Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kaufberatung für EMA als Nachfolger einer ABUS Terxon MX - Raum Stuttgart
04-11-2019, 23:51
Beitrag: #1
Kaufberatung für EMA als Nachfolger einer ABUS Terxon MX - Raum Stuttgart
Hallo zusammen,

wir haben 2014 von einem Fachbetrieb eine Abus Terxon MX in unserem Haus installieren lassen. Leider trat vor einigen Monaten der bekannte Fehler auf und wir brauchten eine neue Platine. Bis dahin waren wir mit der Anlage super zufrieden, da wir nicht einen Fehlalarm hatten! Leider habe ich die Konfiguration nicht und den Fachbetrieb gibt es leider nicht mehr! Daher muss ich nun entweder die ganze Sache selbst neu in Betrieb nehmen, da es im Großraum Stuttgart laut Abus keinen Fachbetrieb mehr gibt, oder ich steige gleich auf eine neue Anlage um.

Ich hätte gerne eine Anlage, welche ich auch über das Handy steuern (scharf/unscharf) kann, was mit der Terxon ja nicht geht.

Folgende Sachen sollten zukünftig auch wieder funktionieren:
- Wir haben ein BUS-System mit Fensterkontakten installiert, welches der EMA ein Signal gibt, wenn ein Fenster bzw. eine Haustüre geöffnet wird. Also als Außenhautüberwachung.
- Wir haben an 2 Stellen im Haus aktuell Bewegungsmelder als "Rückfallebene" installiert, welche per Kabel zur Zentrale im Keller laufen. Ich denke es wäre sinnvoll an der neuen Anlage auch wieder welche zu haben.
- Ebenfalls an 2 Stellen im Haus haben wir per Kabel jeweils ein Bedienteil angeschlossen.
- Über einen ekey-Fingerscanner können bzw. konnten wir die Anlage von außen unscharf schalten.
- Über das BUS-System gibt es auch ein Signal an die EMA, wenn die Rauchmelder anschlagen.
- Außen haben wir eine Sirene installiert. Innen gibt es auch eine Sirene. Zudem wurden wir über per Anruf über Alarme informiert.

Ich denke dies sollten eigentlich normale Anforderungen sein. Gerne kann/würde ich neue Anlage selber installieren (ich habe die komplette Elektrik mit BUS-System usw. selbst installiert und programmiert) oder auch auf einen Fachbetrieb zurückgreifen. Für Tipps wäre ich euch sehr dankbar!

Grüße...Raphael
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-11-2019, 08:31
Beitrag: #2
RE: Kaufberatung für EMA als Nachfolger einer ABUS Terxon MX - Raum Stuttgart
Hallo Raphael,

an deiner Stelle würde ich mir einen guten Fachbetrieb suchen, der klassische, verkabelte Alarmanlagen anbietet.
Z.B. Telenot oder Esser oder Satel oder ….
Die BWMs kann man idR. weiter nutzen, je nach Wertigkeit der Melder, ist das aber kein wichtiger Punkt.
ekey kann man auch weiter verwenden, da gibt es nur einen potentialfreien Kontakt.


Bei Euch sind ein paar Dinge gemacht worden, die ein klassischer Errichter so eher nicht machen würde.
Z.B. "vertraut " er nicht auf ein autarkes "BUS-System" für die Melder. Das BUS-System ist z.B. i.d.R. nicht Sabotagegeschützt oder Notstromversorg.

Es könnte also sein, daß ein Errichter erstmal Stirnrunzeln bekommt, wenn du da aufschlägst....so als kleine "Vorwarnung".

Alternative: wenn du dir zutraust die Terxon selbst in Betrieb zu nehmen, spricht ja nicht viel dagegen die Platine zu tauschen...


VG,
Stefan

Dipl. Ing. Stefan Brandt, Oberhausen, info@heimtek.de, www.heimtek.de
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-11-2019, 11:13
Beitrag: #3
RE: Kaufberatung für EMA als Nachfolger einer ABUS Terxon MX - Raum Stuttgart
Hallo Stefan,
danke für deine Antwort. Die Platine habe ich sogar schon getauscht, aber ohne Hilfe wird es schwierig die Anlage wieder in Betrieb zu nehmen,
da ich Anleitung nicht wirklich gut finde und zusätzlich noch eine 8-fach Relaiserweiterung auf der Anlage montiert ist. Zudem stört mich wie gesagt schon länger, dass es keine Anbindung zum Handy gibt.

Ich denke das BUS-System ist ausreichend Sabotagegeschützt. Der Punkt mit der Notstromversorgung stimmt natürlich, aber dann würden ja immer noch die Bewegungsmelder der Anlage selbst funktionieren.

Grüße...Raphael
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-11-2019, 11:38
Beitrag: #4
RE: Kaufberatung für EMA als Nachfolger einer ABUS Terxon MX - Raum Stuttgart
Hallo,
nach deiner Beschreibung, würde die Analge sehr gut durch eine Telenot Compact easy zu ersetzen sein.
Bei ernstzunehmenden Anlagen ist das BUS System sehr wohl Notstromversorgt und auch Sabotage überwacht.
Hier würde ich auch empfehlen einen Errichter hinzuzuziehen und lass dir ein Angebot machen.
Scharf Unscharf Schaltung durch einen Fingerprint, bezeichne ich als NoGo für eine EMA. Viel zu unzuverlässig. Besser Code oder Transponder.
Einen entsprechenden Telenot Fachbetrieb kannst du in Netz auf der Seite von Telenot finden.

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-11-2019, 12:43
Beitrag: #5
RE: Kaufberatung für EMA als Nachfolger einer ABUS Terxon MX - Raum Stuttgart
Dann schaue ich mir die Telenot mal an und suche nach einem Betrieb im Raum Stuttgart.

Wir haben über den Fingerscanner nur unscharf geschaltet. Die Scharfschaltung erfolgte über das Bedienteil der EMA. Ich denke mal, bevor jemand den Fingerscanner "überlistet" schlägt er vorher eine Scheibe ein, da ein Einbrecher ja auch nicht weiß, dass damit die EMA unscharf geschaltet wird. Die Fensterkontakte sind alle direkt im Fensterrahmen integriert und die Kabel laufen alle unter Putz, daher ist meiner Meinung eine Sabotage nahezu unmöglich!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-11-2019, 14:02
Beitrag: #6
RE: Kaufberatung für EMA als Nachfolger einer ABUS Terxon MX - Raum Stuttgart
(05-11-2019 12:43)ags6 schrieb:  Dann schaue ich mir die Telenot mal an und suche nach einem Betrieb im Raum Stuttgart.

Wir haben über den Fingerscanner nur unscharf geschaltet. Die Scharfschaltung erfolgte über das Bedienteil der EMA. Ich denke mal, bevor jemand den Fingerscanner "überlistet" schlägt er vorher eine Scheibe ein, da ein Einbrecher ja auch nicht weiß, dass damit die EMA unscharf geschaltet wird. Die Fensterkontakte sind alle direkt im Fensterrahmen integriert und die Kabel laufen alle unter Putz, daher ist meiner Meinung eine Sabotage nahezu unmöglich!

Diese Meinung teile ich nicht ganz. Kaum ein Einbrecher schlägt eine Scheibe ein - viel zu laut.
Bei den Fingerprint geht es um die Zuverlässigkeit. Da gibt es nur wenige, die wirklich zuverlässig und manipulationssicher sind. Diese sind im unteren Preissegment jedoch nicht zu finden.
Was die Sabotage betrifft, diese überwacht nicht nur eine evtl. Manipulation an Leitungen, Kontakten, Meldern, Bedienteilen etc. sondern auch die Verdrahtung auf auftretende Fehler, diese können viele Ursachen haben, kalte Lötstelle (ist schnell mal passiert, geht jahrelang gut und dann....) Drahtbruch etc.
Ich habe es selbst schon gehabt, dass ein Neubau! in einer Ecke einen Setzriss hatte und eine Ader von einem 2x2 keinen Durchgang mehr. Selten, aber kommt vor.

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-11-2019, 19:23
Beitrag: #7
RE: Kaufberatung für EMA als Nachfolger einer ABUS Terxon MX - Raum Stuttgart
...Glasbruch gibt es bei ca. 10% der Einbrüche.

Raphael,
mal was zu der App-Bedienung:
Du nutz ja offensichtlich ein System wie KNX oder Loxone...
Warum nutzt du das nicht, um per App die Schärfung zu realisieren?
Sollte doch einfach machbar sein...

Dipl. Ing. Stefan Brandt, Oberhausen, info@heimtek.de, www.heimtek.de
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-11-2019, 21:27
Beitrag: #8
RE: Kaufberatung für EMA als Nachfolger einer ABUS Terxon MX - Raum Stuttgart
also, Du hat alles, nur kein Bussystem mit der Terxon;
Ich habe ein paar Jahre die Terxon verbaut und zum Glück bevor es den Chipsatzfehler gab.

Ich vermute dass Deine Reedkontakte entweder sternförmig angebunden wurden, wenn Du viele Zonen hat oder als großer Ring, wenn Du wenig Zonen hast.

Interessant ist z. B. wie die Reedkontakte angebunden wurden. Gibt es UP Verdrahtungsdosen im Bereich der Fenster.

Wieviele Leitungen laufen in die Zentrale. Sind diese beschriftet und gibt es eine Dokumentation.

Mit diesen Angaben könnte man ein Konzept wagen. Hast Du die alte Platine noch und gab es nur Störungen mit kryptischen Zeichen im Display.

Mit Chance kann man die Programmierung noch runterziehen und auf die neue Platine bringen.

Einen Terxon-Ersatz kann man gut mit eine Jablotron JA-103 durchführen.
Habe ich mit einem Kunden sogar schon von Ferne umgesetzt. Der Kunde war aber selbst fit und beherrschte seine Terxon, so dass ich das Experiment gewagt habe. Die Anlage läuft mit 46 Melder seit drei Jahren störungsfrei.

LG megagramm

AK Engineering

Sicherheitstechnik Energietechnik Haustechnik Thermografie
für Hamburg und Umgebung

Errichter für die Systeme von Jablotron, Telenot und ABUS
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-11-2019, 08:38
Beitrag: #9
RE: Kaufberatung für EMA als Nachfolger einer ABUS Terxon MX - Raum Stuttgart
@megagramm und @peteralarm:
Ich verstehe das so, daß er ein autarkes (!) BUS-System hat. So wie Loxone oder KNX.
Das wäre dann auch eher nicht sabotagegeschützt und auch nicht Notstromversorgt.
Da hat er dann vermutlich eine Ausgangsplatine (oder ähnliches) und übergibt die Werte der MKs.

@Raphael:
Bringe doch mal bitte Licht ins Dunkle, was du da nutzt.

Wenn es ein gängiger Standard ist, wäre es sicher auch möglich dort über die App die EMA scharf und unscharf zu schalten.
Ist zwar nicht üblich, da kommt es hier aber wohl auch nicht mehr drauf an...

Dipl. Ing. Stefan Brandt, Oberhausen, info@heimtek.de, www.heimtek.de
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06-11-2019, 11:30
Beitrag: #10
RE: Kaufberatung für EMA als Nachfolger einer ABUS Terxon MX - Raum Stuttgart
Vielen Dank für eure Antworten.

@megagramm
Ich habe, wie @heimtek richtig vermutet hat, ein KNX BUS-System. Dort laufen die die Fenster- und Haustürkontakte sowie die Rauchmelder auf drei Aktoren, welche dann die Zustände einfach an die EMA weitergeben. Wie gesagt ohne Notstromversorgung, aber dafür gibt es ja dann die Bewegungsmelder an der EMA. Eine Steuerung der EMA über die App wäre wohl möglich, allerdings wäre eine Rückmeldung der EMA wohl eher schwer zu realisieren.

Die Platine der Terxon wurde von Abus getauscht, daher ist die alte Konfiguration definitiv weg. Da ja mein Errichter (welchen es leider nicht mehr gibt) davor sagte, dass er die Konfiguration noch hat, habe ich vor dem Austausch auch keinen Backup Versuch unternommen.

Die Kabel von der Außensirene (4x2x0,8) sowie den beiden Bewegungsmeldern und den beiden Bedienteilen (je 4x2x0,6) habe ich alle selbst verlegt. Diese laufen im Keller zentral zusammen.

Am Freitag kommt ein Fachbetrieb aus der Region vorbei, dann weiß ich mehr.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Kaufberatung - Funkalarmanlage mit wenig Fehlalarm Rudolf 7 488 05-11-2019 16:56
Letzter Beitrag: Rudolf
Exclamation Kaufberatung - welche EMA ist die Richtige für uns Goldi09111 58 2.445 30-09-2019 14:49
Letzter Beitrag: Animal
  Kaufberatung und meine Zusammenstellung für Reihenhaus Megabum 11 1.602 27-01-2017 09:34
Letzter Beitrag: Megabum
  Abus Terxon XX im Neubau EFH tobe77 9 2.383 25-11-2016 13:44
Letzter Beitrag: evertech
  Alarmanlage Satel-Integra vs. Abus-Terxon mit KNX KNXBavaria 3 1.975 21-11-2016 22:58
Letzter Beitrag: evertech
  Kaufberatung Alarmanlage für Einfamilienhaus Poldi1970 13 3.753 02-07-2016 09:00
Letzter Beitrag: heimtek
  Bewegungsmelder und Fensterkontakt in einem Raum Alexander1966 4 2.414 26-02-2016 12:36
Letzter Beitrag: keinbruch
Rolleyes Abus Terxon brauchbar? Telenot war ursprünglich geplant... Dachs 17 5.090 09-12-2015 11:58
Letzter Beitrag: Alarmservice-Hamburg
  Kaufberatung Funkalarmanlage inkl. Smarthome gringo1 0 1.836 25-10-2015 11:27
Letzter Beitrag: gringo1
  Kaufberatung djplacebo 16 6.931 18-10-2015 01:04
Letzter Beitrag: Ollik



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste