Thema geschlossen 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Montagsmodell oder Elektroschrott?
09-11-2019, 11:22
Beitrag: #1
Montagsmodell oder Elektroschrott?
Moin,

mir war ja bewusst, dass die Secvest ihre Tücken und Schwächen hat und würde auch jedem eher zu Jablotron raten (oder Daitem oder Telenot)... Aber fand die Secvest halt optisch recht ansprechend und die Möglichkeit zur Erweiterung mit den Mechatronikmeldern (gerade weniger relevant aber ggf. nach Umzug oder falls die WEG mal beschließen sollte, dass die Gitter vor den Fenstern weg sollen) sehr nett.

Kurz gesagt: Es war der größte Fehler meines Lebens bisher. Hätte ich Kinder wäre es wohl der zweitgrößte.

Ich hab das Ding montiert und eingerichtet - okay, benutzerfreundlich ist das Errichtermenü im Webbrowser nicht, aber kann man mit Leben. Dass es paar mal abgestürzt ist, hey, kann man mit leben. So... Irgendwann musste ich feststellen, dass sich ein Funkmelder in der Zentrale nicht mehr aktualisiert hat bis zum Neustart der Zentrale (wtf? darüber hätte man wunderbar einbrechen müssen ohne auslösung). Das Ganze bei 5 Metern Abstand mit Sichtverbindung also an der Qualität der Verbindung lag es sicherlich nicht. Dann wollte ich die Ausgangsverzögerungszeit doch etwas verlängern, was sich offensichtlich nicht ausgewirkt hat, also System neugestartet: Plötzlich war angeblich ein Sabotagekontakt eines Melders offen, der vorher nicht offen war. Okay, der Sabotagekontakt war auch offen, aber definitiv NICHT ausgeblendet worden und wurde erst nach Neustart erkannt, d.h. wahrscheinlich selbes Problem wie vorher schonmal, dass der Melder gehangen hat in der Anlage.

Ich glaub wenn ich mir ne Baumarkt-Anlage ala Olyimpa kaufe hätte ich weniger Probleme außer bei der Suche nach ner NSL, die noch AWAG aufschalten lässt. Ist natürlich keine Option, aber die Secvest hat mich maßlos enttäuscht.

Ich schick die Sch**** zurück, selbst wenn es ein Montagsmodell ist, weil so was brauch ich mir nicht geben, dann kommt halt ne Jablotron dran, auch wenn ich sie optisch weniger ansprechend finde. Aber was mich interessieren würde: Sind solche Probleme bei der Secvest normal?

Lg,
Aaron
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
09-11-2019, 11:57
Beitrag: #2
RE: Montagsmodell oder Elektroschrott?
Normal, was denkst du warum die Abus allgemein so viele Beiträge mit Problemen hier im Forum haben. Als Errichter würde ich niemals eine Abus Anlage empfehlen, den Ärger mit unzufriedenen Kunden hinterher brauche ich nicht. Ich kann mich noch gut an den Besuch eines Abus Mitarbeiters bei uns im Büro erinnern, welcher die Secvest vorführen wollte - nun, hat nicht geklappt, da die Anlage nicht das gemacht hat was sie sollte..... Confused
Meiner Meinung nach ist das wie du schon beschrieben hast Elektroschrott.
Wenn du etwas sehr hochwertiges suchst, dann bist du bei Daitem oder Telenot gut aufgehoben. Wenn es preisgünstiger sein soll, dann Jablotron oder gegebenenfalls Lupus. Sind alle zuverlässiger!
Abus? - never in the live Angry

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
09-11-2019, 13:01
Beitrag: #3
RE: Montagsmodell oder Elektroschrott?
Naja, ich stelle außer Frage, dass Daitem und Telenot natürlich Nr. 1 sind, aber wenn ich mir ne Secvest gekauft habe, sieht das Budget beides eher nicht vor. Ich sag mal: Sicherheit ist mir definitiv Geld wert, aber bei nem eher geringen Einbruchsrisiko will ich auch nicht das Geld für ne Daitem ausgeben, das versauf ich dann lieber. Big Grin Auch wenn die Daitem natürlich vom Design auch der Secvest tausendmal überlegen wäre. Aber was solls lieber nehm ich ne Jablotron, die funktioniert und mir optisch net komplett zusagt, als die Abus die net richtig funktioniert. Lupus fällt eher flach, ich will net Pinpad und Tagreader einzeln haben, dazu sollten solche Komponenten ihren Strom per Kabel kriegen und nur per Funk mit der Zentrale kommunizieren.

Ich finde es ist leider im mittleren Preissegment echt schwer etwas zu finden, was mir persönlich optisch zusagt (mag sein dass anderen die Jablotron gefällt):
- Jablotron: Optisch weniger ansprechend, sonst top
- Lupus: Optisch auch nicht ansprechender, weniger Auswahl, kein kombiniertes Pin/Tag-System außer das Outdoor-Keypad was recht groß ist
- Ajax: Optisch absolut geil, stark begrenzte Kompentenauswahl, keine Möglichkeit externe Kontakte am Öffnungsmelder anzuschließen, kein RFID
----> lediglich Ajax mit nicht in Deutschland verfügbaren Komponenten wäre ne Option, da gäbe es dann ja Transmitter von Kabelmelder auf Funk... (vllt bin ich auch nur zu dumm nen deutschen Händler zu finden, der die führt, wenn ja sagt es mir bitte^^)
- die ganzen Smarthome-basierten Dinger: begrenzte Sicherheit, optisch teilweise aber ansprechend, sehr begrenzte Komponentenauswahl
- irgendwelche unbekannten kleineren Hersteller: Importieren fast immer Chinazeug ohne eigenen Aufwand, ohne eigene Qualitätskontrolle, einfach fertiges Chinaprodukt mit deren Logo drauf - da kannste hoffen dass die Netzteile wenigstens anständig sind und dir nicht irgendwann Sekundär und Primärwicklung zusammenschließen...

Vielleicht sollte ich ne GmbH zum Zwecke des Imports, der Entwicklung und der Vermarktung von Sicherheitstechnik gründen und mal nach China fahren... Eine eher niedrig bzw. mittel bepreiste Funkalarmanlage ohne EN-Zertifizierung aber mit angemessener Qualität, eigener Qualitätskontrolle, in modernem ansprechendem Design und hoher Komponentenauswahl wäre sicherlich keine schlechte Sache.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
09-11-2019, 13:35
Beitrag: #4
RE: Montagsmodell oder Elektroschrott?
also die Deklassierung geht hier etwas zu schnell. Ich habe 10 Jahre ABUS Terxon, Secvest 868, Secvest 2Way und Secvest 2015 verbaut.

Korrekt installiert ölaufen die Anlage abgesehen von dem neueren Chipsatzfehler bei der Terxon und den dauernden Softwareupdate bei der Secvest 2015.

Bei mir läuft die Secvest 2015 selbst problemlos und bei diveresen Kunden ebenso. Aber es waren keine DIY Projekte. Funk ist nicht ohne gewisse Erfahrung zu verbauen. Ohne Messung und Ermittlung der Empfangsqualität kann man auch bei Telenot auf die Nase fallen.

Da die Jablotron eine echte Hybridanlage ist, ist die Anlage im Privatbereich meine bevorzugte Anlage. Die Anlage laufen störungsfrei.

Wenn man mit DIY auf die Nase fällt gibt es bis auf dieses Forum kaum Support. Und dann wird gewettert. Dies ist wohl auch bei ABUS einkalkuliert, weil sonst wäre die Anlage trotz Errichterhinweis nicht frei erhältlich.

Ich habe einigen hier im Forum auf die Spur geholfen vielleicht ist es noch nicht zu spät.

LG megagramm

AK Engineering

Sicherheitstechnik Energietechnik Haustechnik Thermografie
für Hamburg und Umgebung

Errichter für die Systeme von Jablotron, Telenot und ABUS
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
09-11-2019, 14:14
Beitrag: #5
RE: Montagsmodell oder Elektroschrott?
(09-11-2019 13:35)megagramm schrieb:  Ich habe einigen hier im Forum auf die Spur geholfen vielleicht ist es noch nicht zu spät.

LG megagramm
Ne du, lass mal Blush mich wirst du nicht überzeugen
Ich mache EMA auch schon seit 15 Jahren, bin (denke ich) Fit mit Telenot, Daitem, UTC, Honeywell, Siemens und Jablotron.
Nachdem unsere Firma das ja nicht lassen konnte Störungsbeseitigung für Abus anzunehmen, hatte ich ein paar mal das "Vergnügen" damit. Bis ich mich geweigert habe nochmal eine Abus anzufassen.
Da war alles dabei, "Störung Batterie, Melder xy", also Batterie ersetzt, immer noch Störung.... OK, also weitergesucht. Mit Software verbunden, Software sagt alle Batterien OK. Zentrale sagt Batteriesörung Melder xy.... Abus Support: ratlos!
Nach dem Hinweis vom Abus Support, alles Stromlos gemacht. Anlage neu gestartet, kein Fehler mehr. Melder getestet, ein Melder keine Funktion....
Batterie leer (das hat die Zentrale aber nicht gemeldet!)
Ne, mit so einem unzuverlässigen Kram will ich nichts mehr zu tun haben Cool
So gut Abus in mechanischer Sicherung ist, so schlecht sind die im Bereich EMA. Wobei auch der mechanische Schutz schwer nachgelassen hat. Beispiel Querriegel, früher waren die Zahnräder und Schubstangen darin aus Metall, heute nur noch Plastik Confused

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
09-11-2019, 18:51
Beitrag: #6
RE: Montagsmodell oder Elektroschrott?
Ich glaube @megagramm, dass du eher ein Problem mit DIY-Anlagen hast, weil du entweder Angst hast weniger Aufträge zu kriegen oder in der Vergangenheit so dumm warst schlechte DIY-Anlagen zu supporten und dich damit rumärgern musstest.

Letzeres kann ich absolut nachvollziehen - ist auch ziemlich eklig, wenn im IT-Bereich irgendein Kunde meinte seinen Server zu verkorksen und dich dann die Sch**** richten lässt.

Zitat:Ohne Messung und Ermittlung der Empfangsqualität
Wenn ich auf 5 Meter Sichtbeziehung keinen Empfang habe, Sender und Zentrale weder an Metall noch Stromleitungen noch ähnlich problematisches, dann zweifel ich an, dass da eine Messung und/oder Ermittlung der Empfangsqualität notwendig ist, um festzustellen, dass die Problematik mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht an der Empfangsqualität liegt.
Btw habe ich im anderen Thread schon erwähnt, dass ich für die Jablotron nen Errichter an der Hand hätte und er auch er hat in der Vergangenheit diverse negative Erfahrungen mit der Abus gehabt trotz von Abus-zertifizierter Facherrichter. Auch er hatte teilweise kein Plan warum die Secvest nicht das macht, was sie laut Anleitung tun sollte.

Zitat:Wenn man mit DIY auf die Nase fällt gibt es bis auf dieses Forum kaum Support. Und dann wird gewettert.
Mach dir da mal keine Sorgen, ich gehöre ganz sicher nicht zu den Leuten, die zu dumm sind irgendwas zu machen, von dem sie kein Plan haben und dann rumheulen. Aber wenn der ABUS-Kundendienst mir auch erstmal nur sagen kann "Ja, das müsste so wie es eingestellt ist sich anders verhalten." und die Erkennung der Melderzustände auf 5 Meter Sichtverbindung bis zum Restart (auch das spricht gegen Funkprobleme da es nach Neustart einwandfrei geht) nicht zuverlässig funktioniert, dann ist das was anderes.

Aber ist ja gut, wenn du mit der Secvest zufrieden bist und wenn du die als Facherrichter montierst und es Probleme gibt und du dich dann brav drum kümmerst, ist ja alles einwandfrei. Mitnichten kann die Secvest nicht ausschließlich so gewaltige Probleme verursachen, sonst würde sie niemand verbauen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
09-11-2019, 22:35
Beitrag: #7
RE: Montagsmodell oder Elektroschrott?
Ich mache das hier mal zu, da ist mit gerade zu viel Zündpotential drin... Undecided
VG Olli
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thema geschlossen 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste