Thema geschlossen 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Alternative zu Telenot
25-01-2018, 10:56
Beitrag: #1
Alternative zu Telenot
Moin,

nach einem Einbruch am vergangenen Wochenende steht die Einbruchmeldeanlage konkret an.
Bin blutiger Leihe und steige durch die Details hier in den Forenbeiträgen nicht durch.

Folgende Voraussetzungen:
- Funk (Kabel ist nicht mehr möglich)
- 37 Fenster- / Terrassentür-kontakte
- 2 Eingangstüren (Haustür / Küchentür)
- 4 Bewegungsmelder (haben Hund & Kinder, daher nur bei kompletter Abwesenheit)

Die Nachbarschaft setzt auf Telenot. Hier liegen mir nun 3 Angebote vor (Complex 400H)

Würdet Ihr noch alternative Marken empfehlen (Jablotron/ Daitem / Abus)
Prioritäten liegt bei mir bei:
- dezente Fensterkontakte
- Anwendbarkeit in der Praxis
- Preis ist natürlich wichtig, aber nachrangig

Oder sagt ihr: "telenot ist das Beste am Markt - machen" ?
Dann nerve ich hier nicht weiter...

VIELEN DANK !
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
25-01-2018, 12:29
Beitrag: #2
RE: Alternative zu Telenot
Im Bereich kabelgebundener EMA ist Telenot sicherlich keine schlechte Wahl, insbesondere dann, wenn es um eine erforderliche VDS attestierte Anlage geht.

Im Bereich Funk halte ich persönlich Telenot zu teuer und das Design altbacken.

Wenn es um dezente Fensterkontakte geht, bietet der Hersteller Jablotron unsichtbare Funk-Öffnunsgmelder, welche direkt in den Fensterrahmen geschraubt werden, so dass man diese im Anschluss nicht mehr sieht. Ansonsten gibt es von Jablotron auch dezente Funk-Mini-Öffnungsmelder.
Gleichzeitig bietet der Hersteller Jablotron eine große Produktpallette an Funk- & Bus-Zubehör, welches nahezu keine Wünsche in der Umsetzung offen lässt. Herstellergarantie beträgt auch hier 5 Jahre und preislich wesentlich interessanter.

Abus würde ich im Bereich einer professionellen EMA ausschließen (Max. Anzahl Melder Abus Secvest = 48), es sei denn, du möchtest eine Kombination aus zusätzlicher Mechanik + Überwachung.
Der ein oder andere wird dir anstatt Telenot den Hersteller Daitem empfehlen, dann lasse dir bitte aber auch ein Angebot für den Batterieaustausch zwecks Folgekosten parallel erstellen, auch wenn die Batteriestandzeiten hier mit 5 Jahren angegeben werden. In deinem Fall mit den vielen Fenster- und Türkontakten nicht zu vernachlässigen.

Facherrichter für Sicherheitstechnik in RLP / NRW / Hessen.
Arrow Einbruchmeldeanlagen - Videoüberwachung - Perimeterschutz - Sicherheitsnebel
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
25-01-2018, 12:36
Beitrag: #3
RE: Alternative zu Telenot
Hallo

Wie Moritz schon schrieb bin auch ich der Meinung das Telenot bei Verkabelten Systemen Spitze ist jedoch im Funk bereich einfach zu Teuer ist!

Abus - wenn du im Bereich Privat Standart (PS) eine Anlage errichten willst ist auch Abus sicher eine Überlegung wert!
Weitere Herrsteller wie Visonic und Paradox haben kleine Kompakte Melder und Funktionieren wirklich gut!

Lass dir jedoch gleich immer eine Wartung mit Anbieten damit du auch die Folgekosten kennst!

lg
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
25-01-2018, 12:43
Beitrag: #4
RE: Alternative zu Telenot
Ich kenne zwar die Gegebenheiten nicht, jedoch würde für dich evtl. auch eine Fassadenüberwachung mittels Dual-PIR-Funk-Bewegungsmelder in Frage kommen. Von Optex gibt es z. B. eine neue Serie, welche nun auch ein äußerst ansprechendes Design hat. Mit dem Optex BXS-RAM können z. B. 2x12m (links und rechts) mit einem Erkennungswinkel von 0-3Grad überwacht werden. Können auch ideal mit Außenkameras kombiniert werden.

Facherrichter für Sicherheitstechnik in RLP / NRW / Hessen.
Arrow Einbruchmeldeanlagen - Videoüberwachung - Perimeterschutz - Sicherheitsnebel
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
25-01-2018, 13:32
Beitrag: #5
RE: Alternative zu Telenot
Satel Integra mit Abax-Funk ist sicherlich auch eine Überlegung wert. Sowohl preislich als auch optisch. Wenns möglichst kleine Funkkontakte an den Fenstern werden sollen passen die amd-103 oft sehr gut ins Bild. Falls du einen Errichter in der Nähe suchst für ein mögliches Angebot, frag beim deutschen Distributor an, hier der Link

Wer Anderen eine Grube gräbt ist erst einmal selbst im Loch.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
25-01-2018, 13:59
Beitrag: #6
RE: Alternative zu Telenot
Hallo

Bin selbst gerade auch in der Angebot-Einholphase für ähnliche Konstellation (paar weniger Fensterkontakte bei mir als hier beschrieben, dafür aber noch paar andere "Spezial"-Anforderungen mit mehreren Sicherungsbereichen + Garagen).

Und würde hier auch als Alternative zu Telenot die genannten Hersteller vorschlagen nachdem ich (bis auf ABUS wo mir von verschiedenen Seiten direkt empfohlen wurde "lass die Finger davon") auch diese in die Betrachtung gezogen habe und aktuell entweder schon Angebot vorliegen habe (Telenot Complex 400H und Jablatron JA-10x) bzw. immo noch auf die (hoffentlich bald mal eintreffende) fertige Angebot-Ausarbeitung von paar lokalen Fach-Errichter warte (Daitem D22 bzw. Satel Integra [falls die FE zufällig hier auch vertreten sein sollten und mitlesen "I still wait for your reply" Big Grin]).

Bzgl. empfohlenem Anbieter für Satel kann ich diese auch nur empfehlen, haben mir in kürzester Zeit Facherrichter in meiner direkten Umgebung genannt mit denen sie selbst zusammenarbeiten.
Bei Daitem kannst auf deren Webseite selbst suchen (sind nur desöfteren noch Leute geliste die den Hersteller gar nimmer im aktiven Programm haben).
Viele Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
25-01-2018, 16:16
Beitrag: #7
RE: Alternative zu Telenot
(25-01-2018 12:29)SafeHome Moritz schrieb:  Wenn es um dezente Fensterkontakte geht, bietet der Hersteller Jablotron unsichtbare Funk-Öffnunsgmelder, welche direkt in den Fensterrahmen geschraubt werden, so dass man diese im Anschluss nicht mehr sieht.

Und wenn das der Fall ist, dann achte bitte darauf, dass Dir der Facherrichter die Teile so montiert, dass sie mit der üblichen Feuchtigkeitsbelastung klarkommen und die Sabotageüberwachung am besten gleich bei der Montage abgeschaltet wird ...


(25-01-2018 12:29)SafeHome Moritz schrieb:  Der ein oder andere wird dir anstatt Telenot den Hersteller Daitem empfehlen, ...

Wird er - denn im Bereich "Funkalarm" gibt es derzeit nichts besseres!


(25-01-2018 12:29)SafeHome Moritz schrieb:  ... lasse dir bitte aber auch ein Angebot für den Batterieaustausch zwecks Folgekosten parallel erstellen, ...

Immer die selbe Leier ... fällt Euch sonst nichts ein?
Das Thema "Folgekosten" haben wir schon vor Jahren erschöpfend diskutiert - mit dem Ergebnis, dass sich das in der Regel gar nicht soviel nimmt - jede Funkalarmanlage braucht Batterien. Ich habe da mal den alten Thread ausgegraben, lies' Dir das einfach mal durch, das gilt heute noch genau so.

Fakt ist, dass Du mit einer Daitem (wenn Du sie Dir leisten willst) in allen Belangen besser bedient bist, als mit einer Jablotron oder Satel ... und das bezieht sich nicht nur auf die Technik.

Noch ein Wort zu Telenot: das Du die Frage nach einer Alternative zu Telenot ausgerechnet im Telenot Forum postest, zeigt Deinen Sinn für Humor Wink

Telenot ist ein deutscher Hersteller der nicht unbedingt jedem Trend nachläuft und daher von vielen als "altbacken" oder "unmodern" dargestellt wird. Fakt ist: das Zeug funktioniert! Aber wenn schon "Batterie-Bashing", dann hier - denn die Telenot Batterien kosten soviel wie die von Daitem, halten aber nichtmal so lange wie die von Jablotron - DAS sind dann sportliche Folgekosten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
25-01-2018, 16:33
Beitrag: #8
RE: Alternative zu Telenot
Vielen Dank.
In welches Forum hätte es besser gepasst ?


(25-01-2018 16:16)Funkalarmprofi schrieb:  
(25-01-2018 12:29)SafeHome Moritz schrieb:  Wenn es um dezente Fensterkontakte geht, bietet der Hersteller Jablotron unsichtbare Funk-Öffnunsgmelder, welche direkt in den Fensterrahmen geschraubt werden, so dass man diese im Anschluss nicht mehr sieht.

Und wenn das der Fall ist, dann achte bitte darauf, dass Dir der Facherrichter die Teile so montiert, dass sie mit der üblichen Feuchtigkeitsbelastung klarkommen und die Sabotageüberwachung am besten gleich bei der Montage abgeschaltet wird ...


(25-01-2018 12:29)SafeHome Moritz schrieb:  Der ein oder andere wird dir anstatt Telenot den Hersteller Daitem empfehlen, ...

Wird er - denn im Bereich "Funkalarm" gibt es derzeit nichts besseres!


(25-01-2018 12:29)SafeHome Moritz schrieb:  ... lasse dir bitte aber auch ein Angebot für den Batterieaustausch zwecks Folgekosten parallel erstellen, ...

Immer die selbe Leier ... fällt Euch sonst nichts ein?
Das Thema "Folgekosten" haben wir schon vor Jahren erschöpfend diskutiert - mit dem Ergebnis, dass sich das in der Regel gar nicht soviel nimmt - jede Funkalarmanlage braucht Batterien. Ich habe da mal den alten Thread ausgegraben, lies' Dir das einfach mal durch, das gilt heute noch genau so.

Fakt ist, dass Du mit einer Daitem (wenn Du sie Dir leisten willst) in allen Belangen besser bedient bist, als mit einer Jablotron oder Satel ... und das bezieht sich nicht nur auf die Technik.

Noch ein Wort zu Telenot: das Du die Frage nach einer Alternative zu Telenot ausgerechnet im Telenot Forum postest, zeigt Deinen Sinn für Humor Wink

Telenot ist ein deutscher Hersteller der nicht unbedingt jedem Trend nachläuft und daher von vielen als "altbacken" oder "unmodern" dargestellt wird. Fakt ist: das Zeug funktioniert! Aber wenn schon "Batterie-Bashing", dann hier - denn die Telenot Batterien kosten soviel wie die von Daitem, halten aber nichtmal so lange wie die von Jablotron - DAS sind dann sportliche Folgekosten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
25-01-2018, 19:23
Beitrag: #9
RE: Alternative zu Telenot
(25-01-2018 16:33)avonlochow schrieb:  In welches Forum hätte es besser gepasst ?

Keine Ahnung ... vielleicht Planung herstellerunabhängig?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
25-01-2018, 20:29
Beitrag: #10
RE: Alternative zu Telenot
@ Funkalarmprofi:
Ich hoffe, dass du heute Nacht trotz allem noch ruhig schlafen kannst.

Richtig, immer die selbe Leier mit Daitem. Kaum fragt einer nach einer Empfehlung für eine Funk-Alarmanlage, wird auch gleich schon Daitem als die einzig ware Lösung von Mr. Funkalarmprofi und Mr. Funkistnichtalles angepriesen. Smile
Das sich ein weiterer Fach-Errichter im Forum anmeldet und andere Empfehlungen ausspricht, passt den Herren dabei gar nicht. Jeder Facherrichter sammelt seine eigenen Erfahrungen und teilt nicht immer die gleichen Ansichten wie seine verehrten Kollegen, man sollte jedoch trotz allem die Meinung anderer respektieren, ohne jedesmal gleich in Hysterie zu verfallen.
Wir haben bis jetzt nur positive Erfahrungen mit Jablotron machen können, was sich auch in der Kundenzufriedenheit wiederspiegelt. Daher werde ich auch in Zukunft Jablotron bedenkenlos weiterempfehlen.

Nochmal zur Batterie, weil es so schön war:
Jablotron Funk-Mini Öffnungsmelder JA-151M:
1x Lithiumbatterie CR2032 / Batteriekosten 1,88€ Netto
Durschnittliche Batteriestandzeit 3 Jahre

Facherrichter für Sicherheitstechnik in RLP / NRW / Hessen.
Arrow Einbruchmeldeanlagen - Videoüberwachung - Perimeterschutz - Sicherheitsnebel
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
25-01-2018, 22:19
Beitrag: #11
RE: Alternative zu Telenot
Würde auch Visonic empfehlen mit den kleinen Magnetkontakten und notfalls die mk lackieren...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
25-01-2018, 22:34
Beitrag: #12
RE: Alternative zu Telenot
@safehome..
Wie kommst du denn auf das schmale Brett, dass ich Daitem einbaue??
Ich halte die Anlage für klasse, mehr nicht. Da hab ich mich mit dem FAP schon oft genug gegeigt. Also länger mitlesen und locker durch die Hose atmen.Smile
Ich habe mir die Jablotron letztes Jahr reingezogen und musste feststellen, dass sie nichts anderes kann als jede andere Anlage auch.
Ich bleibe bei meiner ATS Advanced auch als hybrid und so bleibt jeder bei seinen Präferenzen.
Die kolpoltierten Batterielaufzeiten sind doch eh theoretischer Natur. Im Privatbereich mit wenig Bewegungen hält jede Batterie lang
@ Bensen: die Visonic habe ich auch lange verbaut, jedoch gehe ich deren Weg via VisonicServer nicht mit.
Zum Thema Telenot: ist für mich irgendwie wie VW. Jeder kanns, ich brauchs nicht. Ich fahre BMW und definitiv keine Autos von der Volkswagengruppe.
Ich habe 4 Telenot BMas gebaut, von denen 2 schon Gottseidank Blitzschutztechnisch gehimmelt worden sind und die Versicherungen diese bezahlt hat.
Das EMA Zeugs von Telenot funktioniert wie alles andere auch. Wer braucht heute noch VdS? Filialisten vielleicht, aber die musst du auch erstmal machen wollen.
Von denen und deren Zahlgebaren habe ich mich verabschiedet.
Jablotron muss ich immer mehr übernehmen, da das Vollhorn hier, der die eingebaut hat, sichs mit vielen einfach verschei..t Na gut. Hier sieht man aber auch sehr oft die Grenzen des systems.
Also, auch die Jablo braucht nicht in den Himmel gehoben zu werden. Auch das neue kamerasystem ist in meinen Augen ein Witz, den keiner braucht. Das schaffe ich mit anderen Systemen auch und bin nicht derart eingeschränkt.
Aber als irreführende Lösung allemal zu gebrauchen. Der ein oder andere wird drauf reinfallen.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
25-01-2018, 23:47
Beitrag: #13
RE: Alternative zu Telenot
@ Fina:
Danke für die Klarstellung. Smile
Jedes System hat seine Stärken, wie auch Schwächen. Gar keine Frage. Der VDS Verband ist eine Geschichte für sich, haben uns nach langen Überlegen ebenfalls gegen diesen Weg entschieden. Gründe gibt´s zu Genüge...
Bzgl. der neuen Kameras gebe ich dir Recht. Die einzige sinnvolle Anwendung sehe ich aktuell in Verbindung mit einer Perimeterüberwachung, hierzu benötigt man natürlich keine eingeschränkte cloudbaßierte Lösung. Es sieht für mich eher danach aus, als das Jablotron für die Errichter, welche keine fundierten Netzwerkkenntnisse besitzen, eine einfache Lösung zur schnellen Installation einer (Videoüberwachung) schaffen wollen. Werde hierzu morgen in einem anderen Thread nochmal ausführlich berichten.

Letzen Endes kommt es neben dem System bzw. Auswahl des Herstellers natürlich auch auf die Qualifikation des jeweiligen Errichters drauf an. Wobei du bereits einen sinnvollen Schritt gemacht hast und dich für die Installation einer professionellen EMA durch einen Facherrichter entschieden hast.

Facherrichter für Sicherheitstechnik in RLP / NRW / Hessen.
Arrow Einbruchmeldeanlagen - Videoüberwachung - Perimeterschutz - Sicherheitsnebel
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
26-01-2018, 07:30
Beitrag: #14
RE: Alternative zu Telenot
@SafeHome Moritz: Danke der Nachfrage, ich habe wie immer sehr gut geschlafen.

(25-01-2018 20:29)SafeHome Moritz schrieb:  Das sich ein weiterer Fach-Errichter im Forum anmeldet und andere Empfehlungen ausspricht, passt den Herren dabei gar nicht.

Was für ein Blödsinn ...
Wir installieren so ziemlich jede der hier oft genannten Anlagen, einige mehr und einige weniger. Ich selbst bin seit knapp 30 Jahren in dieser Branche tätig und bilde mir ein, einen ganz guten Überblick über die verfügbaren Anlagen zu haben. Es ist mir völlig egal wer sich hier anmeldet und mit welchem Produkt derjenige sein Geld verdient, denn im Gegensatz zu einigen anderen, zielen mein Empfehlungen hier im Forum nicht darauf ab, dass der User hinterher meinen Namen klickt und das empfohlene Produkt bei mir kauft. Wink
Ich kann Dir aber sagen, woher dieser ewige Neid kommt, denn einige würden gern und können nicht, im Gegensatz zu ABUS oder Jablotron reicht es bei einigen Herstellern eben nicht, wenn sich Quereinsteiger einfach mal einen Tag lang in ein "Zertifizierungsseminar" setzen.

Es ist auch keine Frage des Verdienstes - denn seit dem die Jablotron Distributoren dafür gesorgt haben, dass der Endverbraucher keine Preise mehr im Netz findet, kann man mit einer JA100 sogar mehr verdienen als mit einer Daitem. Es ist ganz klar eine Frage des Produktes - wenn ich eine Daitem installiert habe, dann sehe ich den Kunden in der Regel erst nach vielen Jahren wieder ... und dann merken wir immer wieder, dass es andere Hersteller gibt, wo wir innerhalb der Garantie noch mal ran müssen. Es bringt mir gar nichts, wenn ich an einer JA100 150 € mehr als bei anderen verdiene, wenn ich die dann hinterher in "Gratisfahrten" zum Kunden investiere.

Noch was zu Deinem Batteriebeispiel: auch für Daitem gibt es im Netz sehr preiswerte Batterien - die Rechnung bzw. der Vergleich läuft am Ende auf des Gleiche hinaus (s. d. oben verlinken Beitrag).
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
26-01-2018, 08:30
Beitrag: #15
RE: Alternative zu Telenot
(26-01-2018 07:30)Funkalarmprofi schrieb:  Was für ein Blödsinn ...
Wir installieren so ziemlich jede der hier oft genannten Anlagen, einige mehr und einige weniger. Ich selbst bin seit knapp 30 Jahren in dieser Branche tätig und bilde mir ein, einen ganz guten Überblick über die verfügbaren Anlagen zu haben. Es ist mir völlig egal wer sich hier anmeldet und mit welchem Produkt derjenige sein Geld verdient, denn im Gegensatz zu einigen anderen, zielen mein Empfehlungen hier im Forum nicht darauf ab, dass der User hinterher meinen Namen klickt und das empfohlene Produkt bei mir kauft. Wink
Ich kann Dir aber sagen, woher dieser ewige Neid kommt, denn einige würden gern und können nicht, im Gegensatz zu ABUS oder Jablotron reicht es bei einigen Herstellern eben nicht, wenn sich Quereinsteiger einfach mal einen Tag lang in ein "Zertifizierungsseminar" setzen.

Es ist auch keine Frage des Verdienstes - denn seit dem die Jablotron Distributoren dafür gesorgt haben, dass der Endverbraucher keine Preise mehr im Netz findet, kann man mit einer JA100 sogar mehr verdienen als mit einer Daitem. Es ist ganz klar eine Frage des Produktes - wenn ich eine Daitem installiert habe, dann sehe ich den Kunden in der Regel erst nach vielen Jahren wieder ... und dann merken wir immer wieder, dass es andere Hersteller gibt, wo wir innerhalb der Garantie noch mal ran müssen. Es bringt mir gar nichts, wenn ich an einer JA100 150 € mehr als bei anderen verdiene, wenn ich die dann hinterher in "Gratisfahrten" zum Kunden investiere.

Was für ein Blödsinn. Smile
Ich behaupte jetzt einfach mal, dass 99% der hier angemeldeten User nicht aus unserer Region kommen. Um mehr Aufträge zu generieren, gäbe es sicherlich effektivere (Marketing)-Maßnahmen, als die Zeit hier im Forum zu verbringen.
Gleichzeitig muss ich mich nicht hinter einem synonymen Namen verstecken.

Das man mit einer JA mehr verdient oder wie du es nennst, dem Kunden überzogene Preise angeboten werden können, halte ich für ausgeschlossen. Preise der Jablotron Oasis sind im Netz frei verfügbar, welche bis auf die Software einiges an gleicher Hardware bietet. Wenn sich ein Kunde speziell für eine JA-100 interessiert, holt er sich meist auch zwei unabhängige Angebote ein, sowie es sein sollte. Nebenbei listen wir für jede Komponente einzeln sowohl die UVP des Herstellers sowie den Kundenrabatt auf.

Wenn wir selbst häufige Service-Einsätze aufgrund mangelhafter Produkte hätten und dann parallel den Hersteller weiterempfehlen, sollte irgendwas gehörig schief laufen. Wir generieren die meisten Aufträge durch Weiterempfehlung. Bevor wir also selbst ein System weiterempfehlen, hat der Kunde sich dies häufig schon bei seinem Nachbarn, Bekannten etc. angeschaut, bevor er dann mit uns in Kontakt tritt.

Das du den Kunden erst nach mehreren Jahren wiedersiehst, finde ich eher beunruhigend. Eine Wartung mit der Überprüfung aller Funktionen sollte auch bei einer Daitem in regelmäßgien Abständen erfolgen.
Gleichzeitig sind wir mit unseren Kunden auch so im regelmäßigen Kontakt, wenn es mal Änderungswünsche in der Programmierung oder um Ergänzung, Erweiterung geht.

Ich sehe zwischen uns beiden eher einen klassischen Generationenunterschied, wie dass haben wir schon immer so gemacht. Wenig offen für neues mit Scheuklappenprinzip und eingeschränkter Sichtweise. Vielen Dank für das Gespräch. Smile

Facherrichter für Sicherheitstechnik in RLP / NRW / Hessen.
Arrow Einbruchmeldeanlagen - Videoüberwachung - Perimeterschutz - Sicherheitsnebel
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
26-01-2018, 09:43
Beitrag: #16
RE: Alternative zu Telenot
Hallo,

bitte für euer Kräftemessen per PN weiter.
Ich werden den Thread sonst moderieren.

Gruß Tim

Ich habe nicht auf jede Frage die passende Antwort,
aber zu jeder Antwort die passende Frage.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
26-01-2018, 11:26
Beitrag: #17
RE: Alternative zu Telenot
Ob du ein Generationenproblem hast oder dir das Scheuklappenprinzip einredest, kann ich nicht beurteilen.
Auch wir sehen unsere Kunden eher "unregelmässig". Wenn nix ist, ist eben nix. Was möchtest du bitte bei den heutigen Anlagen Vor Ort warten?
Möchtest du für dein teuer Geld schauen, ob der BWM noch an der Wand hängt?
Ich formuliere mal überspitzt. In der heutigen Zeit kann ich meine Wartungen komplett aus der Ferne abarbeiten. Batteriewechsel an den meisten Funkanlagen erfolgen im 3 jährigen Rhythmus, wenn irgendwas nicht so funktiniert, wie es sein soll, macht der Kunde doch eh seine Meldung.
Bei uns testet der KUNDE quartalsmässig SEINE Anlage. Entweder mit uns oder auch mit der angeschlossenen Notrufzentrale.
Auch die Privatkunden verpflichten wir im Übergabeprotokoll, selbständig für das korrekte Funktionieren zu sorgen. Somit stehe ich bei eventuellen nicht bemerkten Ausfällen ausserhalb der Verantwortung.
Somit solltest du evtl. an deinen AGBs feilen.
Ob ein Errichter hier mit Klarnamen oder mit Synonym arbeitet, sollte man den Personen selbst überlassen. Es gibt Gründe für ein Für und Wider, die ich niemandem mitteilen muss.
Deinen letzten Satz kannst du getrost sparen. Wer hier im Geschäft bleiben will, ist für alles offen.
Nur nicht für jeden Schrott, den gewisse Studierte einer Branche einreden wollen.
Siehst du so manchen Marketing-Scnellschuss gewisser Distris und Hersteller, so erkennst du vielleicht auch mit deiner Sichtweise, was ich meine.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
26-01-2018, 12:02
Beitrag: #18
RE: Alternative zu Telenot
Im Großen und Ganzen gebe ich FINA hier Recht. Ewig die gleiche Leier.

http://www.alarmforum.de/Thread-Alarmanl...9#pid80559

Bei der Wartung sehe ich das allerdings ein wenig anders. Wenn im Übergabeprotokoll "nach EN Grade2" oder ähnliches aufgeführt ist bin ich zur Wartung verpflichtet (und der Kunde weiss das auch)
Das bedeutet in der Regel 1x jährliche Überprüfung aus der Ferne und einmal mit Vor-Ort-Termin. Was die Wartung alles beinhaltet - ausser zu kontrollieren ob der Melder noch da hängt - brauche ich, glaube ich, nicht auszuführen.
Ansonsten steht ganz explizit im Übergabeprotokoll "Kunde verzichtet entgegen den anerkannten Regeln der Technik ... tralala..."
Dann bin ich raus und fahre alle paar Jahre mal hin zum Kaffeetrinken Big Grin

Exclamation § 319 StGB Wer bei der Planung... gegen die allgemein anerkannten Regeln der Technik verstößt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
26-01-2018, 12:11
Beitrag: #19
RE: Alternative zu Telenot
Was denn nun? Jablotron teils als preiswerte & funktionierende Alternative vorschlagen oder doch als Schrott-System titulieren?! Big Grin

Um die volle Funktionsfähigkeit einer EMA über die Jahre zu gewährleisten, ist eine regelmäßige Wartung unabdingbar. Wir verlassen uns persönlich nicht nur auf die Diagnose einer Software. Jeder EMA-Hersteller als auch die örtliche Polizei, dass Thema VDS mal ausgelassen, empfiehlt eine regelmäßige Wartung.

Das fängt schon mit folgenden Punkt an:
Überprüfung des EMA Konzeptes auf störende Beeinflussungen durch Änderungen der Raumnutzung, Raumgestaltung.
Überprüfung von baulichen Änderungen, die Einfluss auf das bisherige Sicherheitskonzept haben.
Immerhin müssen wir als Errichter auch die Gewährleistung seitens der Hersteller übernehmen. Lies dir auch mal die DIN EN 50131 durch, wenn die Konformität in euren Angeboten zwecks KFW-Inanspruchnahme bestätigt wird.


Back to the topic...

Facherrichter für Sicherheitstechnik in RLP / NRW / Hessen.
Arrow Einbruchmeldeanlagen - Videoüberwachung - Perimeterschutz - Sicherheitsnebel
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
26-01-2018, 12:23
Beitrag: #20
RE: Alternative zu Telenot
@funkistnichtalles
Der kostenlose Server bei tyco stört mich eigentlich nicht ... besteht ja auch die Möglichkeit sich auf nen externen Server aufzuschalten oder gsm weg da braucht man den Server auch nicht
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thema geschlossen 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  EFS alles verkabelt: Jablotron oder Alternative? Wichtig: Schnittstelle Knut5000 2 706 18-02-2019 08:30
Letzter Beitrag: Topy190675
  Neubau ABUS geplant - Umschwenken auf Alternative? Jensano 42 3.114 11-02-2019 21:57
Letzter Beitrag: SafeHome Moritz
  Alternative Alarmanlage mit Druckdifferenzmessung Mechaniker 5 2.217 04-12-2016 19:23
Letzter Beitrag: Mechaniker
  Alternative Alarmanlage Mechaniker 35 6.988 23-09-2016 17:40
Letzter Beitrag: Mechaniker
Rolleyes Telenot T7516 mit Telenot HF Leser Filewaker 5 2.587 11-03-2016 10:37
Letzter Beitrag: ToWo
  JA-100 oder doch eine Alternative? NiceIce 23 6.757 13-01-2016 07:34
Letzter Beitrag: Funkalarmprofi
  Alternative zur Telenot Complex easy 200H Lino12 8 4.835 08-10-2015 18:03
Letzter Beitrag: 5624
  Alternative Vorgehensweisen bei der Planung einer kleineren Alarmanlage dayrider 0 1.429 09-11-2014 21:06
Letzter Beitrag: dayrider
  Alternative zur Mechatronik trias 11 5.512 14-02-2014 12:57
Letzter Beitrag: trias



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste