zu manipulieren, außer innerhalb der Öffnungszeiten die Linse eines PIR Melder mit weißer Farbe besprüht. 2 Tage später gezielt diesen Bereich mit Ruhe komplett ausgeräumt.
Ansonsten erfolgen die Einbrüche trotz deutlich sichtbaren Alarmanlagen und Weiterleitung an die NSL. Täter sind meist nur 5 min. Im Objekt, da schafft es keine Polizei so schnell vor Ort zu sein.
Erst seit Installation von Nebelanlagen/Reizgasanlagen wird der Bruch ohne Diebstahl abgebrochen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25-01-2017, 17:12
Beitrag: #9
RE: Alarmanlagentest in der ct
... stimmt, das mit Nebelanlagen und Reizgasanlagen kommt sehr gut für
gewerbliche Projekte. Da bringts dann wirklich was.
Aber im Privatbereich, wo die Sorglosigkeit im Umgang mit der Anlage allgegenwärtig ist, stelle ich mir das sportlich vor, wenn alle 4 Wochen die Nebelanlage mal auslöst und die Dame des Hauses ihren Anfall bekommt. Big Grin:
Das kann auch was erzieherisches nach sich ziehen.Blush
Viellleicht funktioniert es dann irgendwann mal , wenn man dann Zweimelder-
abhängigkeit und bestätigte Alarme einführt.
Das hat aber dann nichts mehr mit DIY Anlagen zu tun, denn die wenigsten wissen wie das funktioniert geschweige denn das eingesetzte Equipment kann das leisten.
Zum Thema eingesetzte Funktechnik und nun das Update auf Rolling Codes seitens Lupus.
Sicherlich ist es ärgerlich, seine Investition so den Bach runtergehen zu sehen.
Wobei es ja eigentlich nicht richtig ist, denn die Teile funktionieren ja nach wie vor, wie sie sollen. Somit ist kein wirklicher Mangel entstanden.
Der Aspekt der zusätzlichen Sicherheit kam ja jetzt nur zur Diskussion, weil es jetzt publik gemacht wurde. Was wiederum auch nicht stimmt, denn wer lesen kann ist klar im Vorteil. Denn es steht nirgends beschrieben, dass die xt1 und xt2 mit rolling codes arbeiten oder dieses Verfahren nutzen.
Wenn man nun des Lesens mächtig ist und dann versteht, was in diesen Manuals wiedergegeben wird, so war dem Experten von vorne herein klar, dass das nicht so ist.
In einigen Freds vorher habe ich mitgeteilt, dass ich mich von Lupus abgewandt habe, aus Gründen, die ich publiziert habe und die dann von der geneigten Leserschaft als unbegründet und besserwisserisch abgelehnt wurden.
Genau dieses Verhalten der Schaltkomponenten hatte mich dazu bewogen, Lupus nicht mehr einzusetzen.
Nun ist es ja behoben und man könnte, aber nur man könnte, sie wieder einsetzen.
Somit müssen die Leute, welche nun die alten BTs und Fbs haben, entweder dieses Risiko, welches zwar da ist, jedoch meiner Meinung nach sekundär ist, ertragen oder wenn sie meinen, danach nicht mehr schlafen zu können, eben die Nachinvestition tätigen.
Wenn ich sehe, wie leicht mein x 5 aufgeht, denke ich nicht weiter drüber nach. der Aufwand, dies zu ändern, scheut mich nun wirklich.
Nun muss jeder für sich bewerten, ob er die 200 Euros für diesen Invest leistet oder eben nicht.
Macht halt mal ne Sammelanfrage an Lupus, ob sie es für einen Austauschkurs billiger rausgeben.
Bewertet aber mal eure DIY Systeme dahingehend, ob das tatsächlich euer einziges Sicherheitsproblem sein will.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25-01-2017, 17:57
Beitrag: #10
RE: Alarmanlagentest in der ct
Für die xt1 gehen eh nicht die neuen V2 Bedienteile, nur bei der xt2. Aber eigentlich geht man bei einem aktuellen Alarmsystem davon aus dieses mit Rollingcode arbeitet. Das machten die Garagenöffner vor 10 Jahren schon. Das ist keine neue Technik, ehr ein alter Hut.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25-01-2017, 18:12
Beitrag: #11
RE: Alarmanlagentest in der ct
is eh klar, nur musst halt dran denken, dass zur Gewinnoptimierung auch der günstigste Einkauf dagegen steht.
Da Lupus ein junges Unternehmen ist, deren Entwickler und Softwarespezies eher aus der IT-Ecke als aus einer geschulten Facherrichterebene kommen, so kommen halt dann solche Klöpse raus, weil sie es einfach nicht bewerten wollen oder können. Das kann man dahingestellt lassen.
Ich hatte in vorherigen Posts auch schon geschrieben, dass es für die xt1 nichts mehr geben wird. Somit schliesst sich meine Erkenntnis zu diesen Geräten.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste