Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reedkontakt versus Detektorschalter
02-06-2019, 11:30
Beitrag: #1
Reedkontakt versus Detektorschalter
Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, welche Argumente Pro und Contra es bei der Tür- und Fensterabsicherung für Reedkontakte versus Detektorschalter gibt. Ich spiele mit dem Gedanken, eine Lösung mit Hebeltastern umzusetze, kennen einige sicherlich noch in "groß" als Türglockenauslöser im Laden. Die öffnende Tür streift den Taster und stellt so den Kontakt her.

Finde ich eleganter als ein MK, weil ich nur ein zu montierendes Bauteil habe. Außerdem kann er nicht von außen mit einem Magneten manipuliert werden.

Nun sind auf diese Idee schon zig andere vor mir gekommen und der MK hat sich durchgesetzt.. und ich frage mich: Warum? :-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02-06-2019, 12:18
Beitrag: #2
RE: Reedkontakt versus Detektorschalter
Der Detektorschalter ist ein Arbeitsstromkontakt und mechanisch. Dadurch fehlt dem die Manipulations- und Betriebssicherheit, die ein Kontakt einer Einbruchmeldeanlage dringend benötigt. Es kann auch nicht unterschieden werden, ob ein Fenster oder eine Tür offen oder geschlossen ist, da der Kontakt nur den Öffnungs- oder Schließvorgang anzeigt.
Zur Manipulation klebt man einfach ein Stück Tesafilm auf die Kontaktfläche, schon ist der Kontakt lahm gelegt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02-06-2019, 13:28
Beitrag: #3
RE: Reedkontakt versus Detektorschalter
Ah, es ist so einfach :-) Klar, einen "Status" kann der Taster nicht geben. Danke.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste