Thema geschlossen 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
10-04-2020, 22:18
Beitrag: #1
Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
Hallo Zusammen!
Ich bin neu hier und bitte um Eure Hilfe bzs. Unterstützung.
Meine Siemens Alarmanlage mit der Bedienung SAK41 hat derzeit echte Probleme.
Auf einmal hat die intere Alarmsirene aktiv also geschrien.
Ich kann sie stoppen, aber in den nächten Tag passiert das gleich wieder.
Seit 2 Tage habe ich versucht, die Meldung MELDER OFFEN SABOTAGE AUSSEN zu löschen. Es geht leider nicht. Von daher leuchtet das Zeichen ? permanet und hat die Farbe Orange.

Woran liegt das denn?
Wie kann ich die Sabotage Meldung löschen?
Wie kann ich die Alarmeanlage reseten, damit die Meldung MELDER OFFEN SABOTAGE AUSSEN verschwindet?

Danke im Voraus.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
10-04-2020, 22:44
Beitrag: #2
RE: Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
Moin,

Du brauchst den Errichercode. 2. und 3. Reihe von oben nach unten. Wird aber meist geändert :-( Dann bleibt nur ein Werksreset...

Kannst Du die Linie lokalisieren die Sabotage ausgelöst hat?

Beste Grüße

Andreas
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
11-04-2020, 01:08
Beitrag: #3
RE: Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
Die Meldung ist seltsam, denn eine Sabo zieht bei der Sintony bei korrekter Programmierung eigentlich eine rote Alarmglocke und die Meldung Techniker rufen nach sich.
Was passiert wenn das Fragezeichen gedrückt wird?
Mit den Pfeiltasten kann man weitere Meldungen aufrufen.
Ich tippe eher auf den Akku.
Wann wurde der zuletzt gewechselt?
Welche Sintony Typ ist es?

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
11-04-2020, 11:12
Beitrag: #4
RE: Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
(11-04-2020 01:08)funkistnichtalles schrieb:  Die Meldung ist seltsam, denn eine Sabo zieht bei der Sintony bei korrekter Programmierung eigentlich eine rote Alarmglocke und die Meldung Techniker rufen nach sich.
Was passiert wenn das Fragezeichen gedrückt wird?
Mit den Pfeiltasten kann man weitere Meldungen aufrufen.
Ich tippe eher auf den Akku.
Wann wurde der zuletzt gewechselt?
Welche Sintony Typ ist es?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
11-04-2020, 11:29
Beitrag: #5
RE: Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
(11-04-2020 11:12)Hoahong schrieb:  
(11-04-2020 01:08)funkistnichtalles schrieb:  Die Meldung ist seltsam, denn eine Sabo zieht bei der Sintony bei korrekter Programmierung eigentlich eine rote Alarmglocke und die Meldung Techniker rufen nach sich.
Was passiert wenn das Fragezeichen gedrückt wird?
Mit den Pfeiltasten kann man weitere Meldungen aufrufen.
Ich tippe eher auf den Akku.
Wann wurde der zuletzt gewechselt?
Welche Sintony Typ ist es?

?? Huh ??

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
11-04-2020, 12:05
Beitrag: #6
RE: Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
(11-04-2020 01:08)funkistnichtalles schrieb:  Die Meldung ist seltsam, denn eine Sabo zieht bei der Sintony bei korrekter Programmierung eigentlich eine rote Alarmglocke und die Meldung Techniker rufen nach sich.
Was passiert wenn das Fragezeichen gedrückt wird?
Mit den Pfeiltasten kann man weitere Meldungen aufrufen.
Ich tippe eher auf den Akku.
Wann wurde der zuletzt gewechselt?
Welche Sintony Typ ist es?
Danke für die Rückmeldung.
Ja, zuerst kam eine rote Alarmglocke, dann habe ich interne AlarmSieren gelöscht, in dem ich die Taste x bestätigte.
Es erscheint nur die Meldung MELDER OFFEN SABOTAGE AUSSENS, wenn das Fragezeichen gedrückt wird.
Die Akku von NK1101 Übertragungsgerät habe ich schon länsgt abgeschaltet, weil das Gerät nicht mehr in Betrieb ist.
Wann wurde der zuletzt gewechselt?
Meinst Du hier sicher von Sintony?
Wenn ja, dass wollte ich auch wissen, aber wenn ich den Sintony Kasten abschraube, dann schreit die interne Alarmsirene.
Also ich habe keine Chane, den Akku von Sintony zu wechseln.
Wie kann ich interne Alarmsirene abstellen, damit ich den Akku wechseln kann?

Merkwürdigerweise stand heute morgen ca. um 5:00 die Meldung IN ORDNUNG, wenn ich die Frage Zeichen gedrückt habe. Dann heute ca. 10:35 die interne Alarmsirene wieder aktiv und habe ich wieder das Schreien von interne Alarmsirene mit der Taste x zum Stumm gemacht.
Jetzt steht nur die Meldung MELDER OFFEN SABOTAGE AUSSENS.
Von daher kann ich meine Alarmeanlage in Scharf-Stellung nicht mehr aktivieren.

(10-04-2020 22:44)angos_ schrieb:  Moin,

Du brauchst den Errichercode. 2. und 3. Reihe von oben nach unten. Wird aber meist geändert :-( Dann bleibt nur ein Werksreset...

Kannst Du die Linie lokalisieren die Sabotage ausgelöst hat?

Beste Grüße

Andreas

Moin Angos,
danke für deine Rückmeldung.
Ja, der Errichercode wurde bereits geändert.
Ich habe 2 PINs. Ein von normaler Benutzer und eine von dem Techniker, der mir mitgeteilt habe.
Aber wenn ich die PIN von dem Techniker eingegeben habe, dann kommt nur die Meldung MELDER OFFEN SABOTAGE AUSSENS.

Kannst Du die Linie lokalisieren die Sabotage ausgelöst hat?
Ich versuche die Sabotage derzeit lokalisieren, leider weisse ich nicht wie?


Merkwürdigerweise stand heute morgen ca. um 5:00 die Meldung IN ORDNUNG, wenn ich die Frage Zeichen gedrückt habe. Dann heute ca. 10:35 die interne Alarmsirene wieder aktiv und habe ich wieder das Schreien von interne Alarmsirene mit der Taste x zum Stumm gemacht.
Jetzt steht nur die Meldung MELDER OFFEN SABOTAGE AUSSENS.
Von daher kann ich meine Alarmeanlage in Scharf-Stellung nicht mehr aktivieren.

Es klingt hier nach Wackelkontakt?
Wie die Sabotage ausgelöst hat, ist für mich derzeit ein Rätsel.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
11-04-2020, 12:31
Beitrag: #7
RE: Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
Moin,

ist eine Sirene am Haus? Die hätte je nach Anlagenversion auch eine eigenen Anschluss mit Überwachung. Ohne Errichtercode kannst Du das aber abbrechen. Man kann das Gerät auf Werkseinstellungen bringen nund neu parametrieren. Geht per Software oder auch per Bedienteil. Welche Sintony genau ist da verbaut - oder hatte ich das überlesen?

Sonnige Grüße

Andreas
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
11-04-2020, 12:33
Beitrag: #8
RE: Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
Wenn du die Zentrale aufmachen willst, musst du zuerst den Errichtercode eingeben, dann erscheint Sabotagealarm auslösen. Jetzt kannst du öffnen ohne dass die Innenuschi anspringt.
Dein anderes Problem wird die Aussensirene sein, hier gibt es meist 2 Kontakte, einmal den Abhebekontakt an der Wand und den Sabotagekontakt des Deckels. Hier musst du hin und beide nachbiegen oder was unterlegen.
Wenn die Sonne scheint, dehnt sich das Material aus und hebt sich ab. Also Sabo.
Abends und nachts wirds kalt und der Kram zieht sich wieder zusammen.
Das Spiel wird sich wiederholen:Big Grin

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
11-04-2020, 12:40
Beitrag: #9
RE: Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
Hallo,
leider ist das Foto nicht unbedingt scharf, aber so wie ich das lese, steht da "Aussens" vielleicht auch "Aussensi" und könnte vielleicht auch Abreisskontakt bzw. ein Abhebelkontakt der Aussensirene sein. Huh
Vielleicht reicht das Display zur Anzeige der kompletten Störung nicht aus bzw. man kann weiter blättern.

Jedenfalls ist "Aussens" -zumindest mir - nicht geläufig.

Arrow Es gibt ja Sirenen (opt./akust. Signalgeber), die haben im Gehäuse einen Microschalter, dessen Hebel an der Hauswand anliegt. Wird versucht, die Sirene abzuhebeln, wird Sabotagealarm ausgelöst, ähnich einem Abreißkontakt. Und wenn der Sabo-Alarm (weil der Abstand der Sirene zur Wand zu groß ist) noch ansteht, kann man den auch nicht löschen bzw. tritt er immer wieder auf.

Nur eine Vermutung, weil - wie hier bereits geschildert - es rot und nicht orange angezeigt werden sollte.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
11-04-2020, 12:42
Beitrag: #10
RE: Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
(11-04-2020 12:05)Hoahong schrieb:  Aber wenn ich die PIN von dem Techniker eingegeben habe, dann kommt nur die Meldung MELDER OFFEN SABOTAGE AUSSENS.
Kannst Du die Linie lokalisieren die Sabotage ausgelöst hat?
Ich versuche die Sabotage derzeit lokalisieren, leider weisse ich nicht wie?

Wie die Sabotage ausgelöst hat, ist für mich derzeit ein Rätsel.

Steht doch im Klartext im Bedienteil:
MELDER OFFEN SABOTAGE AUSSENSirene

Die Sintony ist keine DIY Anlage, da solltest du einen Errichter kommen lassen.
Ansonsten wird es schon so sein, wie funkistnichtalles beschrieben hat.

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
11-04-2020, 12:42
Beitrag: #11
RE: Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
FINA war schneller Undecided
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
11-04-2020, 12:45
Beitrag: #12
RE: Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
(11-04-2020 12:42)Martina H. schrieb:  FINA war schneller Undecided

Big Grin Der kann halt mit 10 Fingern tippen Big Grin

Frohe Ostern Wink

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
11-04-2020, 12:46
Beitrag: #13
RE: Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
Ich entschuldige michBig Grin
Ipad mit Bluetooth - TastaturLightbulb

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
11-04-2020, 12:49
Beitrag: #14
RE: Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
Naja, EI-Pad passt ja auch zu Ostern Tongue

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
11-04-2020, 12:52
Beitrag: #15
RE: Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
Da hätte ich mit meinem Spatzen-Wissen mal strunzen können und dann wird einem auch noch die Butter vom Brot geholt.

Dann werde ich wohl noch einen Kurs für 10-Finger-Schreiben belegen müssen. Wink Aber auch dann werde ich immer den kürzeren ziehen Undecided (Gelernt ist halt gelernt!)

Frohes Fest zurück!

... und schon wieder ward Ihr beiden schneller Angry
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
11-04-2020, 14:17
Beitrag: #16
RE: Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
(11-04-2020 12:31)angos_ schrieb:  Moin,

ist eine Sirene am Haus? Die hätte je nach Anlagenversion auch eine eigenen Anschluss mit Überwachung. Ohne Errichtercode kannst Du das aber abbrechen. Man kann das Gerät auf Werkseinstellungen bringen nund neu parametrieren. Geht per Software oder auch per Bedienteil. Welche Sintony genau ist da verbaut - oder hatte ich das überlesen?

Sonnige Grüße

Andreas

Ja, die Sirene sind am und im Haus (Innen- und Außensirene). Ich habe einen Tipp vom Funkistnichtalles erhalten und die Zentralanlage öffnen können. Mein Sintony lautet SI 110D.
Wie kann ich die Sabotage Meldung auslöschen bzw. abstellen?


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
11-04-2020, 14:24
Beitrag: #17
RE: Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
Lies meinen Beitrag #10 und den Post Beitrag #8 von funkistnichtalles.
Wenn du die Störungen beseitigt hast und die Anlage mit dem Errichtercode in den Errichterbetrieb gesetzt hast, dann brauchst du abschließend nur noch alles zuschrauben und den Errichtermodus mit X zu verlassen. Wenn du alle Störungen beseitigt hast, ist dann auch die Meldung weg.
Deine Zentrale sieht aus, wie ein Blick in einen Teller Spaghetti

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
11-04-2020, 14:30
Beitrag: #18
RE: Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
Die Verdrahtung ist eine Frechheit!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
11-04-2020, 14:37
Beitrag: #19
RE: Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
Tja viel Glück beim suchen.
Hier endet nun die Möglichkeiten des Forums.
Auch wird der Kabelsalat beim Vergrößern unscharf
Aussenuschi aufmachen und die Farben des Sabokontaktes raussuchen
Oder die Sabolinie mit nem Widerstand abschliessen.
Man wird kaum wissen, in welcher Einheit der Abschlusswiderstand der Sabolinie ist. Einmal gescheit machen und es ist wieder Ruhe

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
11-04-2020, 16:02
Beitrag: #20
RE: Siemen SAK41 Problem mit der Löschung der Sabotagemeldung
(11-04-2020 14:37)funkistnichtalles schrieb:  Tja viel Glück beim suchen.
Hier endet nun die Möglichkeiten des Forums.
Auch wird der Kabelsalat beim Vergrößern unscharf
Aussenuschi aufmachen und die Farben des Sabokontaktes raussuchen
Oder die Sabolinie mit nem Widerstand abschliessen.
Man wird kaum wissen, in welcher Einheit der Abschlusswiderstand der Sabolinie ist. Einmal gescheit machen und es ist wieder Ruhe

Hallo FINA!
anbei schicke ich Dir die Aussensirene zu.
Weil sie in hohe Stelle liegt und einen langen Leiter brauche, muss ich die Hilfe von meines Nachbarn holen. Aber er ist leider nicht zu Hause.

Brauche ich nur die orange Abdeckung unten der Sirene abbauen?
Wenn ja, wie kann die Farben des Sabokontakes erkennen?

Kann ich die Sabotage Meldung kurzzeitig beim Zentral SI 110D per SAK41 löschen bzw. ausblenden?
Wenn ja, wie?

Ah! der Akku von Sintony 110D ist mindesten über 5 Jahr alt.
Liegt das Problem evtl. am Akku?

Danke im Voraus.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thema geschlossen 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste