Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
EFH Neubau
01-05-2018, 21:31
Beitrag: #1
EFH Neubau
Hallo zusammen,

wir bauen im Sommer ein EFH und ich hätte gerne für das EG eine Alarmanlage.
Den Fensterhersteller werde ich anrufen und bitten, Magnetschalter einzubauen sowie bei den Türen.

Was für eine Alarmanlage könnt ihr mir empfehlen? Ich bin technisch versiert(Ausbildung Mechatronik) und würde mir das anschließen zutrauen(Geld sparen).
Die Kabel der Fensterkontate würde ich natürlich vom Elekltriker mit verlegen lassen.

Preislich dachte ich an max 3500€.
Macht sowas überhaupt Sinn?

Viele Grüße
Patrick
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02-05-2018, 08:36
Beitrag: #2
RE: EFH Neubau
(01-05-2018 21:31)Paddy_0511 schrieb:  wir bauen im Sommer ein EFH und ich hätte gerne für das EG eine Alarmanlage.

Es geht jetzt nicht ganz klar hervor, aber wenn du noch einen Keller, und oder ein OG hast, dann musst du diese auch mit einbeziehen. Wenn du nur eine Luke ungesichert lässt ist das nicht empfehlenswert. Zumal beim Neubau Man(n) sich bei der Verrohrung ordentlich austoben kann.Cool
Tja und bei den Türen und Fenstern würd ich zukunftsicher nur noch zertifiziertes RC Material einbauen lassen. Fenster inkl. P6B Verglasung -Durchbruchhemmend und Fremdfeldschutz bei den Öffnungsmeldern.

11.Gebot:
Du sollst die Alarmanlage nicht kombiniert mit einer Türverschlusseinrichtung deaktivieren.
—-
Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02-05-2018, 09:42
Beitrag: #3
RE: EFH Neubau
Eine Einbruchmeldeanlage einzubauen ist sicher sinnvoll und gehört aus meiner Sicht heute einfach dazu, wenn man neu baut.

Ich sehe das wie evertech: Nur ein Geschoss zu sichern ist überhaupt nicht sinnvoll, da kann man sich das ganze lieber sparen. Da Du nie 100%ig sagen kannst, wo die reinkommen, hast Du dann auch nie die Sicherheit, dass es überhaupt Alarm gibt. Dann ist das ganze für die Tonne.

Selber Anschließen? Das Problem ist zum Einen, dass es bei einer EMA nicht um das reine "Anschließen", sondern eine vernünftige, passende Projektierung und eine fachgerechte Errichtung der Anlage geht. Das fängt bei der Melderauswahl an, geht bei der Positionierung, der Parametrierung weiter und endet nicht nur mit einem schlüssigen und falschalarmsicheren Bedienkonzept. Wenn hier was hakt, ist das System auch schnell für die Tonne, weil es nicht funzt oder es keiner mehr bedienen mag. Gerade bei einer verkabelten Anlage (die gerade bei einem Neubau wirklich dringend anzuraten und ja auch beabsichtigt ist) kannst Du später nicht mal eben das Bedienteil oder Bewegungsmelder versetzen oder Melder/Sirenen nachrüsten. Da muss es von Anfang an passen.

Zum Anderen ist es so, dass es in Deutschland die professionellen Anlagen nur über Facherrichter zu beziehen gibt. Für den Selbstbau bist Du bei der Anlagenauswahl sehr eingeschränkt.

Deswegen wäre mein dringender Rat:
Facherrichter (vielleicht auch zwei oder gar drei) kommen lassen und Angebote einholen

Dann wählst Du einen aus. Der kann dann schonmal alles projektieren und der Elektriker weiß dann genau, wo welche Leitung gezogen werden muss. Am Ende kommt der Errichter klemmt alles auf und richtet die Anlage ein. Fertig.

So bekommst Du noch die KFW Förderung und hast am Ende eine Anlage die 10Jahre+ sicher und zuverlässig das tut, was sie soll. Wenn das ganze trotzt Förderung dann am Ende ein paar hunderter mehr kosten sollte, so ist das immer noch günstiger, als, wenn es am Ende nicht läuft, wie beabsichtigt und das teure Ding ungenutzt an der Wand hängt. Geschweige denn, wenn sich nach Jahren des täglichen Gebrauchs dann im Ernstfall erst zeigt, dass es nicht funktioniert.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02-05-2018, 10:48
Beitrag: #4
RE: EFH Neubau
Hat ein EG und OG.
Dachte das sie oben eher nicht einsteigen, weil es nicht einsam steht das Haus sonder immer gut einsehbar ist.
Rolläden sind unten zusätzlich vorhanden.

Etwa 11 Fenster bzw Türen vorhanden.

Von welchen Preis kann man denn in etwa ausgehen?
Könnt ihr in Hamburg eine Firma empfehlen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02-05-2018, 11:45
Beitrag: #5
RE: EFH Neubau
Natürlich sind Brüche im EG wahrscheinlicher. Auszuschließen sind sie aber nirgends ganz.

Gibt auch Meinungen, dass bei zusätzlichen Bewegungsmeldern als Rückfallebene auf Öffnungsmelder im OG verzichtet werden kann. Ich sehe das anders. Zum Einen werden Dir nur dann bei Verlassen mögliche offene/gekippte Fenster im OG angezeigt und zum Anderen kann man halt nicht ausschließen, dass die oben reinkommen und Bewegungsmelder sind bei Abwesenheit nicht aktiv. Hast Du nachts das Schlafzimmerfenster im OG gekippt könnte da schon jemand mal auf die Idee kommen Nachbars Leiter zu nehmen... Daher würde ich die Fenster die nachts gekippt stehen sollen gleich mit zwei Sensoren (einer oben und einer unten) versehen. Dann wird's wenigstens laut, wenn jemand die Einladung annimmt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15-06-2018, 13:22
Beitrag: #6
RE: EFH Neubau
Habe jetzt zwei Angebote bekommen. Der eine rät zu Bus- Verteilungen und der andere zu Standart Verteilungen. Pro Verteilung sind das ja 70€ Unterschied was bei 15 Verteilern schon was ausmacht.
zu was rät ihr? Also Zentrale soll es eine Comapct 200 Easy mit Unterputz Touchpanel sein.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-06-2018, 12:03
Beitrag: #7
RE: EFH Neubau
Bus ist aus meiner Sicht besser da die Complex 200 im Gegensatz zur 400 nur 8 Analoge Meldegruppen hat. Was soviel heißt wie beim Angebot ohne Bus1 Module müssten alle Fenster und Bewegungsmelder auf 7 Gruppen plus Sabotage für die Verteilter zusammengefast werden! ( keine einzelne Anzeige der Melder möglich).
Mit Bus 1 ist das kein Problem.
Auch ist das nachrüsten neuer Melder an jeder Stelle des Bus 1 problemlos möglich z.B. Rauchmelder.
Bei einem Neubau würde ich an deiner Stelle sowieso einen offenen separaten Ring 2x2x0.8 Brandmeldekabel durch jeden Raum für Rauchmelder legen lassen!
Bus1 Rauchmelder oder Rauchwarnmeldern kosten nicht die Welt und bringen enorm viel Sicherheit.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-06-2018, 19:02
Beitrag: #8
RE: EFH Neubau
(16-06-2018 12:03)Schichtel schrieb:  Bus ist aus meiner Sicht besser da die Complex 200 im Gegensatz zur 400 nur 8 Analoge Meldegruppen hat. Was soviel heißt wie beim Angebot ohne Bus1 Module müssten alle Fenster und Bewegungsmelder auf 7 Gruppen plus Sabotage für die Verteilter zusammengefast werden! ( keine einzelne Anzeige der Melder möglich).
Mit Bus 1 ist das kein Problem.
Und aus meiner Sicht würde ich nie Busmelder verbauen.
Mag zwar einfacher sein, aber was Melder oder spätere Umbau angeht sehr unflexibel.
(16-06-2018 12:03)Schichtel schrieb:  Auch ist das nachrüsten neuer Melder an jeder Stelle des Bus 1 problemlos möglich z.B. Rauchmelder.
Vorsicht, Rauchmelder egal wie geartet erfüllen nicht die Vorgaben der Rauchwarnmelderpflicht gemäß Bauordnung in privaten Häusern/Wohnungen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-06-2018, 20:45
Beitrag: #9
RE: EFH Neubau
Wieviel schaltbare Alarmbereiche hat denn das Telenötchen deiner Wahl?

11.Gebot:
Du sollst die Alarmanlage nicht kombiniert mit einer Türverschlusseinrichtung deaktivieren.
—-
Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-06-2018, 21:10
Beitrag: #10
RE: EFH Neubau
@ evertech: das Teil ist dumm wie Brot. 1 Alarmbereich, der Rest wäre gebastel.
@ alexander: Vorsicht mit dieser Aussage, der Telenot bus1 3002 erfüllt diese Norm.
Der Rest der Aussage stimmt, auch ich würde niemals Busmelder nutzen.
Gerade bei Telenot begibst du dich auf ganz dünnes Eis, wenn man bedenkt, dass jetzt schon complex komponenten abgekündigt sind.
Ich bezeichne zum Beispiel die easy als Rohrkrepierer. Da sDing kann nur Alarm und aus, was ich in der heutigen Zeit als altmodisch befinde.
Aber jedem das seine, Telenot ist definitiv nicht meins.
Auch wenns super gehypt wird.
@ schichtel: der Preis für den Bus 1 bezeichne ich als eine sportlich überhöhte Frechheit. Wenn du das ohne den Sockel verbaust und die günstige Variante wählst und ein SV kommt dir im Schadensfalle drauf, bekommt dein Spass ganz schnell ein Loch.
De Kunde verliert den Versicherungsschutz und der Staatsanwalt steht vor Deiner Tür.
Das brauch ich weder von Telenot noch von einem anderen Hersteller.
Auch Telenot kocht nur mit Wasser.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-06-2018, 21:32
Beitrag: #11
RE: EFH Neubau
(16-06-2018 21:10)funkistnichtalles schrieb:  @ evertech: das Teil ist dumm wie Brot. 1 Alarmbereich, der Rest wäre gebastel.

Jetzt hast mir wieder voll den AHAA Effekt versaut.Big Grin
Ich wollt eigentlich dass bei dem die Lightbulb angeht wenn er das selbst rausfindet.Big Grin

11.Gebot:
Du sollst die Alarmanlage nicht kombiniert mit einer Türverschlusseinrichtung deaktivieren.
—-
Fragen bitte immer ins Forum und nicht meinen Postkasten anfüllen. DANKE!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-06-2018, 21:43
Beitrag: #12
RE: EFH Neubau
(16-06-2018 21:10)funkistnichtalles schrieb:  @ alexander: Vorsicht mit dieser Aussage, der Telenot bus1 3002 erfüllt diese Norm.
Der Bus1 3002 ist aber ein Rauchwarnmelder und kein Rauchmelder.
Und somit bleib ich bei meiner Aussage, ein Rauchmelder erfüllt nicht die Anforderungen der Bauordnungen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17-06-2018, 08:04
Beitrag: #13
RE: EFH Neubau
Nach welcher Norm willst du das jetzt erneut diskutieren?
Da gab es hier schon eine erdrückende Diskussion darüber.
Warum sollte es dann Telenot explizit bewerben, wenn DU der Meinung bist, dass dem nicht so ist?

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17-06-2018, 09:55
Beitrag: #14
RE: EFH Neubau
Ich glaube du verstehst den Unterschied nicht.
Nach Bauordnung brauchst du einen Rauchwarnmelder.
Dieser braucht eine eigene Warneinrichtung, sprich "Hupe", des weiteren braucht der Rauchwarnmelder eine eigene Stromversorgung.
Ein Rauchmelder hat keine eigene Warneinrichtung und wird extern mit stromversorgt, eine Notstromversorgung über eine Zentrale ist nicht ausreichend, ebenso eine alleinige zentrale Hupe.

Der Telenot Bus1 3002 ist eben ein Rauchwarnmelder mit eigener Stromversorgung und eigener Warneinrichtung.
Somit alles ok.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17-06-2018, 11:12
Beitrag: #15
RE: EFH Neubau
was du glaubst, dass ich es nicht weiss, ist deine Sache.
Wie diese Aufgabe gelöst werden kann, geht auf mehrere Wege.
Nun hast du zumindest verstanden, dass der 3002 für diese Anwendung geeignet ist.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17-06-2018, 11:54
Beitrag: #16
RE: EFH Neubau
(17-06-2018 11:12)funkistnichtalles schrieb:  Wie diese Aufgabe gelöst werden kann, geht auf mehrere Wege.
Stimmt, solange du Rauchwarnmelder nutzt ist das deine Sache.
Du kannst gerne deine Rauchwarnmelder vernetzen, auf deine EMA schalten oder sonst etwas.
(17-06-2018 11:12)funkistnichtalles schrieb:  Nun hast du zumindest verstanden, dass der 3002 für diese Anwendung geeignet ist.
Zeig mir doch mal bitte die Stelle an der ich geschrieben habe der 3002 ist nicht geeignet, bevor du mir so etwas unterschwellig unterstellst.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17-06-2018, 12:23
Beitrag: #17
RE: EFH Neubau
dein erster Post zu diesem Thema lässt diese Vermutung zu.
Vorsicht ....
Du siehst, die Formulierung lässt Raum für derartige Spekulationen.
Aber du hast ja die Kurve gekriegtBig Grin

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-06-2018, 22:03
Beitrag: #18
RE: EFH Neubau
Ich verstehe euer Problem nicht in den Räumen wo es Vorschrift ist kommt halt der Rauchwarnmeldern und überall sonst der Technische Melder Wer will mir das verbieten!

So damit ihr was zu schimpfen habt!
Ich persönlich habe 2 nebeneinander stehende Häuser eines von mir bewohnt eines Vermietet.
Bei mir im Haus befinden sich 25x iq8 o2t Melder auf Bus 2 Sockel an einer MB 24 mit DS7700 von Honeywell mit analogen und Bus Sirenen Verkabelung jeweils in E30! In meinem vermieteten Haus befinden sich 15 Hekatron Genius welche mittels Handmelder auf eine Meldegruppe der MB 24 gehen wo ist das Problem. Wer mir jetzt sagt Schrottmelder für 5 Euro sind besser der kann sie sich montieren. Ach ja wer hier schreibt Bus1 oder Bus2 Melder taugen nichts der kann ja mal versuchen in einem wirklich großen Gebäude 100 oder mehr Meldegruppen analog zu verdrahten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-06-2018, 14:19
Beitrag: #19
RE: EFH Neubau
Okayx, gibt also unterschiedliche Aussagen hier...was würdet ihr denn empfehlen?
Es geht nur um die reine Außenhaut überwachung, oben soll es möglich sein, die Fenster in der Kippschaltung zu betreiben, wenn man von innen verriegelt. Scharf schalten über Transponder und 2 Bewegungsmelder. Anschluss an einen Wachdienst muss nicht sein.

GIbts evt auch do it your self Anlagen (Mechatroniker) oder kennt ihr einen guten Errichter im Raum Hamburg?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-06-2018, 16:21
Beitrag: #20
RE: EFH Neubau
es sagt doch keiner, dass die nichts taugen. Es hat alles immer wieder seine Berechtigung. Nur musst du eben auch zugeben, dass du festgenagelt bist, wenn du dich für Bus1o oder Bus2 entscheidest. Bei grossen Projekten kein Thema, im EFH Bereich doch eher nicht.
@ Paddy: es gibt immer wieder Ansätze, für die Leute die selbst bauen wollen. Jedoch gibts bessere Spielplätze, wo man sich austoben kann.
Satel kann ne Alternative sein, jedoch kannst ja mal querlesen, da kommt auch nicht jeder mit dem System und der Programmierung zurecht.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  EMA für Neubau, verkabelt oder Funk? Kanito 30 1.543 12-04-2019 14:34
Letzter Beitrag: Kanito
  Neubau ABUS geplant - Umschwenken auf Alternative? Jensano 42 3.107 11-02-2019 21:57
Letzter Beitrag: SafeHome Moritz
  Planung verkabelte Alarmanlage Neubau Mr.Hankey123 6 1.144 03-10-2018 10:31
Letzter Beitrag: Zetfas1000
  Suche Alarmanlage für Neubau. King_20001 27 3.530 14-07-2018 14:44
Letzter Beitrag: funkistnichtalles
  Alarmanlage für Neubau EFH mit Garage - Suche nach Konzept und Hersteller Familienvater 5 1.356 18-06-2018 16:28
Letzter Beitrag: Funkalarmprofi
  Drahtgebundene Alarmanlage Neubau Telenot oder Honeywell Häuslbauer 20 4.786 19-02-2018 23:07
Letzter Beitrag: PoldiSF
  Planung drahtgebundene Alarmanlage Neubau EFH ostseekind 2 1.542 19-01-2018 09:13
Letzter Beitrag: Hulk
  Aussenüberwachung Neubau EFH dr.joe 9 1.846 23-10-2017 13:30
Letzter Beitrag: keinbruch
  Neubau, Anlage noch nicht festgelegt; Außensirene schon kaufen? Blitzlicht4711 6 1.219 17-09-2017 14:14
Letzter Beitrag: evertech
  Neubau EFH: Einfache DIY Alarmanlage Koba 9 1.907 13-09-2017 18:09
Letzter Beitrag: thoern



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste