Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Servicetechniker (m/w/d) gesucht
18-05-2020, 14:44
Beitrag: #1
Servicetechniker (m/w/d) gesucht
Wir vermitteln im Auftrag unseres Mandanten mit über 5.000 Beschäftigten folgende Position:

WICHTIG: DEN ARBEITSVERTRAG ERHALTEN SIE VON UNSEREM MANDANTEN

Zur Verstärkung unserer hoch motivierten Serviceteams suchen wir bundesweit vorzugsweise in den Regionen Stuttgart, München, Münster, Frankfurt a.M., Leipzig, Hamburg und Hannover, einen SERVICETECHNIKER (W/M/D)

Das Anfangsgehalt liegt bei 40.000 € / Jahr, zzgl. Firmenwagen, auch zur privaten Nutzung und Diensthandy.

IHRE AUFGABEN:

Selbstständige Durchführung von Service- und Instandhaltungsarbeiten an verschiedenen Anlagetypen (EMA, BMA, ÜMA, ZuKo, Video etc.)
Erstellung der für die Errichtung/Erweiterung der Anlage benötigten technischen Unterlagen (Leitungspläne, An-/Aufschaltungsunterlagen, Pläne/Skizzen vom Objekt und Dokumentation gemäß QM-System)
Programmierung, Inbetriebnahme und Übergabe von Anlagen an Kunden
Kontrolle und Wartung der Anlagen
Erfassung von Kundeninformationen über mögliche Auftragserweiterungen, Kundenwünsche, Mitbewerber und zur Kundenzufriedenheit
Teilnahme am Bereitschaftsdienst

WAS SIE MITBRINGEN:
Sie haben eine elektrotechnische Berufsausbildung absolviert oder einen entsprechenden Werdegang mit Erfahrung in der Sicherheitstechnik.
Sie haben praktische Erfahrung in der Elektro- und Gefahrenmeldeanlagenmontage, dabei besitzen Sie Kenntnisse in mindestens einem Bereich der allgemeinen Sicherheitstechnik (Video-, Einbruchmelde-, Brandmelde-, ELA- oder Zutrittskontrolltechnik).
Sie sind sicher im Umgang mit Kunden und besitzen Kenntnisse der einschlägigen Vorschriften und Richtlinien.
Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. 3

UNSER ANGEBOT:
Sie arbeiten nur in Ihrer jeweiligen Region (Tagespendelbereich)
Persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch regelmäßige Schulungen an unserer Akademie
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen.
Gerne können Sie mich auch vorab in einem Telefonat von Ihrer Person begeistern.

Sie erreichen mich unter Tel. 0211-130655-15.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an den von uns beauftragten Personalberater

Mail: IL@neukranz.net

Neukranz Personalservice GmbH
Herr Ignacio Lopez
Berliner Allee 57
40212 Düsseldorf
Tel. 0211-130655-15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-05-2020, 14:55
Beitrag: #2
RE: Servicetechniker (m/w/d) gesucht
......der schon wieder Angry

siehe dazu auch: https://www.alarmforum.de/showthread.php?tid=16293

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Wenn alle immer nur meckern, dann können wir so etwas wie Corona halt nicht mehr machen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-05-2020, 20:46
Beitrag: #3
RE: Servicetechniker (m/w/d) gesucht
Scheinbar niemand gefunden , für den Lohn und dann noch quer durch die Republik... na richtig toll.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-05-2020, 21:19
Beitrag: #4
RE: Servicetechniker (m/w/d) gesucht
(18-05-2020 20:46)Privateruser schrieb:  Scheinbar niemand gefunden , für den Lohn und dann noch quer durch die Republik... na richtig toll.

kein Wunder, wolltest du bei einem Sklavenhändler arbeiten? Huh Tongue

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Wenn alle immer nur meckern, dann können wir so etwas wie Corona halt nicht mehr machen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-05-2020, 08:08
Beitrag: #5
RE: Servicetechniker (m/w/d) gesucht
was mich immer wieder wundert: warum verdienen diese Leute überhaupt noch Geld. Mir würde es im Traum nicht einfallen, über eine derartige Heuschrecke einen Mitarbeiter zu suchen. Und schon gar nicht in der Sicherheitstechnik. Alle guten Techniker sind unter Dach, haben festes Klientel und funktionierende Fachfirmen. Auch das kolportierte Anfangsgehalt mit den Zusatzleistungen ist nichts aussergewöhnliches.
Es bleibt nur noch die Frage zu klären:
m/w/d: männlich, weiss, deutsch? Achtung !!! Ironie ausHuhLightbulbHuh

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-05-2020, 09:02
Beitrag: #6
RE: Servicetechniker (m/w/d) gesucht
Darf ich insgesammt Fragen warum hier so eine negative Meinung herrscht? Ein Anfangsgehalt von 40.000 €, zzgl. Firmenwagen ist doch für einen jungen Techniker nicht so verkehrt. Weiterhin ist man "nur" in Heimatnähe eingesetzt und reist nicht quer durch die Republik. Bitte die Anzeige genau lesen....
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-05-2020, 09:16
Beitrag: #7
RE: Servicetechniker (m/w/d) gesucht
ich für meinen Teil habe den Beitrag genau gelesen.
Für einen "Jungen Techniker" ist das Anforderungsprofil schon ein rechter Hammer. Das was hier vorausgesetzt wird, ist weit mehr als reine Technikertätigkeit.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-05-2020, 09:51
Beitrag: #8
RE: Servicetechniker (m/w/d) gesucht
(19-05-2020 09:02)Ignacio Lopez schrieb:  Darf ich insgesammt Fragen warum hier so eine negative Meinung herrscht? Ein Anfangsgehalt von 40.000 €, zzgl. Firmenwagen ist doch für einen jungen Techniker nicht so verkehrt. Weiterhin ist man "nur" in Heimatnähe eingesetzt und reist nicht quer durch die Republik. Bitte die Anzeige genau lesen....

Wollen Sie das wirklich genau wissen?
Ihre unter dem Punkt Ihre Aufgaben gestellten Anforderungen, da braucht es einen erfahrenen Techniker. Diese Leute mit der entsprechenden Qualifikation haben alle einen gut bezahlten und sicheren Job. Um da jemanden zum wechseln zu bewegen müssten Sie schon deutlich mehr anbieten Firmenwagen und Handy ist heute in diesem Bereich ganz normal, zudem Rufbereitschaft bei uns in der Firma mit 150,-€/ Woche NETTO vergütet wird, Einsätze werden gesondert bezahlt. Da setzen Sie mal 50.000 - 60.000€ an um Ihr Ziel zu erreichen. Zuzüglich einer attraktiven Wechselprämie.
Im übrigen bin ich der Meinung und glauben Sie mir, damit stehe ich nicht alleine; wenn eine Firma sich nicht einmal die Mühe macht selbst nach Mitarbeitern zu suchen, dann ist das für mich ein klares Zeichen, welche Wertschätzung das Unternehmen den Mitarbeitern gegenüber hat = Null.
The man in the middle ist in dieser Branche flüssig - und zwar überflüssig.

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Wenn alle immer nur meckern, dann können wir so etwas wie Corona halt nicht mehr machen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-05-2020, 10:40
Beitrag: #9
RE: Servicetechniker (m/w/d) gesucht
... ganz allgemein kann man doch festhalten, dass es einen Firmenwagen gibt, wenn man viel auf der Straße ist oder ein entsprechende Ladevolumen benötigt. Ein Firmenhandy gibt es, weil man viel telefoniert oder rund um die Uhr erreichbar sein soll. Wenn von beidem recht viel Zeit in Anspruch genommen wird, ist für die eigentliche Arbeit gar nicht mehr soviel Zeit möglich, wie es manch Arbeitgeber gerne hätte. Undecided

Rufbereitschaft, also nach der eigentlichen Arbeitszeit, dann noch Samstage, Sonn- und Feiertage, ... quasi rund um die Uhr: 24/7/365 Big Grin

Stellt sich noch die Frage, wie man "Region" und "Tagespendelbereich" definiert? Da wäre eine Kilometerangabe wesentlich verständlicher. Und zumindest die Bereitschaft wird gerne mal davon ausgenommen, denn es müssen ja auch Urlauber vertreten werden und nur wenige Arbeitgeber halten hierfür entsprechendes Personal vor.

Ich hatte mal einen Freund, der nach dem Studium - zwar in einer anderen Branche - auch auf ein solch "verlockendes" Angebot reingefallen ist. Eigentlich war er - nach getaner Arbeit - selbst für die schönste Sache Heart der Welt zu müde, brachte mitunter nur noch die Wäsche mal kurz vorbei. Mit der - entsprechend dem Familienstand - ungünstigen Steuerklasse, den Versicherungsbeiträgen, ... , war der Bruttolohn nahezu halbiert.

Rechenbeispiel: 40.000 :2 = 20.000 :12 = 1666

ach, ganz vergessen: Da gab es dann noch einen Passus im Arbeitsvertrag, dass "... mit der übertariflichen Bezahlung auch alle Mehrleistung (sofern diese denn auftreten würde) abgedeckt wäre".

Und für die private Nutzung des Firmenwagens war eigentlich gar keine Zeit mehr Wink

Muss ja nicht so, wie von mir geschildert, sein. Aber so ganz unmöglich ... Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-05-2020, 11:12
Beitrag: #10
RE: Servicetechniker (m/w/d) gesucht
(19-05-2020 10:40)Martina H. schrieb:  ... ganz allgemein kann man doch festhalten, dass es einen Firmenwagen gibt, wenn man viel auf der Straße ist oder ein entsprechende Ladevolumen benötigt.

Mit der - entsprechend dem Familienstand - ungünstigen Steuerklasse, den Versicherungsbeiträgen, ... , war der Bruttolohn nahezu halbiert.

Rechenbeispiel: 40.000 :2 = 20.000 :12 = 1666

Muss ja nicht so, wie von mir geschildert, sein. Aber so ganz unmöglich ... Cool

Von dem "gut ausgestatteten Firmenwagen" lassen sich leider viele blenden und vergessen dabei, dass sie von dem ohnehin nicht gerade üppigen Gehalt auch noch die 1% Regelung abziehen müssen.
Handy in dieser Branche ist unter den Punkt Werkzeug, genauso wie der Laptop einzuordnen. Blush
Mich würde auch mal interessieren, wie die fachliche Weiterentwicklung durch regelmäßige Schulungen an unserer Akademie für die Sicherheitsbranche aussieht..... Big Grin

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Wenn alle immer nur meckern, dann können wir so etwas wie Corona halt nicht mehr machen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-05-2020, 18:46
Beitrag: #11
RE: Servicetechniker (m/w/d) gesucht
Freunde, lasst ihn doch...

Hier tauchen doch immer mal wieder Leute auf, die sich in dem Bereich selbstständig machen wollen - vielleicht überlegt es sich ja jemand von denen und wählt statt dessen lieber den "sicheren" Weg.

Man kann ja von den Konditionen halten was man will (mein Fall wäre es auch nicht) - aber man sollte schon genau lesen worum es da eigentlich geht:

(18-05-2020 14:44)Ignacio Lopez schrieb:  Wir vermitteln im Auftrag unseres Mandanten mit über 5.000 Beschäftigten folgende Position:

WICHTIG: DEN ARBEITSVERTRAG ERHALTEN SIE VON UNSEREM MANDANTEN

und:

(18-05-2020 14:44)Ignacio Lopez schrieb:  Ihre Bewerbung richten Sie bitte an den von uns beauftragten Personalberater

Mail: IL@neukranz.net

Es handelt sich hier also offensichtlich nicht um eine Zeitarbeitsfirma, sondern wahrscheinlich eher um so eine Art "Headhunter" ... ein Fachmann der ordentliches Personal besorgen soll und im Erfolgsfall dann vom Auftraggeber eine Art "Kopfprämie" bekommt.

Der eigentliche Argeitgeber nutzt seine Ressourcen lieber sinnvoll und hat keinen Bock auf tagelange Vorstellungsgespräche, oder er hat es vielleicht schon monatelang probiert und mangels Erfolg einen externen Dienstleister beauftragt - was ist so schlimm daran?

Es gibt Branchen, da ist ein solches Vorgehen absolut üblich. Wir arbeiten gerade für einen sehr großen Konzern - die haben einen Dienstleister mit der Suche und den Vertragsverhandlungen für ihre bundesweiten Standorte beauftragt weil sie keinen Bock darauf haben, Immobilienanzeigen zu durchforsten oder stundenlange Besichtigungen durchzuführen. Da werden Kriterien vorgegeben die dann in zwei oder drei Vorschlägen enden - die werden dann angesehen und "fest" gemacht.

Kann doch gut sein, dass das hier genau so läuft - dann gibt es eine Festanstellung und man ist danach selbst seines Glückes Schmied.

Und sollte der Headhunter so gar keinen Erfolg haben, dann wird man irgendwann die Frage nach dem "warum" stellen ... und dann kommen (auch dank Eurer Mitwirkung) ganz bestimmt die schwachen Konditionen auf den Tisch Wink

@peteralarm: mit der Weiterbildung ist dann also sehr wahrscheinlich die "Akademie" des des Arbeitgebers und nicht die des Dienstleisters gemeint.

@Martina H.: man kann ganz einfach ausrechnen was von den 40000 übrigbleibt: Brutto Netto Rechner für Arbeitgeber ... demnach hätte ein 25-jähriger Arbeitnehmer, der in Hessen lebt und arbeitet, nicht kirchensteuerpflichtig ist, ledig ist und keine Kinder hat (und daher sinnvollerweise Steuerklasse lV), am Monatsende 2147,13 € netto.
Rechnet man jetzt noch die 1% Regelung für z. B. einen Skoda Octavia (25000 € brutto) Firmenwagen dazu, sind das für den Arbeitnehmer auf's Jahr 652,78 € netto weniger. Die private Nutzung kostet monatlich also ziemlich genau 54,39 €.

Das ist jetzt meines Erachtens zwar immer noch kein angemessenes Gehalt, aber doch eine ganze Ecke weg von den von Dir offerierten 1666 € Wink

Ich will das jetzt nicht schön reden, aber gebt dem Herrn Lopez doch wenigstens eine Chance ... wenn er niemanden findet wird zwangsläufig irgendwo nachgebessert werden (müssen).
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-05-2020, 19:15
Beitrag: #12
RE: Servicetechniker (m/w/d) gesucht
Google mal neukranz.net.
Da ist nix mit Headhunter, die operieren anders. Neukranz ist eine Zeitarbeitsfirma.
Vielleicht mit erweitertem Portfolio bei Bestandskunden. Aber nix was vom Hocker reisst. Da muss einer aber sehr unzufrieden mit der aktuellen Stelle sein, wenn er sich auf das Niveau begibt. Normalerweise nehmen doch Bosch und Siemens alles, was sich am Markt anbietet bzw gehen auch teilweise offensiv in die Abwerbung. Da sind dann die Konditionen zumindest marktüblich.

Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. (Goethe)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-05-2020, 19:27
Beitrag: #13
RE: Servicetechniker (m/w/d) gesucht
(19-05-2020 19:15)funkistnichtalles schrieb:  Da ist nix mit Headhunter, die operieren anders. Neukranz ist eine Zeitarbeitsfirma.

Kann ja sein ... aber in diesem speziellen Fall bekommt "der Auserwählte" ja offenbar einen normalen Vertrag bei dem jeweiligen Arbeitgeber und nicht bei Neukranz.

Ich bin auch überhaupt kein Freund von Zeitarbeitsfirmen und die o. a. Konditionen sind auch nicht die allerbesten - aber lasst ihn doch suchen, wir müssen ja da nicht anrufen - dies ist ein (weitestgehend) freies Land und vielleicht findet sich jemand der das Angebot als Sprungbrett nutzen möchte
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19-05-2020, 19:44
Beitrag: #14
RE: Servicetechniker (m/w/d) gesucht
Nun ja, ob das so ein gutes Sprungbrett ist als Neueinsteiger auf dem Gebiet Sicherheitstechnik bei Bosch oder Siemens zu landen wage ich zu bezweifeln. Da wirst du zum Fachdeppen, der ausser den Hauseigenen (haben die noch welche?) Systemen nix anderes kennt und Kreativität ist da schon mal überhaupt nicht gefragt.
Ich kenne einige Mitbewerber auf dem Sektor und die suchen alle fähige Techniker, auch Einsteiger mit elektrotechnischer Basis und dem nötigen Willen sich weiterzubringen sind willkommen. Ist auf jeden Fall der bessere Weg mit verschiedenen Systemen und Fachbereichen arbeiten zu müssen.
Sehe ich nachdem ich mir deren Webseite angeschaut habe auch so, ist eine Zeitarbeitsfirma.
Vielleicht kann sich ja Hr. Lopez hier nochmal zu den angesprochenen Punkten erklären.

Viele Fehler sind RTFM Fehler - Read The Fucking Manual
Wenn alle immer nur meckern, dann können wir so etwas wie Corona halt nicht mehr machen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20-05-2020, 11:01
Beitrag: #15
RE: Servicetechniker (m/w/d) gesucht
@Funkalarmprofi. Zuerst einmal möchte ich mich für Ihren freundlichen Beitrag recht herzlich bedanken. Sie haben mich zumindest nicht in der Luft zerrissen und mich diffamiert. Ja, wir sind ein Personaldienstleister mit dem Schwerpunkt der Zeitarbeit. In diesem Falle treten wir jedoch als Personalberater auf und vermitteln diesen Job in Festeinstellung, direkt bei unserem Kunden. Übrigens, Konzerne nehmen diesen Service gerne in Anspruch. Wir können doch nichts dafür, dass unser Mandant Anfangs nicht mehr als die besagten 40.000 € / Jahr zahlen möchte. Wir geben doch nur weiter was uns gesagt wird. Sorry, dass ich hier wohl einigen auf den Schlips getreten bin und es gewagt habe eine Anzeige in diesem Forum zu platzieren. Aber es ist nunmal mein Job und den versuche ich so gut wie es geht auszuüben. Nach wie vor bin ich der Meinung, dass es kein riesen Gehalt ist, aber trotzdem ganz ok, sofern man nicht über zig Jahre Berufserfahrung verfügt. Aber Anscheinend scheint hier niemand an dem Angebot Interessiert zu sein. Ich wollte hier keine Debatte lostreten, sondern lediglich interessierte Bewerber ansprechen, die es hier wohl nicht gibt..
Es sei noch ergänzend erwähnt, dass der absolute Schwerpunkt im Bereich von Brandmeldeanlagen liegt. Alles andere wäre nice to have.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Servicetechniker (bundeweit) gesucht Ignacio Lopez 7 1.390 20-12-2019 12:58
Letzter Beitrag: peteralarm
  Servicetechniker Raum Leipzig AustAK 0 1.464 27-09-2019 08:33
Letzter Beitrag: AustAK
  Servicetechniker (bundeweit) gesucht Ignacio Lopez 0 1.107 08-07-2019 12:39
Letzter Beitrag: Ignacio Lopez
  Servicetechniker in Essen gesucht Rohden 0 2.061 07-03-2017 15:32
Letzter Beitrag: Rohden
Exclamation Servicetechniker für Mönchengladbach gesucht! Aarcon 0 2.812 14-12-2015 16:35
Letzter Beitrag: Aarcon
  Montage- und Servicetechniker (m/w) in Frankfurt, München, Ludwigshafen,Karlsruhe.... KÖTTER 0 1.958 18-03-2015 11:34
Letzter Beitrag: KÖTTER
  Montage- und Servicetechniker (m/w) in Essen, Düsseldorf und Dortmund KÖTTER 0 1.836 03-03-2015 14:45
Letzter Beitrag: KÖTTER
  Wer sucht Servicetechniker und Monteur im Berlin herbylein 8 3.986 19-06-2014 07:25
Letzter Beitrag: timbaum



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste